Restauration einer Hercules Ultra II LC

Beitragvon Asbjoern » 24.05.2021 18:42

Moin Leute!

Dieses Wochenende habe ich es geschafft die Ultra wieder komplett zusammenzustecken.
Das war eine Menge Arbeit und teilweise die absolute Katastrophe :lol: .
Jetzt gibt es jedoch noch ein paar Baustellen.
Die Elektrik funktioniert noch nicht zu 100% so wie sie soll und ich brauche bei einer Angelegenheit dringend Fachkundige Unterstützung. :?:

Also die Rahmen ist komplett gepulvert worden, inzwischen muss ich sagen, dass das komplette Pulvern einem später echt viel Arbeit aufzwingt, weil man sich die gesamte Masse kaputt macht.
Ich habe den alten Kabelbaum komplett gegen den Repro-Kabelbaum von Rennschnecke ersetzt.
Alle Kabel wurden kaut Schaltplan angeschlossen. Das Rücklicht und Bremslicht hat noch ein Problem aber da setzte ich mich die Tage einmal dran.
Nun zum Problem:
Die ULO-Box hat 4 Anschlüsse und Zusätzlich ist auch noch ein Blinkgeber verbaut. Bedeutet Diodengleichrichter = Blinkgeber?
Bei der ULO-Box liegt Masse auf 31 an, wenn ich nun keine Masse an 31 habe klickt der Blinkgegeber aber nichts leuchtet.
Sobald ich jedoch Masse an 31 gebe funktioniert nichts mehr. (kein klicken vom Blinkgeber und kein Licht).
Jetzt kommt das merkwürdige. Wenn ich ein Massekabel an die 31 anschließe und dieses nun leicht an Masse halte oder es dabei bewege, wackle funktioniert alles wie soll und nur dann. Ich vermute deshalb, dass es ein Massefehler ist. Ich kann mir aber nicht erklären wie ich diesen beheben soll. Vielleicht kennt sich ja jemand mit dem Problem aus?

Nunja ansonsten steht die Maschine jetzt super da, sieht jetzt natürlich aus wie neu. Anbei ein paar Bilder vom derzeitigen Stand. Wenn alles zu 100% fertig ist, gibt es noch einmal einen Abschiedsbericht mit ordentlich schönen Bildern. Ich bin ja auch gespannt wie schnell sie ist :D


20210518_120506[1].jpg
20210518_120506[1].jpg (4.89 MiB) 823-mal betrachtet

20210523_135735[1].jpg
20210523_135735[1].jpg (4.16 MiB) 823-mal betrachtet

20210523_220831[1].jpg
20210523_220831[1].jpg (9.23 MiB) 823-mal betrachtet

20210524_185857[1].jpg
20210524_185857[1].jpg (7.05 MiB) 823-mal betrachtet
Benutzeravatar
Asbjoern
 
Beiträge: 23
Registriert: 17.12.2020
Fahrzeug(e): Hercules und Kreidler
Postleitzahl: 37696
 

Beitragvon cluberer2003 » 24.05.2021 18:51

Mit dem Jamarcol fährt sich der gute Sachs 50 SW nicht so schön..... Aber die Erfahrung wirst du noch selbst machen. Kein Drehmoment, bei hohen Drehzahlen hat man nen kleinen Reso-Bereich, da kommt nochmal ein wenig Leistung. Für das alltägliche Fahren macht das keinen Spaß.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4976
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): KTM Superduke 1290 GT, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon cluberer2003 » 24.05.2021 18:52

Zylinder und Kopf hätte ich anthrazit dunkel lackiert, nicht schwarz. Das sieht irgendwie komisch aus.
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4976
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): KTM Superduke 1290 GT, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Al Vino » 24.05.2021 19:15

Servus,

der zusätzliche Diodengleichrichter ist nicht der Blinkgeber. Der Blinkgeber ist in der ULO-Box verbaut - Ausgang 49a. Hast du die korrekte ULO-Box? Klemme 31 muss auf jeden Fall auf Masse gelegt werden.
Der Blinker geht nur wenn der Motor läuft. Ohne Motorlauf kann er aber auch getestet werden: ziehe den Stecker 1~ ab und lege dann eine Brücke von 1~ nach 49. So sollten die Blinker dann tun. So mal testen und berichten.
Ach so, schau nach, dass deine Blinkerstangen bzw. die Lampenfassungen ebenfalls Masse haben. Vielleicht ist ja da das Problem...

Grüße,
Al Vino
Benutzeravatar
Al Vino
 
Beiträge: 412
Bilder: 359
Registriert: 10.12.2017
Fahrzeug(e): Hercules K50 Ultra; K125
Postleitzahl: 74673

Beitragvon Sachscupspezi » 24.05.2021 20:20

Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4351
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Asbjoern » 24.05.2021 20:29

cluberer2003 hat geschrieben:Zylinder und Kopf hätte ich anthrazit dunkel lackiert, nicht schwarz. Das sieht irgendwie komisch aus.


Der Kopf ist anthrazit lackiert, das kommt auf dem Foto nur nicht so rüber, weil es etwas farblich bearbeitet ist. :)
Und zum jamarcol gibt es ja gespaltene Meinungen.
Ich probiere den erst einmal aus habe aber auch noch den originalen 022 Auspuff. Da teste ich mich mal durch was bei der Maschine besser funktioniert.
Benutzeravatar
Asbjoern
 
Beiträge: 23
Registriert: 17.12.2020
Fahrzeug(e): Hercules und Kreidler
Postleitzahl: 37696

Beitragvon Sachscupspezi » 24.05.2021 20:49

SW Krümmer?
20210524_214648.jpg
20210524_214648.jpg (3.28 MiB) 786-mal betrachtet
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4351
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Asbjoern » 24.05.2021 20:58

Ok ich habe mich gerade einmal mit den links beschäftigt die hier eingesedent wurden.
Danke schon einmal für die Hilfe.
Also ist der Gleichrichter so wie ich das jetzt verstanden habe zum Laden der Ulobox da, ist ja auch plausibel, da zwei Kabel von der Zündung mit ihm verbunden werden.
Braucht man denn unbedingt einen Gleichrichter?
Ich habe bislang leider keinen zum Erwerb gefunden.
Vielleicht kennt ja jemand einen oder hat eine Ahnung wo man danach suchen muss, vielleicht gibt es ja auch Alternativen.
Ich werde morgen dann erstmal versuchen den Kontakt zu überbrücken und es bei laufendem Motor testen. Ich schicke dann morgen nocheinmal ein Bild der derzeitigen Situation rund um die Ulobox.
Danke aber erstmal für die Hilfe. Ich hoffe das Problem lässt sich damit leicht beheben.

-- 24.05.2021 20:59 --

Sachscupspezi hat geschrieben:SW Krümmer?
20210116_134457.jpg
20210116_134457.jpg (2.63 MiB) 774-mal betrachtet


Ja ich habe einen kompletten orig. Auspuff soweit ich das beurteilen kann und auch den orig. Krümmer mit den Keilen.

-- 24.05.2021 21:03 --

Das ist der Krümmer vor dem ausheulen und neu verchromen.
20210116_134457.jpg
20210116_134457.jpg (2.63 MiB) 774-mal betrachtet
Benutzeravatar
Asbjoern
 
Beiträge: 23
Registriert: 17.12.2020
Fahrzeug(e): Hercules und Kreidler
Postleitzahl: 37696

Beitragvon Sachscupspezi » 24.05.2021 21:10

EBL 802 Diodengleichrichter.
20210525_004318.jpg
20210525_004318.jpg (8.77 MiB) 742-mal betrachtet
20210525_004401.jpg
20210525_004401.jpg (5.42 MiB) 742-mal betrachtet


-- 24.05.2021 21:54 --

ULO EBL 80106 ist die für Kleinkrafträder mit Anschluss 49 für Zusatzverbraucher wie z.B das Signalhorn.
Benötig wird bei dieser 80106 der Diodengleichrichter EBL 802 . Oder auch ULO2 genannt.
Was man da einbauen kann liegt auch an deinem Kabelbaum.
ULOBOXEN gibt es auch für Mokicks, dann hat man keinen Ausgang 49 fürs Horn. EBL 80100 bei manchen Mokicks ohne EBL 802 oder mit verbaut.

-- 24.05.2021 22:33 --

Hast Du 6V 21Watt Lampen in den Blinkern ,würde ich die gegen 6V10Watt austauschen.

-- 24.05.2021 22:38 --

http://www.motelek.net/allgemein/ulo/ulo801.html
Mal was über Ulo. Auch wenn da viel negatives geschrieben wird. Das ist ein Speziallist .
Die Ulosache funktionert aber eigentlich . Sicher gibt es da was besseres.
Mein Kumpel hat viele Zündappfahrzeuge, der ist da auch mit zufrieden. Schmeißt die 21 Watt auch immer raus und ersetzt die durch 10 Watt.

-- 24.05.2021 22:49 --

Mit dem Ladegerät Charger kann man die Ulo vorladen. Ein Kabel vor der Sicherung und an Masse ,Anschluss 31 der Box. Sicherung aber raus nehmen . Das Lagegerät erkennt eine falsche Polarität,falls falsch angeschlossen,Kabel dann an den Anschlüssen tauschen. Nicht an Anschluss 1 und 31 Laden, nur wie oben erklärt.
1 zu 49a brücken Blinkrelai tickt.

-- 24.05.2021 23:47 --

20210525_004301.jpg
20210525_004301.jpg (6.07 MiB) 742-mal betrachtet
20210525_004318.jpg
20210525_004318.jpg (8.77 MiB) 742-mal betrachtet
20210525_004401.jpg
20210525_004401.jpg (5.42 MiB) 742-mal betrachtet


-- 25.05.2021 02:09 --

Siehe Thread Ulo. Dort wird eine andere mal erklärt.
Du hast wohl die 801 06 mit Gleichstromausgang 49 für zusätzliche Verbrauscher wie Signalhorn, das Du auch benötigst. Die 802 02 Diodengehäuse sollte da auch eingebaut werden.
Gruß Klaus
Dateianhänge
vlcsnap-2021-05-24-22h06m37s195.png
vlcsnap-2021-05-24-22h06m37s195.png (351.83 KiB) 774-mal betrachtet
vlcsnap-2021-05-24-22h03m44s252.png
vlcsnap-2021-05-24-22h03m44s252.png (375 KiB) 774-mal betrachtet
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4351
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Asbjoern » 25.05.2021 05:41

Alles klar super danke, dann ich mich also nach so einem Gleichrichter umsehen müssen.
Und ich ändere die Birnen auf 10watt.
Benutzeravatar
Asbjoern
 
Beiträge: 23
Registriert: 17.12.2020
Fahrzeug(e): Hercules und Kreidler
Postleitzahl: 37696

Beitragvon Sachscupspezi » 25.05.2021 09:14

Anschlussplan
https://herculesig.de/ULO_d.html

-- 25.05.2021 09:16 --

Denke an die 10 Watt Lampen.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4351
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Asbjoern » 25.05.2021 17:26

So ich habe jetzt ein wenig rumexperimentiert.
Die Blinker funktionieren, wenn der Motor läuft.
Wenn ich allerdings das schwarz rote Kabel von der 1 entferne, habe den zusätzlichen blinkgeber ausgebaut, ging es plötzlich nicht mehr.
Ich habe dann das Kabel von der 1 an Masse gehalten und es geht alles.
Das überbrücken hatte übrigens auch funktioniert, also blinken ohne angelassen Motor.
Ich vermute mal, dass es dann alles funktionieren wird und ich somit nur einen gleichrichter brauche, damit die Ulo Box auch geladen wird.
Es gibt ja auch 3 Polige Gleichrichter, kann ich einfach so einen nehmen oder muss es auch ein 6V, 3 polig sein?

Das Problem was jetzt noch in der Elektrik herrscht, ist das Bremslicht.
Das Rücklicht funktioniert einwandfrei, wenn ich dann aber die Bremse betätige, wird es stärker. Dann habe ich am 12er Stecker einmal die Verbindungen vom rot,schwarzen und dem grauen Kabel des Rücklichts getauscht. Jetzt geht beim bremsen das Rücklicht fast aus, wird schwächer.
Da das Bremslicht nicht funktioniert habe ich einmal die Stromversorgung überprüft. An der Birne kommt nichts an. Am Bremslichtschalter kommt Strom an. Aber dort wird er nicht weitergeleitet. Dort muss also das Problem sitzen.
Wenn ich die beiden Kabel am Bremslichtschalter miteinander verbinde, funktioniert der Drehzahlmesser nicht mehr und es fließt gar kein Strom durch das Kabel.
Wo liegt denn dann das Problem und wie könnte ich das beheben?
Anbei Bilder der Situation
20210525_142904.jpg
20210525_142904.jpg (2.94 MiB) 696-mal betrachtet

20210525_142906.jpg
20210525_142906.jpg (2.83 MiB) 696-mal betrachtet

20210525_135735.jpg
20210525_135735.jpg (3.14 MiB) 696-mal betrachtet

20210525_135748.jpg
20210525_135748.jpg (3 MiB) 696-mal betrachtet
Benutzeravatar
Asbjoern
 
Beiträge: 23
Registriert: 17.12.2020
Fahrzeug(e): Hercules und Kreidler
Postleitzahl: 37696

Beitragvon Sachscupspezi » 25.05.2021 18:42

Da Blick ich so nicht durch. Nach Schaltplan für dein Moped vorgehen. Hinten am Rücklicht sollte ein braunes Widerstandskabel zur Spannungsstabilisierung verbaut sein.

Der Drehzahlmesser wird durch die Bremslicht Spule/ Anker gespeist. Schwarzrot an Klemme 59 und Massekabel an - des Drehzahlmessers anschließen.. Auf richtige Polarität achten, Zerstörung des Drehzahlmessers möglich.

Defekter Bremslichtschalter? Wenn der Bremshebel getreten wird kommt der PIN aus dem Schalter.
Masseverbindungen prüfen. Das Zentral Massekabel an der Halterung Gleichstrom Signalhorn auch.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4351
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Asbjoern » 25.05.2021 18:53

20210525_140546.jpg
20210525_140546.jpg (2.46 MiB) 675-mal betrachtet

Das ist die Verkabelung am Rück- und Bremslicht.
Am Schalter liegt es wohl nicht, denn nur das Rot, schwarze Kabel zum Bremsslicht leitet keinen Strom, wenn ich es mit dem Kabel zum bremslichtschalter hin verbinde geht auf dem gesamten kabelstrang, an dem auch der Drehzahlmesser hängt kein Strom.
Das ist das Problem hoffentlich besser beschrieben.
Irgendwo muss ja dann ein kleiner Fehler sein.
Laut Schaltplan ist alles richtig.
Benutzeravatar
Asbjoern
 
Beiträge: 23
Registriert: 17.12.2020
Fahrzeug(e): Hercules und Kreidler
Postleitzahl: 37696

Beitragvon Sachscupspezi » 25.05.2021 19:49

Am Rücklicht oben braun Masse ,Mitte rot /schwarz Bremslicht ,unten grau Rücklicht mit einem Widerstandskabel Spiralförmig dazwischen gesteckt.
vlcsnap-2021-05-25-20h29m25s9.png
vlcsnap-2021-05-25-20h29m25s9.png (294.54 KiB) 664-mal betrachtet


Alles mal kontrollieren ,ob da was an Masse kommt ,was nicht sein soll. Von hier aus ist es echt schwer.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 4351
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772
 
VorherigeNächste

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 39 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum