Sachs 501/4 BKF 4. Gang heult nach Überholung

Beitragvon ros » 30.07.2020 09:06

Hallo,

Schaltkeil, Dichtungen und Lager sind bestellt.

Hauptwelle ist auch schon geschweißt.

Wenn ich die Teile habe werde ich alles wieder zusammenbauen und berichten!

Gruß Roland
Benutzeravatar
ros
 
Beiträge: 39
Registriert: 04.10.2019
Plz/Ort: 55234
Fahrzeug(e): Simson Schwalbe KR51/1 // Yamaha Chappy // DKW RT139 // DKW RT175 // DKW SB200 // DKW RT250H
Postleitzahl: 55234

Beitragvon Storage » 30.07.2020 09:20

Kannst du mal ein Bild zeigen von der geschweißten Welle?
Gruß Christoph
Storage
 
Beiträge: 23
Registriert: 16.06.2018
Fahrzeug(e): 2x Supra 4GP, MP4 ,MP2 , MK50 Super 4, MF3

Beitragvon ros » 30.07.2020 11:08

Hier sind zwei Bilder ...

Gruß Roland
Dateianhänge
17C3DA1E-44AD-4563-88A3-F6432DCED81F.jpeg
17C3DA1E-44AD-4563-88A3-F6432DCED81F.jpeg (1.47 MiB) 487-mal betrachtet
A0302156-2D21-4061-9908-2150FDD177BC.jpeg
A0302156-2D21-4061-9908-2150FDD177BC.jpeg (175.65 KiB) 487-mal betrachtet
Benutzeravatar
ros
 
Beiträge: 39
Registriert: 04.10.2019
Plz/Ort: 55234
Fahrzeug(e): Simson Schwalbe KR51/1 // Yamaha Chappy // DKW RT139 // DKW RT175 // DKW SB200 // DKW RT250H
Postleitzahl: 55234

Beitragvon cluberer2003 » 30.07.2020 13:11

Gut gemacht Roland. Zieh mal den Bereich zwischen Ringfeder und Gewinde noch mit feinem Schmirgelleinen ab.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4689
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon ros » 30.07.2020 13:17

Wird gemacht Holger, danke für den Tipp!
Benutzeravatar
ros
 
Beiträge: 39
Registriert: 04.10.2019
Plz/Ort: 55234
Fahrzeug(e): Simson Schwalbe KR51/1 // Yamaha Chappy // DKW RT139 // DKW RT175 // DKW SB200 // DKW RT250H
Postleitzahl: 55234

Beitragvon Mopedikürer » 30.07.2020 14:49

IMAG3376.jpg
IMAG3376.jpg (2.36 MiB) 460-mal betrachtet


Steck doch mal eine Hauptwelle mit der 1mm Scheibe ein und lege das Schaltrad 1. Gang richtig herum auf.
Schleift es am Gehäuse??

(Die Fase ist wohl nur eine Montagehilfe, die Scheibe mittelt sich gut aus beim Einstecken der Welle.)
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4577
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon ros » 30.07.2020 16:52

Habe ich gemacht, da schleift nicht!
Die Schleifspuren würde man ja deutlich sehen.

Mopedikürer hat geschrieben:
Der Dateianhang IMAG3376.jpg existiert nicht mehr.


Steck doch mal eine Hauptwelle mit der 1mm Scheibe ein und lege das Schaltrad 1. Gang richtig herum auf.
Schleift es am Gehäuse??

(Die Fase ist wohl nur eine Montagehilfe, die Scheibe mittelt sich gut aus beim Einstecken der Welle.)


Bin gerade am Saubermachen und hab Späne im Öl gefunden die Magnetisch sind.
Was kann das sein?

Gruß Roland
Dateianhänge
C6022498-9C89-4424-A855-958068F7E463.jpeg
C6022498-9C89-4424-A855-958068F7E463.jpeg (294.25 KiB) 443-mal betrachtet
Benutzeravatar
ros
 
Beiträge: 39
Registriert: 04.10.2019
Plz/Ort: 55234
Fahrzeug(e): Simson Schwalbe KR51/1 // Yamaha Chappy // DKW RT139 // DKW RT175 // DKW SB200 // DKW RT250H
Postleitzahl: 55234

Beitragvon Sachscupspezi » 31.07.2020 00:00

Hallo Roland
Wo sind die Teilchen von deinem angescherrten Schaltkeil? Die lösen sich nicht auf.
Deine nicht fest gezogene Vorgelegewelle (Schiefstellung)verursacht was : Da wirken richtig Kräfte,auch gegen die Schalträder. Der Schaltkeil greift doch in diese ein. Ob sich dabei Schalträder etwas verkanten, so das der Ziehkeil nicht sauber eingreifen kann könnte ich mir vorstellen . Die Schalträder haben auf der Welle etwas Spiel,sitzen nicht wie eine enge Passung auf der Hauptwelle. Öl muss ja dahin kommen.
Gruß Klaus

-- 31.07.2020 00:07 --

Eingelaufene Hauptwelle ,verschlissene Schalträder und defekte Kugellager verursachen auch zusätzlich Fehlfunktionen / Schäden.

-- 31.07.2020 00:13 --

Noch was zur Vogelegewelle. Die wird nur in der Buchse (Motorseite Zündung)geführt.
Zieht man die Vorgelewelle nicht richtig fest,mal grob gesagt ,eiert die im Getriebe rum . Axialspiel auch zu groß.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3350
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 31.07.2020 07:13

Guten Morgen Roland,

mir ist noch was bzgl. der Geräusche eingefallen. Ich hatte mal einen 125er BW-Motor, der machte auch Geräusche im letzten Gang. Letztendlich war es - kaum zu glauben aber wahr - die Vorgelegewelle. Diese eierte am Stumpf.

Mach folgendes: Steck die Vorgelegewelle in das 6004er Lager, montiere den Kupplungskorb. Mutter handfest anziehen. Dann dreh daran mal und beobachte das Ende der Welle. Eiert da was?


Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4689
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon ros » 31.07.2020 11:59

Teile vom Schaltkeil habe ich keine gefunden, die habe ich auch schon gesucht.

Vorgelegewelle habe ich eben mal eingebaut und Kupplungskorb Handfest angezogen.
Welle ist gerade und eiert nicht, Kupplungskorb eiert minimal.

Ich habe noch 2 Videos von der Vorlegewelle mit Kupplung und der Hauptwelle mit den Gangrädern gemacht, vielleicht könnt ihr was erkennen was nicht passt?!

https://youtu.be/GH6Yhs8m_OE

https://youtu.be/gzADnUZEkf4

Gruß Roland
Benutzeravatar
ros
 
Beiträge: 39
Registriert: 04.10.2019
Plz/Ort: 55234
Fahrzeug(e): Simson Schwalbe KR51/1 // Yamaha Chappy // DKW RT139 // DKW RT175 // DKW SB200 // DKW RT250H
Postleitzahl: 55234

Beitragvon Sachscupspezi » 31.07.2020 18:36

(Teile vom Schaltkeil habe ich keine gefunden, die habe ich auch schon gesucht.)
Hallo Roland ,wo sind die Teile vom Schaltkeil? Haben die sich auch aufgelöst??? :shock: :shock:
Dein erster Sachsmotor? Bestimmt.

Vielleicht abgeschliffen ,nicht abgebrochen. Magnetische kleine Teile(Späne) können dann im Öl sein. Kleine Metall Teile können auch von anderen Getriebeteilen kommen. Du musst überall hinschauen wo Schleif und Abriebspuren sind. Sind ungewöhnliche nicht normale Spuren ,da ist mit den Bauteilen b.z.w mit der Montage was nicht in Ordnung,die dann zu Schäden führt.
Gruß Klaus

-- 31.07.2020 18:45 --

Wenn du eine Video machst,dann mach mal Öl an die Lager: Was soll man bei Trockenlauf da unterscheiden. Hört sich einfach nur rau an. Alles andere kann ich nur genau beurteilen ,wenn ich es selbst in der Hand habe. So was man sieht, läuft es wohl rund.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3350
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 31.07.2020 21:28

Alle Lager in c3 und KW links c4, gell?
Motorhälften nummerngleich?
1mm Scheibe zwischen Druckkeil und Vorgelegerad?
Lager Kettenradträger hinten in Ordnung?
Keine Welle zu stramm oder zu viel Spiel?
Man kann nur noch raten...
Polrad schleift weder an Lima oder Gehäuse?
Fernseher zu laut? Geschirrspüler?
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4577
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 31.07.2020 22:26

Guten Abend
Das wird schon klappen. Manchmal sind es viele kleine Dinge die zusammen kommen. Kann aber auch nur eine Sache sein.
Ich kann nur sagen , Teile richtig überprüfen und alles korrekt montieren. Das fängt schon bei der Montage der Kugellager an. Am Hinterrad kann das nicht gelegen haben, im Stand rappelte der Motor schon.
Das hörte sich wie ein Lagerschaden an. Was da im Endeffekt jetzt die Geräusche verursacht hat? Ich denke ,es kam erstmal von der nicht festgezogenen Vorgelegewelle, die dann die Kugellager beschädigt hat. Vielleicht die Welle selbst und Schalträder auch noch minimal angegriffen?? Das Geräusch wurde nach der Fahrprobe ja auch lauter. Viel Glück .
Gruß Klaus

Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3350
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 31.07.2020 22:44

Mal was anderes: ich hatte in letzter Zeit mal wieder zwei bkf Motoren gemacht, bei den beiden, und bei meinem alten bearbeiteten bkf Zylinder war das quetschmaß mit einem 1,5 mm Lötdraht nicht mehr messbar... ich hatte den einen Zylinder auch um ein paar Zehntel herunter geschliffen deswegen, aber ich denke, dass das wohl serienmäßig ab Werk so gewesen sein muss, damals habe ich das nicht geprüft, aber nach dem Vorfall an meinem 50s lasse ich das bestimmt nicht wieder ungeprüft.
Mein alter Zylinder hatte weder unbearbeitet noch bearbeitet irgendwelche Defizite aufgewiesen, und ich habe ihn immer mit der Nullfünfer fussdichtung gefahren.

Derzeit mache ich einen Motor fertig, habe den auch schon probegefahren, bkf unbearbeitet, irgendwie dreht der nicht richtig hoch, sondern viertaktet bzw setzt bei einer höheren Drehzahl so ein flatterndes Geräusch ein. Dummerweise habe ich jetzt gerade nur eine 15 zu 35 kettenübersetzung, aber damals bin ich die mit meinem unbearbeiteten bkf auch Gefahren und kam deutlich über die 60. Mit dem Motor gerade mal 55, dabei müsste ja im dritten Gang schon auf 55 kommen, kommt aber gerade mal auf 49.5...
12er Bing, HD 62, 64 und 66 ausprobiert, Luftfilter von Moped Service ziemlich neu, Auspuff Jamarcol Sachs 022 Nachbau und einen neueren Simson Auspuff für 50 bis 70 ccm ausprobiert, zwei gebrauchte Nadeldüsen, eine nicht mehr ganz so schöne und eine nagelneue Nadel, meinen auf 13 Millimeter auf geriebenen und einen Zwölfer Bing, zwei gebrauchte Schieber, einen stark verschlissenen und einen ganz guten. Zündung er gegen 2 mm und gegen 1,5 mm vor OT. Es gab immer mal so kleine Unterschiede, aber irgendwie komme ich nicht auf die erwartete Leistung...
Weil der Ringspalt der neuen Kolbenringe mit 0,15 etwas grenzwertig war, habe ich die alten Ringe noch mal raus gepackt, kein Unterschied spürbar. Einen anderen Kopf, der noch nicht so stark vermackt war.
Zumindest im dritten Gang müsste der bei 15 zu 35 doch abziehen.
Das Kolbenspiel ist schon bei 11 bis 12 Hundertstel, aber alle Zylinder damals liefen auch mit 13 Hundertstel noch ohne spürbare Einbußen.
Zwei Zündungen mit alter 030 Spule, eine mithalten Bosch Kondensator, eine mit neuem Kondensator mit Schraubanschluss, beide Zündungen ohne Unterschied, kein Funken Feuer am Unterbrecher.
Das Flattern oder vier Takten bei hoher Drehzahl ist unabhängig davon, ob der Motor nun kalt oder warm gefahren ist. Ich weiß wirklich momentan nicht mehr weiter, auch die Korrektur Luft Düse im Vergaser ist frei. Da kann doch eigentlich nur noch der Schwimmer oder schwimmerkammerdeckel fehlerhaft sein? Den Schwimmer habe ich noch nicht getauscht, ich habe auch nur mal am Schlauch gesaugt, dann kam er hoch und das war dicht. Aber es war an beiden Vergaser Gehäusen derselbe Schwimmer und derselbe Deckel...
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4577
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 01.08.2020 11:17

@ Mopedikürer
Du bist doch der 501/3+4 Speziallist.
Bei der MK sind 60 Km/h schon original recht schnell, bei der KTM 50 MMS normal, anderer Ansauggeräuschdämpfer. MK eher 50Km/h -55 Km/h, dann ende im Gelände.
Es gibt doch mehrere Zylinder ,den mit zwei Warzen und den mit Sachs 40 Km/h angegossen. Der mit den zwei Warzen ist wohl der müdeste. Bei zuviel Spätzündung lief die MK vom Kumpel keine 50Km/h. Zündung Richtung früh verstellt und schon waren es 55Km/h.
Original neue Teile, oder gut gebrauchte verbauen .Wenn es dann knapp über 50Km/h geht,und der Motor zieht schön durch, ist doch alles gut.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3350
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772
 
VorherigeNächste

Zurück zu Hercules/Sachs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 53 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum