Prima Gt zu langsam trotz Kx5 Zylinder

Beitragvon matt21 » 05.10.2021 09:58

Hast du jetzt die Dichtung ausgebaut?
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1562
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon tobias3133 » 05.10.2021 10:35

matt21 hat geschrieben:Hast du jetzt die Dichtung ausgebaut?



Ja habe ich es ist ja noch der Oring zum Abdichten vorhanden
tobias3133
 
Beiträge: 35
Registriert: 23.09.2021
Fahrzeug(e): Hercules Prima Gt
Postleitzahl: 86681

Beitragvon Sachscupspezi » 05.10.2021 10:56

@ Tobias
Folgendes laut Sachs Ersatzteilliste für 50/5 AKF. Fußdichtung 0250 126 100 ist 0,5 mm dick.Die Ersatzteile Nummer wurden mal geändert. 0250 126 200 und 0250 126 300 sind die gleichen Dichtungen 0,5mm dick.

0250 126 302 gleich wie 0250 126 402 auch für den 50/5 AKF sind nur 0,3 mm dick.

Ich bleibe dabei Kopfdichtung original von Sachs ,keinen Oring einbauen und die 0250 126 402 Fußdichtung 0,3 mm dick einbauen.

Stelle die Zündung nicht früher als 1,5 mm v.o. T . Ich belasse das ca. um 1,3 mm v.o.T. Auf einen zehntel kommt es da nicht an.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4504
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon tobias3133 » 05.10.2021 11:39

Werde ich machen:)
Dann komme ich ja auf eine Quetschkante von 0,8mm
Habe eine Dichtung für Kopf von 1mm die ich jetzt ersetzt habe
-- 05.10.2021 11:39 --
tobias3133
 
Beiträge: 35
Registriert: 23.09.2021
Fahrzeug(e): Hercules Prima Gt
Postleitzahl: 86681

Beitragvon matt21 » 05.10.2021 12:56

Dann verwende doch die Fussdichtung mit 0,5mm, dann solltest du bei 1mm QK sein.

Aus meiner Sicht stellt auch der O-Ring als Kopfdichtung kein größeres Problem dar, wenn der Zylinder keinen Einstich hat. Als Material empfehle ich FKM.

Die Zündwerte sind für den damaligen Normalsprit mit einer ROZ von 91 oder sogar noch weniger ausgelegt.
Von daher ist etwas mehr Frühzündung durchaus machbar ohne Klopfen zu bekommen.

Solange du in den ursprünglichen Grenzen bleibst bist du auf der sicheren Seite.

Ob geänderte Werte einen positiven Effekt haben hängt von mehreren Faktoren wie zum Beispiel Auspuff, Vergaser, Drehzahlen etc. ab.
Dadurch muss das für jeden Motor einzeln abgestimmt werden.
Dabei ist mit einer entsprechenden Sorgfalt vorzugehen, da man sich ansonsten schnell katastrophale Schäden einhandelt.
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1562
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon Sachscupspezi » 05.10.2021 13:43

95 Oktan gab es ab 1985 in der BRD,in der DDR in den 80zigern auch schon 98 Oktan.
KX5 Angabe: Otto Kraftstoff nach DIN.

Ursrüngliche Grenze ist für mich +-0,3 mm. Sicherlich kann man das fein abstimmen. Ist alles original ,stellt man das so circa nach Werksangabe ein und das Mokick läuft. Da braucht man keine große Sache draus machen. Ich habe fünf originale KX-5,alle Technischen Bauteile des Motors sind in Ordnung,da stellt man nach Werksangabe ein und das passt.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4504
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon matt21 » 05.10.2021 13:49

Die Motoren sind aber nicht erst 1985 und auch nicht für Super-Kraftstoff ausgelegt worden.

Ich habe ja geschrieben, daß man mit den Originalwerten sicher nicht verkehrt liegt.

Aber zum Einen läßt sich da von Motor zu Motor noch etwas optimieren und zum Zweiten sprechen wir hier nicht mehr von einem originalen 50/5.

Ein verbesserte Zündung führt nicht nur zu Mehrleistung, sondern kann u.a. auch geringeren Verbrauch oder geringere Belastung des Materials bedeuten.
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1562
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon Sachscupspezi » 05.10.2021 14:40

In den Betriebsanleitungen der Ultra 80 ,XE9 und ZX1 steht folgender Satz:Jeder Markenkraftstoff(Normalkraftstoff) Achtung! kein Super -Kraftstoff verwenden ,da sonst Motorschäden möglich.


Schon ab E5 besonders bei E10 Korossionsbildung,da gibt es bei Technik Ostfriese einen Bericht zu.

Bei Verwendung von S-K 95 ROZ stelle ich die Zündung nicht anders ein,wie damals.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4504
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon matt21 » 05.10.2021 14:56

Normalkraftstoff hat eine ROZ von 91.
Wie soll eine zu hohe Oktanzahl zu Motorschäden führen?
Dann müßten heutzutage ja reihenweise die Motoren hochgehen, da ja kein Sprit mit weniger als ROZ 95 erhältlich ist.

Und an E5 bzw. E10 hat damals definitiv noch niemand gedacht.

Und warum sollte ich den Vorteil der höheren Oktanzahl in Bezug auf Mehrleistung bzw. Minderverbrauch verschenken?
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1562
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon Sachscupspezi » 05.10.2021 14:58

Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4504
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon matt21 » 05.10.2021 15:02

Ich kenne das Handbuch.

Warum gehen dann heutzutage nicht permanent Motoren kaputt, wenn man kein Super verwenden darf?
Da widerspricht die Praxis der Theorie ja mal deutlich.
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1562
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon Sachscupspezi » 05.10.2021 15:06

Schäden sind nicht unbedingt Totalschäden/ Motor kaputt.
Ich benutze auch Super 95 ROZ E5 ,ob das optimal ist?
https://www.technik-ostfriese.com/techn ... vpower.php

-- 05.10.2021 15:09 --

Siehe:Da einige Hersteller bereits beim Super E5 Korrosion nachweisen können,
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4504
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon matt21 » 05.10.2021 15:16

Ich spreche hier ja nicht von E5 oder E10.
Das gab es zu der Zeit, als diese Motoren konstruiert wurden, noch gar nicht.

Welche Schäden sollen durch erhöhte Oktanzahl auftreten?
Würde mich mal interessieren, da ich bis dato nichts vergleichbares gehört habe.

-- 05.10.2021 15:26 --

Wer kein Ethanol im Sprit haben will muss auf die Premiumkraftstoffe wie Ultimate oder V-Power ausweichen.
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1562
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon Sachscupspezi » 05.10.2021 15:39

Siehe:Da einige Hersteller bereits beim Super E5 Korrosion nachweisen können,



E10 tankt wohl niemand in Oldtimern.
Moderne Pkw, sind keine OldtimerZweitakter Mofas - bis hin zum Leichtkraftrad.
Mir geht es um die Zündverstellung ,Richtung, unter Umständen zu früh, da man ja den Super 95 ROZ E 5 nach deiner Ansicht tankt. Ob das bei den Oldtimern / Zweitaktern da gut ist? E5 gab es damals nicht,aber heute. Korrosions nachgewiesen.
Gruß Klaus
Gruß Klaus

-- 05.10.2021 15:42 --

Wer kein Ethanol im Sprit haben will muss auf die Premiumkraftstoffe wie Ultimate oder V-Power ausweichen

Ja bestimmt!! Kostet fast garnichts!!!!!! Sachs Hinweis: Kein Super-K :
Frage warum??????????
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4504
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon matt21 » 05.10.2021 15:55

Moin,

wenn kein Premiumkraftstoff getankt wird, sondern "normales" Super-Benzin, dann hat das eine ROZ von 95.
Warum sollte man diese höhere Oktanzahl nicht nutzen?
Macht doch keinen Sinn diesen, zudem kostenfreien, Vorteil zu verschenken.

Meine Frage nach der Ursache der, angeblich, durch Superkraftstoff ausgelösten Motorschäden ist allerdings immer noch unbeantwortet.
Mir fällt da keine sinnvolle Erklärung ein.
Vielleicht hat jemand ja mehr Hintergrundwissen dazu. Wäre interessant zu wissen, was da dahinter steckt.
Die Oktanzahl kann es meiner Meinung nach nicht sein.

Zum Thema Premiumkraftstoff:
Bei den geringen Mengen, die im Regelfall mit Oldtimern verfahren werden, sollte sich jeder die Frage stellen, ob ihm sein Fahrzeug das nicht wert ist.
Zumindest ist dann das Thema Korrosion aufgrund der Ethanolbeimischung keines mehr.
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1562
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337
 
VorherigeNächste

Zurück zu Hercules/Sachs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 64 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum