Sachs 501/4 BKF 4. Gang heult nach Überholung

Beitragvon Mopedikürer » 01.08.2020 11:29

Ich hatte damals einen mit zwei Warzen. 13 bis 15 zu 35 war alles fahrbar und über 60 bis 64 km/h.
Auspuff 65 und 70mm. Die Unterschiede von Motorritzel zu Motorritzel und Auspuff zu Auspuff waren so gut wie nicht oder nicht spürbar, außer vielleicht vom 13 zum 15er Ritzel direkt, aber dazwischen merkt man keinen Unterschied, auch nicht beim Blick auf den Tacho. Aber die Fahrzeit auf 50 km hat sich im Schnitt bei jedem Schritt und fast fünf Minuten verkürzt.

-- 01.08.2020 11:34 --

und immer das quetschmaß über 1,5 mm... Ist aber wohl normal bei dem bkf.
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4577
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon ros » 02.08.2020 15:27

Ich habe eben nochmal das Axialspiel der Hauptwelle ausgemessen.
Je nach dem wo ich messe, haben ich verschiedene Werte von Oberkante Schaltrad zur Dichtfläche.
Nach links zur Dichtfläche 39,8mm und nach oben 40mm.
Verbaut waren Ausgleichscheiben mit 1,7mm Höhe was ja zu den 40mm passt.

So lassen?

Ja ist keine erster 501 Motor den ich revidiere, aber nicht mein erster Motor. Habe über Winter einen DKW RT175S Motor revidiert.

Gruß Roland
Dateianhänge
70C13B66-F8A7-4D96-B0E4-C9FE53B12C59.jpeg
70C13B66-F8A7-4D96-B0E4-C9FE53B12C59.jpeg (339.33 KiB) 401-mal betrachtet
Benutzeravatar
ros
 
Beiträge: 39
Registriert: 04.10.2019
Plz/Ort: 55234
Fahrzeug(e): Simson Schwalbe KR51/1 // Yamaha Chappy // DKW RT139 // DKW RT175 // DKW SB200 // DKW RT250H
Postleitzahl: 55234

Beitragvon Sachscupspezi » 02.08.2020 17:16

Hallo Roland
5x messen und wahrscheinlich nicht immer gleiche Ergenisse. 3x gleich ,diesen Wert nehm ich einfach.
Ich baue alle Wellen immer einzeln ein und prüfe dann wieviel Axialspiel vorhanden ist. Dazu opfert man eine Mitteldichtung ,die immer ohne Dichtmasse aufgelegt wird. Motorhälften zusammen schrauben.Welle nach unten drücken Messtaster anlegen, Welle hochziehen und Spiel ablesen. Hab auch noch ein Werkzeug ,wo ich die Welle runter drücke und dann mit dem Werkzeug hochziehe ( Werkzeug/Schrauben mit Strichskala 1/10 mm ). Klemmt nur eine Welle,dreht sich da nichts mehr leicht. Wenn die Wellen leicht drehen und man fühlt kein Axialspiel dann passt das eigentlich. Bei der Kurbelwelle sollte es schon unter 1/10 mm sein, z.B 5/100-8/100 .Starterachse max.1/10mm. Hauptwelle eher etwas weniger als 1/10mm. Vorgelegewelle braucht man hier nicht distanzieren. Auf 1/100 mm kommt es bestimmt bei der Distanzierung nicht an. Die Kugellager haben Axialspiel,dieses wird unter anderem auch durch das distanzieren abgebaut. Erweiterte radiale Lagerluft z.B bei C3 Rillenkugellagern um 30my ,das Axialspiel ist bis zu 8 mal so groß.
Gruß Klaus

-- 02.08.2020 17:26 --

Teste mal selbst die Kugellager :
Nimm ein C3 Lager und Du wirst es feststellen, das der Innenring sich zum Außenring hin ,ein ganzes Stück verschiebn lässt. Bei normaler Lagerluft ,ist das schon fühlbar geringer. Kleiner als normale Lagerluft ,fühlst Du da so ziemlich nichts mehr. Das ist kein Quatsch.

-- 02.08.2020 17:33 --

(Je nach dem wo ich messe, haben ich verschiedene Werte von Oberkante Schaltrad zur Dichtfläche.)
Messfehler: Dichtfläche nicht 100% gleich : Schalträder bewegen sich etwas: Abnutzung an irgendeiner Stelle:

-- 02.08.2020 17:39 --

Ps
Aus der Reparaturanleitung diese Mess Beispiele ,können mal passen ,ist aber ebend nur ein Beispiel wie man vorgeht.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3350
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 02.08.2020 17:45

Bei den Getriebewellen tui einfach den Motor zusammenstecken, mit Dichtung natürlich, stell ihn mit meiner unterliegenden alten linken Motorhälfte auf den Fußboden, Stelle einen Fuß darauf, dann schaue ich ob die Wellen gut sind.
Bei der Kurbelwelle verschraube ich natürlich das Gehäuse, das macht gut noch einen halben Zehntel aus.
Der Schaltradsatz ragt niemals über die Welle, da kommt meist ein 0,8mm Ausgleichsring bis zur Distanzscheibe der Welle, da sitzen meist so 1,3 bis 1,7mm.

Ich messe am Innenring und lasse mindestens 0,05mm Luft mit den Scheiben. Also wenn quer angesetzt weniger als hochkant angesetzt abzulesen ist, dann orientiere ich mich am kleineren Maß.
Optimal ist, wenn die Welle weder i.d. Lager drückt, noch Spiel spürbar ist.
Oft ist aber min. einer der Schiebesitze schwergängig. Da darf man sich nicht foppen lassen.
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4577
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 02.08.2020 17:48

Nochmal PS:
Optimal ist es, wenn die Kugeln sich so circa in der mitte der Kugellauffläche des Außen und Innerings drehen.
Beim BO17 hat man ja nur eine Schulter,die Kugeln sollten aber auch da nicht stark anliegen , so das es strammt oder klemmt. Axialspiel an allen Wellen muss sein.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3350
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 02.08.2020 17:51

Aber an der KW wird es sehr warm.
Wenn man z.B. die Simmerringe einbaut und dazu die Sitze erhitzt, und das ganze Kurbelgehäuse schön warm ist, was macht dann die Kurbelwelle?
-- Klappern! :D
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4577
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 02.08.2020 18:04

Das Axialspiel prüfe ich bei abgekühlten Motor. Bis jetzt passte das . Man hat abgesehen vom ganzen Messen auch schon ein Gefühl dafür, ob es zu klein oder zu groß ist.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3350
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 02.08.2020 18:15

Ich meine ja nur, etwas warm, und da ist wieder ordentlich Spiel. Deswegen möglichst eng an der KW.
Vor allem, sollte man 11 Kugeln im BO haben. Nehme ich nicht, aber die tolerieren weniger Spiel.
Wir hatten das alles schon öfter hochgekaut. Rülps! :lol:
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4577
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon ros » 09.09.2020 11:36

Hallo,
hier mal ein kleines Update nach meinem Urlaub...

Ich habe noch die beiden Kugellager in der mittleren Motorhälfte getauscht und einen neuen Schaltkeil eingebaut.
Jetzt ist wieder alles zusammen und eingebaut.

Das Geräusch im 4. Gang ist aber nach wie vor da :evil:

Ich werde es erstmal so lassen, außer jemand hat die Erleuchtung und kann mir sagen was es sein kann.

Habe jetzt noch den Bing 1/18/12 verbaut, Maschine läuft echt super!


Gruß Roland
Benutzeravatar
ros
 
Beiträge: 39
Registriert: 04.10.2019
Plz/Ort: 55234
Fahrzeug(e): Simson Schwalbe KR51/1 // Yamaha Chappy // DKW RT139 // DKW RT175 // DKW SB200 // DKW RT250H
Postleitzahl: 55234

Beitragvon Sachscupspezi » 09.09.2020 23:34

Hallo Roland
Wäre alles richtig verbaut b.z.w kein Defekt an irgend einem Teil vorhanden , dann hätte man auch kein UNNORMALES Geräusch. Irgendwo hast Du was falsch gemacht ,oder erkennst den Fehler nicht. Vielleicht ist ein Lager beschädigt. Wer soll denn da noch leuchten? Das kann an allen möglichen Ecken sitzen.(Drehenden Teilen).
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3350
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon ros » 10.09.2020 06:38

Hallo Klaus,
mir ist schon klar das irgendwo noch ein Fehler vorhanden sein muss, aber wo?
Eure Unterstützung bei der Fehlersuche war echt top!
Schaltwelle habe ich ja auch getauscht, evtl. doch das Schaltrad vom 4. Gang?
Es ist wirklich nur im 4. zu hören das Geräusch.
Gruß Roland
Benutzeravatar
ros
 
Beiträge: 39
Registriert: 04.10.2019
Plz/Ort: 55234
Fahrzeug(e): Simson Schwalbe KR51/1 // Yamaha Chappy // DKW RT139 // DKW RT175 // DKW SB200 // DKW RT250H
Postleitzahl: 55234

Beitragvon kotte » 10.09.2020 09:57

Hat dieser Motor auch diese "Ölführungsscheibe" hinter dem Lager der Vorgelegewelle?
Gruß Kotte

---- Wer später bremst, ist länger schnell ----
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 594
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon Mopedikürer » 10.09.2020 11:42

Nein, gibt es nur beim 5 Gang.
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4577
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon kotte » 16.09.2020 09:47

Mir ist noch was eingefallen,.....
Wenn du das Zahnrad des 4ten Ganges Seitenverkert wieder montiert hast, könnte das der auch der Grund für die Geräusche sein. Bei vielen Zahnrädern ist es zwar egal, ob man sie "rechts oder links" auflegt, aber da sie ja nicht neu sind, sondern schon eingelaufen, kann es passieren das dieses Zahnrad Geräusche macht, bis es wieder eingelaufen ist.
Gruß Kotte

---- Wer später bremst, ist länger schnell ----
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 594
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon Mopedikürer » 16.09.2020 10:27

Das vierte kann man nicht drehen, nur das dritte ist symmetrisch.
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4577
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976
 
VorherigeNächste

Zurück zu Hercules/Sachs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 32 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum