Motortemperatur zu niedrig

Beitragvon SmallBlock » 16.10.2021 18:05

Hallo,
meine Hercules Ultra 50LC kommt nicht wirklich auf Betriebstemperatur. Ich habe 3 Thermostate zusammen getestet und festgestellt, dass alle bei ca. 64°C öffnen. Die tatsächliche Motortemperatur liegt bei ca. 60°C bei dieser Jahreszeit (Außentemperatur 10°C - 15°C). Die optimale Motortemperatur dürfte so um die 80°C liegen!? Hat hier jemand Erfahrung?

Gruß
Frank
Dateianhänge
Thermostat.jpg
Thermostat.jpg (607.66 KiB) 835-mal betrachtet
SmallBlock
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.12.2019
 

Beitragvon lucky34 » 16.10.2021 18:42

Wer behauptet das 80°C die optimale Temparatur ist ???
Benutzeravatar
lucky34
 
Beiträge: 82
Bilder: 12
Registriert: 01.09.2018
Plz/Ort: 63741
Fahrzeug(e): Yamaha Pw 50, Zündapp Bergsteiger M 25, Honda Mt 50, Vespa LX 50, Triumph Speed Triple 1050
Postleitzahl: 63741

Beitragvon matt21 » 16.10.2021 18:54

Moin,

Zweitakter laufen im Regelfall bei niedrigeren Temperaturen als Viertakter.
Ich würde immer auf 60-65 Grad Celsius hinarbeiten.

Von daher würde ich dagen ist bei deinem Motor alles in Ordnung.
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1732
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon Sachscupspezi » 16.10.2021 22:12

Thermostat muss bei 70 Grad öffnen.
Ich hab jetzt keins zur Hand,ich glaube steht auch auf dem Thermostat.
Gruß Klaus

-- 16.10.2021 22:21 --

Behr Thomson Thermostat 70 Grad . Habe mal nachgeschaut.

-- 16.10.2021 22:27 --

Fahre mal etwas sportlicher ,dann kommst du schon auf Temperatur:

-- 16.10.2021 22:30 --

1 Liter Wasser 0,5 Liter Frostschutz in den Kühler.

-- 16.10.2021 22:48 --

Das Thermostat öffnet ja nicht schlagartig, wenn es da bei 67,3 Grad öffnet ist doch alles gut.
Es ist doch gut wenn der Motor nicht zu heiß wird. Überhitzung = tot.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4641
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon matt21 » 17.10.2021 09:14

Moin,

je nach dem, wie du dein Moped bewegst und lagerst würde ich mit so wenig Frostschutz wie möglich fahren.

Die Wärmekapazität von Glykol, das typischerweise eingesetzt wird, ist um ca. 40% geringer als von Wasser.

Ganz ohne wäre für die Kühlleistung am besten, aber in den Frostschutzzusätzen sind auch noch Korrosionsinhibitoren. Und darauf sollte bei Strassenfahrzeugen nicht verzichtet werden.

Wie gesagt, halte ich eine Motortemperatur von etwa 65°C für optimal. Von daher würde ich an deinem Motor keine Änderungen vornehmen.
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1732
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon Sachscupspezi » 17.10.2021 09:42

Moin
So wie es in den Anleitungen beschrieben ist ,Frostschutz einfüllen . Deine Thermostate sind in Ordnung, alle drei öffnen kurz vor 70 Grad Celsius Auf die 3-4 Grad Celsius kommt das nicht an.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4641
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon SmallBlock » 17.10.2021 10:22

Hallo,
danke für die Antworten.

In der Betriebsanleitung von Hercules für den Sachs 50 / 6 SW Motor steht:
„Ein eingebautes Thermostat-Ventil übernimmt in gewissem Sinne die Kühlmittel-Temperaturregelung, es sorgt dafür, dass schnell die optimale Betriebstemperatur von ca. 80°C erreicht wird. Ab dieser Temperatur ist der Kühlkreislauf freigegeben“.

Wenn bei mir das Thermostat bei ca. 64°C beginnt sich zu öffnen und das „kalte“ Kühlwasser (Umgebungstemperatur 10°C - 15°C) durch den Kühler in den Zylinder einströmt und noch zusätzlich die großen Kühlrippen des Zylinder/Zylinderkopf das ganze System kühlen, kommt der Motor in der kalten Jahreszeit wie bereits geschrieben nicht über 60°C. Auch dauert es einige Zeit um überhaupt diese Temperatur zu erreichen. Hierbei bekomme ich auch bei „sportlicher Fahrweise“ den Motor nicht wirklich wärmer gefahren. Im Sommer bei 30°C (Außentemperatur) und sportlicher Fahrweise erreiche ich die Betriebstemperatur von 80°C wie von Hercules beschrieben.

Auf meinem Thermostat steht ebenfalls die Zahl 70 (°C?).
Kann es sein, dass die Thermostate die mittlerweile schon über 40 Jahre alt sind, zu früh öffnen und dabei auch gleichzeitig den Durchfluss-Querschnitt zu „weit“ öffnen. Vielleicht haben die Federn nicht mehr die optimale Vorspannung oder andere Ursachen an den „alten Thermostaten“ sind nicht mehr so wie es mal ursprünglich sein sollte.

Frostschutz ist wie angegeben 2/3 Wasser und 1/3 Frostschutz

Gruß
Frank
Dateianhänge
Thermostat_01.jpg
Thermostat_01.jpg (1.21 MiB) 729-mal betrachtet
SmallBlock
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.12.2019

Beitragvon cluberer2003 » 17.10.2021 10:57

Hallo Frank,

mach Dir keine Sorgen, dass passt schon so. Bei kalten Außentemparaturen sollte der Motor nur ausreichend lange warm gefahren werden.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 5037
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): KTM Superduke 1290 GT, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon matt21 » 17.10.2021 10:59

Hi Frank,

80°C halte ich persönlich für zuviel. Aber das ist meine Meinung.

Bei niedrigeren Aussentemperaturen ist die Kühlleistung durch die größere Temperaturdifferenz höher.
Wenn du eine höhere Motortemperatur erreichen willst musst du entweder den Kühler teilweise abdecken oder ein anderes Thermostat verbauen.

Zum Abdecken bietet sich entweder Klebeband, oder, falls eine einstellbare Lösung gewünscht ist, eine Jalousie an.

Ob es ein anderes, passendes Thermostat gibt weiss ich allerdings nicht.

Die High-End-Lösung wäre dann ein geregeltes elektro-mechanisches Ventil oder eine geregelte Pumpe.
Das ist in deinem Fall aber vermutlich übertrieben.

Ich denke auch, dass deine Thermostate korrekt öffnen.
Da ist mit Sicherheit eine relativ große Toleranz bei den Öffnungstemperaturen.
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1732
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon cluberer2003 » 17.10.2021 11:04

Zündapp z. B. hatte gar kein Thermostat, da funktionierte bzw. funktioniert das nach dem sog. Thermosyphon-Effekt.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 5037
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): KTM Superduke 1290 GT, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon matt21 » 17.10.2021 11:06

Da dürften dann aber auch keine 80 Grad anliegen.
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1732
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon Sachscupspezi » 17.10.2021 11:21

Ich würde da nichts verändern ,schon garnicht den Kühler abdecken.Verstehe ich eh nicht warum man immer gegen Hinweise des Herstellers was verändern sollte.
20211017_121245.jpg
20211017_121245.jpg (3.75 MiB) 714-mal betrachtet
20211017_121520.jpg
20211017_121520.jpg (2.7 MiB) 714-mal betrachtet


-- 17.10.2021 11:37 --

Das Thermostat hat eine kleine Bohrung ,leuchte mal seitlich mit einer Taschenlampe und drehe das Thermostat. Vorwärmbohrung gegen Kälteschock. Das Thermostat ist nicht komplett dicht .
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4641
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon matt21 » 17.10.2021 12:12

Der Kühlkreislauf ist ein Kompromiss um einen gewissen Temperaturbereich abzudecken.

Je kleiner die Temperaturdifferenz zwischen Kühlwasser und Umgebungsluft, desto grösser muss die Kühlfläche sein.

Umgekehrt ist bei gleicher Fläche bei einer grösseren Temperaturdifferenz die Wärmeabgabe größer und somit sinkt die Kühlmitteltemperatur stärker.

Wenn Frank, ohne Austausch des Thermostates, eine höhere Temperatur erreichen will, dann ist die einfachste Methode daher, die Kühlfläche zu verringern.

Das ist durchaus ein gängiges Mittel um bei niedrigen Aussentemperaturen eine gewisse Motortemperatur zu errrichen.
Ein gutes Beispiel sind LKW, die in extrem kalten Regionen eingesetzt werden. Dort sieht man auch teil- oder vollabgedeckte Kühler.

Zudem kann sehr flexibel auf die aktuellen Wetterbedingungen reagiert werden.

Habe ich selbst so schon gemacht und hat bestens funktioniert.

Zum Thema verändern sage ich jetzt nichts mehr, die Diskussion hatten wir schon.
Hat halt jeder seine Ansichten und Meinungen dazu.
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1732
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon Sachscupspezi » 17.10.2021 12:35

@ Matthias
Das was Du schreibst mag schon richtig sein.
Wir leben aber nicht in Sibirien.Zweitens im Winter werden die Zweiräder eher weniger bewegt. Es ist in diesem Fall alles in Ordnung und da braucht man nichts verändern. 60 Grad bei kälteren Temperaturen (um10 Grad Celsius) und 80 Grad Celsius im Sommer. Alles ist gut und es macht doch keine Probleme. Das System ist so ausgelegt und es ist logisch das der Motor im Winter nicht so schnell b.z.w garnicht so warm wird wie bei 30 Grad Celsius im Sommer.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4641
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon matt21 » 17.10.2021 12:47

Klaus:
Warum gibt dann Sachs eine Kühlmitteltemperatur von 80 Grad Celsius als optimal an, wenn diese nicht oder nur unter bestimmten Bedingungen erreicht wird?

Zudem geht es hier um die aktuelle Jahrezeit und die momentanen Temperaturen und nicht Winter mit minus 10 Grad.

Und wenn Frank diese Wassertemperatur gerne fahren möchte, dann ist das Abkleben vom Kühler ein bewährtes Mittel.

Ich kann nur von meinem Erfahrungen sprechen und daher weiß ich, dass das funktioniert.

Und das wird übrigens nicht nur in Sibirien angewendet.
Abgedeckte Kühler sieht man zum Beispiel auch in der Motorrad-Weltmeisterschaft bei kühleren Aussentemperaturen.
Und die Hersteller dort sind mit Sicherheit auf dem aktuellen technischen Stand und wissen was sie da tun.
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1732
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337
 
Nächste

Zurück zu Hercules/Sachs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum