Florett Super TS Sportluftfilter

Beitragvon Olsen » 05.06.2020 10:13

Hallo, ich würde gerne bei meiner Florett Super 5 TS den originalen Luftfilter gegen einen Rennluftfilter tauschen. Ich habe mit dem originalen Gummiteil nur Ärger, der Siebeinsatz hält innen nicht und kippt um, Schelle außen rum taugt nichts weil die Form des Gummidings nicht exakt rund ist. Wenn ich jetzt einen Rennluftfilter aussuche der unter die Seitenverkleidung passt, ist der Anschluß zum Vergaser viel zu klein. Der 17er Bing hat ja auf der Luftfilterseite 65mm Durchmesser. Also müsste ein Adapter von 65 auf den Durchmesser des Luftfilters her, aber ich finde einfach keinen. Weiß jemand wie man das Problem lösen kann ?

Danke schonmal und liebe Grüße

Timo
Olsen
 
Beiträge: 48
Bilder: 2
Registriert: 18.08.2016
Fahrzeug(e): Florett Super TS
Postleitzahl: 66564
 

Beitragvon kotte » 05.06.2020 10:30

Das Sieb im Gummi weglassen, und die Hauptdüse anpassen. eigendlich kein Problem. Mit nem Sportluftfilter wird Sie sonst unötig laut und die Düse musst du auch anpassen.
Gruß Kotte

---- Wer später bremst, ist länger schnell ----
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 615
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon Olsen » 05.06.2020 10:31

Und um Staub oder Dreck der angesaugt wird muss ich mir keine Gedanken machen ?
Olsen
 
Beiträge: 48
Bilder: 2
Registriert: 18.08.2016
Fahrzeug(e): Florett Super TS
Postleitzahl: 66564

Beitragvon NiKlaus » 05.06.2020 10:39

Ich würde mir die Vorkammer neu kaufen, evtl. auch das orignale Bing-Filtersieb (die Nachbauten sind zu dicht, Motor läuft dann mit wenig Leistung zu fett).
Normalerweise hält das Sieb in der Vorkammer, bei mir sogar ohne Schelle. Da verrutscht nichts.
Ohne Siebeinsatz würde ich persönlich nicht fahren, auch wenn das an sich als Luftfilter schon ziemlich grob ist, durch die ölige Oberfläche bleibt da doch einiges an Schmutz hängen, sieht man ja beim auswaschen.
Brauchbare Teile sollte es hier geben:
https://www.kreidlerparts.com/parts/sea ... =vorkammer
Gruß
NiKlaus ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Benutzeravatar
NiKlaus
 
Beiträge: 345
Registriert: 08.06.2018
Fahrzeug(e): DKW RT 125 ('54), DKW RT 139 ('69), Zündapp R50 ('78), Kreidler Eiertank ('65), Honda CB 200 ('76)
Postleitzahl: 54290

Beitragvon kotte » 05.06.2020 15:57

Fahre seit 25 Jahren ohne Sieb. Der Luftweg ist bei der Kreidler durch den Rahmen, dann den Gummi und dann gehts erst in den Vergaser. Die Gassäule geht bei dem Schlitzgesteuertem Motor bis in den Rahmen zurück, wesswegen das auch immer sxhön ölig ist. Da brauchst du dir keine Gedanken zu machen, das da noch was angesaugt wird, was du nicht im Motor haben willst.
Gruß Kotte

---- Wer später bremst, ist länger schnell ----
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 615
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon visiteur » 05.06.2020 20:41

kotte hat geschrieben:Fahre seit 25 Jahren ohne Sieb. Der Luftweg ist bei der Kreidler durch den Rahmen, dann den Gummi und dann gehts erst in den Vergaser. Die Gassäule geht bei dem Schlitzgesteuertem Motor bis in den Rahmen zurück, wesswegen das auch immer sxhön ölig ist. Da brauchst du dir keine Gedanken zu machen, das da noch was angesaugt wird, was du nicht im Motor haben willst.


Hallo kotte,
interessantes Thema, bin jetzt auch ein wenig erstaunt, das Du seit 25 Jahren ohne Sieb im Luftfilter fährst! Jedoch habe ich des Öfteren bei den vielen Kreidler Mokicks schon die Erfahrung gemacht, das wenn man den Luftfilter sprich Luftfilterkasten weg baut, plötzlich der Motor richtig gut Gas an nimmt und sofort auf Touren kommt. Mit eingebauten Luftfilter kommt der Motor nur zögerlich trotz unterschiedlichen Düsen Größen auf die gewünschte Drehzahl. Fakt ist meiner Meinung nach, das der Vergaser zu wenig Luftzufuhr bekommt. Die heutigen Nachbau Luftfilter taugen wohl nichts.
Gruß visiteur
Benutzeravatar
visiteur
 
Beiträge: 7
Registriert: 01.05.2020
Plz/Ort: 41460 Rhein-Kreis-Neuss
Fahrzeug(e): Kreidler Florett K54-OM
Postleitzahl: 41460

Beitragvon Olsen » 06.06.2020 07:23

visiteur hat geschrieben:Jedoch habe ich des Öfteren bei den vielen Kreidler Mokicks schon die Erfahrung gemacht, das wenn man den Luftfilter sprich Luftfilterkasten weg baut, plötzlich der Motor richtig gut Gas an nimmt und sofort auf Touren kommt. Mit eingebauten Luftfilter kommt der Motor nur zögerlich trotz unterschiedlichen Düsen Größen auf die gewünschte Drehzahl. Fakt ist meiner Meinung nach, das der Vergaser zu wenig Luftzufuhr bekommt. Die heutigen Nachbau Luftfilter taugen wohl nichts.
Gruß visiteur


Du meinst wahrscheinlich dass du den runden Filtereinsatz aus dem Luftfilterkasten (Ansauggeräuschdämpfer) weglässt, oder ? So wie von kotte schon beschrieben. Komplett ohne den Kastenrumfahren während der Vergaser sich durch die 65mm Öffnung röhrend den Dreck reinschnorchelt und dabei gleichzeitig alles um sich herum mit Gemisch verölt kann man ja unmöglich fahren. Oder hattest du einen Sportluftfilter montiert ?
Olsen
 
Beiträge: 48
Bilder: 2
Registriert: 18.08.2016
Fahrzeug(e): Florett Super TS
Postleitzahl: 66564

Beitragvon visiteur » 06.06.2020 17:54

Richtig, der runde Filtereinsatz ist gemeint. Der komplette Luftfilterkasten wurde nur zu Testzwecken abgebaut. Dann läuft auf einmal alles Top und der Motor nimmt sofort Gas an, so wie es sein soll. Vielleicht noch als kleine Anmerkung: Mittlerweile ist der runde Filtereinsatz komplett raus, Luftfilterkasten natürlich verbaut, jedoch am Rahmeneingang mit einem Stück Nylonstrumpf abgedichtet.
Benutzeravatar
visiteur
 
Beiträge: 7
Registriert: 01.05.2020
Plz/Ort: 41460 Rhein-Kreis-Neuss
Fahrzeug(e): Kreidler Florett K54-OM
Postleitzahl: 41460

Beitragvon Olsen » 07.06.2020 09:42

Vielen Dank für deine Erklärung. Den Gedanken mit einem Strumpf hatte ich auch schon. Ich habe vorgestern nochmal Hand angelegt und die Zündung (Kokusan) ein wenig anders justiert. Zusätzlich den originalen Filtereinsatz wieder eingebaut, vorher war ein doppelt so dicker von einem Kumpel drin. Der hat zwar top im Kasten gesessen aber vermutlich auch fast nichts mehr durchgelassen. Als Düse ist statt 78 eine 80er drin, das Einzige was ich gerade da hatte. Und gestern habe ich noch einen Tuningauspuff in originaler Optik vom Mopshop bekommen und drangeschraubt. Der Unterschied ist absolut gravierend, nachdem der Anzug beim Anfahren immer so lasch war dass man mit den Füßen fast nachhelfen wollte, geht sie jetzt fast an der glatten Wand hoch. Der Anzug ist ein Traum und auf meinen bevorzugten Strecken spürt man einen großen Unterschied. Während ich vorher bergauf beispielsweise einen Gang runterschalten musste hat sie jetzt vielmehr Zug und das Schalten entfällt. Habe ich eben beim Bäcker schön gemerkt - geht auf dem Rückweg leicht bergauf und ich musste nach ein paar hundert Metern in den 3. schalten. Heute im 4. und sie drehte immer noch weiter dass es fast zum 5. gereicht hätte. Einziges Manko ist dass sie bergab bei Vollgas bei ca. 82 laut Tacho zumacht als wäre ein Begrenzer drin. Das muss ich jetzt noch knacken. Frage ist ob es von der Zündeinstellung her kommt, der Auspuff vielleicht zu wenig Rückstau hat oder der Vergaser der Grund ist. Immer blöd, wenn man 3 Dinge auf einmal ändert... sollte es die Zündung sein, werde ich es dennoch so lassen fürs Erste, der geile Anzug ist mir wichtiger als wie ein vergifteter Affe bergab zu rasen und vielleicht noch 5 Sachen mehr zu packen. Mehr ist bei meinem Luftwiderstand eh nicht zu holen :mrgreen: Wenn ich dafür beim Beschleunigen genug Dampf habe und am Berg nicht abkacke soll es mir recht sein. Muss mir nachher mal noch die Kerze anschauen aber die sollte gut aussehen, so wie das Moped eben gelaufen ist.
Olsen
 
Beiträge: 48
Bilder: 2
Registriert: 18.08.2016
Fahrzeug(e): Florett Super TS
Postleitzahl: 66564

Beitragvon visiteur » 07.06.2020 17:52

Hallo Olsen, das ist doch mal ein Top Erfolg. Wie heißt es so schön " Probieren geht über Studieren " Diese Erfahrung habe ich auch schon des Öfteren machen müssen. Ich habe auch lange experimentiert. Manchmal soviel verändert, das ich am Schluss nicht mehr wusste, was ich alles probiert hatte. So einen Sportluftfilter hatte ich auch mal montiert, hat aber auch nicht das gewünschte Ergebnis gebracht gebracht! ( siehe Foto ) Gruß visiteur
https://www.directupload.net/file/d/584 ... cv_jpg.htm

-- 07.06.2020 21:21 --

[quote="visiteur"]Hallo Olsen, das ist doch mal ein Top Erfolg. Wie heißt es so schön " Probieren geht über Studieren " Diese Erfahrung habe ich auch schon des Öfteren machen müssen. Ich habe auch lange experimentiert. Manchmal soviel verändert, das ich am Schluss nicht mehr wusste, was ich alles probiert hatte. So einen Sportluftfilter hatte ich auch mal montiert, hat aber auch nicht das gewünschte Ergebnis gebracht gebracht! ( siehe Foto ) Gruß visiteur


https://abload.de/img/sam_5462g7khy.jpg

-- 07.06.2020 21:25 --

Hoffe jetzt klappt es mit dem Foto ?
Bild
Benutzeravatar
visiteur
 
Beiträge: 7
Registriert: 01.05.2020
Plz/Ort: 41460 Rhein-Kreis-Neuss
Fahrzeug(e): Kreidler Florett K54-OM
Postleitzahl: 41460

Beitragvon Olsen » 09.06.2020 15:12

NiKlaus hat geschrieben:Ich würde mir die Vorkammer neu kaufen, evtl. auch das orignale Bing-Filtersieb (die Nachbauten sind zu dicht, Motor läuft dann mit wenig Leistung zu fett).
Normalerweise hält das Sieb in der Vorkammer, bei mir sogar ohne Schelle. Da verrutscht nichts.
Ohne Siebeinsatz würde ich persönlich nicht fahren, auch wenn das an sich als Luftfilter schon ziemlich grob ist, durch die ölige Oberfläche bleibt da doch einiges an Schmutz hängen, sieht man ja beim auswaschen.
Brauchbare Teile sollte es hier geben:
https://www.kreidlerparts.com/parts/sea ... =vorkammer


Hi Niklaus

Ich habe die Teile heute bekommen und bin deiner Empfehlung gefolgt bei kreidlerparts zu bestellen. Jetzt weiß ich was du meinst und wieso das Sieb bei dir hält. Ich habe vorher zweimal die Kammer gekauft, einmal bei einem alten Kreidlerschrauber im Pfälzer Hinterland und einmal bei einem mir wärmstens empfohlenen renommierten deutschen Teilehändler. Beide Male labbriger Schrott im Gegensatz zu dem heute gelieferten, richtig stabilen festen Gehäuse. Vor genau einem Jahr hatte ich nahezu alle Verschleißteile für die Instandsetzung bei dem Onlinehändler gekauft - restlos alle Plastik - und Gummiteile sind in 12 Monaten spröde und unbrauchbar geworden. Und ich dachte noch die Qualität ist dort besser als bei den ganzen Ebayshops. Selbst das Spanngummi für den Gepäckträger ist nach einem Jahr unbrauchbar, Kickstarter - und Schalthebelgummi, Gummi vom Gebläsegitter, die Keder...alles der letzte Schrott für teures Geld. Danke nochmal für den Tipp !
Olsen
 
Beiträge: 48
Bilder: 2
Registriert: 18.08.2016
Fahrzeug(e): Florett Super TS
Postleitzahl: 66564

Beitragvon NiKlaus » 09.06.2020 18:39

Gerne,
dennoch hab ich auch (bei diversen Marken, leider) feststellen müssen, das die Gummiteile nichts taugen. Sämtliche Denfeld-Spanngurte waren bei mir auch nach einem Jahr fratze, ebenso Faltenbälge an der 125er DKW und richtig teure Gummigriffe. Wie gesagt, Kreidlerparts halte ich für eine der besseren Quellen.
Hat der "renommierte deutsche Teilhändler" eine GARAGE ?
Generell sind es nicht immer die Händler, die Schuld haben. Es wird einfach viel Schrott produziert, Gummiteile verspröden im Zeitraffertempo, simple Teile haben falsche Abmessungen oder Lochbilder, Chrom wird nach 2 Jahren rostig, Weißwandreifen vergilben über Winter in der dunklen Garage.
Ich habe mit den Mopeds wesentlich mehr Ärger in dieser Richtung als mit den alten Karren.
Also, viel Glück.
Gruß
NiKlaus ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Benutzeravatar
NiKlaus
 
Beiträge: 345
Registriert: 08.06.2018
Fahrzeug(e): DKW RT 125 ('54), DKW RT 139 ('69), Zündapp R50 ('78), Kreidler Eiertank ('65), Honda CB 200 ('76)
Postleitzahl: 54290

Beitragvon Olsen » 09.06.2020 18:50

Nein, nicht bei der Garge sondern noch renimmierter...
Es liegt an den schwachsinnigen EU Verordnungen zum Thema Weichmacher. Sehe ich in der Firma bei Kunstoffteilen auch.
Olsen
 
Beiträge: 48
Bilder: 2
Registriert: 18.08.2016
Fahrzeug(e): Florett Super TS
Postleitzahl: 66564

Beitragvon Olsen » 10.06.2020 10:14

Du lieber Himmel...ohne Brille auf dem Handy antworten muss ich auch mal langsam abgewöhnen :lol:
Olsen
 
Beiträge: 48
Bilder: 2
Registriert: 18.08.2016
Fahrzeug(e): Florett Super TS
Postleitzahl: 66564
 

Zurück zu Kreidler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum