Hercules G3 restaurieren

Beitragvon Der Typ mit der G3 » 05.09.2021 09:39

Hallo alle zusammen, ich habe mir vor ca 3 Monaten ein Hercules G3 Mofa von einem Privaten Verkäufer gekauft. Ich bin 1 mal damit gefahren bis es auf halber Strecke beim Fahren ausging. Daraufhin habe ich es Nachhause
geschoben wo ich vor 2 Monaten mit der Restaurierung angefangen habe und schnell das Problem für das absaufen des Motors festgestellt habe. Der Grund dafür war eine schlechte Verkabelung der Zündung. Bis jetzt habe ich alle Teile aus dem Ramen ausgebaut und bin gerade dabei sie zu putzen.

Neben dem putzen der Zeile bin ich gerade dabei den Motor auseinander zu bauen und ihn vollständig zu restaurieren. Ich habe dabei nur ein paar Probleme, undzwar:

1)Ich habe keine Ahnung wie ich diese eine Mutter, wo das rechte Pedal drauf ist abschrauben soll.(SIEH FOTO 1)

2) Ich finde im Internet überhaupt keine Motorauffrischungssets für meinen Motor.(Sachs 50/3D)

3) Ich finde insgesamt fast überhaupt nichts zum Hercules G3 und das war auch der Grund warum ich mich hier im 50er-Forum registriert habe.

Könnt ihr mir vielleicht helfen? Ich würde mich sehr über Hilfe freuen!

(Ich werde euch einmal 1 Bild von meinem 1 Problem einfügen und noch eins vom Ramen)
Dateianhänge
16308308592813461805498690375272.jpg
16308308592813461805498690375272.jpg (3.58 MiB) 431-mal betrachtet
16308308221588860062867560446538.jpg
Bild vom ausgebautem Ramen
16308308221588860062867560446538.jpg (3.61 MiB) 431-mal betrachtet
16308307850318084500785720384788.jpg
Problem Nr.1
16308307850318084500785720384788.jpg (3.63 MiB) 431-mal betrachtet
Der Typ mit der G3
 
Beiträge: 2
Registriert: 05.09.2021
Fahrzeug(e): Hercules G3

Beitragvon matt21 » 05.09.2021 10:10

Moin,

Die Mutter ist vermutlich eine mit Linksgewinde.

Am besten besorgst du dir eine Ersatzteilliste, dann kannst du dir die nötigen Teile besorgen.

Bekommst du z. B. hier:

https://schreiber-zweiradshop.de/Repara ... 0-3-D.html

http://www.zweiradpartner.de/kategorie3 ... ionen.html

Gruß Matthias
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1359
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon Sachscupspezi » 05.09.2021 19:01

Hallo
Mutter hat ein Linksgewinde. Wie Matthias schon gesagt hat. Listen kaufen/ besorgen.
https://www.technik-ostfriese.com/techn ... eitung.php
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4351
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 06.09.2021 06:25

Wenn man an der Mutter der Tretwelle scheitert, sollte man sich gut überlegen ob man den Motor bzw. das Getriebe überhaupt selbst in Angriff nehmen sollte. Hat man das Spezialwerkzeug, was dazu nötig ist? Halteplatten, Abzieher usw.?

Ich meine das nicht böse, sondern als gut gemeinten Ratschlag. Besser jemanden machen lassen, der die Erfahrung und das Werkzeug dafür hat.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4976
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): KTM Superduke 1290 GT, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Sachscupspezi » 06.09.2021 11:18

:) Würde ich auch empfehlen. Abgesehen vom Spezialwerkzeug ,ist da einiges kniffelig . Kleine Zylinderrölchen ,die dir bei der Demontage schon entgegen kommen. Axialspiele an den Wellen muss man auch distanzieren u.s.w.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4351
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Der Typ mit der G3 » 10.09.2021 20:39

Guten Abend, ich habe mir jetzt auf Empfehlung von mat21 Reparaturanleitung für meinen Motor gekauft. Danke@mat21 an dieser Stelle. :)


Bei folgenden Dingen habe ich Probleme diese zu finden:

- Dichtungssatz für den Motor
- Originalvergaser oder passender Ersatz
- Ausziehvorrichtung für wellendichtringe
- einen Drehmomentschlüssel der von 4 - 60nm einstellbar ist


Habt ihr da evtl. eine gute Adresse für mich?


Beste Grüße
Der Typ mit der G3
 
Beiträge: 2
Registriert: 05.09.2021
Fahrzeug(e): Hercules G3

Beitragvon matt21 » 12.09.2021 12:09

Moin,

Einen Drehmoment schlüssel mit dem Einstellbereich kenne ich jetzt nicht. Ich habe mit Proxxon gute Erfahrung gemacht.
Allerdings können die meisten Schlüssel nur eine Richtung.
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1359
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337

Beitragvon Tobias 2 » 13.09.2021 07:58

Moin,

Die Gehäusedichtungen passen von dem ganz normalen Sachs 50/3
Bei den Wellendichtringen muss man auf die richtigen Kurbelwellensimmerringe achten.
Deine Kurbelwelle hat einen Durchmesser von 17mm anstelle der 15mm des Sachs 50/3

Der originale Vergaser ist: Bing 1/10/110
Ich habe zeitweise mal einen Dellorto SHA gefahren. Ich weiß aber nicht mehr welcher Typ das war.
Der Durchmesser vom Ansaugstutzen muss passen.

Du musst wahrscheinlich 2 Drehmomentschlüssel kaufen. Z.B. einen von 0-30Nm und einen ab 30Nm

Wenn Du den Motor komplett öffnest, brauchst Du kein Spezialwerkzeug zum Ausziehen der Simmerringe.
Wenn Du die von außen, ohne öffnen des Motors ziehen willst, musst Du einen Auszieher dafür besorgen.

Gruß Tobias
Tobias 2
 
Beiträge: 108
Registriert: 15.02.2019
Fahrzeug(e): Hercules G3,MF4, MK4, Bauer B57c, Honda MTX200, KTM LC4, MZ ES250, Dnepr MT12, Simson KR51
Postleitzahl: 57234
 

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CS25-Zündapp, kotte, matt21, mowgli, tobias3133, Wolfram und 34 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum