Kreidler Florett K53 dreht warm im stand ohne gas hoch

Beitragvon Kandu2001 » 25.04.2020 17:09

Hallo zusammen ich habe mir vor ein paar Wochen eine Kreidler Florett k53 BJ 1960 (3 Gang Handschaltung) gekauft und nun habe ich ein Problem.
Wenn sie warm ist und ich dann sehen bleibe und in neutral schalte, dreht sie ohne gas zugeben hoch und dreht auch von alleine nicht mehr runter.
Es passiert auch, dass wenn ich gas im stand gebe sie dann erst extrem langsam wieder runterdreht, wenn sie warm ist.
ich habe jetzt schon 2 mal den Vergaser gereinigt. Den Gaszug und Gasgriff neu gemacht doch es hat sich nichts dran verändert.
Ich wollte mir auch einfach einen neuen Vergaser kaufen doch Den Bing 1/10/53 der momentan verbaut ist, finde ich nirgendwo im Internet. Und im Internet habe ich auch keinen Vergaser gefunden für die Kreidler Florett der Einen Innendurchmesser von 19mm für den Ansaugstutzen hat.
Nun weiß ich nicht mehr weiter, freue ich über jede hilfe.
Kandu2001
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.04.2020
Fahrzeug(e): kreidler
 

Beitragvon M.W » 26.04.2020 15:48

Servus,
eventuell zieht sie ja irgend wo her Falschluft, was sie so hoch drehen lässt(Luftfilter, Ansaugstutzen oder Simmerring). Und wegen dem Vergaser kannst ja mal in der Explosionszeichnung von der Kreidler schauen, welcher überhaupt original da drauf verbaut ist.
Hoffe ich konnte dir halbwegs weiter helfen!

Hier der link: https://www.kreidlerdienst.de/de/ersatzteile/index.html

MfG.
Maxi
M.W
 
Beiträge: 15
Registriert: 19.07.2019
Fahrzeug(e): Kreidler Flory MF22 / -MF2; NSU Quickly L

Beitragvon ingolino » 26.04.2020 19:42

Du kannst ja mal den Ansaugstutzen an den Verbindungen zum Zylinder/Vergaser und den Zylinderfuss mit Bremsenreiniger absprühen wenn das Moped warm ist. Wenn se sich verschluckt dann hast du eine Undichtigkeit gefunden.
Aber wahrscheinlicher sind da vermutlich die Simmerringe welche die Kurbelwelle abdichten
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 790
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Aprilia SR 50 Replika , Simson S51, Yamaha RD 80 LC2
Postleitzahl: 52538

Beitragvon kotte » 27.04.2020 08:59

Ich gehe mal davon aus, das der Vergaser auch Bj. 60 ist. Dann schau dir mal den Gaschieber genauer an, der sollte noch saugend rein gehen und keine groben Riefen oder Schleifspuren haben.
Vergaser kann man übrigends Instand setzen. Google mal DKW Greiner.
Gruß Kotte

---- Wer später bremst, ist länger schnell ----
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 615
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon K54/32 » 30.05.2020 11:46

Auspuff frei? Beide zylinderanschlüsse zu 100% dicht?
Vergaser schliesst richtig???
Wenn ich lese, dass der zug erneuert wurde, gehen bei mir die alarmglocken an. Da gibts so viel megascheiss auf dem nachbaumarkt in vorkonfektioniert. Hatte nach nem wechsel auch tierische probleme. Der zug hatte die falsche länge und öffnete den vergaser nur halb. Evtl is bei dir andersrum? Zu kurzer zug? Schon mal in den vergaser geschaut, wie die stellung ist, wenn der zug eingehängt ist? Sollte in dem fall dann aber auch beschissen anspringen.
Schau dann mal, ob du den zylinderkopf fest drauf hast...
Wenns das nicht is, überprüf die sachen oben.
Luftzufuhr vor dem vergaser sollte es nicht sein, da es nix mit temperaturen zu tun hat.
K54/32
 
Beiträge: 27
Registriert: 25.06.2018
Fahrzeug(e): Kreidler Florett 3 gang gebläse fussschaltung
Postleitzahl: 30459
 

Zurück zu Kreidler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum