K50 / Springt schlecht and und kein Standgas wenn Motor warm

Beitragvon morty72 » 18.03.2020 17:41

Hallo Sachs-Schrauber,

ich habe für meine K50 Sprint einen anderen, etwas stärkeren, Motor aufgetrieben und ausprobiert.
Er lief recht gut, hat sich nur extrem schleifend angehört und wenn er warm war sprang sehr schlecht an. Nur durch Anschieben anzukriegen. Des Weiteren hat er sein Standgas, wenn warm, nicht gehalten.

Daher habe ich ihm einer Frischzellenkur unterzogen.
Der Motor hat neue Lager, Simmeringe und Dichtungen bekommen, neue Kupplungslamellen, neuen Auspuffkrümmer, Schalldämpfer gereinigt.

Vorher:
https://www.youtube.com/watch?v=LPQX1n8fVgo
Nachher:
https://www.youtube.com/watch?v=6BXtLLRV19g

Leider habe ich noch immer das Problem, dass er sehr schlecht anspringt wenn er warm ist und kein Standgas hält.

Als erstes habe ich dann der Zündung einen neuen Kondensator und Unterbrecher spendiert. Leider keine Besserung.

Dann hatte ich den Vergaser in Verdacht, einen 19er Nachbau von Moped Garage.

Also habe ich mir einen originalen Bing 1/19/31 besorgt, gereinigt und mit neuen Dichtungen ausgestattet.

Nadeldüse 2.62A
Gasschieber Nr. 15
Leerlaufdüse 42
Haupdüse 90 (Mit einer 95er lief sie zu fett)
Luftschraube ist eine halbe Umdrehung auf.

Auch keine Besserung. Gleiches Verhalten wie mit dem Nachbau-Vergaser.

Wenn sie kalt ist, springt Sie mit dem ersten Tritt an und hält sauber Standgas. Nach kurzer Fahrt muss man sie im Stand mit kurzen Gasstößen bei Laune halten, sonst geht sie aus.

Ansonsten läuft sie läuft sauber und macht solide 80 km/h.

Was könnte noch die Ursache sein?
Kolben- oder Zylinderverschleiß? Optisch sieht beides gut aus.

Gruß

Marcus
Benutzeravatar
morty72
 
Beiträge: 22
Registriert: 10.09.2019
Fahrzeug(e): k50 Sprint
Postleitzahl: 64285
 

Beitragvon cluberer2003 » 18.03.2020 21:04

Wie sieht die Kaltstarteinrichtung aus? Intakt und vollständig. Das Gummi am Starterkolben muss vollständig sein, nicht bröselig. Kaltstartzug muss Spiel haben.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4629
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon morty72 » 19.03.2020 15:04

Hallo Holger,

m. E. sieht das Gummi des Starterkolben gut aus.
Habe den Zug auf ca. 3 mm Spiel eingestellt.

Gruß

Marcus

Gummi_Starterkolben.jpg
Gummi_Starterkolben.jpg (175.91 KiB) 492-mal betrachtet
Benutzeravatar
morty72
 
Beiträge: 22
Registriert: 10.09.2019
Fahrzeug(e): k50 Sprint
Postleitzahl: 64285

Beitragvon morty72 » 22.03.2020 12:03

Hallo Sachs Schrauber,

mal eine, hoffentlich nicht blöde, Frage.
Kann es an einer zu dicken Kopfdichtung liegen?

Es handelt sich ja hier um einen Aluzylinder. Laut Ersatzteilliste Nr. 250 153 000. Die ist ja nicht eckig und sieht auf Bildern recht flach auf.

Verbaut war und ist eine eckige die m. E. ziemlich dick ist.

Gruß

Marcus


Kopfdichtung.jpg
Kopfdichtung.jpg (95.94 KiB) 446-mal betrachtet
Benutzeravatar
morty72
 
Beiträge: 22
Registriert: 10.09.2019
Fahrzeug(e): k50 Sprint
Postleitzahl: 64285

Beitragvon Sachscupspezi » 22.03.2020 12:52

Hallo Marcus
Die linke Kopfdichtung ist die richtige. Richtige Montage des Kopfes und auf vorhandene Schäden an der Dichtfläche sollte man achten.

https://www.bingpower.de/download/daten ... ypesla.pdf

Vergaser bei warmen Motor einstellen. Siehe Leerlaufsystem.
Vorraussetzung ist ,das die Bauteile im Vergaser intakt sind und die Kanäle richtig sauber ,nicht manipuliert worden sind ,z.B durch säubern mit Düsenfeilen.
Düsennadel,Nadeldüse, Haupt und Leerlaufdüse keinen Nachbau nehmen. Bing original Teile verwenden.Durch Neuteile alles mal ersetzen,dann der Vergaser richtig einstellen.
Das Luftfiltersystem sollte auch intakt sein,dicht ,sauber und nicht manipuliert.

Über den Zylinderzustand kann ich ja nur den Rat geben, alles mal vermessen lassen.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3180
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 22.03.2020 13:18

Hallo Marcus,

ich würde wie folgt vorgehen: Zylinder und Kolben vermessen, dann hast du hier Klarheit (ich kann das für dich machen, wenn du willst). Dann, falls das passt, neuen Vergaser bei Topham kaufen; Mikuni VM 20 151 mit 90er Hauptdüse. Falls dann der Motor immer noch nicht läuft, Zündung? Was sollte daran sein, sie springt ja kalt an und hat auch Leistung.

Ansonsten das was Klaus geschrieben hat. Ich denke nicht, dass es an den Dichtungen liegt.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4629
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon kotte » 22.03.2020 16:36

Hatte mit meiner das gleiche Problem. Bei mir war es die Zündung, allerdings Motoplat. Kenne das eigendlich nicht von Kontakten.

Bei einer Zündapp hatte ich das mal, da war es der Zündkerzenstecker.
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 444
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon morty72 » 22.03.2020 20:00

Hallo Leute,

vielen Dank fü die Antworten.
Ich werde mal einen neuen Kerzenstecker verbauen und testen. Das geht am schnellsten.

Die verbauten Teile im Vergaser sind original von Bing. Ich schaue sie mir nochmal genauer und prüfe auf Manipulation.

Einen Topham bestelle ich mir auch mal.
Dann bleibt noch das Vermessen von Kolben und Zylinder.

Ich werde euch berichten.

@Holger: Werde mal einen Feinmechaniker in meinem Bekanntenkreis fragen. Wenn der das nicht messen kann komme ich auf dich zurück.

Gruß

Marcus
Benutzeravatar
morty72
 
Beiträge: 22
Registriert: 10.09.2019
Fahrzeug(e): k50 Sprint
Postleitzahl: 64285

Beitragvon Mopedikürer » 22.03.2020 23:08

Was für ein Zylinder ist das?

-- 22.03.2020 23:11 --

Der Abstand Zylinder-Kopf schaut größer aus, wie beim Parmakit.

-- 22.03.2020 23:14 --

Bei meinem 80ccm Parmakit muss auch ein Parma-Kopf drauf, der geht mit dem Brennraum in die Bohrung rein.
Du hast wohl nen Sachs-Kopf drauf, da entsteht bei best Parma Zylindern ein Quetschmaß von 3mm. Da hält der wohl kein Standgas dann...

-- 22.03.2020 23:16 --

Zumindest, wenn die 2mm Platte am Fuß verbaut ist.

Zumindest muss alles stimmig sein.
Buenos Mofas

Mopedikürer
Und täglich grunzt der Murmeltiger
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4513
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon cluberer2003 » 23.03.2020 08:07

Guten Morgen,

Parmakit? Wie kommst du da drauf, Kürer?

Auf dem Avatarbild kann man sehen, dass als Zylinderkopf die erste Variante (ohne Querstrebe) verbaut ist. Ggf. mal nen anderen Kopf (mit Querstrebe) probieren. Ich weiß jetzt nicht, ob der Brennraum genau gleich ist. Es passen die Köpfe von Sachs 50 S, 501/4 BKF, 50/5 AKF. Wobei ich diese Kombi auch schon mal hatte, der Motor lief deswegen auch.

Wie verhält sich der Motor, wenn du im warmen Zustand das Standgas einstellst?

Ist dein Luftfiltersystem in Ordnung und dicht?

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4629
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Mopedikürer » 23.03.2020 09:11

@cleverer: Auf dem YouTube Video ist ein etwas untypisch großer Abstand zwischen Kopf und Zylinder zu erahnen, wie bei meinem Parmakit.
Kann auch täuschen.
Er meinte ja auch, er hat nen "stärkeren Motor" besorgt.
Sein Zylinder sieht neu und der Kopf alt aus.
Deswegen dachte ich, vielleicht stimmt da was.
Buenos Mofas

Mopedikürer
Und täglich grunzt der Murmeltiger
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4513
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon morty72 » 24.03.2020 17:53

Hallo,

@Mopedikürer:
Es ist ein Mahle Zylinder und der Zylinderkopf hat die Nummer: 02 13 134 096

@Holger:
Luftsystem werde ich morgen prüfen. Also Sitzbank runter und checken ob der Luftfilter noch richtig draufsitzt.


Denn ich habe nochmals etwas herumgetestet.

Es liegt nicht am Zylinder. Es muss am Vergasersystem liegen.

Ich habe den Nachbauvergaser wieder verbaut. Damit läuft sie zwar schlecht, aber hält das Standgas sauber auch nach 10 km Strecke.

Wollte mir direkt einen Mikuni VM 20 151 mit 90 Hauptdüse bestellen.
Leider hat topham keine 90er Hauptdüsen mehr auf Lager. Nur 85 oder 95. Lieferzeit der der 90er = unbekannt.

Sollte ich es mit einer 85er probieren? Was meint ihr?

Gruß

Marcus
Benutzeravatar
morty72
 
Beiträge: 22
Registriert: 10.09.2019
Fahrzeug(e): k50 Sprint
Postleitzahl: 64285

Beitragvon Mopedikürer » 24.03.2020 18:15

Nachbau-Düsen sind nicht unbedingt der Größe der Bing-Düsen entsprechend... mit denen kann man nur ausprobieren.
Kotzeimer in die Werkstatt stellen und weiter machen.
Plug&Play heißt auch nicht Plug&Works. :mrgreen:
Buenos Mofas

Mopedikürer
Und täglich grunzt der Murmeltiger
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4513
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon cluberer2003 » 24.03.2020 20:17

Hallo Marcus,

bitte nur eine orig. 90er Düse nehmen. Keine 85er, damit läuft der Motor zu mager. Versuche die Düse woanders zu bekommen. Schau mal bei EBAY. Keine Nachbauten oder welche mit gleichem Gewinde nehmen. Die Höhe und Bauform muss passen. Wenn die Düse zu kurz ist, saugt die nicht richtig. Nur mal als Beispiel.

So muss die aussehen. Schlüsselfläche Sechskant:

Bild

Es gibt bei EBAY Sets, die kosten 19 Euro mit mehreren Düsen. Frage da nach ob die für den VM 20 151 Mikuni passen - falls du das Geld ausgeben und nicht warten willst.

Nochmal: keine vermeintlich passende nehmen, die müssen die Bauform wie oben haben.

Wenn es tatsächlich am Vergaser liegt und der Mikuni funktioniert, nimmst du nie mehr einen Nachbau-Bing oder alten, gebrauchten Bing in die Hand, versprochen.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4629
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon cluberer2003 » 24.03.2020 20:18

Nochwas: den original Faltenbalg kannst du verwenden. Mache in mit einem Fön schön warm bis er sehr elastisch ist, dann bekommst du ihn vergaserseitig auf den Stutzen. Das geht mit dem originalen Balg.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4629
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114
 
Nächste

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum