Hercules K50 Sprint Motorüberholung und Umbau

Beitragvon cluberer2003 » 10.02.2020 10:07

Das ist nicht komisch, sondern logisch. Die orig. KW mit Gewinde M 10x1 hat am linken KW-Stumpf andere Maße. Die Nachbau-Welle ist aber identisch mit der Sachs Kurbelwelle für Motoren mit 5 Lamellenkupplung... Von daher alles in Ordnung. Nur die Abstandsscheibe muss von der Stückliste der 5 Lamellen-Variante übernommen werden.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4664
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114
 

Beitragvon Mopedikürer » 13.02.2020 20:23

Man kann auch den Sitz des 6201 (ich baue es immer zuletzt ein, nach dem Verschrauben) erhitzen und der korrekt eingemessenen Welle von beiden Seiten einen Stups mit kleinem Schonhammer geben, dann strammt das (mit dem Ritzel bereits verschraubte!) Stützlager nicht. Ohne Simmerringe spürt man den Effekt.

Für den Einbau eines 6203 c4 Hauptlagers empfiehlt es sich, über die Ritzelbefestigung mit alten Lagern o.ä. als Gegenstütze nachzuziehen, dann geht man sicher, dass das auf die Welle aufgeschrumpfte Lager ganz im Gehäuse sitzt, und wenn man die Zugvorrichtung sofort montiert, kann man im Fall der Fälle (Lager geht schon auf halbem Weg fest) schnell ohne große Gewalt nachziehen und erspart sich den erneuten Ausbau der Welle. Gegen erneutes Beflammen zur Erleichterung spricht natürlich nichts, aber zum Ausbau braucht man meist erheblich größere Hitze...
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4538
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Harkon » 18.03.2020 09:21

Moin,

ich habe nun den passenden Mahlezylinder mit Barikit Kolben besorgt und werde bald an den Zusammenbau gehen.
Eine Frage zum Kupplungs Thema:
Ist die 3 Lamellen Kupplung, einfach gegen eine 5 Lamellen Kupplung auszutauschen? (Korb, Primärantrieb) Ich wolte gleich den nächsten 50s mit 3er Kupplung fertig machen. Und da kam mir die Idee des Umbaus. Wie viel "Mehrleistung" kann die 3 Lamellen Kupplung bei neuen belägen ab? Kann schon ein frischer 6,25 Mahlezylinder mit gutem Bing 19/ Mikuni VM20 die Kupplung zum rutschen bringen?


Gruß
Harkon
 
Beiträge: 10
Registriert: 29.05.2010
Fahrzeug(e): k50 Sprint

Beitragvon Mopedikürer » 18.03.2020 10:00

Bei 6 PS tut es die 3 Lamellen Kupplung etliche Jahre und 40ooo km. Wenn du keinen Klemmer hast.

Beim Kolbenklemmer hat die 3 Lamellen Kupplung den Vorteil, dass sie nachgibt, falls man mal nicht die Kupplung rechtzeitig zieht. (Oder wie ich mit abgerissenenem Zug fährt :lol:)
Das verhindert größere Motorschäden und auch Unfälle durch Motorblockade.
Nach ein paar Klemmern ist die Kupplung aber durch, die Beläge "verglasen" und rutschen trotz ausreichender Stärke durch.

Bei den 8PS braucht es aber die 5 Lamellen Kupplung.

Und: Die Ölversorgung der Kupplungslager wird bei der 5 Lam. über die hohle Vorgelegewelle sichergestellt, dazu hat der rechte Lagersitz eine spezielle Profilscheibe, die das Öl hinter dem Lager sammelt und durch ein Loch in die Welle leitet.
Ob das wirklich sein muss - bei 3 Lam. ging es ja auch ohne dies, aber da ist eine etwas kürzere Buchse und kein Axiallager.
Außerdem kann es sein, dass die 5 Lam. Kupplung am Gehäuse kratzt - was man beheben kann - und du brauchst den breiteren Kupplungsdeckel.
Viel unnötiger Aufwand.

6,25ps und 3 Lam. wurde von Sachs Anfang der 70er auch gebaut.

-- 18.03.2020 10:03 --

Die Kupplungsnabe der 5 Lam. verhindert, dass Öl an die Welle kommt, deswegen die Ölleitung durch die Welle.
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4538
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Harkon » 19.03.2020 19:39

So, der Zylinder ist vom Glasperlstrahlen zurück. Ich habe nun mal probehalber den Barikit Kolben verbaut um zu schauen ob alles passt. Mir ist aufgefallen das der untere Kolbenring sich dauernd im Einlassfenster verklemmt. Man muss den Ring dann wieder mittels Holzstab in die Nut drücken um Ihn frei zu bekommen. Der Ringstoß ist eigentlich identisch mt dem des Mahle Kolbens. Was mache ich verkehrt? Der Pfeil auf dem Kolben natürlich richtung Auslass.

Gruß

Bild
Harkon
 
Beiträge: 10
Registriert: 29.05.2010
Fahrzeug(e): k50 Sprint

Beitragvon Mopedikürer » 19.03.2020 19:45

Vielleicht verdrehst du den Kolben dabei?
Tu das mal am Motor aufstecken mit Kolben am Pleuel verbolzt.
Sollte nicht passieren.
Die beiden Ringpins sitzen hinten, der untere etwas schräg links, der obere mittig.

-- 19.03.2020 19:52 --

Nein, du drückst ihn weiter als 44mm nach unten. 44mm Hub hat der nur, der untere Ring steht vor der Oberkante des Einlassfensters!
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4538
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Scotty » 20.03.2020 00:03

Stell doch mal ein Bild von deinem Zylinder ein das klärt warum deine Kolbenringe hängen bleiben.
Grüße Scotty
Benutzeravatar
Scotty
 
Beiträge: 18
Registriert: 03.07.2014
Fahrzeug(e): Hercules K 50
Postleitzahl: 53773

Beitragvon Harkon » 23.03.2020 22:34

Moin,

Das Problem mit dem Kolbenring lag wirklich am Winkel. Den Zylinder nur minimal gedreht blieb er hängen. War etwas fummelig aber hat doch funktioniert.

Nächste Baustelle, Zündung.
Bekommt man die Kabeldurchführung zum Motordeckel Magnetseite noch irgendwo gekauft?

Gruß

Bild
Bild
Harkon
 
Beiträge: 10
Registriert: 29.05.2010
Fahrzeug(e): k50 Sprint

Beitragvon Mopedikürer » 23.03.2020 23:57

Es gibt etwas längere und etwas kürzere. Längere kann man ggf. abschneiden, den kürzeren kann man die Kabel mit Schlauch durchwürgen - geht mit Gleitspray und etwas geschickter Anstrengung - dadurch wird sie dann ausreichend lang.
Ebay gucken.

Der Kolbenring steht in UT nicht auf dem Ringfenster sondern Kante an Kante darüber.
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4538
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 24.03.2020 12:30

Guten Morgen
Suche nach Sachs Nummer : 0260 020 016 oder 0260 020 116, beides sind die gleiche Gummis.
viewtopic.php?f=39&t=11743
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3277
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772
 
Vorherige

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 505driver und 22 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum