Kx5 Drehzahl

Beitragvon Macks » 07.11.2010 19:06

Hallo Leute :)

Ich hab eine Hercules Kx5 geschenkt bekommen, da ich meinen Führerschein B17 endlich habe. Die Kx5 ist in einem Topzustand und fährt original 55 :)
Aber ich finde so auf der Graden könnte sie manchmal noch so 5-8 Km/h mehr :D

Die Drehzahl hört original bei 7000 rpm auf..
Hat jemand einen Tipp wie ich die Drezahl erhöhen kann ohne das ich mir irgendwelche Teile kaufe oder anbaue??

Würd mich über kleine Tipps freuen :)

Gruß Macks
Macks
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.11.2010
Fahrzeug(e): Hercules Prima 5s, Hercules Kx5, Piaggio 125
 

Beitragvon Macks » 11.11.2010 19:46

Schade das keiner was weiß :-(
Macks
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.11.2010
Fahrzeug(e): Hercules Prima 5s, Hercules Kx5, Piaggio 125

Beitragvon mäxla-KX5 » 30.12.2010 15:22

ich würds mla mit ner etwas größeren hauptdüse probieren so ca 80 oder 82
dann kanns aber sein dasse zu wenig luft krigt, => luftfilterkasten zwei drei kliene löcher reinbohen
Gruß Mäxla
Benutzeravatar
mäxla-KX5
 
Beiträge: 39
Bilder: 1
Registriert: 11.07.2010
Plz/Ort: 95176 Konradsreuth
Fahrzeug(e): Hercules KX 5 , Hercules Prima 5s
Postleitzahl: 95176

Beitragvon Arctic Wolf » 30.12.2010 15:36

Ohne teile zu kaufen kann man meist nichts wirklich tolles bewirken außer irgendwas zu verpfuschen. Kauf dir vom Mop shop den chrompott dann hast bisschen mehr leistung.
Benutzeravatar
Arctic Wolf
 
Beiträge: 107
Registriert: 08.09.2010
Fahrzeug(e): Hercules KX 5
Postleitzahl: 49584

Beitragvon kynast k7276 » 31.12.2010 21:51

Hallo zusammen, Löcher in den Luftfilterkasten zu bohren ist der Allerbeste Müll, den man an einem Moped fabrizieren kann. Dafür sind die Originalteile viel zu wertvoll, und verbastelte Teile gibt es genug. Mit 7000r/min bist du doch gut bedient, ich bin mit der Leistung zufrieden, meine KX dreht auf der geraden auch 7000. Da ich hier mal davon ausgehe, dass du mit "Drehzahl steigern" eher "Geschwindigkeit steigern" meinst, kann ich nur empfehlen, das Moped einfach optimal einzustellen (Vergaser, Zündung, Zündkerze, Reifendruck, Kettenspannung, Radlager auf Leichtlauf testen, ....). Damit erreicht man meistens schon ne ganze Menge.
Um den Motor auf gerader Strecke etwas zuschohnen, damit er eben nicht so hoch dreht habe ich ein 13er Ritzel verbaut. Damit der Motor bergrunter allerdings freier drehen kann habe ich bei mir die Auspuffflöte entfernt. Dies hat zusätzlich den effekt, das der Ausuff nicht so schnell zukohlt. Beide Manahmen haben im endeffekt vllt. 5km/h gebracht, darum ging es mir aber nicht, mir geht es nur darum, den Motor Langlebig zu machen!
(ACHTUNG: BEIDE MA?NAHMEN SIND ILLEGAL UND FÜHREN ZUM ERLÖSCHEN DER ABE)
Gruß Kynast
kynast k7276
 
Beiträge: 3
Registriert: 31.12.2010
Fahrzeug(e): Hercules KX-5, C3
Postleitzahl: 57589

Beitragvon Nitromethan » 15.01.2011 02:37

Für dein Vorhaben ist der Chrompott aus Mop-shop das richtige. Mit dem dreht der Motor nen bischen weiter aus. Sind so, wenn der Rest sauber und original läuft, bis zu 65km/h nach Tacho. Drehzahl ist dann bischen über 8000U/min.
Der ist auch nicht besonders Teuer, ca. 30€.
Nitromethan
 
Beiträge: 23
Registriert: 09.01.2011
Fahrzeug(e): Hercules Kx5, Hercules Zx1 (Optima 3s, Hercules M5 - *Verkauft)
Postleitzahl: 72076

Beitragvon MSC - KX-5 » 19.01.2011 21:57

Hält denn der Motor die 8000U/min dauerhaft aus?
Bzw. Wie viel hält er auf dauer aus?

Denn ich habe schon immer etwas Mitleid mit dem Motor wenn er Bergab 8000 U/min dreht.
Gruß Yannick und die Moped-Schrauber-Cassel:
https://www.facebook.com/?ref=tn_tnmn#! ... 7071469250
Benutzeravatar
MSC - KX-5
 
Beiträge: 193
Registriert: 19.01.2011
Fahrzeug(e): Hercules KX-5, Kawasaki KL250 A3
Postleitzahl: 34134

Beitragvon Nitromethan » 19.01.2011 22:11

Da der Motor mit unwesentlichen, kleinen Unterschieden auch in der Ultra 50/80, Rx9,... verbaut ist, musst du dir deshalb keine Sorgen machen.
Vielmehr aber über den resultierenden Spritverbrauch. :)
Da die Kx5en ziemlich kurz übersetzt sind und 5 Gänge haben, wäre es eigentlich sinnvoller ein Ultragetriebe oder ein größeres Ritzel bzw. kleineres Kettenblatt zu verbauen. Beschleunigung wird sich kaum was ändern dafür sinkt aber Spritverbraucht gerade bei Vollgasfahrten. Dann muss man auch nicht mehr für höhere Drehzahlen sorgen, sofern's nur um so 5-10km/h geht.
Verschleiß gibt es immer, durch hohe Drehzahlen natürlich auch mehr. Aber speziell angst wegen dem Motor brauchst du nicht haben, die lassen sich auch auf ganz andere Drehzahlen prügeln..
Ist halt nur immer wichtig das ausreichend und gut mit 2T Öl geschmiert wird, dann hebt der auch lange so.
Nitromethan
 
Beiträge: 23
Registriert: 09.01.2011
Fahrzeug(e): Hercules Kx5, Hercules Zx1 (Optima 3s, Hercules M5 - *Verkauft)
Postleitzahl: 72076

Beitragvon MSC - KX-5 » 19.01.2011 22:19

OK das hört sich gut an :D
Ja Spritverbrauch ist so ne Sache, da hab ich schon wo anders gefragt da mir 5L etwas viel vorkamen.
Scheint aber normal zu sein.
Gruß Yannick und die Moped-Schrauber-Cassel:
https://www.facebook.com/?ref=tn_tnmn#! ... 7071469250
Benutzeravatar
MSC - KX-5
 
Beiträge: 193
Registriert: 19.01.2011
Fahrzeug(e): Hercules KX-5, Kawasaki KL250 A3
Postleitzahl: 34134

Beitragvon cluberer2003 » 19.01.2011 22:45

Sodele, aufgepaßt:

Der Sachs 50/5 AKF hat mit den Motoren der Ultra 50 (Sachs 50 SWD, nicht zu verwechseln bitte mit Ultra I, II oder III) Ultra 80 (Sachs 80 SW mit Bing 21/20/107) oder dem der RX 9 (Sachs 80 SW mit Bing 21/20/114) in den entscheidenden Sachen nichts gemeinsam. Am wichtigsten ist die Kurbelwelle. Die ist erstens mit keiner der vor genannten Motorvarianten baugleich. Der 50/5 AKF ist luftgekühlt, die beiden anderen wassergekühlt. Der linke KW-Stumpf ist demnach kürzer. Auch der Hub ist im Vergleich zum 80 SW und 50 SWD anders. Die so wichtige untere Pleuellagerung kann gar nicht mithalten, die ist beim AKF miserabel. Das ist ganz einfach so. leider. Von der Bauform ist die Kurbelwelle gleich mit den der Sachs 50 S Motoren. ABER NICHT VON DER PLEUELLAGERUNG. Also vorsicht mit solchen Aussagen....

Primätrieb: Der ist gleich mit den Sachs 50 S bzw. SW oder SWD. Nicht gleich mit dem des Sachs 80 SA oder SW. Gehäuse: Grundverschieden zum 50 SWD oder 80 SW. Auch die Wellenlagerungen (außer KW) ist beim 80 SW anders (Abtriebswelle SW 80 beide Seiten 25er Durchmesser, sprich Lager 16005 und 6005). Und noch ein paar andere Sachen, wie teilweise Schaltung (Abhängig vom Baujahr; die ersten SW 80 waren noch nicht gefedert), usw.

Wer also einen 50/5 AKF mit sehr hohen Drehzahlen über einen längeren Zeitraum bewegt, braucht sich nicht wundern, wenn das untere Pleuellager hops geht. Der Motor wurde für 40 bzw. 50 km/h konzipiert, respektive dann logischerweise auch die untere Pleuellagerung für Drehzahlen so um die 7.000 U/min.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4342
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Nitromethan » 19.01.2011 22:58

Verdammt, ich sag nichts mehr. :?


Edit: Mal ne Frage nebenbei. Ist in der Ultra 80 und in der Rx9 genau der gleiche Motor verbaut?
Kann man den Motor also mit diesen zwei verschiedenen Vergasern fahren? Wo liegt da der Unterschied? Gibt es auch unterschiede im Ansaugweg?
Nitromethan
 
Beiträge: 23
Registriert: 09.01.2011
Fahrzeug(e): Hercules Kx5, Hercules Zx1 (Optima 3s, Hercules M5 - *Verkauft)
Postleitzahl: 72076

Beitragvon cluberer2003 » 20.01.2011 00:02

Die Motoren sind bis auf die Vergaserabstimmung und Auspuffanlage identisch. Man kann den Motor der RX 9 logischerweise auch mit dem /114er Bing fahren. Es gab von Hercules damals sogar ne Freigabe, dass das möglich ist. Mit dem RX 9 Auspuff und dem /114er Vergaser hat der 80 SW dann eine Leistung von 9 PS (8,5 PS Ultra 80).

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4342
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon MSC - KX-5 » 20.01.2011 16:06

Also meinst du, das ich Drehzahlen von 8000 U/min meiden sollte?
Gruß Yannick und die Moped-Schrauber-Cassel:
https://www.facebook.com/?ref=tn_tnmn#! ... 7071469250
Benutzeravatar
MSC - KX-5
 
Beiträge: 193
Registriert: 19.01.2011
Fahrzeug(e): Hercules KX-5, Kawasaki KL250 A3
Postleitzahl: 34134

Beitragvon cluberer2003 » 20.01.2011 16:20

Nein, wenn dein Moped original ist, kannst du damit normal fahren. Auch Vollgas, so wie das Ding halt geht. Was ich nicht machen würde, ist auf längeren Bergab- oder Gefällstrecken, meinetwegen im 5. Gang auf "Schub" fahren, sprich ohne Gas. Dann hat der Motor nämlich keine Schmierung mehr. In solchen Fällen auskuppeln und ein paar Gasstöße geben. Man muss sowas natürlich nicht machen, wenn es nur ein paar Meter sind, auch logisch.

Es ist ja nicht so, dass der Motor gar nichts aushält....

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4342
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon MSC - KX-5 » 20.01.2011 16:47

Ja das ist mir klar, so hab ich das bisher auch immer gemacht.
Gruß Yannick und die Moped-Schrauber-Cassel:
https://www.facebook.com/?ref=tn_tnmn#! ... 7071469250
Benutzeravatar
MSC - KX-5
 
Beiträge: 193
Registriert: 19.01.2011
Fahrzeug(e): Hercules KX-5, Kawasaki KL250 A3
Postleitzahl: 34134
 

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: klausk63, zuwazara und 19 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum