Sachs 505 überhitzt stark und häufiger.

Beitragvon 505driver » 08.05.2020 18:08

Guten Abend allerseits.
Mir ist aufgefallen, dass mein Sachs 5052BY auch nach kürzeren Stecken in letzter Zeit unglaublich heiß wird und heute zum wiederholten mal überhitzte. Ich bin etwa 10 Kilometer gefahren, und an dem Berg wo ich sonst gut mit dem 2. hochkomme hat meine Prima aufgegeben. Sie lief nur noch nach kräftigen Kicken aber ich habe es sein lassen und 30 Minuten abgekühlt. Es mag vielleicht an der Temperatur (etwa 20 Grad) liegen, aber letzten Herbst bin ich bei ähnlichen Temperaturen noch Problemlos gefahren.
Hier ein paar Daten :

-Sachs 5052BY
-Neue Zündkerze Bosch W7AC (Kerzenbild perfekt)
-11700km runter
-1:50 Gemisch

Als ich nach abkühlen des Motors probiert habe anzufahren ging es nur mit sehr viel Gas und schleifender Kupplung, obwohl soweit alles heruntergekühlt war.
Die letzten Meter nach Hause war ein deutliches Dröhnen zu hören.
Ist irgendetwas passiert oder kann ich ohne Bedenken weiterhin fahren?
Danke für eure Hilfe.
Benutzeravatar
505driver
 
Beiträge: 60
Bilder: 1
Registriert: 03.11.2019
Fahrzeug(e): Hercules Prima 5(s)
 

Beitragvon Sachscupspezi » 09.05.2020 13:21

Hallo
Nicht mehr damit rumfahren.
Erst den Fehler suchen. Da ist was negatives aufgetreten. Das Mofa sollte bei 20 Grad , wohl ohne Probleme laufen. Wenn der Motor zu heiß wird ,stimmt was mit der Verbrennung b.z.w mit der Schmierung nicht. Wo ist jetzt die Frage.
Überhitzung des Zylinders(Schmiermangel) könnte schon einen Kolbenklemmer/Reiber durch hohe Reibung am Kolben/Zylinder verursacht haben.
Maßnahme: Zylinder runter und nachschauen.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3200
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon 505driver » 09.05.2020 14:35

Das werde ich wohl gleich machen müßen. Was ist wenn am Zylinder und am Kolben keine tiefe Rillen oder Abnutzung zu erkennen ist, gerade noch so Glück gehabt? Thema Schmiermangel : Kommt kein Gemisch am Zylinder an = Spritleitung??
Danke dir!
Benutzeravatar
505driver
 
Beiträge: 60
Bilder: 1
Registriert: 03.11.2019
Fahrzeug(e): Hercules Prima 5(s)

Beitragvon Sachscupspezi » 09.05.2020 15:27

Hallo Abnutzung im normalen Betrieb ist normal.Durch Übertemperatur nicht,das kommt dann auch noch auf das Schadensbild an. Man hofft immer Glück zu haben,ist meist dann nicht so.
Du brauchst nur mal mit zu wenig Zweitaktöl im Benzin fahren.
Deine Zündung ist auf viel zu früh eingestellt,oder der Vergaser arbeitet da nicht richtig .


Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3200
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon rdiger8092 » 09.05.2020 22:13

Moin!
Hatten das gleiche Problem bei unserer.
Da hatte sich das Pleuel Lager der Kurbelwelle angefangen aufzulösen und die Späne haben sich am Kolben abgesetzt, so daß sie immer schwerer lief. Nach der Abkühlphase lief sie kurz normal, dann traf das Problem wieder auf.
Wir haben eine neue Kurbelwelle verbaut und seitdem läuft sie wieder ohne Probleme.
Gruß
Rüdiger
rdiger8092
 
Beiträge: 48
Registriert: 14.04.2019
Fahrzeug(e): Hercules Prima 5S
Postleitzahl: 21709
 

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BHorst, Google Adsense [Bot] und 12 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum