Hercules KX 5 Kupplungsgriff

Beitragvon _-Flo-_ » 20.09.2021 11:11

Hallo! Das Gewinde von meinem Kupplungsgriff ist leider durch. Also das Gewinde, wo man den Bowdenzug reinschraubt und man dann die Kupplung einstellen kann durch das drehen der Schraube. Kann man das irgendwie reparieren? Wenn ja, wie? Wenn nein, hat jemand einen, den er abgeben kann? Brauche nur das Gehäuse, Schalter und so weiter funktionieren einwandfrei.
Grüße
Florian

Hier noch ein Bild von dem Griff den ich habe.
Dateianhänge
WhatsApp Image 2021-09-02 at 20.21.10.jpeg
WhatsApp Image 2021-09-02 at 20.21.10.jpeg (170.02 KiB) 417-mal betrachtet
_-Flo-_
 
Beiträge: 69
Registriert: 08.09.2020
Fahrzeug(e): KTM 50 PL
Postleitzahl: 53111
 

Beitragvon matt21 » 20.09.2021 11:26

Hallo Flo,

mach mal ein Bild von dem Schaden.
Eventuell ist da was machbar.

Dafür benötige ich aber ein paar mehr Infos:

- Gewindedurchmesser und -steigung
- Wandstärke des Hebels an der Stelle

Gruß Matthias
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1562
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon _-Flo-_ » 20.09.2021 11:31

Ich kann heute Abend noch mehr Bilder machen, vor allem wenn der Zug mal ausgehängt ist

-- 20.09.2021 11:32 --

Joa, man sieht halt, dass das Gewinde total durch, beziehungsweise schon lange nicht mehr existiert.
Dateianhänge
WhatsApp Image 2021-09-20 at 12.30.11.jpeg
WhatsApp Image 2021-09-20 at 12.30.11.jpeg (170.97 KiB) 404-mal betrachtet
WhatsApp Image 2021-09-20 at 12.30.11 (1).jpeg
WhatsApp Image 2021-09-20 at 12.30.11 (1).jpeg (141.01 KiB) 404-mal betrachtet
_-Flo-_
 
Beiträge: 69
Registriert: 08.09.2020
Fahrzeug(e): KTM 50 PL
Postleitzahl: 53111

Beitragvon matt21 » 20.09.2021 11:37

Ich denke, das ist mit einem Gewindeeinsatz rettbar, wenn das Loch noch nicht zu groß und die Wandstärke noch ausreichend ist.
Von daher, bitte beides mal messen. Dann kann ich mehr sagen.
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1562
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon _-Flo-_ » 20.09.2021 11:48

Wandstärke:2,5mm
Innendurchmesser:7mm
Gibt es Gewindeeinsätze im Baumarkt?
_-Flo-_
 
Beiträge: 69
Registriert: 08.09.2020
Fahrzeug(e): KTM 50 PL
Postleitzahl: 53111

Beitragvon matt21 » 20.09.2021 11:56

Was es im Baumarkt gibt ist, zumindest meiner Erfahrung nach, meist nicht so das wahre.

Was für ein Gewindedurchmesser ist das denn, M6?
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1562
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon _-Flo-_ » 20.09.2021 11:59

Jo, ist M6
_-Flo-_
 
Beiträge: 69
Registriert: 08.09.2020
Fahrzeug(e): KTM 50 PL
Postleitzahl: 53111

Beitragvon cluberer2003 » 20.09.2021 12:02

Pragmatische Lösung:

Kontermutter der Einstellschraube als "Anschlag" gegen die Kupplungsarmatur drehen bis die Einstellung passt. Damit kannst du locker ohne Einschränkung fahren.

Oder: => Versuchen vorsichtig den geschlitzten Teil "enger" zu drücken. Mit Wapu-Zange und zwei kleinen Hölzern als Schutz. Das aber bitte mit Gefühl. Möglicherweise greift die Schraube bzw. das Gewinde dann noch.

Gruß Hollger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 5013
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): KTM Superduke 1290 GT, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon matt21 » 20.09.2021 12:28

Bei M6 kann mit einem Dünnwandeinsatz da noch was repariert werden.

Die Lösungen von Holger sind natürlich legitim, allerdings hatte ich verstanden, dass der Hebel repariert werden sollte. Da würde ich dann mit einem entsprechenden Einsatz arbeiten.
Zuletzt geändert von matt21 am 20.09.2021 12:33, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1562
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon _-Flo-_ » 20.09.2021 12:30

Ne, der Hebel muss nicht repariert werden. Also der ist zwar kaputt aber das hat nichts mit dem hier beschriebenem Problem zu tun.
_-Flo-_
 
Beiträge: 69
Registriert: 08.09.2020
Fahrzeug(e): KTM 50 PL
Postleitzahl: 53111

Beitragvon matt21 » 20.09.2021 12:36

_-Flo-_ hat geschrieben:... Kann man das irgendwie reparieren? Wenn ja, wie? Wenn nein, hat jemand einen, den er abgeben kann? ...


Du fragst doch nach einer Reparaturmöglichkeit?
Das geht entweder mit Holgers Vorschlägen oder mit meinem.

_-Flo-_ hat geschrieben:Ne, der Hebel muss nicht repariert werden. Also der ist zwar kaputt aber das hat nichts mit dem hier beschriebenem Problem zu tun.


Jetzt doch keine Reparatur?
Was ist denn dann das Problem wenn nicht das defekte, zu große Gewinde?
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1562
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon _-Flo-_ » 20.09.2021 14:00

Das Problem ist das Gewinde, dass hat aber nichts mit dem Hebel zu tuen. Der Hebel ist ohne Gewinde befestigt. Es geht um die Einstellschraube für den Bowdenzug, dessen Gewinde ist durch. Die erste pragmatische Lösung mache ich grade so. Das Seil läuft dann aber sehr ungünstig, weshalb dass sehr schnell verschleißt.
_-Flo-_
 
Beiträge: 69
Registriert: 08.09.2020
Fahrzeug(e): KTM 50 PL
Postleitzahl: 53111

Beitragvon xsbobo » 20.09.2021 15:10

Warum holst du dir denn nicht einfach eine neue Einstellschraube mit Kontermutter? Die Teile sind doch ziemlich Standardabmessungen
CU Bobo
________________________________________________
Früher:
3 Tage saufen, 3h schlafen= wieder fit ;-)
Heute:
3h saufen, 3 Tage schlafen= immer noch nicht fit :-(
Benutzeravatar
xsbobo
 
Beiträge: 205
Bilder: 11
Registriert: 18.08.2019
Plz/Ort: 96358 Teuschnitz
Fahrzeug(e): Hercules 214, Piaggio Zip SSL, CF Moto 450 One, Dodge Durango SLT V8 LPG
Postleitzahl: 96358

Beitragvon matt21 » 20.09.2021 15:27

_-Flo-_ hat geschrieben:Das Problem ist das Gewinde, dass hat aber nichts mit dem Hebel zu tuen. Der Hebel ist ohne Gewinde befestigt. Es geht um die Einstellschraube für den Bowdenzug, dessen Gewinde ist durch. Die erste pragmatische Lösung mache ich grade so. Das Seil läuft dann aber sehr ungünstig, weshalb dass sehr schnell verschleißt.


Mit Hebel meine ich natürlich das defekte Teil. Vielleicht hab ich mich da falsch ausgedrückt.

Bei Bedarf meld dich per PN, falls ich mir das mal anschauen soll.
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1562
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon _-Flo-_ » 20.09.2021 15:51

Mit einer Kontermutter hängt das Seil noch immer schräg in der Gegend rum. Es reibt dann halt an dem Kupplungsgriffarmatur und geht sehr schnell kaputt. Ich werde einfach ein Dünnwandeinsatz benutzen.
_-Flo-_
 
Beiträge: 69
Registriert: 08.09.2020
Fahrzeug(e): KTM 50 PL
Postleitzahl: 53111
 

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 54 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum