Zylinderbearbeitung sachs 501

Beitragvon Lemmyster88 » 25.08.2020 22:10

Mahlzeit,
Durch die folgenden Treads bin ich vielleicht auf blöde Ideen gekommen.
viewtopic.php?f=8&t=19315

viewtopic.php?f=8&t=15086
Ich habe in meinem Fundus noch einen Schrottzylinder mit dem ich für die nächste Saison gerne was machen würde.
Vorab, selber traue ich mir sowas nicht zu, ich suche eher jemanden der meine Gedanken in die Tat umsetzen kann.

Ich hab mir den Zylinder eben mal angesehen und wollte mal fragen was Ihr dazu meint.
Bild
Bild
Bild
Bild
Ich denke es gibt ein wenig Potential die Einlasskanäle zu verbessern. Auslass ist auch ein wenig vorhanden.

Ferner würde ich den Zylinder gerne größer bohren lassen.
Bild

Bild

Mein Ziel wäre es mehr Drehmoment zu erreichen, deutlich über meinem jetzigen Setup mit Sprintzylinder.

Eine zweite radikale Variante geistert auch in meinem Kopf rum, ich warte erstmal auf eure Antworten.
Erst einmal freue ich mich über eure konstruktiven Pro&contra Beiträge.

Gruß Christopher

-- 25.08.2020 21:50 --

Das ist der besagte Zylinder aus der nicht schokoladenseite
Bild

Ich würde ihn gerne, falls das Projekt zu Stande kommt noch lackieren.

Gruß Christopher
Lemmyster88
 
Beiträge: 52
Registriert: 03.11.2019
Fahrzeug(e): Hercules K50 SL Hercules MK4M
Postleitzahl: 57223
 

Beitragvon Lemmyster88 » 29.08.2020 19:10

Abend!

Ich hab mich in den letzten Tagen mal ein wenig mit den Kosten für so nen Umbau beschäftigt. Bin recht schnell zur Erkenntnis gekommen, das es sehr teuer wird wenn man nichts so richtig selbst machen kann oder extra Werkzeug kaufen müsste.

Teile wie Kolben und Nadellager sind noch erschwinglich, aber Kosten für die Bearbeitung machen das Ganze für mich, uninteressant.

Wenn noch wer eine Idee hat, was ich mit dem Zylinder machen könnte, kann sich ja mal melden.

Gruß Christopher
Lemmyster88
 
Beiträge: 52
Registriert: 03.11.2019
Fahrzeug(e): Hercules K50 SL Hercules MK4M
Postleitzahl: 57223

Beitragvon CS25-Zündapp » 30.08.2020 13:48

Hy

Ich hatte in meiner Jugendzeit also vor 30 Jahren, so ne Tuninganleitung für 50er Motoren stand glaub sogar für Zündapp Motoren drauf, dort war alles erklärt von OT bis UT wo man was wegfeilen muss, Einlass Auslass Überströmer Kopf ASS und vieles mehr. Dort war auch mit Zeichnungen alles erklärt und war wie eine Zweitaktbibel für mich und auf einmal wars kein irgendwie irgendwas rumfeilen mehr, auf einmal hatte es System und man merkte auch was man tat.

Heutzutage gibts bestimmt alles auf Youtube,aber wenn man jederzeit schnell nachschlagen und lesen kann finde ich unbezahlbar, würde mal nach so einer Anleitung suchen dann kannst Dich einlesen und Dich langsam Schritt für Schritt rantasten.

MfG Done
CS25-Zündapp
 
Beiträge: 1
Registriert: 04.10.2016
Fahrzeug(e): Zündapp CS25
Postleitzahl: 89257

Beitragvon math9009 » 30.08.2020 23:03

3D83E8DB-5F4D-471A-A9F5-B10709D3866E.jpeg
Kolben ragt bei UT noch in die Öffnungen der Überströmer, ca 2mm
3D83E8DB-5F4D-471A-A9F5-B10709D3866E.jpeg (2.35 MiB) 255-mal betrachtet
3D83E8DB-5F4D-471A-A9F5-B10709D3866E.jpeg
Kolben ragt bei UT noch in die Öffnungen der Überströmer, ca 2mm
3D83E8DB-5F4D-471A-A9F5-B10709D3866E.jpeg (2.35 MiB) 255-mal betrachtet
Die Leistung des BKF wird ja auch dadurch schon von vorn herein dadurch eingeschränkt, dass die Überströmkanäle bei UT nicht ganz frei sind. Sie werden ca 2mm noch vom Kolben verdeckt.
Da könnte man noch was machen. Vielleicht 3 Zylinder Fuß Dichtungen, damit der Zylinder etwas höher steht und noch als 2. Maßnahme den Kolbenboden im Bereich der Überströmer an diese anpassen, damit das Gas dort ungehindert einströmt.
Mopedikürer hat das hier mal vor längerem ausführlich beschrieben.
Als 3. könnte man den Zylinderkopf vom BKF etwas abnehmen (ca. 1,5mm) planschleifen, damit die Verdichtung erhöht wird.

-- 30.08.2020 23:15 --

Weiter muss man noch beachten, dass der Kolben bei OT gar nicht bis zur oberen Zylinderkante kommt. Es wird also nicht komplett verdichtet wie z.B. beim Sprint Zylinder. Dieser bringt aber seine Höchstleistung nur bei hoher Tourendrehzahl.
Ziel ist es aber, bei dem Mokick Zylinder BKF einen großen Teil der Leistung (wenn man da überhaupt von sprechen kann) schon bei geringen Tourendrehzahlen zur Verfügung zu haben.
Deswegen ist auch der Kolbenboden gewölbt, beim Sprint ist der ja flach.

Gute Nacht noch
Michael aus Dortmund

-- 30.08.2020 23:51 --

Weiter muss man noch beachten, dass der Kolben bei OT gar nicht bis zur oberen Zylinderkante kommt. Es wird also nicht komplett verdichtet wie z.B. beim Sprint Zylinder. Dieser bringt aber seine Höchstleistung nur bei hoher Tourendrehzahl.
Ziel ist es aber, bei dem Mokick Zylinder BKF einen großen Teil der Leistung (wenn man da überhaupt von sprechen kann) schon bei geringen Tourendrehzahlen zur Verfügung zu haben.
Deswegen ist auch der Kolbenboden gewölbt, beim Sprint ist der ja flach.

Gute Nacht noch
Michael aus Dortmund
Dateianhänge
42A2BEC5-9158-4939-A55E-C8F87996DD39.jpeg
Das ist OT beim BKF. Der Kolben schafft es gar nicht bis zur Zylinderoberkante.
42A2BEC5-9158-4939-A55E-C8F87996DD39.jpeg (2.25 MiB) 252-mal betrachtet
42A2BEC5-9158-4939-A55E-C8F87996DD39.jpeg
Das ist OT beim BKF. Der Kolben schafft es gar nicht bis zur Zylinderoberkante.
42A2BEC5-9158-4939-A55E-C8F87996DD39.jpeg (2.25 MiB) 254-mal betrachtet
D396E368-D604-49CA-8F5D-77246A06B7C2.jpeg
Plangeschliffener BKF Zylinderkopf
D396E368-D604-49CA-8F5D-77246A06B7C2.jpeg (3.77 MiB) 255-mal betrachtet
math9009
 
Beiträge: 11
Registriert: 27.07.2020
Fahrzeug(e): MK1 Quickly Quick98 MG 1100 MobyM1 MinimobyM1PRTS
Postleitzahl: 44357
 

Zurück zu Hercules/Sachs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Caramba, Google Adsense [Bot] und 43 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum