Zylinder bearbeiten

Beitragvon Lucas_m5 » 12.05.2020 11:31

Servus,
lohnt es sich einen Prima 4s Zylinder zu bearbeiten (Einlass, Auslass, Kolben) oder reichen andere Übersetzung, 27mm Luftfilter, größerer Vergaser, P3, anderer auspuff und gut eingestellte Zündung?

Frage deshalb weil das Mofa einen Wertverlust mit bearbeiteten Zylinder hat.

Wenn es jemand schätzen kann wie viel es ohne Zylinder Tuning fahren könnte, könnte er es mal reinschreiben.
Lucas_m5
 
Beiträge: 70
Registriert: 28.04.2020
Fahrzeug(e): Prima M5
 

Beitragvon ingolino » 12.05.2020 13:35

Kauf dir besser einen tuningzylinder dann kannst du immer wieder zurückrüsten . Ohne die Überströmer anzupassen ist das nix halbes und nix ganzes.
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 625
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Aprilia SR 50 Replika , Simson S51, Yamaha RD 80 LC2
Postleitzahl: 52538

Beitragvon Lucas_m5 » 12.05.2020 13:37

ingolino hat geschrieben:Kauf dir besser einen tuningzylinder dann kannst du immer wieder zurückrüsten . Ohne die Überströmer anzupassen ist das nix halbes und nix ganzes.

Will halt wenig Geld für das Projekt ausgeben.
Denkst du so 60kmh schaff ich mit Orginal Zylinder?
Lucas_m5
 
Beiträge: 70
Registriert: 28.04.2020
Fahrzeug(e): Prima M5

Beitragvon 505driver » 12.05.2020 16:26

Hallo Lucas, den originalen Sachs Zylinder zu bearbeiten ist viel zu schade. Probier es zuerst mit den von dir genannten Tuning Maßnahmen. Auch wenn es dann von mir aus 45 fährt reicht das für ein Mofa vollkommen. Das Mofa hat mit verpfuschten Zylinder auf jeden Fall einen Wertverlust, besonders bei einer alten 4s überhaupt nicht nötig. Ich habe hier in diesem Forum auch gelesen, dass sich frühe Hercules Mofa Modelle ziemlich gut tunen lassen und man allein mit größeren Krümmer ein gutes Ergebnis erzielen kann. https://youtu.be/CHnNhF480Rs
Schau dir das Video an, da fährt tatsächlich das Vorgänger Modell deines Mofas mit einem P2 knappe 40.
https://youtu.be/VhE7HrF9dmE
Viel Glück bei der Sache!
Zuletzt geändert von 505driver am 12.05.2020 16:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
505driver
 
Beiträge: 60
Bilder: 1
Registriert: 03.11.2019
Fahrzeug(e): Hercules Prima 5(s)

Beitragvon Lucas_m5 » 12.05.2020 16:28

505driver hat geschrieben:Hallo Lucas, den originalen Sachs Zylinder zu bearbeiten ist viel zu schade. Probier es zuerst mit den von dir genannten Tuning Maßnahmen. Auch wenn es dann von mir aus 45 fährt reicht das für ein Mofa vollkommen. Das Mofa hat mit verpfuschten Zylinder auf jeden Fall einen Wertverlust, besonders bei einer alten 4s überhaupt nicht nötig. Ich habe hier in diesem Forum auch gelesen, dass sich frühe Hercules Mofa Modelle ziemlich gut tunen lassen und man allein mit größeren Krümmer ein gutes Ergebnis erzielen kann. Bestätigen kann ich dies nicht, ich habe ein neueres Modell.
Viel Glück bei der Sache!

Ich werd ich ohne Feilen probieren und schauen was raumkommt
Lucas_m5
 
Beiträge: 70
Registriert: 28.04.2020
Fahrzeug(e): Prima M5

Beitragvon rdiger8092 » 12.05.2020 21:16

Hallo Lucas!
Wie schnell läuft sie denn momentan ohne Tuning?
Gruß
Rüdiger
rdiger8092
 
Beiträge: 49
Registriert: 14.04.2019
Fahrzeug(e): Hercules Prima 5S
Postleitzahl: 21709

Beitragvon Lucas_m5 » 12.05.2020 21:19

rdiger8092 hat geschrieben:Hallo Lucas!
Wie schnell läuft sie denn momentan ohne Tuning?
Gruß
Rüdiger

Bis jetzt noch 0km/h.
Es ist neu gekaufr und ist komplett zerlegt zum lackieren.
Will vorm zusammenbauen schon alle Tuning Teile bestellen sodass ich es nicht nochmal komplett zerlegen muss.
Hab den Auslass jetzt schon vergrößert, dieses Auslassfenster in Richtung Zündkerze abgetragen.
Jetzt im Auslasskanal ungefähr mittig noch so eine verengung, für was ist diese da?
Lucas_m5
 
Beiträge: 70
Registriert: 28.04.2020
Fahrzeug(e): Prima M5

Beitragvon rdiger8092 » 12.05.2020 22:31

Hallo Lucas!
Du bist echt mutig! Du willst es günstig machen, und was machst, wenn deine selbst Tuning Maßnahmen nicht
fruchten?
Nur mal so zum Nachdenken. Wir hatten für unseren Sohn eine 5S gekauft. Die lief so um die 25 Km/h.
Wir wollten die auch schneller machen, so das sie 35 läuft.
Wir haben denn da erstmal einen gekürzten P2 Krümmer und einen anderen Luftfilter verbaut. Es hat nichts gebracht.
Dann habe ich ihr mal den Zylinder angesehen und festgestellt, daß da jemand am Auslass gefeilt hat.
Also Zylinder hin, weil falsch "getunt"!
Dann habe ich einen der letzten originalen Sachs Zylinder für viel Geld gekauft. Damit lief sie knapp 30.
Krümmer etc. hat aber auch da nichts gebracht. Dann habe ich einen Athena Zylinder mit passenden Setup montiert, da lief sie dann knapp 40.
Mittlerweile haben wir die Prima zur Optima mit original Teilen und TÜV umgebaut.
Gruß
Rüdiger
rdiger8092
 
Beiträge: 49
Registriert: 14.04.2019
Fahrzeug(e): Hercules Prima 5S
Postleitzahl: 21709

Beitragvon Lucas_m5 » 12.05.2020 22:33

rdiger8092 hat geschrieben:Hallo Lucas!
Du bist echt mutig! Du willst es günstig machen, und was machst, wenn deine selbst Tuning Maßnahmen nicht
fruchten?
Nur mal so zum Nachdenken. Wir hatten für unseren Sohn eine 5S gekauft. Die lief so um die 25 Km/h.
Wir wollten die auch schneller machen, so das sie 35 läuft.
Wir haben denn da erstmal einen gekürzten P2 Krümmer und einen anderen Luftfilter verbaut. Es hat nichts gebracht.
Dann habe ich ihr mal den Zylinder angesehen und festgestellt, daß da jemand am Auslass gefeilt hat.
Also Zylinder hin, weil falsch "getunt"!
Dann habe ich einen der letzten originalen Sachs Zylinder für viel Geld gekauft. Damit lief sie knapp 30.
Krümmer etc. hat aber auch da nichts gebracht. Dann habe ich einen Athena Zylinder mit passenden Setup montiert, da lief sie dann knapp 40.

Mittlerweile haben wir die Prima zur Optima mit original Teilen und TÜV umgebaut.
Gruß
Rüdiger

Das klappt scho
Lucas_m5
 
Beiträge: 70
Registriert: 28.04.2020
Fahrzeug(e): Prima M5

Beitragvon Sachscupspezi » 12.05.2020 23:41

klappt scho
Ja dann mal ran. Was ab ist ,ist erstmal ab und schwer wieder dran wenns ma net so klapptscho.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3210
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 13.05.2020 10:02

Ich finde es immer schade, wenn man heutzutage noch an solchen Teilen herumpfriemelt. Gute, unverpfuschte Orig.-Teile sind mittlerweile selten.

Aber wir waren in dem Alter vielleicht auch so? Nur mit dem Unterschied, dass man sich damals die Sachen noch problemlos neu kaufen konnte. Das ist der wichtige Unterschied.

Dann ist die Rede, dass man 60 km/h herausholen will. Und dafür aber auch nichts ausgeben? Wie soll das funktionieren? Die Hercules P 3 oder Optima als Moped mit 40 km/h-Zulassung hatten dafür ein speziellen Zylinder, Überströmer am Block, 12er Vergaser, Luftfilter, Luftfilterkasten und passenden Krümmer, dazu noch die passende Übersetzung. Wie bitteschön dann 60 km/h mit Mofa-Komponenten?

Aufwachen!!

Warum nicht optimieren, den Motor kriegt man mit 30 Euro auf echte 38 km/h. Das sollte reichen.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4639
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Lucas_m5 » 13.05.2020 10:05

cluberer2003 hat geschrieben:Ich finde es immer schade, wenn man heutzutage noch an solchen Teilen herumpfriemelt. Gute, unverpfuschte Orig.-Teile sind mittlerweile selten.

Aber wir waren in dem Alter vielleicht auch so? Nur mit dem Unterschied, dass man sich damals die Sachen noch problemlos neu kaufen konnte. Das ist der wichtige Unterschied.

Dann ist die Rede, dass man 60 km/h herausholen will. Und dafür aber auch nichts ausgeben? Wie soll das funktionieren? Die Hercules P 3 oder Optima als Moped mit 40 km/h-Zulassung hatten dafür ein speziellen Zylinder, Überströmer am Block, 12er Vergaser, Luftfilter, Luftfilterkasten und passenden Krümmer, dazu noch die passende Übersetzung. Wie bitteschön dann 60 km/h mit Mofa-Komponenten?

Aufwachen!!

Warum nicht optimieren, den Motor kriegt man mit 30 Euro auf echte 38 km/h. Das sollte reichen.

Gruß Holger

Geld ausgeben ist nicht das Problem.
Wollte es ja mit Moped Komponenten aufbauen und halt zylinder feilen.
Aber trotzdem danke für die Antwort.
Lucas_m5
 
Beiträge: 70
Registriert: 28.04.2020
Fahrzeug(e): Prima M5

Beitragvon ingolino » 13.05.2020 10:26

Kann mich da nur anscliessen. Günstig tunen geht eigentlich nur bei Simsons und Roller weil Teile sind relativ billig und massenhaft verfügbar . Und auch da gehts nur verünftig wenn man ein Konzept hat was von vorne bis hinten passt. Das schliesst sämtliche Kanalquerschnitte ,Steuerzeiten, Kanalwinkel, Verdichtung, Auspuff, Übersetzung, Zündung u.v.m. mit ein. So wird das nix mit deinen illusorischen 60 und wenn dann nur einen ganz steilen Berg runter.
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 625
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Aprilia SR 50 Replika , Simson S51, Yamaha RD 80 LC2
Postleitzahl: 52538

Beitragvon Lucas_m5 » 13.05.2020 10:33

ingolino hat geschrieben:Kann mich da nur anscliessen. Günstig tunen geht eigentlich nur bei Simsons und Roller weil Teile sind relativ billig und massenhaft verfügbar . Und auch da gehts nur verünftig wenn man ein Konzept hat was von vorne bis hinten passt. Das schliesst sämtliche Kanalquerschnitte ,Steuerzeiten, Kanalwinkel, Verdichtung, Auspuff, Übersetzung, Zündung u.v.m. mit ein. So wird das nix mit deinen illusorischen 60 und wenn dann nur einen ganz steilen Berg runter.

Probieren muss ich es mal.
Wenn ich immer die Story von Opa höre wie sie damals mit 70 von der Polizei geflohen sind, hört sich das ganz spaßig an.
Lucas_m5
 
Beiträge: 70
Registriert: 28.04.2020
Fahrzeug(e): Prima M5

Beitragvon 505driver » 13.05.2020 10:56

cluberer2003 hat geschrieben:Ich finde es immer schade, wenn man heutzutage noch an solchen Teilen herumpfriemelt. Gute, unverpfuschte Orig.-Teile sind mittlerweile selten.

Aber wir waren in dem Alter vielleicht auch so? Nur mit dem Unterschied, dass man sich damals die Sachen noch problemlos neu kaufen konnte. Das ist der wichtige Unterschied.

Dann ist die Rede, dass man 60 km/h herausholen will. Und dafür aber auch nichts ausgeben? Wie soll das funktionieren? Die Hercules P 3 oder Optima als Moped mit 40 km/h-Zulassung hatten dafür ein speziellen Zylinder, Überströmer am Block, 12er Vergaser, Luftfilter, Luftfilterkasten und passenden Krümmer, dazu noch die passende Übersetzung. Wie bitteschön dann 60 km/h mit Mofa-Komponenten?

Aufwachen!!

Warum nicht optimieren, den Motor kriegt man mit 30 Euro auf echte 38 km/h. Das sollte reichen.

Gruß Holger


Da schließe ich mich an. Solche Zylinder werden ja seit den 2000ern nicht mehr hergestellt. Da kostet ein Gut erhaltenes Exemplar heute 100€. Und wie ich finde, kann man mit 38-40kmh auch eine Menge Spaß haben und braucht es nicht noch weiter zu tunen. Es gibt nichts besseres, als ein mehr oder weniger original erhaltenes (Oldtimer) Mofa, ohne verpfuschten Zylinder.
Benutzeravatar
505driver
 
Beiträge: 60
Bilder: 1
Registriert: 03.11.2019
Fahrzeug(e): Hercules Prima 5(s)
 
Nächste

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gradl-Liss und 36 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum