Der Neue

Beitragvon Ultra64 » 20.10.2020 12:39

IMG_5243.JPG
IMG_5243.JPG (2.61 MiB) 592-mal betrachtet
Hallo Ihr Zweitakt Verrückten,
ich bin der Jörg und möchte mich hier mal vorstellen.
Also....... mit 16 , so vor ca. 100 Jahren :wink: hatte ich auch dies WUNDERSCHÖNE Ultra . Heute nach ca 40 Jahren möchte ich mir wieder eine aufbauen. Habe auch etwas passendes gefunden ( 50er ,79Ultra LC ) um es mit viel Arbeit wieder zu einem Schmuckstück zu machen. Jetzt habe ich das Problem, das der Zylinder einen Frostschaden hat, der Zylinderkopf ist nach oben um die Zylinderkopfschrauben aufgeplatzt. Leider finde ich nirgendwo einen 50er Kopf, hoffe Ihr könnt mir hier weiterhelfen. Vielleicht hat ja noch irgend wo einer was rumfliegen.... oder kann ich bedenkenlos nen 80er Kopf draufmachen.... :?: :?: :?:

Mist, kriege das Foto nicht gedreht.... und sorry für die schlechte Qualität,

Liebe Zweitaktgrüße
Jörg

-- 20.10.2020 16:48 --

Nachdem ich jetzt schon so einiges hier im Forum gelesen habe, geht das mit dem Bedenkenlosen Einbau eines 80er Kopfes wohl nicht ( größerer Brennraum ), hat jemand schon eine passende Lösung für sein Problem gefunden? das Problem ist ja wohl schon öfters aufgetaucht.........

Gruß Jörg
Ultra64
 
Beiträge: 10
Registriert: 19.10.2020
Fahrzeug(e): Ultra1979
 

Beitragvon kotte » 20.10.2020 16:23

Da hilft leider nur suchen,..
Oder suchen..

Aber finden ist nicht einfach. Fast alles was angeboten wird ist schrott. Vieles was angeboten wird ist sxhon mal bearbeitet worden, und somit eine Wundertüte. Wenn du einen Zylinder bekommen kannst, der noch nicht bearbeitet wurde, hat man wenigstens die Chance den wieder Instand setzen zu lassen. Passende Kolben gibt es von Barikit.
Zubehör Zylinder gibt es leider nicht.
Wenn deine Teile gar nicht mehr zu retten sind, dann bau am besten einen Luftgekühlten Motor ein, bis du Ersatz gefunden hast. Die gibt es fast wie Sand am Meer...
Gruß Kotte

---- Wer später bremst, ist länger schnell ----
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 648
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon Ultra64 » 20.10.2020 17:34

Supi, erst mal danke

-- 20.10.2020 18:36 --

Wer hat denn ne vernünftige Firma gefunden die die 50er Köpfe rettet,

Gruß Jörg
Ultra64
 
Beiträge: 10
Registriert: 19.10.2020
Fahrzeug(e): Ultra1979

Beitragvon kotte » 21.10.2020 09:24

Zeig doch mal Bilder von dem Problem...
Gruß Kotte

---- Wer später bremst, ist länger schnell ----
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 648
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon Sachscupspezi » 21.10.2020 10:38

Hallo
https://schreiber-zweiradshop.de/Sachs- ... anguage=de
Hilfe um Zylinderköpfe zu unterscheiden:
80ziger ZylinderKopf Sachs Nummer 0213 155 010 , erhaben angegossene Nummer am Zylinderkopf 0213 155 097.

50SW Zylinderkopf Sachs Nummer 0213 155 000 ,erhaben angegossene Nummer 0213 155 099.
MfG Klaus

-- 21.10.2020 11:49 --

Trotzdem den Kopf /Brennraum mit dem Original vergleichen. Die Erhabenen Nummern (Rohling):
Meistens passt es wie oben beschrieben. Hab mal gehört das auch 80ziger am Ende 099 hatten.
Selbst noch nicht so in der Hand gehabt.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3424
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon kotte » 21.10.2020 12:05

Hab im Netz auch schon mal was gelesen von 80er Zylinderköpfen mit 099 am Ende. Sicher ist glaube ich nur die Karlotte zu messen, oder sich das Gewinde der Zündkerze an zu schauen. 80ziger = Kurzgewinde und bei der 50er = Langgewinde.
Gruß Kotte

---- Wer später bremst, ist länger schnell ----
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 648
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon Ultra64 » 21.10.2020 20:02

Im Kühlwasserraum in meinem Kopf sind die letzten 3 Zahlen 099 , bei den 80er Köpfen die im Netz so angeboten werden ist immer die 097 angegeben....
also 50er Köpfe sind wohl super selten. Sollte noch jemand einen zu Hause rumfliegen haben und weiß nicht wohin damit...... darf sich gerne bei mir melden..... Gruß Jörg

-- 21.10.2020 21:05 --

962E8A66-7959-4F2A-8E6F-CAF54BA8263A.jpeg
962E8A66-7959-4F2A-8E6F-CAF54BA8263A.jpeg (2.07 MiB) 458-mal betrachtet
962E8A66-7959-4F2A-8E6F-CAF54BA8263A.jpeg
962E8A66-7959-4F2A-8E6F-CAF54BA8263A.jpeg (2.07 MiB) 458-mal betrachtet


-- 21.10.2020 21:06 --



-- 21.10.2020 21:09 --

Wie man sehen kann ist der Zylinderkopf rund um die Verschraubung des Brennraums gerissen. er steht hinten ca 1mm höher wie vorne... gar nicht gut!!!!!!
Dateianhänge
A75485F9-5155-4265-9316-D2B50F8DD4D9.jpeg
A75485F9-5155-4265-9316-D2B50F8DD4D9.jpeg (2.66 MiB) 457-mal betrachtet
DF6D2D5E-3CC6-41DA-AF7A-A18D4E0C5096.jpeg
DF6D2D5E-3CC6-41DA-AF7A-A18D4E0C5096.jpeg (91.75 KiB) 458-mal betrachtet
Ultra64
 
Beiträge: 10
Registriert: 19.10.2020
Fahrzeug(e): Ultra1979

Beitragvon cluberer2003 » 21.10.2020 20:51

viewtopic.php?f=8&t=15056&hilit=Zylinderkopf+SW

Innerer O-Ring: 3 mm stark
Äußerer O-Ring: 4 mm stark

Ein Versatz muss somit sein, wie im oberen link ersichtlich.

Merke: Frostschutz ist neben Schutz vor Frost auch Rostschutz. D. h., wenn blankes Wasser gefahren wurde und sich länger im Kühlkreislauf befindet, kann man meist auch die Wasserpumpe vergessen: Gammel am Wellenstumpf und im Bereich des Simmerringes.

Würde zu gerne sehen, wie Deine Wasserpumpe aussieht.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4736
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Ultra64 » 22.10.2020 22:16

Werde weitere Bilder hier posten, sobald ich dazu komme weiter zu schrauben. Das Thermostat konnte ich schon mal retten.....im Moment hab ich jemenden gefunden, der mir vielleicht den Zylinderkopf rettet......... schauen wir mal... ich halte Euch auf dem laufenden.
Gruß Jörg
Ultra64
 
Beiträge: 10
Registriert: 19.10.2020
Fahrzeug(e): Ultra1979

Beitragvon Ultra64 » 16.11.2020 20:53

Es geht weiter, Motor geöffnet, sieht alles gut aus, kein Spiel in den Lagern, , alles recht sauber, bin überrascht, Wasserpumpe hat Rostansatz auf der Welle, geht aber noch, Wellenlager sauber, Wasserpumpe ging sauber raus, Gabel zerlegt, da war wohl schon mal jemand recht stümperhaft dran und hat beim zusammenbauen die KU Dichtungen versaut. Gabelholme zum entlacken mit Folie umwickelt, Rahmen fertig geschliffen zum lackieren. ......weiter gehts...
Dateianhänge
C62C3F0A-FAD7-49B6-8CCA-65714DE2C6C6.jpeg
C62C3F0A-FAD7-49B6-8CCA-65714DE2C6C6.jpeg (2.55 MiB) 234-mal betrachtet
799746E5-8391-4251-B7CC-EC7E05E5A2BA.jpeg
799746E5-8391-4251-B7CC-EC7E05E5A2BA.jpeg (3.18 MiB) 234-mal betrachtet
1D2C907A-4DEE-4435-8889-F953A6FBB609.jpeg
1D2C907A-4DEE-4435-8889-F953A6FBB609.jpeg (3.53 MiB) 234-mal betrachtet
46348505-4085-40AE-91B8-073F213243E4.jpeg
46348505-4085-40AE-91B8-073F213243E4.jpeg (3.89 MiB) 234-mal betrachtet
Ultra64
 
Beiträge: 10
Registriert: 19.10.2020
Fahrzeug(e): Ultra1979

Beitragvon cluberer2003 » 16.11.2020 21:03

Der Wellenstumpf ist in Ordnung. Interessanter ist aber die Welle im Bereich vom Simmerring. Dazu musst du die Wasserpumpe erstmal zerlegen. Die Druckfeder der Gleitringdichtung muss noch Federkraft haben. Nach so einem Alter sollte man die Wasserpumpe komplett überholen:

viewtopic.php?f=20&t=14828&hilit=Instandsetzung+Wasserpumpe

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4736
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon cluberer2003 » 16.11.2020 21:10

Ich würde den Motor komplett überholen. Simmerrringe MÜSSEN getauscht werden. Dazu dann auch gleich alle Lager neu, neuer Lack usw., dann wirds perfekt.

viewtopic.php?f=20&t=17858&hilit=Instandsetzung+Wasserpumpe

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4736
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Ultra64 » 16.11.2020 21:46

Klar Simmerringe wollte ich auf jeden Fall neu machen, Lagee ist natürlich auch ne Option, muss ich sehen..... Wasserpumpe knöpf ich mir dann noch mal vor.... ich halt Euch auf dem Laufenden
Ultra64
 
Beiträge: 10
Registriert: 19.10.2020
Fahrzeug(e): Ultra1979

Beitragvon percy » 17.11.2020 08:51

Hallo,
meine Erfahrung sagt, mach die Lager !!!
Hatte schon einige Motoren, bei welchen die Lager augenscheinlich und gefühlt noch super waren, beim ersten Probelauf dann die Ernüchterung, Lager waren laut und haben gemahlen. Also wieder öffnen und doch Lager wechseln.

LG
Andreas
Benutzeravatar
percy
 
Beiträge: 163
Registriert: 18.09.2011
Plz/Ort: 67069 Ludwigshafen
Fahrzeug(e): Hercules K50 Rl, Suzuki GT750 J, Suzuki DR 800, Suzuki V-Strom 1000, Suzuki Bandit 1200
Postleitzahl: 67069

Beitragvon cluberer2003 » 17.11.2020 10:26

cluberer2003 hat geschrieben:Ich würde den Motor komplett überholen. Simmerrringe MÜSSEN getauscht werden. Dazu dann auch gleich alle Lager neu, neuer Lack usw., dann wirds perfekt.

viewtopic.php?f=20&t=17858&hilit=Instandsetzung+Wasserpumpe

Gruß Holger


Falscher link, hier der richtige: viewtopic.php?f=20&t=17858&hilit=Sachs+50+SW
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4736
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114
 

Zurück zu Hercules/Sachs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Helmut4578 und 29 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum