Roller oder Supermoto ? ( Beratung )

Markenübergreifende allgemeine Fragen.

Beitragvon anonymous343 » 02.09.2018 19:00

Hallo,
Ich mache gerade meinen AM Führerschein und frage mich was ich denn dann fahren soll...
Einen ,, Normalen " Roller oder eine Supermoto ?
Welche Maschine ?

Ich brauche ein Gefährt das zuverlässig fährt ohne dass man viel dran machen muss, da ich mich mit sowas überhaupt nicht auskenne.
Ich fahre mehrmals in der Woche und auch über einen Berg, daher sollte die Maschine das auch packen.
Sie sollte nach etwas aussehen muss aber nicht der mega Blickfang sein.
Ich darf von der Führerscheinklasse nur bis 45 km h fahren und habe auch nicht vor das zu missachten.

Also hier nochmal im überblick :

Aussehen : Etwas Sportlich ( am besten )
Hubraum : 50ccm
Geschwindigkeit : 45 KmH
Preis : Max. 1500 Euro
Zustand : Gebraucht oder Neu, ist egal
Verwendungszweck : Regelmäßiges fahren, auch übern Berg. Muss zuverlässig sein !

Könnt ihr mir da helfen ? ich kenn mich da echt 0 aus :(

Danke im Vorraus

Gruß
anonymous343
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.09.2018
 

Beitragvon ts1 » 02.09.2018 21:17

Zuverlässig und über'n Berg können beide.
Unterscheiden tun sie sich bei Wetterschutz und Stauraum und Kraftübertragung und Radgrößen/Federweg.
Musst Du jeden Tag fahren, auch im Schmuddelwetter?
Kannst Du Dich auf der Arbeit (etc.) umziehen?
Musst Du Dinge transportieren, die nicht eingesaut werden dürfen (Papier, Notebook)?
Viel Stadtverkehr oder eher die Trans Sahara Highway (4500km ohne Ampel)?
Magst Du gerne putzen (z.B. vom Streusalz) und fetten (z.B. Kette)?
Auf glattem Asphalt oder durch Schlamm, Sand und über Steine?
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 338
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon anonymous343 » 02.09.2018 22:30

Wenn das Wetter wirklich arg schlimm ist gäb es sicher Alternativen ( Bus oder jemand der mich mitm Auto fährt ) also das is das kleinere Problem

Ja umziehen kann ich mich theoretisch

Nein keine wichtigen Dinge zum transportieren und wenn dann passen die in Rucksack

Ich wohne in einer eher ländlichen Gegend also eher die Sahara Highways ;)

Putzen MÖGEN nicht aber würd ich natürlich machen wenns nötig ist ;)

Meistens aufm Asphalt aber kann auch mal vorkommen dass ich auf Wald/Feldwegen fahre
anonymous343
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.09.2018

Beitragvon ts1 » 03.09.2018 09:19

Etwas ist mir noch eingefallen:
Wenn Du mal jemanden mitnehmen willst, ist Supermoto - insbes. 50ccm - wenig geeignet. Deren Sattel ist schon für den Fahrer allein gewöhnungsbedürftig.

Deine Wahl.
Anregungen auf was man bei der Grunzdsatzentscheidung achten kann, hast Du bekommen.
Ach noch was: Die Auswahl bei 50ccm Schaltern ist gering und die Kaufpreise hoch.
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 338
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon anonymous343 » 03.09.2018 14:16

Danke :)
hast du vllt ein, zwei Modelle die du mir in dem Fall empfehlen kannst ?
anonymous343
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.09.2018

Beitragvon ts1 » 03.09.2018 14:49

Motorhispania RYZ SM 50 (siehe unter meine Fahrzeuge) habe ich letztes Jahr für 1500€ gekauft (Vorführer, 1000km).
Spartanisch, aber (bisher) sehr solide.
Beta, Derbi, Husqvarna, KTM kämen evtl. auch noch in Frage. Aber etliche von denen sind nur für Kinder bzw. nur mit groben Stollenreifen.
Sonst gibt es Schaltmopeds eigentlich nur als "Supersport" (z.B. Aprilia) bzw. aus China.

Bei größeren Hubräumen z.B. meine Husqvarna TR650. Dann endlich mit zivilisiertem 4T Einspritzer. Aber halt nicht für FE-Klasse AM.
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 338
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon Chris7701 » 03.09.2018 14:55

Als erstes musst du selbst entscheiden was Du willst.

Supermoto schaut gut aus, manch einer wird kaum glauben dass das ne 50er ist, du bist sportlich unterwegs, Feldwege sind auch kein Problem und mehr Kontrolle über das Fahrzeug hast du auf jeden Fall.

Roller ist eher praktisch. Du wirst nicht schmutzig und hast Stauraum.

Persönlich käme mir aber kein Roller ins Haus, kleine Reifen, wenig Kontrolle da du nicht mit den Beinen arbeiten kannst und abseits der Straße hast du auch keinen Spass.

Such mal bei YouTube Qwerly (Grenzgänger) dann willst Du keinen Roller mehr haben.

Ich würde an deiner Stelle mal nach ner gebrauchten Derbi Senda schauen. Du kannst auch mal nach Generic Trigger oder den Nachfolger suchen

https://www.kawasaki-herzog.de/de/motor ... -8910-2017

Die TR50 One gibt es bereits ab 2.000 €. 500 € über deinem Budget aber 500 € finde ich relativ wenig wenn du dafür ein Neufahrzeug inkl. Gewährleistung mit 0 km auf dem Tacho bekommst.

Den egal ob Roller oder SM. Die Teile werden gerne von Jugendlichen (wie dir :D ) kaputt gebastelt oder wie man früher sagte "frisiert". Außerdem weisst du nicht was die Teile in ihrem Leben schon alles mitmachen mussten. Wobei du für 1.500 schon was ordentliches bekommen solltest.

Gruß
Chris
Chris7701
 
Beiträge: 244
Registriert: 19.09.2016

Beitragvon ts1 » 03.09.2018 15:34

Chris7701 hat geschrieben:Such mal bei YouTube Qwerly (Grenzgänger) dann willst Du keinen Roller mehr haben.
Das sind Spaßfahrten.
Wenn Dein Banker oder Zahnarzt so aussieht, flüchtest Du. Und wenn der Chef Dich so sieht, schmeisst er Dich raus.
Das heisst, man braucht auch immer zusätzliche "anständige" Fahrzeuge für den Alltag.
Ich habe (nebst Pkw für die Frau) 2 Roller und 3 Motorräder. Querly, Rossi, Schuhmacher (und wie sie alle heißen) bestimmt noch mehr.
Wer sich nur 1 Fahrzeug leisten kann, dem empfehle ich eher (4T) Roller.

Und mal ganz ehrlich: eine 50er ist noch keine 650er oder gar 1000er.
Rossi & Co fahren auch keine 50er.
Eine 50er die auf dicke Hose macht, mag zwar im Stand von weit weg toll aussehen, aber sieht mangels Fahrleistungen dann auch schnell lächerlich aus.
Noch dazu der Gestank, der Nebel und die "mäh määh" Geräuschkulisse der üblichen 50ccm 2T....
Ein dicker 4T tritt anders auf.
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 338
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon Chris7701 » 04.09.2018 10:10

Ne 50er kannst du natürlich nicht mit ner 650er oder so vergleichen.

Aber ich finde so ne Beta RR 50 oder Derbi/Aprillia kann sich auch sehen lassen.

Ich finde hier das Video weder besonders gut gemacht noch besonders aussagekräftig:

https://www.youtube.com/watch?v=frEiIX4ci9U

Aber die 50er (als Mofa) wird auch nicht belächelt.

War mit meiner 50er sogar vor 2 Wochen beim Motocross rennen als Zuschauer, gelacht hat da keiner. Und das Zweitakter "mäh mäh" hat durchaus etwas giftiges. Da kann sich manch weich gespülter Viertakter ne Scheibe abschneiden.

Von den Fahrleistungen her bin ich mit meiner Beta RR 50 voll zufrieden, innerorts kann ich mitfahren. Auf Feldwegen fahre ich meist freiwillig nur 40-45 km/h. Das ist völlig ausreichend. Mit 80 und mehr über die Piste brettern muss ich nicht.

Ansonsten würde ich auch mal bei den Enduros schauen. Wenn man die Stollenreifen durch Mischreifen ersetzt ist der Unterschied zur SM nicht mehr so hoch und die Speichenfelgen von Enduros sind noch robuster.

Das ein 4 T Roller als Alltagsfahrzeug tauglicher ist, da bin ich bei dir. Aber nen Kombi ist auch alltagstauglicher als nen Cabrio oder nen Sportwagen und trotzdem haben viele nur ein Cabrio/Sportwagen.

Ne SM/Enduro kann halt mehr als ein Roller. Nach 3 km Feldweg durch Schlaglöcher und anschließend ne Treppe rauf und runter kannst du den Roller wahrscheinlich direkt entsorgen. Ne SM/Enduro ist dafür gebaut und freut sich wenn sie stilgerecht bewegt wird :D

Die Vernünftigen greifen daher eher zum Roller mit 4 T, mit Topcase und Helmfach. Die Unvernünftigen die nicht nur von A nach B wollen sondern auch mal Spass haben möchten greifen zur Enduro/SM.

Gruß
Chris
Chris7701
 
Beiträge: 244
Registriert: 19.09.2016

Beitragvon ingolino » 04.09.2018 13:38

Das du nur 45 fahren darfst stimmt so nicht.
Es gibt noch viele Mopeds mit 50 und 60 km/h zulassung. Da ich selber überzeugter Simsonfan bin ,möchte ich auch nix anderes (schon gar keine 600er 4takter) Allerdings nur mit Elktronikzündung und in Ländlicher Gegend. In der Stadt ist der Roller schon praktischer.
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 307
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Aprilia SR 50 Replika , Simson S51
Postleitzahl: 52538

Beitragvon Chris7701 » 04.09.2018 17:21

Ok - das ist ein Punkt. Wenn man viel stop und go hat, dann würde ich zur Automatik greifen. Oder halt irgendwas mit wenig Gängen. Die 6 mal hoch und 6 mal runter schalten nervt schon etwas. Wobei man durchaus auch vom dritten in den 6 Gang durchschalten kann.
Chris7701
 
Beiträge: 244
Registriert: 19.09.2016

Beitragvon ts1 » 04.09.2018 17:36

Wenn Du von der Stoßstange hinter Dir angeschoben werden willst...
Der AM6 Motor bei meiner Fuffie entwickelt erst ab 7000rpm spürbar Kraft. Typisch 2T.
Bei 50ccm 4T ist die Beschleunigung wahrscheinlich auch nicht besser. Zwar gleichmäßig, aber dann eben gleichmäßig lethargisch.
Bei 650ccm 4T ok. ;) (Meine hat aber nur 5 Gänge.)
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 338
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon Chris7701 » 05.09.2018 11:44

Habe auch den AM6 - wenn Autos normal anfahren kann ich da gut mithalten wenn ich die Gänge halbwegs ausfahre. Wenn man natürlich den 4 und 5 überspringt ist es nicht mehr ganz so flott. Aber schätze mal bis knapp 40 kann ich den dritten hochziehen. Dann in den 6 und dahingleiten geht schon. Ist ja nicht immer einer hinter dir.

Was noch unerwähnt geblieben ist. Nach dem Ausritt nimmt man an den Klamotten, vor allem an der Jacke, den typischen Zweitaktgeruch war.
Chris7701
 
Beiträge: 244
Registriert: 19.09.2016

Beitragvon ingolino » 05.09.2018 13:26

Zur Not ne Pulle 4711 in den tank kippen.
Das sollte helfen :mrgreen:
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 307
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Aprilia SR 50 Replika , Simson S51
Postleitzahl: 52538

Beitragvon Mucked53 » 17.09.2018 10:33

nur mit groben Stollenreifen.
Sonst gibt es Schaltmopeds eigentlich nur als "Supersport" (z.B. Aprilia) bzw. aus China.
Mucked53
 
Beiträge: 18
Registriert: 25.07.2018
Postleitzahl: 10511
 

Zurück zu Allgemeines

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste