Sprengring

Beitragvon ebam911 » 04.05.2020 08:58

Hallo zusammen, vielen Dank fuer Eure Mühe, hier noch ein paar Bilder

-- 04.05.2020 08:58 --



-- 04.05.2020 09:01 --

Dateianhänge
E799829E-A539-481C-A865-CF8F61FC8D20.jpeg
E799829E-A539-481C-A865-CF8F61FC8D20.jpeg (792.2 KiB) 322-mal betrachtet
FD1D9A14-8E7B-4426-BAE0-D4A76DE49F30.jpeg
FD1D9A14-8E7B-4426-BAE0-D4A76DE49F30.jpeg (1.55 MiB) 322-mal betrachtet
1791C2F0-3285-4A1B-816E-75C1141A8ED8.jpeg
1791C2F0-3285-4A1B-816E-75C1141A8ED8.jpeg (1.79 MiB) 322-mal betrachtet
ebam911
 
Beiträge: 27
Registriert: 01.05.2020
Fahrzeug(e): Hercules MK2
Postleitzahl: 48488

Beitragvon Sachscupspezi » 04.05.2020 09:58

Hallo
Dein Polrad Magnetblech, hat da wohl am Polschuh der unteren Spule Lichtanker angepackt und diesen abgerissen. Warum ? Wackel mal an der Kurbelwelle auf und abwärts.Hat sie da Spiel?
Deine Zündung sieht nicht mehr so toll aus. Den Lichtanker kann man einzeln ersetzen.

Im Polrad ist ein Nut für die Passfeder die im Nut der Kurbelwelle enigesetzt wird,etwas hinter dem Gewinde.Das sollte nicht defekt sein,dies ist eine Einbauhilfe für die Zündeinstellung.

Dein Polrad ist wohl Schrott.

Deine Kette ist voll trocken,ohne Schmierung.
Der Kolben sieht auch nicht mehr so aus.
Der komplette Motor sollte wohl überholt werden.
Gruß Klaus

-- 04.05.2020 11:01 --

War das ein erster Startversuch nach langer Standzeit,ohne den Motor mal zu checken?

-- 04.05.2020 11:08 --

Hab noch mal richtig geschaut: Der Polschuh ist wohl noch dran, verdeckt durch Lötzinn, oder was ist das?

-- 04.05.2020 11:19 --

Die Zündung würde ich mal komplett ersetzen.

-- 04.05.2020 11:27 --

An den unteren Polschuhen, sieht das wie geschmolzenes Metall aus.Davon liegt auch noch etwas auf dem Gehäuse unten.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3210
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon ebam911 » 04.05.2020 11:54

Hallo Klaus,
Polrad habe ich bereits ein neues, Ersatzteile für die Zündung habe ich bestellt.

Die Kurbelwelle sitzt bombenfest, kein Spiel.
Moped lief vorher einwandfrei, hatte gelegentlich nur Probleme mit dem 4. Gang, das lag denke ich an dem großen Zahnrad an der Kupplung, welches sich verschoben hat.Das Werkzeug zu bekommen ist ja nicht so einfach, wie ich gerade festgestellt habe
Gruß Markus

-- 04.05.2020 11:57 --

Hallo,
hatte das Moped nach10 Jahren trockener Standzeit wieder in Gang gesetzt, lief einwandfrei, dann beim Anfahren ging es auch und
Kickstarter ließ sich nur unter größter Kraftanstrengung nach unten drücken, dieses lag wohl an der defekten Zündung.
Moped lief ein paar Tage, sprang auch sofort wieder an.
Hatte vorher natürlich alles gereinigt, Tanke, Vergaser und Getriebeöl gewechselt, Kerze neu
ebam911
 
Beiträge: 27
Registriert: 01.05.2020
Fahrzeug(e): Hercules MK2
Postleitzahl: 48488

Beitragvon ebam911 » 04.05.2020 20:10

Guten Abend,
kann mir einer vielleicht eine gescheite Seegeringszange empfehlen, mit der ich den Ring von dem Kupplungskorb bekomme?

Vielen Dank

Gruß Markus
ebam911
 
Beiträge: 27
Registriert: 01.05.2020
Fahrzeug(e): Hercules MK2
Postleitzahl: 48488

Beitragvon cluberer2003 » 04.05.2020 20:17

Hallo Markus,

ist das Kupplungspaket schon gedrückt bzw. entspannt? Ansonsten nützt dir die beste Zange nix.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4639
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon ebam911 » 04.05.2020 20:22

Hallo Holger,
habe es gedrückt, aber meine Zange ist dafür nicht geeignet,
hatte ihn etwas heraus auf einer Seite, aber rausbrechen wollte ich ihn auch nicht.
Gruß Markus
ebam911
 
Beiträge: 27
Registriert: 01.05.2020
Fahrzeug(e): Hercules MK2
Postleitzahl: 48488

Beitragvon Sachscupspezi » 04.05.2020 22:10

Hallo Markus
Wenn Du keine passende Zange hast,nehm da mal einen ganz dünnen Feinmechaniker Schraubendreher zur Hilfe. Wenn du mit der Zange den Sprengring auf eine Seite soweit öffnen kannst ,das man mit dem Schraubendreher dazwischen kommt. Dann mit der Zange noch mal nach packen und versuchen ihn da raus zu bekommen. Die Drucklamelle muß runter gedrückt werden ,das da kein Druck drauf steht.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3210
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon ebam911 » 05.05.2020 07:23

Guten Morgen Klaus,
Danke für den Tipp
ebam911
 
Beiträge: 27
Registriert: 01.05.2020
Fahrzeug(e): Hercules MK2
Postleitzahl: 48488

Beitragvon cluberer2003 » 05.05.2020 07:28

Hallo Markus,

ich würde da nicht rumhebeln. Der Seegering geht immer ganz einfach raus. Mit einer passenden Zange (am besten geht eine mit 90° gewinkelten Spitzen) drückt man den Ring zusammen und nimmt ihn mit der Zange raus. Sobald man hebeln muss, hat man was falsch gemacht.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4639
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon cluberer2003 » 05.05.2020 07:33

Selbst wenn man es irgendwie schafft die Kupplung ohne passendes Werkzeug mit Hebeln, drücken und schlagen zu demontieren.... Spätestens beim Zusammenbau bzw. Zentrieren der Lamellen und Aufsetzen vom Kupplungsrad ist es mit nicht passendem Werkzeug vorbei.

Frag doch den Klaus, ob er dir die Kupplung machen kann, ihr habt doch fast die gleiche PLZ.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4639
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon ebam911 » 05.05.2020 08:35

Hallo Klaus,
Holger sagte wir haben die gleiche PLZ, wohnst Du in der Nähe von Emsbüren?

Gruß Markus
ebam911
 
Beiträge: 27
Registriert: 01.05.2020
Fahrzeug(e): Hercules MK2
Postleitzahl: 48488

Beitragvon Sachscupspezi » 05.05.2020 11:04

Moin.
Ohne richtiges Werkzeug eiert man da nur rum ,wie Holger das schon sagt. War ja auch als Notlösung gedacht, um es erst mal ab zu bekommen.

Emsbüren ist 109 Kilometer von mir weg. Wenn Du Lust hast ,kannst Du mit dem Motor mal vorbei kommen. Sprit ist im Moment günstig.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3210
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon ebam911 » 05.05.2020 13:20

Hallo Klaus,
vielen Dank für Dein Angebot, habe mir bereits anderes Werkzeug besorgt, wenn ich es nicht hinbekomme, komme ich
natürlich auf Dein Angebot zurück, ist ja keine Entfernung.
Danke Dir
Gruß Markus

-- 05.05.2020 17:38 --

Hallo, die Kupplung ist runter (ohne Hammer und Meißel, habe ich bei dem Moped übrigens nie benutzt).

Allerdings habe ich bei der Demontage noch drei Ausgleichsringe
vorgefunden, wo ich jetzt nicht genau weiß wo die auf der Kupplung hingehören, zwischen den Lamellen, vor den Lamellen,
die Ausgleichsringe habe drei Größen.

Die Lamellen sind in Ordnung, nicht beschädigt, habe den
Korb probehalber mal wieder gerade reingefummelt, dann das
große Zahnrad drauf, passt wieder bzw. ist wieder bündig.

Bitte um kurze Info zu den Ausgleichsscheiben.

Danke Euch
Gruß Markus
ebam911
 
Beiträge: 27
Registriert: 01.05.2020
Fahrzeug(e): Hercules MK2
Postleitzahl: 48488

Beitragvon Sachscupspezi » 05.05.2020 19:25

Hallo Bei den Reiblamellen mußt du dicke dicke messen. 3,3 mm sollten die noch haben, sonst suche auf Ebay Kupplungslamellen SACHS ,die für 12,95€ aus Taiwan sollen sehr gut sein.

Ausgleichsscheiben auch mal messen 16,3x25x8x .. Kommt vor dem Sicherungsring großes Zahnrad/Vorgelegerad. Das Axialspiel max.0,1 mm. Nicht ganz stramm machen. Man sollte den Sicherungsring noch verdrehen können.16,3x25,8x1 hinter dem Vorgelegerad.

Ausgleichsscheiben ca.20x28x... kommen über den Sicherungsring an der Schaltung. Das ist um den Motorseitendeckel zur Schaltung zu distanzieren.

Andere Scheiben sollten da nicht mehr sein. Nur noch der Sicherungsring Mutter/ Kupplungskorb.
Schau Dir mal die Ersatzteilliste an,dort sind doch auch Maße zu entnehmen.
Gruß Klaus

-- 05.05.2020 19:30 --

https://www.ebay.de/itm/Hercules-Sachs-50-K-50-MK-Supra-4-GP-Enduro-KX-5-Moped-Kupplungsbelage-Kupplung/252496530297?hash=item3ac9f74b79:g:TsMAAOSwoAxZqAMI


Tausch die Lamellen. Brauchst ja nur drei, hier gibt es 5 für Wasserflöhe Preis.

-- 05.05.2020 19:45 --

https://wawa-the-duck.lima-city.de/part ... ame005.htm

Nicht das Du die Außenlamellen / Decklamelle/ Drucklamelle als Scheibe meinst.
Schau Dir die gesendeten Links an,die Reparaturanleitung 50S und die E-Teileliste 501/4 BKF, sonst baust Du da unter Umständen noch nen Windvogel.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3210
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon ebam911 » 05.05.2020 20:21

Hallo Klaus,

danke für die Info, Lamellen habe ich bestellt, beim Einbau Getriebeöl dran denke ich ist besser.

Den Link finde ich nicht im Verlauf

Ich habe keine Schiebelehre (kann ich mir zulegen)

Maße 16, 3 x 25, 8x1 verstehe ich nicht so ganz?

16, 3 Zapfen/Innenmaß, 25 Außenmaß, 8x1? Dicke des Rings?

Die drei Ringe waren in der Kupplung, da wusste damals wohl jemand nicht wohin damit, wahrscheinlich ist auch der 0,1 Ring dabei, der vor das Vorgelegerad kommt.

Eine Scheibe klebte im Kupplungsdeckel, die sollte da auch bleiben (wohl die Scheibe die du meinst auf der Starterwelle).

Um den grossen Seegering wieder drauf zu bekommen, muß ich dann den Korb spressen oder wieder durch die Welle ?
Danke für Deine Hilfe
Gruß Markus



Der Ring auf dem

-- 05.05.2020 20:59 --

Hallo Klaus,

sorry Link hatte ich übersehen, Außenlamelle, Drucklamelle,
du meinst die Metalldinger, wo die Lamellen rein kommen, habe ich verstanden, da kann man ja eigentlich nichts falsch machen
Gruß Markus
ebam911
 
Beiträge: 27
Registriert: 01.05.2020
Fahrzeug(e): Hercules MK2
Postleitzahl: 48488
 
VorherigeNächste

Zurück zu Hercules/Sachs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Gradl-Liss, NiKlaus, oskar und 36 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum