Riss im Gehäuse

Beitragvon Aspes Kalle » 08.10.2021 21:36

Klar hab auch noch nen KTM GS 175 Motor, der muss mit besonderem Schweisszusatz geschweisst werden, genau wie manche besonderen Gabeln.

Aber doch nicht so ein Brot und Butter Gehäuse wie um das es hier geht!

Kalle
Aspes Kalle
 
Beiträge: 109
Bilder: 2
Registriert: 24.12.2018
Fahrzeug(e): Aspes Navaho 50, 80 und 125ccm, Aprilia RC 80, Horex Rebell Enduro 40
Postleitzahl: 64625
 

Beitragvon Sachscupspezi » 08.10.2021 21:43

505 Motor sollte dann wohl kein Problem sein.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4504
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Maverick » 09.10.2021 09:27

Moin. Noch ne Frage. Zum Löten den Riss etwas auffräsen oder so klein wie möglich lassen? Gruß Rolf
Maverick
 
Beiträge: 105
Bilder: 1
Registriert: 22.01.2021
Plz/Ort: 24568 Kaltenkirchen
Fahrzeug(e): Hercules Prima 5,
Postleitzahl: 24568

Beitragvon Sachscupspezi » 09.10.2021 10:44

Moin
Schau Dir mal das Video an. Ich würde es schön anschleifen und mit Aceton säubern, nicht den Spalt noch größer machen . SAUBER sollte es sein.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4504
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon matt21 » 09.10.2021 10:56

Etwas Nahtvorbereitung schadet nicht damit das Material gut in den Spalt fliessen kann.
Zuvuel ist dann aber auch wieder kontraproduktiv.

Gut saubermachen, Bremsenreiniger geht auch und anschließend ausblasen.
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1562
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337
 
Vorherige

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Google Adsense [Bot] und 49 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum