Gemisch bei Hercules mp 4 2 Gang

Beitragvon Ciri Mp4 » 01.08.2021 12:01

Hallo Leute! Bin hier neu auf dem Forum und steh vor einer kleinen Herausforderung... Vor ein paar Monaten habe ich die Hercules Mp4 ausgegraben. Ich bin das Moped lang mit einer 1:50 Mischung gefahren... Jedoch hat man mir dann gesagt es gehört 1:25 rein. Also habe ich 1:25 gemischt ( Öl ist verlinkt ) und bin damit gefahren... Im Tank war ungefähr hälfte noch mit 1:50 drin und das Moped hat super gezogen und ist perfekt gelaufen. Vor 3 Tagen möchte ich, das Moped starten und es raucht auf einmal brutal weiß. Das Öl tropft aus dem Auspuff heraus. Es hat keinen Zug mehr und es geht im Stand einfach aus. An dem Tag habe ich Getriebe Öl nachgefüllt, kann es sein, dass der Wellendichtring undicht ist und deshalb auch Getriebeöl mit verbrannt wird??? Der Motor ist ein Sachs 50/MB Ausf. C. Ich würde mich unglaublich über eine Schnelle Antwort freuen
Lg Ciri






https://www.amazon.de/Liqui-Moly-1052-2 ... NrPXRydWU=
Ciri Mp4
 
Beiträge: 20
Registriert: 01.08.2021
Fahrzeug(e): Hercules Mp4 2 Gang
 

Beitragvon Sachscupspezi » 01.08.2021 12:51

Hallo
1:25 ist richtig. Ob da jetzt ein Schaden entstanden ist,mag möglich sein.
Verdichtung mal prüfen. Gegebenenfalls Zylinder runter und nach Schäden schauen.
Ist zu wenig Verdichtung da, springt das Moped nicht an und der unverbrannte Sprit läuft aus.
Nur vom Getriebeöl nachfüllen ensteht kein Schaden. Wellendichtring defekt ,das muss man trotzdem kontrollieren.

Ob da jetzt noch was anderes im Spiel ist,muss man nachher schauen.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4371
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Ciri Mp4 » 01.08.2021 13:13

Hallo Klaus!
Erstmal Vielen Dank für deine Antwort. Der Motor hat Kompression, ist dicht und alles Passt. Aber genau ein paar Minuten nach dem Auffüllen hat er so weiß geraucht, es stinkt fürchterlich. Ich mische den Benzin selber habe mich aber sicherlich nicht vertan. 1:25 ist ja drinn aber der Motor hat einfach keine Kraft mehr. Es springt auch normal an aber wie kann der weiße rauch auf einmal kommen?
Ciri Mp4
 
Beiträge: 20
Registriert: 01.08.2021
Fahrzeug(e): Hercules Mp4 2 Gang

Beitragvon janko » 01.08.2021 13:25

wieviel Getriebeöl hast du denn eingefüllt?
Wenn relativ viel,kann es sein,dass da getriebeöl verbrannt wird.
Ist wenig Getriebeöl drin,kann ja auch nicht viel verbrannt werden.
Oder war das rauchen schon vor dem nachfüllen?
Das Umstellen von 1:50 auf 1: 25 kann es auf jeden Fall nicht verursachen.
Hast du mineralisches,teilsynthetisches oder gar vollsynthetisches Öl?
Jan.
janko
 
Beiträge: 175
Registriert: 28.06.2015
Fahrzeug(e): Simson,Kreidler,

Beitragvon Ciri Mp4 » 01.08.2021 13:28

Ich habe bis zur Überfüllöffnung aufgefüllt, also das wo man die 2 Schlitzschrauben aufschrauben kann. Das Öl habe ich oben verlinkt aber ich verlinke es hier jetzt nochmal (Teilsynthetisch). Das Rauchen kam nach 2 Minuten als sie Gelaufen ist... Wenn zu viel Getriebeöl drin war, darf es ja auch nicht verbrannt werden, weil es ja keinen Eingang in den Zylinder hat oder?

https://www.amazon.de/Liqui-Moly-1052-2 ... 24&sr=8-10
Ciri Mp4
 
Beiträge: 20
Registriert: 01.08.2021
Fahrzeug(e): Hercules Mp4 2 Gang

Beitragvon janko » 01.08.2021 14:04

ok, den Link habe ich übersehen.Das Öl passt schon wenn teilsynthetisch.
Es könnte der Wellendichtring vom Primärantrieb zum Kurbelgehäuse undicht sein.
Das wäre die Stelle an der das Öl den Weg zur Verbrennung finden kann.
Lass doch mal das Öl ganz ab,unten an der Verschlusschraube.
SW 14, 2.Gang einlegen,sodass kein Zug durch die Feder an der Schaltgabel da ist.
Nach Verschließen der Ablasschraube 0,2 oder 0,25 l (genau weiß ich jetzt nicht) Getriebeöl einfüllen.
SAE 80, GL 3. (an dem ovalen Deckel rechts mit dem S drauf )
Dann hast du Gewissheit,dass nicht zuviel Öl drin ist.
Wenn der Motor dann immer noch raucht ist es der Wellendichtring.
Der Auspufftopf könnte auch ziemlich Öl enthalten,dann raucht es auch,aber das passiert
nur wenn lange vergebnislos Startversuche unternommen wurden.
Jan.
janko
 
Beiträge: 175
Registriert: 28.06.2015
Fahrzeug(e): Simson,Kreidler,

Beitragvon Ciri Mp4 » 01.08.2021 14:21

Ich habe jetzt mal einen Haufen Getriebeöl abgelassen, dass das Gehäuse nur noch ungefähr 1/4 Voll ist. Es raucht genauso... Der Auspuff ist 15 Jahre lang nicht benutzt worden aber an dem Auspuff kanns ja eigentlich nicht liegen... Puh jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Dazu muss ich sagen es zieht überhaupt nicht mehr, geht im Stand aus, Stinkt absolut fürchterlich und Der Rauch ist weiß.
Ciri Mp4
 
Beiträge: 20
Registriert: 01.08.2021
Fahrzeug(e): Hercules Mp4 2 Gang

Beitragvon cluberer2003 » 01.08.2021 21:39

Du hast den Fehler schön beschrieben: Simmerring kupplungsseitig defekt. Wechseln und gut.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4985
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): KTM Superduke 1290 GT, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Ciri Mp4 » 01.08.2021 21:43

Aber wie kann das auf einmal kommen??? Ich bin rausgefahren, es war alles normal. Das Moped war dann 30 Minuten aus und nach den 30 min wollte ich weiter fahren und es hat geraucht. An dem Tag hat das Moped jedoch trotz Rauch noch gut gezogen. Aber kann es irgendwie sein, dass es doch was mit dem Getriebeöl nachfüllen zu tun hat ???
Ciri Mp4
 
Beiträge: 20
Registriert: 01.08.2021
Fahrzeug(e): Hercules Mp4 2 Gang

Beitragvon Sachscupspezi » 01.08.2021 21:56

Spekulieren bringt nichts :
Den WD tauschen und schauen. Dann kann man diese Sache schon mal ausschließen. Das ist keine schwere Arbeit.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4371
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Ciri Mp4 » 01.08.2021 22:20

Alles Klar! Danke auch für die tolle Hilfe von euch allen. Könnte mir jemand bitte noch den passenden Simmering verlinken… vielen Dank
Ciri Mp4
 
Beiträge: 20
Registriert: 01.08.2021
Fahrzeug(e): Hercules Mp4 2 Gang

Beitragvon Sachscupspezi » 01.08.2021 22:50

Beide Seiten tauschen:
https://www.ebay.de/itm/164474917724?hash=item264b78135c:g:jMAAAOSwOghfmZbd

-- 01.08.2021 23:00 --

Das sind echt super Wellendichtringe von SKF. Gehäusesitz erwärmen dann vorsichtig rausziehen ,mit passenden Werkzeug . Raushebeln besteht die Gefahr den Dichtsitz zu beschädigen ,vorsichtig geht das aber auch wenn es warm genug ist.
Gruß Klaus

-- 01.08.2021 23:02 --

Ich würde mal mehrere bestellen ,falls beim Einbau mal was nicht klappt.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4371
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Ciri Mp4 » 02.08.2021 06:58

Sind das die richtigen für den Sachs 50/MB Ausf. C ? Und was hast du mit passenden Werkzeug gemeint? Würdest du deinen Zahnrad blockierer kaufen oder gibt es noch eine andere Möglichkeit
Ciri Mp4
 
Beiträge: 20
Registriert: 01.08.2021
Fahrzeug(e): Hercules Mp4 2 Gang

Beitragvon Tobias 2 » 02.08.2021 08:15

Guten Morgen,

eigentlich wurde schon alles gesagt. Simmerringe!
Welches Öl verwendet wurde ist hier nebensächlich.

Ich hatte die selben Symptome an einer Simson. Da war der Simmerring komplett aus dem Sitz gerutscht.
In Deinem Fall hat der alte, versteinerte Simmerring wahrscheinlich einen Riss bekommen und zieht dadurch
Getriebeöl. Wenn der Füllstand dann auch noch zu hoch ist, kommen große Mengen Öl in den Kurbelraum.
Die Kontrollschraube für das Getriebeöl ist unten, hinten rechts. (Nicht bis zum S-Deckel auffüllen!)

Unbedingt beide Simmerringe austauschen. Bestell Dir gleich einen Polradabzieher, um den linken Simmerring zu tauschen. Auf der rechten Seite kann man notfalls auch ein Schlagschrauber zum lösen der Mutter auf der Kurbelwelle verwenden.

Die einzige Schwierigkeit wird das Rausziehen der Simmerringe sein. Diese haben einen Metallaußenring und sitzen stramm im Gehäuse. Es gibt dafür spezielle Abzieher. Ich habe diese auch nicht und habe mir einen "Haken" für den Zughammer gebaut. Gehäuse warm machen hilft auch etwas.

Über solch einen "Schaden" muss man sich nicht sonderlich ärgern, die alten Simmerringe gehören ohnehin nach mehreren Jahrzehnten mal gewechselt.


Gruß Tobias
Tobias 2
 
Beiträge: 108
Registriert: 15.02.2019
Fahrzeug(e): Hercules G3,MF4, MK4, Bauer B57c, Honda MTX200, KTM LC4, MZ ES250, Dnepr MT12, Simson KR51
Postleitzahl: 57234

Beitragvon matt21 » 02.08.2021 08:59

Zum Ausziehen der Dichtringe kann man eine Holzschraube in den Gummi eindrehen und dann mit einem geschlitztem Auszieher die Ringe abziehen.
Gruß Matthias
matt21
 
Beiträge: 1386
Registriert: 26.12.2020
Plz/Ort: 21337
Fahrzeug(e): KTM SM 25 (Renne)
Postleitzahl: 21337
 
Nächste

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 43 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum