Sachs 501/3 Motorüberholung - welche Kurbelwelle?

Beitragvon tomue » 22.09.2020 13:58

@Christopher:
Kein Problem, ich seh' das nicht als Beleidigung. Ich will halt selbst lernen und das geht am Besten mit Learning by Doing und Erfahrung sammeln.

Bis ich meinen 50 MB Motor endlich komplett und richtig hergerichtet habe, hab ich ihn 3 Mal gespalten. Einmal hab ich ihn zusammen mit einem selbsternannten Sachs-Experten repariert. Der hat mir aber die alte Kurbelwelle mit Höhenspiel wieder eingebaut, weshalb ich selbst nochmal ran musste. Ich habs aber da noch nicht geschnallt, da ich noch zu unerfahren war. Umsonst wars aber nicht, ich hab viel dabei gelernt.
Damit das nicht nochmal passiert, bin ich jetzt hier :)

Und noch eine Bemerkung am Rande:
Ich hab übrigends deinen Thread mit der Vape-Zündung durchgelesen. Vielleicht verbau ich mir auch so eine, das Licht bei mir ist auch nicht das Gelbe vom Ei...


Aber hat da jemand Erfahrung mit dem 12mm Bolzen beim Sachs 501? Würden die das auf Dauer aushalten?
Wie bereits erwähnt wäre mir die Rito dennoch am Liebsten. Nicht, dass ich auf die Experten nicht hören will, aber ich will mal Infos zu allen Möglichkeiten sammeln und dann abwägen. Aber ich weiß noch nicht, ob das eine gute Idee ist, einen Kolben mit kleinerem Bolzen zu verbauen.

Außerdem noch eine Frage an Holger, du weißt es wohl am Besten:
Gibt es einen bemerkbaren Leistungsunterschied zwischen Topracing und original?
tomue
 
Beiträge: 7
Registriert: 21.09.2020
Fahrzeug(e): Hercules MP4, Hercules MK3X
 

Beitragvon Lemmyster88 » 22.09.2020 14:02

Mopedikürer hat geschrieben:@Lemmy:

Was bringt der 5,8er Nachbau am VM20 bei welcher HD und welcher Kettenübersetzung?


HD90 mit 15/40 macht 75 auf der Graden wenns sein muss.

Gruß Christopher
Lemmyster88
 
Beiträge: 52
Registriert: 02.11.2019
Fahrzeug(e): Hercules K50 SL Hercules MK4M
Postleitzahl: 57223

Beitragvon Mopedikürer » 22.09.2020 14:12

Am besten im Grauguss sind originale Kolben, egal ob 12 oder 14mm Bolzen.
Beim 2,9ps mit nmax 7ooo U/min kann man auch andere nehmen, nicht unbedingt für 20 Euro.
Es gibt heute aber den ganzen Laufsatz als Nachbau, und da der Kolben des 5,8ps Nachbau gut läuft, tut es sicher auch der vom 2,9ps auch.
Mich würde mal interessieren, ob es die Kolben von dem Hersteller auch nachzukaufen gibt. Ich würde die nehmen.
Mit 14mm Bolzenauge hat man immer noch die Möglichkeit, mal einen 5,8ps Zylinder draufzutun, und auch gibt es 12x18 Nadellager (Racing Welle hat Stahlpleul und 14x18 Lager), damit kann man die Welle auch mit 12er Kolbenbolzen betreiben.


@Lemmychris: Danke!
Bei 2,9ps tut es jedes billige 2Euro50 Nadellager.

-- 22.09.2020 15:15 --

PS: Es gibt auch größere Kolben für 80ccm mit 12er Bolzen. Der Bolzen oszilliert auch "nur", hat nicht so viel zu ertragen wie das Hubzapfenlager.
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4602
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Lemmyster88 » 22.09.2020 20:26

Lemmyster88 hat geschrieben:
Mopedikürer hat geschrieben:@Lemmy:

Was bringt der 5,8er Nachbau am VM20 bei welcher HD und welcher Kettenübersetzung?


HD90 mit 15/40 macht 75 auf der Graden wenns sein muss.

Gruß Christopher


Korrektur: HD ist nicht 90 sondern 85.
viewtopic.php?f=8&t=19099&st
Lemmyster88
 
Beiträge: 52
Registriert: 02.11.2019
Fahrzeug(e): Hercules K50 SL Hercules MK4M
Postleitzahl: 57223
 
Vorherige

Zurück zu Hercules/Sachs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 54 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum