Passender Kolben M4

Beitragvon Binford86 » 03.01.2021 10:33

Hallo und ein frohes neues Jahr!

Nach einem Pleuellagerschaden musste ein neuer Zylinder und ein neuer Kolben her.
Habe einen gebrauchten originalen Zylinder (0213-146-290) bekommen. Zylinder macht "einen guten Eindruck".
Als Nachbaukolben habe ich einen Kolben von Muemi eingebaut:

https://www.ebay.de/itm/Tuningkolben-Set-Sachs-505-Hercules-Mofa-M-P-Prima-2-3-4-5-Tuning-2-Ring-Kolben/251248842727?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2649

Vor dem Lagerschaden lief die Mofa sauber und gut.

Zum Setup:
- 12er Nachbauvergaser von eBay mit 50er Düse
- ASS unbearbeitet
- Topracing KuWe mit 44mm Hub
- unbearbeiteter Kreuzzylinder 0213-146-290
- komplett neue Zündung und Zündkerze (blauer Zündfunke)
- neuer Luftfilter
- P3 Krümmer
- Übersetzung original

Zum Problem:
- Mofa springt schlecht an
- hat keine Leistung bergauf
- variiert in Drehzahl/Standgas
- geht teilweise im Stand aus
- nach Austausch der neuen Kerze durch eine ganz neue springt Sie besser an

Kann mir jemand sagen ob ich den Zylinder bearbeiten muss, oder sollte das einfache Austauschen vom Kolben ausreichen?
Welcher Kolben wäre sonst passend?

Foto vom defekten Kolben reiche ich nach.
Ich weiß nicht mehr weiter, ich hoffe ihr habt Tipps / Ideen!

Grüße

-- 03.01.2021 10:51 --

Alte Kolbenbezeichnung:

37,99; F4 (oben)
2811; 038067; 7; 5t oder 5+
20210103_103745.jpg
20210103_103745.jpg (2.39 MiB) 1350-mal betrachtet
20210103_104216.jpg
20210103_104216.jpg (2.53 MiB) 1350-mal betrachtet
Gruß Florian
Binford86
 
Beiträge: 103
Registriert: 27.02.2020
Fahrzeug(e): Göricke 325, Hercules M4, Zündapp Super Combinette, Hercules Prima 4, Mars 25 Automatik
Postleitzahl: 32257

Beitragvon lucky34 » 03.01.2021 11:49

Deine Probleme würden zu einer schlechten Kompression passen.
Bilder vom Zylinder wären nicht schlecht gewesen zur beurteilung, gehe aber davon aus
das der Zylinder Reparatur bedürftig ist
Benutzeravatar
lucky34
 
Beiträge: 76
Bilder: 12
Registriert: 01.09.2018
Plz/Ort: 63741
Fahrzeug(e): Yamaha Pw 50, Zündapp Bergsteiger M 25, Honda Mt 50, Vespa LX 50, Triumph Speed Triple 1050
Postleitzahl: 63741

Beitragvon Sachscupspezi » 03.01.2021 13:02

@Binford86
Guten Tag
So wie ich es verstanden habe ,ist der defekte Kolben auf dem Foto vom ersten Zylinder ,nicht von dem Zylinder der aktuell verbaut ist.

Es kann viele Ursachen haben, das dein Mofa nicht richtig funktioniert.
Dein Zylinder und Kolben sollten schon maßhaltig sein. Das Zylinder/Kolbenspiel darf nicht zu groß und auch nicht zu eng sein. Ich sag mal 4/100-7/100 mm . Der Kolben muss auch zu den Kanälen im Zylinder passen , vergleiche das mit dem original Kolben.


Die Zündung muss richtig eingestellt sein. 2,5mm -3 mm vor o.T
Zündkerze Bosch W7AC Elektrodenabstand 0,4 mm max. auf 0,5 mm mal nachbiegen falls größer.
Polschuhabstand zu den Polradmagneten 0,25 mm-0,35mm, mit Fühlerlehre messen. Siehe in die Reparaturanleitung.

Die Zylinderfußdichtung nach jedem runternehmen des Zylinders erneuern. Kostet nur 1,39€.
Motor mal mit Bremssenreiniger absprühen ob irgendwo Falschluft gezogen wird. Ob am Zylinderfuß, Vergaseranschluss ,Luftfilteranschluss. Schau hinter die Zündgenerator Ankerplatte, ob da was nass ist.(Defekter Wellendichtring). Der Luftfilter/auch das Luftfiltergehäuse sollte nicht manipuliert,defekt sein. Richtige Größe Luftfilter 16 mm Innendurchmesser. Hauptdüse 50 laut Datenblatt,es geht auch HD48.

Erstmal die kleinen Sachen wie Zündkerze , Kerzenstecker, Undichtigkeiten Zündeinstellung überprüfen.
Dichtigkeit und Zündeinstellung vermute ich mal. Ob es am Nachbau Vergaser liegt ,weiß ich nicht genau. Die sind nicht die erste Wahl,sollen aber funktionieren.
Gruß Klaus

-- 03.01.2021 13:03 --

https://www.technik-ostfriese.com/techn ... atik/1.php

-- 03.01.2021 13:10 --

Ich hab grad nochmal geschaut . Du hast einen 12 mm Vergaser verbaut. Luftfilter????
Das können auch Abstimmungsprobleme sein. Dein Zylinder ist für einen 10 mm Vergaser ausgelegt.

-- 03.01.2021 13:21 --

Lief das Mofa mit dem 12 mm Vergaser? Oder hast du den nach deiner Reparatur erst eingebaut?
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4350
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon lucky34 » 03.01.2021 13:25

Äh,ja das habe ich irgendwie überlesen.Dacht du hättest einfach einen neuen Kolben reingesteckt!
Benutzeravatar
lucky34
 
Beiträge: 76
Bilder: 12
Registriert: 01.09.2018
Plz/Ort: 63741
Fahrzeug(e): Yamaha Pw 50, Zündapp Bergsteiger M 25, Honda Mt 50, Vespa LX 50, Triumph Speed Triple 1050
Postleitzahl: 63741

Beitragvon cluberer2003 » 03.01.2021 13:54

Am Kolben sollte man nicht sparen. Meteor finde ich gut für die 505er. Original besser. Pseudo-Tuning-Kolben, wie in Deinem Link, ordne ich in die Kategorie "Schrott" ein.

Passendes Laufspiel sollte gegeben sein. Passt es nicht, fehlt Kompression. Damit bekommst du kein Standgas hin und demzufolge auch keine Leistung. Diese Arbeit kann man sich sparen. Haben meine Vorredner aber schon gesagt.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4976
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): KTM Superduke 1290 GT, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Binford86 » 03.01.2021 15:17

lucky34 hat geschrieben:Deine Probleme würden zu einer schlechten Kompression passen.
Bilder vom Zylinder wären nicht schlecht gewesen zur beurteilung, gehe aber davon aus
das der Zylinder Reparatur bedürftig ist


Danke für die Antwort. Ich schaue mal ob ich noch Fotos finde, könnte aber schwierig werden...
Gruß Florian
Binford86
 
Beiträge: 103
Registriert: 27.02.2020
Fahrzeug(e): Göricke 325, Hercules M4, Zündapp Super Combinette, Hercules Prima 4, Mars 25 Automatik
Postleitzahl: 32257

Beitragvon Sachscupspezi » 03.01.2021 15:37

Hallo
Weitere Fotos bringen da nicht viel.
Du gehst wenig auf die Fragen ein. Wie war das Setup vor dem Schaden und nach dem Schaden. Was lief, was nicht. Was hast du genau verändert, oder nur verändert?
Wie Holger hier noch zugefügt hat, Qualitäts Kolben wie Meteor einbauen,besser noch original.
Das mit dem Spiel ist wichtig. Vermessen ist net so schwer, auch wenns nicht ganz genau auf 1/100 mm machbar ist. Im Bereich 4/100-7/100 mm ,sollte es nicht am Spiel liegen. Geht es an ,oder über 1/10 mm wird kann es schon knapp. Man spürt es auch. Ist das Antreten mit Handkraft schon recht leicht, fehlt Kompression.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4350
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Binford86 » 03.01.2021 16:57

Hi,
danke für die Rückmeldung!
Sachscupspezi hat geschrieben:@Binford86
Guten Tag
So wie ich es verstanden habe ,ist der defekte Kolben auf dem Foto vom ersten Zylinder ,nicht von dem Zylinder der aktuell verbaut ist.

Korrekt, der Kolben vom Foto ist der defekte aus dem ersten Zylinder!

Es kann viele Ursachen haben, das dein Mofa nicht richtig funktioniert.
Dein Zylinder und Kolben sollten schon maßhaltig sein. Das Zylinder/Kolbenspiel darf nicht zu groß und auch nicht zu eng sein. Ich sag mal 4/100-7/100 mm . Der Kolben muss auch zu den Kanälen im Zylinder passen , vergleiche das mit dem original Kolben.

Der Zylinder hat ein kürzeres Kolbenhemd und eine breitere Öffnung für die Überströmkanäle gem. Ebay-Beschreibung, in Anlehnung an die Optimakolben. Zum weiteren genauen Vermessen fehlen mir die entsprechenden Werkzeuge. Passt also voraussichtlich nicht ohne weiteres?!

Die Zündung muss richtig eingestellt sein. 2,5mm -3 mm vor o.T
Zündkerze Bosch W7AC Elektrodenabstand 0,4 mm max. auf 0,5 mm mal nachbiegen falls größer.
Polschuhabstand zu den Polradmagneten 0,25 mm-0,35mm, mit Fühlerlehre messen. Siehe in die Reparaturanleitung.

Zündung ist gem. den Strichmarkierungen auf dem Polrad und deinen Vorgaben eingestellt, Kerze B6HS.

Die Zylinderfußdichtung nach jedem runternehmen des Zylinders erneuern. Kostet nur 1,39€.
Motor mal mit Bremssenreiniger absprühen ob irgendwo Falschluft gezogen wird. Ob am Zylinderfuß, Vergaseranschluss ,Luftfilteranschluss. Schau hinter die Zündgenerator Ankerplatte, ob da was nass ist.(Defekter Wellendichtring). Der Luftfilter/auch das Luftfiltergehäuse sollte nicht manipuliert,defekt sein. Richtige Größe Luftfilter 16 mm Innendurchmesser. Hauptdüse 50 laut Datenblatt,es geht auch HD48.

Dichtung ist neu und Falschluft muss ich noch prüfen, Karre läuft ja momentan nicht. Wellendichtring kanns nicht sein, habe den Motor komplett aufgehabt und Dichtungen, Lager und KuWe getauscht. Sogar 2 mal weil ich sicher gehen wollte, dass durch den Lagerschaden kein Mist in den Block gekommen ist. Luftfiltergröße passt mit 16mm, HD 50 auch. Habe den Luftfilterkasten hinten mit einem etwa 20mm Loch zusätzlich aufgebohrt (Kann ich ja testweise abkleben). Vor dem Lagerschaden war kein Luftfilter verbaut.

Erstmal die kleinen Sachen wie Zündkerze , Kerzenstecker, Undichtigkeiten Zündeinstellung überprüfen.
Dichtigkeit und Zündeinstellung vermute ich mal. Ob es am Nachbau Vergaser liegt ,weiß ich nicht genau. Die sind nicht die erste Wahl,sollen aber funktionieren.
Gruß Klaus

Lief mit dem Nachbauvergaser zumindest vorher. Eine brandneue Kerze hab ich noch liegen.

-- 03.01.2021 13:03 --

https://www.technik-ostfriese.com/techn ... atik/1.php

-- 03.01.2021 13:10 --

Ich hab grad nochmal geschaut . Du hast einen 12 mm Vergaser verbaut. Luftfilter????
Das können auch Abstimmungsprobleme sein. Dein Zylinder ist für einen 10 mm Vergaser ausgelegt.

Standardluftfilter als Ersatz von Ebay neu eingebaut.

-- 03.01.2021 13:21 --

Lief das Mofa mit dem 12 mm Vergaser? Oder hast du den nach deiner Reparatur erst eingebaut?

Lief richtig gut! Einzige Veränderungen nach dem Lagerschaden:
- neuer unveränderter Luftfilter
- Neuer gebrauchter Zylinder
- Neuer Kolben


-- 03.01.2021 17:09 --

Sachscupspezi hat geschrieben:Hallo
Weitere Fotos bringen da nicht viel.
Du gehst wenig auf die Fragen ein. Wie war das Setup vor dem Schaden und nach dem Schaden. Was lief, was nicht. Was hast du genau verändert, oder nur verändert?
Wie Holger hier noch zugefügt hat, Qualitäts Kolben wie Meteor einbauen,besser noch original.
Das mit dem Spiel ist wichtig. Vermessen ist net so schwer, auch wenns nicht ganz genau auf 1/100 mm machbar ist. Im Bereich 4/100-7/100 mm ,sollte es nicht am Spiel liegen. Geht es an ,oder über 1/10 mm wird kann es schon knapp. Man spürt es auch. Ist das Antreten mit Handkraft schon recht leicht, fehlt Kompression.
Gruß Klaus

Sorry, war eben schon im Keller um ein paar Dinge zu überprüfen und zu testen...

Das ist ja das Problem, das vorherige Setup auch mit der neuen KuWe lief super.
"Lediglich" Zylinder, Kolben, Fußdichtung und Luftfilter neu.

Könnte den Zylinder nochmal ziehen und mit Messchieber messen wenn das genau genug ist.

Die Pedale mit gezogenem Dekohebel von Hand durchdrehen ist schon wirklich schwierig bis unmöglich...

Ich werd das Gefühl nicht los, dass bei der Kombination neuer Kolben + längere KuWe auch die Zündung nicht richtig eingestellt ist...








-- 03.01.2021 17:20 --

cluberer2003 hat geschrieben:Am Kolben sollte man nicht sparen. Meteor finde ich gut für die 505er. Original besser. Pseudo-Tuning-Kolben, wie in Deinem Link, ordne ich in die Kategorie "Schrott" ein.

Passendes Laufspiel sollte gegeben sein. Passt es nicht, fehlt Kompression. Damit bekommst du kein Standgas hin und demzufolge auch keine Leistung. Diese Arbeit kann man sich sparen. Haben meine Vorredner aber schon gesagt.

Gruß Holger

Danke für deinen Hinweis, Holger! Hättest du da einen passenden Link? 1 Ring, 2 Ring, Größe?


-- 03.01.2021 17:22 --

Sorry, die Zitierfunktion sieht noch etwas wüst bei mir aus... ;)
Gruß Florian
Binford86
 
Beiträge: 103
Registriert: 27.02.2020
Fahrzeug(e): Göricke 325, Hercules M4, Zündapp Super Combinette, Hercules Prima 4, Mars 25 Automatik
Postleitzahl: 32257

Beitragvon Sachscupspezi » 03.01.2021 17:43

Hallo
Der Kolben für deinen Zylinder sollte ca. 53 mm Gesamthöhe haben. Kompressionshöhe ist 28 mm .
Der Optima oder P3 Kolben hat eine Gesamthöhe von 50,5 mm.. Kompressionshöhe 28 mm. Überhöhe 3 mm.
Einen P3 Kolben ,habe ich noch nicht in einem nicht dafür bearbeiteten Zylinder eingebaut.

Der Kolben muss die Kanäle im richtigen Moment öffnen b.z.w. verschließen.
Besorge dir einen passenden Mofa Kolben mit passenden Durchmesser für deinen Zylinder.
Den Zylinder messen bevor Du was kaufst.
Fehler bei Einstellarbeiten und Montage nicht ganz ausschließen.
Gruß Klaus

-- 03.01.2021 17:47 --

Mit der Hand kann man den Motor starten,außer man hat kaum Armkraft. Kolben ist vielleicht zu groß.
Das merkt man eigentlich ,wenn man den Kolben in den Zylinder steckt.

-- 03.01.2021 17:55 --

:psycho: :mrgreen:
Dein Zylinder
Zylinder mit 47cm³ Hubraum, Kreuzzylinder: 0213 146 290 a2

Du hast aber eine 49ccm Welle von Topracing verbaut.

-- 03.01.2021 17:56 --

Hab ich erst nicht drauf geachtet.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4350
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Binford86 » 03.01.2021 18:05

Und das heißt? :D
Gruß Florian
Binford86
 
Beiträge: 103
Registriert: 27.02.2020
Fahrzeug(e): Göricke 325, Hercules M4, Zündapp Super Combinette, Hercules Prima 4, Mars 25 Automatik
Postleitzahl: 32257

Beitragvon Sachscupspezi » 03.01.2021 18:31

Du hast zuviel Hub für deinen Zylinder.
49ccm 44 mm Hub:
47ccm 42 mm Hub:
Dein Zylinder Sachs Nummer 0213 146 210 , diese Nummer hat Sachs mal geändert ,ist jetzt 0287 146 210. Man kann bei der Suche beide Nummern mal eingeben.

Dein Kolben 0286 378 005 alte Nummer ,neue Nummer 0286 378 126 R. Das R steht für rot.( Roter Punkt) Dieser Kolben hat ein Maß von 37,98 mm.
Messe deinen Zylinder mal. Der sollte 38,02- 38,05 haben ,wenn noch nicht an der Verschleißgrenze angelangt. Kolben gibt es in verschiedenen Größen von Meteor. Das Spiel hab ich ja schon genannt. Bei Sachs gibt es nur 37,98 rot und 37,99 weiß.

Deine Kurbelwelle 0288 114 000 für 47ccm /42 mm Hub.

Einen Zylinder mit 49 ccm würde zu deine Welle passen. Da gibt es einige ,die aber wieder abgestimmt werden müssen. Unter Umständen einen anderen Vergaser benötigen.
Gruß Klaus

-- 03.01.2021 18:36 --

Ich würde die Kurbelwelle tauschen , (42 mm Hub) . Diese Sachs Kreuzylinder sind net schlecht.

-- 03.01.2021 18:41 --

Bei original Sachs Kurbelwelle, hat die mit 44 mm Hub einen Körnerpunkt an der Innenseite der Kurbelwellenwange. Dieser Körnerpunkt ist bei der 42 mm Hub nicht vorhanden. Wenn man beide Wellen vor sich liegen hat sieht man das auch an Bohrung für den Hubzapfen, die ist nicht an gleicher Position in der Wange;LOGISCH ja.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4350
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Binford86 » 03.01.2021 19:12

Meine Zylindernummer ist 0213 146 290. Und die der alten KuWe 0217102099. Oder macht das keinen Unterschied?
Ich verstehe nur nicht, warum die vorher so gut lief mit 44mm KuWe.

Ich meine gelesen zu haben, dass man diese Welle einbauen kann. Jedoch muss man das Quetschmaß kontrollieren, was ich getan habe (mit dem alten, defekten Zylinder).

Die KuWe hatte ich getauscht, nachdem die alte defekt war. Mit den 44mm wollte ich etwas mehr Leistung erreichen.

Nach Möglichkeit würde ich jetzt nicht wieder auf die Ausgangsposition zurück gehen wollen.

Ist das jetzige Setup totaler Blödsinn, oder sollte ich alles beibehalten und nur einen passenden Kolben besorgen?
Passen deine Kolbenbezeichnungen und Maße trotzdem?
Gruß Florian
Binford86
 
Beiträge: 103
Registriert: 27.02.2020
Fahrzeug(e): Göricke 325, Hercules M4, Zündapp Super Combinette, Hercules Prima 4, Mars 25 Automatik
Postleitzahl: 32257

Beitragvon Sachscupspezi » 03.01.2021 20:26

Ich hab nur geschrieben wie es laut Sachs Angaben zusammen gehört.
Wenn es mit den Steuerzeiten und Quetschmaß passt ,ist es doch i.O.
Zylinder 0213 146 290 =47ccm.

Deine Nummer 0217 102 099 ist das Pleuel, der Hub wird durch die Bohrung in der Kurbelwellenwange bestimmt. Deine Kurbelwelle für 42 mm Hub ist 0288 114 000, diese ist nirgends erhaben angegossen.
Die Kolben sollten passen. Kontrolieren ob es nicht die Kanäle irgendwo nicht ganz zu oder aufmacht, im richjtigen Moment. Ob Du da andere Maße der Fußdichtung brauchst ,oder den Kolben etwas bearbeiten musst ,kann ich dir nicht sagen. Da musst Du schon selbst mal schauen. Hat doch vorher funktioniert. Bau es einfach mit den gleichen Teilen in neu wieder zusammen.
Gruß Klaus
Gruß Klaus

-- 03.01.2021 20:55 --

Lese mal folgendes:
https://www.mofa-moped.de/viewtopic.php?t=1170

Deine Zündung, kann man wohl auch nicht mehr nach dem Datenblatt des 505/1B einstellen.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4350
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Binford86 » 04.01.2021 06:26

Vielen Dank schon mal.
Werde die einzelnen Punkte der Reihe nach kontrollieren und den Zylinder nachmessen.
Den thread kenne ich bereits, sehr viel Fachwissen!
Werde mich nochmal mit Steuerzeiten und Zündung beschäftigen.
Ich melde mich, wenn ich weiter bin!
Gruß Florian
Binford86
 
Beiträge: 103
Registriert: 27.02.2020
Fahrzeug(e): Göricke 325, Hercules M4, Zündapp Super Combinette, Hercules Prima 4, Mars 25 Automatik
Postleitzahl: 32257

Beitragvon Sachscupspezi » 04.01.2021 07:39

Guten Morgen
In dem Thread schrieb kaimania das er einen P3 Zylinder( für 47ccm) auf einen 505/BX (Kurbelwelle 44mm Hub) verbaut hat. Mit dem Ergebnis ,das es besser lief,wie auf dem 505/2C Block mit (42mm Hub):Auch keine dickere Fußdichtung verbaut.

Du hast aber keinen P3 Zylinder. Wie sich das alles auswirkt,kann ich nicht sagen,da ich versuche alles original zu halten. Man sollte schon genau wissen, was man da tut. So einfach plug and play umbauen,ohne Risiko ist das nicht.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4350
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772
 
Nächste

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: matt21, Sachscupspezi, tobias3133 und 34 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum