505er Brennraum reinigen

Beitragvon Maverick » 05.10.2021 18:32

Moin. Heute hab ich einen 505er Motor auseinandergebaut. Sieht alles ganz gut aus. Mein Problem: Wie reinige ich den Brennraum am besten? Also wie entferne ich die Ölkohle? Gruß aus dem hohen Norden. Rolf
Maverick
 
Beiträge: 105
Bilder: 1
Registriert: 22.01.2021
Plz/Ort: 24568 Kaltenkirchen
Fahrzeug(e): Hercules Prima 5,
Postleitzahl: 24568
 

Beitragvon Sachscupspezi » 05.10.2021 20:06

Hallo
Weiche Messingbürsten für die Bohrmaschine .
MfG Klaus

-- 05.10.2021 20:20 --

Und Bremsenreiniger .
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4504
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon matt21 » 05.10.2021 20:28

Ich persönlich nehme dafür einen Dremel mit biegsamer Welle und Edelstahlbürsten für die grobe Reinigung.
Danach arbeite ich mit textilen Bürsten nach.

Vor der Bearbeitung am besten die Laufbahn mit einem Streifen Karton abdecken.

-- 05.10.2021 20:35 --

Was ich auch schon mal bei einem Sackzylinder gemacht habe ist folgendes:

- Kolbenboden eines alten Kolben glatt machen und entfetten
- Schleifpapier mittels doppelseitigem Klebeband aufbringen und am Rand sauber zuschneiden
- mittels Drehbewegungen die Ölkohle vom Brennraum soweit wie möglich abschleifen

So lässt sich auch die Quetschfläche cut an den Kolbwnbosen anpassen
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1562
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon Sachscupspezi » 05.10.2021 20:38

Jeder wie er möchte : Mit Bremsenreiniger und Messingbürsten verschiedene Formen,geht das perfekt. Das bekommt man in fast jedem Baumarkt. Stahlbürsten braucht man da nicht. Es ist nicht immer alles gleichmäßig dick mit Ablagerungen belegt und das Alu da zu bearbeiten möchte man ja nicht.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4504
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon matt21 » 05.10.2021 21:09

Mit Edelstahlbürsten trägst du da nicht wirklich Material vom Brennraum ab.

Bei Messing ist mir persönlich die Reinigungswirkung nicht gut genug und die Standzeit der Stahlbürsten ist höher.

Die Stahlbürsten gibt es auch im Baumarkt zu kaufen.
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1562
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon Sachscupspezi » 05.10.2021 21:40

Ok .
Wie auch immer . 100% sauber mit Messingbürste, das ist meine Erfahrung,mehr braucht man nicht. Standzeit ist kürzer, das stimmt. Auch Ablagerungen an Schalträdern bürste ich damit ab.
Jeder hat so seine Methode.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4504
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Maverick » 05.10.2021 21:44

Moin. Ich werde morgen mal in meinem Bürsten-Sammelsurium nach etwas passendem suchen. Hatte Bedenken, dass ich evtl. die Lauffläche beschädigen könnte. Die Idee mit dem Karton finde ich gut. Danke. Gruß aus dem hohen Norden. Rolf
Maverick
 
Beiträge: 105
Bilder: 1
Registriert: 22.01.2021
Plz/Ort: 24568 Kaltenkirchen
Fahrzeug(e): Hercules Prima 5,
Postleitzahl: 24568
 

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 51 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum