Hercules MK2 Polrad

Beitragvon jannik.br589 » 16.05.2020 16:41

Hallo
Ich hab ein kleines Problem mit meinem Polrad, von meiner Hercules MK2 und zwar ist bei diesem eine der innenliegenden Metallplatten abgegangen und nun startet sie logischerweise nicht mehr.
Meine frage ist nun, ob man diese Metallplatte kleben kann, oder ob ich mir zwangsweiße ein neues Polrad zulegen muss.
Ich habe michaber auch schonmal umgesehen nach einem Polrad mit den werten 6V und 17/5W wie es auf dem jetzigem steht umgesehen und finde leider keins.
Könnte man da auch eins mit 6v und 17w nehmen ?

Danke schonmal im voraus für eure hilfe
Gruß
jannik.br589
 
Beiträge: 1
Registriert: 16.05.2020
Fahrzeug(e): Hercules MK2
Postleitzahl: 36286

Beitragvon Sachscupspezi » 17.05.2020 16:20

Hallo
Kleben würde ich da nichts.
Bei 6 Volt 17 Watt hast du kein Bremslicht.

Wichtig Konus 1:5 und rechts drehend muss deine Zündanlage /Polrad sein.
Auch die Magneten und die Passfedern/Zündeinstellungshilfe ,sitzen an andere Position. Man kann da nicht wahllos was einbauen.

Es gibt viele Möglichkeiten, auch eine Motoplat Zündanlage vom Sachs Motor 501/4 CKF verbauen. Themen dazu auch hier im Forum.

Hier mal Bilder: links mit Zettel/ Angaben der Bosch 6V17/5W rechts drehend.Ersatzteile auf der Bosch Generatorzündanlage passend MK1+2 Sachs Motor 501/3+4 BKF.

Rechts Bosch 6V17 Watt links drehend , letztes Bild das dazu gehörige Polrad. Passend für Hercules Mofa Prima5, M5 und einige andere.

Bild Bild Bild Bild Bild

Die Ankerplatte kann reparieren,das Polrad eher nicht.
Suche nach Polrad deinem Polrad, alles steht auf dem Zettel.

Gruß Klaus

-- 17.05.2020 21:21 --

Hier:
Anrufen / fragen ob das Polrad i.O ist.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 9-306-8092


Du schaust hier wohl nicht mehr . Hast Du schon was, oder ist dir das nicht so wichtig.
Dann schreib ich hier auch nichts mehr,ist sonst Zeitverschwendung.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3200
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 21.05.2020 15:27

Ich würde das Ding mit JB Weld einkleben, aber es muss absolut sauber drin sitzen, so das ist nicht an den Pol Schuhen der Spulen Anker anschlägt und der Abstand zum Polschuh der gleiche ist, wie bei den anderen Magneten , also Polrad aufsetzen und den geklebten Magneten kontrollieren, gegebenenfalls korrigieren.

JB Weld hält. Da kann man sich drauf verlassen.

Die Spulen sollen auf der Grundplatte so ausgerichtet sein, dass zwischen Polschuh und Magnet beidseitig etwa 0,3 mm Abstand haben, vor allem darf da nichts schleifen oder gegen die Kante schlagen, ob es nun 0,25 oder 0,35 mm sind ist nicht wichtig, am wichtigsten ist dass er nicht in Versuchung gerät, am Polschuh anzuschlagen.
Buenos Mofas

Mopedikürer
Und täglich grunzt der Murmeltiger
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4520
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Zurück zu Hercules/Sachs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lucas_m5 und 12 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum