Seite 1 von 2

Hercules Supra 4, Allgemeine Infos, Verschleißteile

BeitragVerfasst: 09.07.2012 23:42
von vespa1993
Nabend zusammen,

gerade hat mir ein Kumpel ne Hercules Supra 4 gebracht zum richten.
Eigentlich geiles Teil....
Das Teil war des letzte mal 1998 angemeldet und lief vermutlich das letzte mal vor 12 Jahren.
Schlauerweise hat er den Motor ausgebaut, bevor er den Zündfunke kontrolliert hat und den Spritfluss....
Der Motor war eh fest, hat sich aber mit WD 40 gelöst. Den rost im Zylinder hab ich mit 1000 Schmirgel und WD quer zur Laufbahn vorsichtig weggeschliffen...

Soweit so gut.

Es handelt sich um ein Sachs Motor, 50/4EKF, Baujahr 1979

Im Kurbelgehäuse ist auch Rost und der Motor verliert Getriebeöl, vermutlich am Kicker, hab ich aber nicht genau gesehn, da alles voller Öl war, das hab ich erstmal abgelassen.

Mittlerweile stellt sich allerdings die Frage nach dem Sinn, es gibt ja gar nix mehr dafür.

ich selbst fahre Vespa (PK XL), hatte den Motor schon mehrmals offen, u.a. für 130er umbau. Dafür gibt es ja alles...

Woher bekomme ich Verschleißteile, um Motor Spalten komme ich wohl nicht mehr rum...
An welchen Teilen könnte das Projekt ins Stocken geraten?

Gibts noch alle Verschleißteile???

Gruß

Re: Hercules Supra 4, Allgemeine Infos, Verschleißteile

BeitragVerfasst: 10.07.2012 09:16
von cluberer2003
Für die Supra 4 passen auch verschiedene Mofateile der Prima-Modelle. Gabelteile, Beleuchtung, Tachoantrieb, Bremsen, usw.

Schwierig wirds beim Motor. KW zum Beispiel. Zylinder und Kolben passen von den 501er Motoren, sprich MK 1, MK 2, Sportbike.

Dichtungssatz für den Motor gibts bei http://www.mopedparts.de

Lima ist Motoplat, allerdings linksdrehend. Zündspule passt von allen 6 oder 12 Volt Ultras, RL, Supra 4 GP, Ultra 80, RX 9, XE 9, usw.

Griffarmaturen von den Mofas, bzw. MK 1 (Magura)

Schwierig wirds bei Simmerringen und Lagern Motor.

Wenn du basteln bzw. schrauben willst, gehe es an. Ersatzteile könnte ich dir weiterhelfen, hab alles da.

Wenn du genau so ein Moped suchst, würde ich mir eine fahrbereite aus EBAY für nicht über 400 - 500 Euro holen. Kommt im Endeffekt billiger.


Gruß Holger

Re: Hercules Supra 4, Allgemeine Infos, Verschleißteile

BeitragVerfasst: 10.07.2012 10:58
von vespa1993
hi,
danke für die fixe antwort.
schrauben will ich schon, bzw das teil gehört nicht mir, ich bekomm dann ein paar € zum richten.
warum wird es mit lagern und simmerringen schwierig?
sind doch normteile? Da das moped 12000km drauf hat und ewig stand hätte ich die gerne neu und wer macht schon nen motor neu auf und dichtet nur neu?
wie siehts aus mit kupplungsbeläge? macht man ja auch gleich mit. kolbenringe bräuchte ich auch. das zylinderkit war zu retten.
was macht man bei solchen motoren noch neu? mit welchem finanziellen aufwand ist zu rechnen?

gruß

Re: Hercules Supra 4, Allgemeine Infos, Verschleißteile

BeitragVerfasst: 10.07.2012 16:54
von cluberer2003
Guck mal http://home.arcor.de/s125rep/parts504/frame001.htm

Leider sind da nicht alle Lager als Rillenkugellager ausgeführt. Lose Zylinderrollen, Außenringe, usw. Muss man alles schön in Fett einlegen und verbauen, ziemlich mühselig. Wellendichtringe: Sonderausführungen, z. B. 14,75 x 31,5 x 3,5 mm, geile Maße - oder? Kriegst du nicht an jeder Ecke. Da lob ich mir die 501er bzw. 50 S/80er Motoren. Kurbelwellenzapfen unten prüfen, ob der Rost angesetzt hat. Ferner nat. KW auf Höhenspiel im Pleuel, KW-Stümpfe müssen im Bereich der WEDIS rostfrei sein, Keilnut in Ordnung. Kolbenringe kannst du vom Mofa nehmen, 38x2 (jedoch nur, wenn noch das erste Einbaumaß von 38 mm vorhanden ist, sinds Übergrößen wie 38,3... 38,6...38,9 mm wirds wieder schwierig. Kolbenringe bekommt man in diesen Größen sehr schwer.

Übrigens: Vergiß es, einen Teilemotor bzw. Rumpfmotor bei EBAY zu ersteigern. Der Typ EKF geht immer nach Schweden oder Portugal, nicht unter 300 bis 500 Euro komplett. Selbst für den Schaltautomat plus linker Zwischendeckel werden oft über 100,- Euro geboten und gezahlt. Wenn dann nur mit Glück, die Schweden greifen hier immer zu.

Die Supra 4 macht mir persönlich überhaupt keinen Spaß zu fahren. Habe selbst noch zwei komplette. Ist irgendwie langweilig. MK-Modelle oder auch Mopeds, wie MP 2 oder MP 4 machen mir da deutlich mehr Spaß. Komisch, ist aber so. Meine vielleicht subjektive Meinung.

Schwachstellen: Mofa-Rahmen, Fußrastenanlage (wackelig, windig). Der Rest ist o. k. Positiv: Ausstattung: Cockpit mit DZM, 4 Gang Getriebe, Motoplat (wartungsfrei).

Gruß Holger

Re: Hercules Supra 4, Allgemeine Infos, Verschleißteile

BeitragVerfasst: 10.07.2012 17:07
von vespa1993
Hi,

das klingt ja nicht wirklich gut...
Das Teil sollte nur billig auf die Straße, bei meiner Vespa hat nach 12 Jahren nur neuer Sprit geholfen.
Also wenn ich jetzt anfange den Motor zu spalten, kann es sein, dass ich nichtmal mehr alle Teile bekomme!?
Die Kurbelwelle hat Rost angesetzt, dreht aber.
Das Ding stand 14 Jahre auf einem Aussiedlerhof und hat vor sich hingegammelt.

Wenn ich es richtig gesehen habe, läuft beim Kicker Öl raus.

Den Kupplungsdeckel hab ich mal abgemacht, sieht alles gut aus, außer ein bisschen dreck...

Motoren würde ich ehrlich gesagt nie in der Bucht kaufen.
Das Teil gehört nicht mir, ich sollte es nur zum laufen bringen um paar € zu verdienen.

-- 10.07.2012 17:16 --

Hier die Bilder dazu :cry:

Re: Hercules Supra 4, Allgemeine Infos, Verschleißteile

BeitragVerfasst: 10.07.2012 22:02
von cluberer2003
Hm, so schlecht sieht der Motor ja gar nicht aus. Ich würde mal prüfen, ob die KW-Lager i. O. sind, außenrum neue Dichtungen und dann versuchen ob er läuft. Nat. neue Ringe, bzw. Zylindergarnitur sollte schon ok sein.

Gruß Holger

Re: Hercules Supra 4, Allgemeine Infos, Verschleißteile

BeitragVerfasst: 10.07.2012 22:53
von vespa1993
meinst du wirklich? dreht frei, kurbelwellenlager machen einen guten eindruck.
Ich setz morgen dat ding mal zusammen. kann ich zum testen mal ohne getriebeöl laufen lassen?
nur ganz kurz? nur ob sie anspringt... die vespa steckt das weg ;)
zylinder braucht neue ringe, die hatten schon bissel vorbei geblasen. kreuzschliff in der laufbahn ist erkennbar.

kann ich den motor ohne hinterrad einhängen zum testen oder muss ich alles wieder zusammenbauen wegen der kette? sonst müsste man ja immer alles dran und abbaun...

ansonsten brauch ich noch bissel getriebeöl, wat kommt da rein? SAE 80 vermut ich? hab nur 30er da für meine vespa, geht das auch? oder 10w40? :D

Re: Hercules Supra 4, Allgemeine Infos, Verschleißteile

BeitragVerfasst: 10.07.2012 23:17
von cluberer2003
Ohne Getriebeöl für kurze Zeit: Kein Problem.

Kette brauchst du nicht, nur in den Rahmen einhängen.
Getriebeöl: SAE 80 mineralisch, am besten niedrig legiert; GL 2 oder 3. Bloß kein GL 5

Gib ein paar Spritzer WD 40 ins Kurbelgehäuse und dreh den Motor vorher paarmal leer durch.

Gruß Holger

Re: Hercules Supra 4, Allgemeine Infos, Verschleißteile

BeitragVerfasst: 10.07.2012 23:29
von vespa1993
alles klar,

das Kurbelgehäuse hab ich schon in wd 40 gebadet.
alles klar, danke für deine hilfe bisher.
ich hoffe, ich kann morgen bescheid geben, ob sie läuft.
ich muss hier nämlich noch meine vespa abstimmen, die hab ich heute abgeblitzt und muss sie mit dem dello 24 abdüsen...

gruß

Re: Hercules Supra 4, Allgemeine Infos, Verschleißteile

BeitragVerfasst: 12.07.2012 15:37
von vespa1993
So, heute habe ich mal den Zylinder wieder aufgesetzt und bevor ich den Kopf drauf geschraubt habe, vorsichtig den kicker paar mal durchgedreht.
Natürlich schön mit ein bisschen 2 Takt Öl. Hat auch ganz gut geklappt.
Die Kurbelwelle macht leichte Schleifgeräusche, vermutlich vom Rost.
Nach 4,5 mal durchdrehen war der kicker fest.
Ich haben den Motor nur von Hand durchgedreht mit viel Gefühl.
Also hab ich den Zylinder abgezogen und nachgeguckt. Kurbelwelle ist nach wie vor frei beweglich, nur der kicker dreht die welle nicht mehr durch.
Was ist hier verrutscht?
Das Teil regt mich jetzt schon auf...

Re: Hercules Supra 4, Allgemeine Infos, Verschleißteile

BeitragVerfasst: 12.07.2012 15:45
von cluberer2003
Oft zwickt sich der Kickstarter in der Buchse linker Seitendeckel mangels Schmierung. Entweder Deckel mal runter oder die Buchse von außen mit WD 40 einsprühen und gängig machen. Vielleicht liegts ja nur daran.

Gruß Holger

Re: Hercules Supra 4, Allgemeine Infos, Verschleißteile

BeitragVerfasst: 12.07.2012 16:22
von The Stig
Die Supra 4 ist halt selten. Sieht man nicht an jeder Ecke. Deswegen auch Interessant die am Leben zu halten.
Da würde doch sogar ein anderer Motor rein passen, oder?

Re: Hercules Supra 4, Allgemeine Infos, Verschleißteile

BeitragVerfasst: 12.07.2012 16:50
von cluberer2003
Ja, aber nur zwei- oder Dreigang Mofa- bzw. Mopedmotoren der alten Sachs 50-Reihe Oder die LKH-Motoren, das ginge auch. Interessant ist, dass man den EKF mit Sprintzylinder bestücken kann. Das Ding hat dann satte 5,8 PS. Hub, Bohrung, usw. alles gleich. Dann müsste man aber verstärkte Druckfedern für die Kupplung verbauen.

Gruß Holger

Re: Hercules Supra 4, Allgemeine Infos, Verschleißteile

BeitragVerfasst: 12.07.2012 17:21
von vespa1993
Das Problem ist folgendes:
Für mich würde ich das sofort machen, lieber stell ich mich Wochenlang in die Garage als dass ich was neues aus Plastik kauf.
Das Teil ist aber nicht mir und der Besitzer wird da wohl keine 300€ reinstecken.
Ich zerlege auch keinen Motor, bei dem ich nicht weiß, ob ich überhaupt alles wieder an Ersatzteilen bekomme.

Was würde denn ein Alternativmotor kosten?
Wichtig ist die Ersatzteilversorgung.

Kann mir jemand ne grobe Übersicht an kosten machen?
Motor sollte ja gemacht werden, muss eh auf, da undicht und Lager nicht wechseln wenn der Motor offen is, halte ich für Pfusch.
-Lager
-Simmerringe
-oder evtl. nen Motor, da muss ich aber noch Rücksprache halten wegen dem Budget
-Züge, alle
-Tank entrosten, der ist so Dicht, dass am Benzinhahn NIX mehr rausläuft
-Bremsen würde ich auch machen
-plus das was man nicht Erwartet oder vergisst...

Wäre echt klasse, wenn man das grob überschlagen könnte.

Gruß

Re: Hercules Supra 4, Allgemeine Infos, Verschleißteile

BeitragVerfasst: 12.07.2012 17:36
von The Stig
Besorge einen anderen Tank.