Hercules K50 SE geht kaum an und geht wieder aus

Beitragvon Dion_xx » 06.02.2020 15:34

Schön guten Tag habe eine Alte Hercules K50 SE die kaum an springt.

Ich habe sie in Schuppen gefunden und wollte nach langer Zeit man wieder damit fahren und wieder fit machen. ich habe eine Neue Zündkerze rein geschraubt und den verrosteten Tank gereinigt und mit einen rost entferner Mittel bearbeitet.

Nach dem ich das gemacht habe lief sie auch und ich bin damit zum TÜV gefahren als ich angekommen bin ist sie mir ausgegangen und nicht wieder wirklich an.
Nach dem ich Tüv bekommen hab habe ich den Vergaser auseinander gebaut und gründlich gereinigt und den Luftfilter mal durch gepustet das hat aber leider alles nichts gebracht weil ich meine Probleme immer noch habe
Bei ersten Starten habe ich sie mit 2 Kicks anbekommen und jetzt bekomme ich sie nur hin und wieder mal an per anschieben an :( wenn sie den an ist fährt sie ca 500 m und den habe ich keine Leistung mehr und geht direkt aus und nicht wieder an.
Jetzt meine Frage woran kann das liegen das sie wieder läuft weil sie ist in einen Top Zustand und hat auch erst 2600 km gelaufen.

Zündfunke ist da und der vergaser bekommt Sprit
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg (5.18 MiB) 268-mal betrachtet
Dion_xx
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.02.2020
Fahrzeug(e): Hercules K50 SE
Postleitzahl: 22559

Beitragvon cluberer2003 » 06.02.2020 19:46

Kolbenringe verklebt => keine Kompression mehr, folglich schlechtes bis gar kein Anspringverhalten, mangelnde Leistung.

Oder:

Gummi vom Kaltstartkolben porös oder gar nicht mehr vorhanden. Erneuern, Zug muss Spiel haben, also entsprechend einstellen.

Bei dem Alter sind bestimmt die Simmerringe verhärtet. Überholung des Motors, neu Abdichten, neue Simmerringe und Dichtungen.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4483
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Rixe-RS50S » 06.02.2020 19:59

Hallo Unbekannter,

das hört sich ein wenig so an, als ob der Motor keinen Kraftstoff kriegt oder dass er absäuft. Prüfe doch mal nach mehrmaligem Ankicken oder Anschieben, ob die Zündkerze nass oder ganz trocken ist. Prüfe bei der Gelegenheit auch, ob die Zünkerze funkt, wenn Du den Kickstarter betätigst. Was Du auch noch prüfen kannst ist der Gummi am Kaltstarterkolben. Wenn der nicht mehr in Ordnung ist oder ganz fehlt, säuft der Motor ab, weil der Kaltstarterkolben dann nicht mehr abdichten kann und Du somit praktisch immer mit Choke fährst.

Gruß Theo
Rixe-RS50S
 
Beiträge: 3
Registriert: 29.01.2018
Fahrzeug(e): Rixe Derby D, Hercules Ultra 80LC
Postleitzahl: 97

Beitragvon Sachscupspezi » 06.02.2020 21:07

Hallo
Beitrag 1 von Holger ist sehr gut. Das KKR ist halt alt ,auch wenn wenig Fahrleistung. Eine Revision des Motors ist ratsam,wenn noch nicht gemacht.
Gruß Klaus
Sonst hast Du ein schönes Fahrzeug.

-- 06.02.2020 21:09 --

Hallo
Beitrag 1 von Holger ist sehr gut. Das KKR ist halt alt ,auch wenn wenig Fahrleistung. Eine Revision des Motors ist ratsam,wenn noch nicht gemacht.
Gruß Klaus
Sonst hast Du ein schönes Fahrzeug.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2916
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon kotte » 07.02.2020 11:07

Du hast schon gesagt, der Tank ist rostig gewesen.... Also ohne Filter würde ich es erst gar nicht probieren. Und auch dann können noch sehr kleine Partikel die Luftgemisch Düse verstopfen. Kaltstart Einrichtung, auch immer wieder ein Fehler bei Bing Vergasern.
Dann der Funke...leider ist das kein sicherer Hinweis, wenn eine Motoplatzündung verbaut ist. Die neigen dazu den Dienst zu versagen, auch wenn noch ein Funke vorhanden ist. Meistens bei warmem Motor, aber bei meiner Ultra wars ungwöhnlicher Weise genau anders rum.
Verklebte Kolbenringe,--- glaube ich nicht, da hat man vom ersten Kick an keine Kompression...
Motorüberholung, naja wenn das Moped so lange gestanden hat, ist das kein Unsinn, aber zum laufen bekommen sollte man Sie trozdem. Da sagt einem der Auspuffqualm vieleicht etwas, oder man kann den Zustand der Kurbelwellensiris auch an Getriebeölstand ablesen. Bei allen anderen Siris läufts halt raus...
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 329
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon Scotty » 19.02.2020 02:58

Hast du schon den Auspuff zerlegt und gereinigt ? Endstück abnehmen Einsatz raus ziehen reinigen. Nicht vergessen mit der Taschenlampe reinschauen ob beim Prallblech die Löcher offen sind. Falls nicht mit ausreichend langer Gewindestange frei machen, siehe Foto.
Bild

Grüße Scotty
Grüße Scotty
Scotty
 
Beiträge: 14
Registriert: 03.07.2014
Fahrzeug(e): Hercules K 50
Postleitzahl: 53773
 

Zurück zu Hercules/Sachs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Storage und 29 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum