Transparente Schwimmerkammer

Beitragvon cluberer2003 » 07.11.2019 16:00

Sachscupspezi hat geschrieben:Frage : Warum sind denn verschieden große Starterdüsen in den Kappen?


Was meinst du mit "Starterdüsen"?? Etwa die Bohrung für den Raum wo das Steigrohr Sprit für den Kaltstarter abgreift?

Diese Einrichtung ist NUR für den Nebenvergaser (sprich Choke oder Kaltstarter) wichtig. Es ist für den normalen Betrieb vollkommen unbedeutend welche Schwimmerkammer montiert ist. Beide funktionieren.

Deshalb kann man sie auch tauschen. Die Schwimmerkammern sind sozusagen auf- u. abwärtskompatibel und für jede Vergaservariante des Typs Bing 21 ohne Einschränkung oder gar Anpassung einsetzbar.

Sachscupspezi hat geschrieben:Die Schwimmerkammern vom Typ 21/../.. sind unterschiedlich (Starterdüse /Kanal). Da kann man nicht wahllos irgendwas tauschen, das muss schon passend sein



Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4430
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon citybiker » 07.11.2019 18:18

NiKlaus hat geschrieben:
citybiker hat geschrieben:Der Lectron Vergaser hat eine transparente Schwimmerkammer.
https://www.facebook.com/Schmiermaxe/ph ... =1&theater


:-)
Bei dem aufgerufenen Preis hätte ich eine vergoldete Schwimmerkammer erwartet.
Sachen gibts. Zum Glück nur auf Facebook, damit hab ich nichts am Hut. Hab ein paar echte Freunde, die bringen mir mehr als 1765 virtuelle likes. :offtopic:


Hier kannst du dir durchlesen, was den Vergaser so besonders und deshalb so teuer macht.

http://web144.ws1.optimate-server.de/Sh ... e2a66d0a8b
Gruß Hans-Joachim
Benutzeravatar
citybiker
 
Beiträge: 1203
Bilder: 5
Registriert: 09.07.2013
Fahrzeug(e): Diverse
Postleitzahl: 66955

Beitragvon Sachscupspezi » 07.11.2019 18:56

@ Holger Korrekt.
IMG_2026.JPG
IMG_2026.JPG (3.2 MiB) 250-mal betrachtet

Starterdüse nur für Starthilfe, ist am Wort schon zu erkennen :lol: , die gehört aber auch zum Vergaser. :lol:
Startluft vermischt sich im Startvergaser mit dem Kraftstoff,der durch die Starterdüse in der Schwimmerkappe und das Steigrohr angesaugt wird.
Anschließend folgt nur soviel Kraftstoff nach, wie die Starterdüse in der Schwimmerkappe durchlässt. Die größe des Durchmesser bei Sachs Motoren meist 0,85 für 50ziger und 0,65 für 80ziger .Damit wird dafür gesorgt ,daß der Motor nach dem Anspringen nicht sofort überfettet und stehen bleibt. Die Starterdüsen sind auf Durchmesser ,nicht auf Durchfluss kalibriert.
Infos: Bingpower und Greiner.
Ob das einen Ausschlag hat ,ob die Starterdüse 0,20 kleiner b.z.w größer gewählt wird weiß ich nicht. Bing hat sich da bestimmt was bei gedacht, es so zu wählen wie es ist. Verkehrt kann das ja nicht sein, die richtige Kappe zu verbauen. Umgekehrt ?
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2839
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 07.11.2019 20:38

Natürlich ist es nicht verkehrt die eigentlich dafür vorgesehen Kappe zu verbauen. Der Vergaser funktioniert aber mit beiden und zwar nahezu ohne Unterschied.

Die Kappe mit dem kleineren Durchlass hat den Vorteil, dass bei gezogenem Choke nach Anpringen des Motors dieser nicht zu fett weiterläuft, da nur wenig Sprit nachfließt. Das ist dann - sorry - für die Trottel, die mit gezogenem Choke durch die Gegend fahren hilfreich. Ein wenig zumindest. Aber wer macht das schon?

Die Kappe mit dem größeren Durchmesser hat den (für mich wichtigeren) Vorteil, dass sie sich nicht so leicht zusetzt und man dann bei gezogenem Choke kein fetteres, sondern mageres Gemisch produziert - was ja für den Kaltstart kontraproduktiv wäre.

Unterm Strich ist es aber total Banane welche Kappe du montierst. Man hat keinen Nachteil falls es die "falsche Kappe" wäre. Somit kann man wahllos tauschen und es muss nicht zwingend - wie du geschrieben hast - passend sein.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4430
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon NiKlaus » 07.11.2019 20:50

Hallo Hans-Joachim (citybiker),
ich hatte schon ein wenig recherchiert nachdem ich deinen Beitrag gelesen hatte. Man liest viel Positives. Ich denke, schreiben kann man viel, für den aufgerufenen Preis sollte das Teil schon wirklich super funktionieren, und das auf Dauer.
Der Passus aus der Beschreibung des Anbieters macht mich nachdenklich:
"Funktion /Einstellung :Der Lectron Vergaser funktioniert einfach und zuverlässig über eine speziel angefertigte Dosierstange welche das Kraftstoffgemisch für den Start bis 3/4 Schieberstellung perfekt erzeugt und das Powerjetsystem welches bei ab 3/4 Schieberstellung das Benzin Luft -Gemisch bei bedarf zusätzlich anreichert.Diese Dosierstange ist von Motor zu Motor verschieden und bildet die Basis für die perfekte Funktion des Lectron Vergasers und ist in allen möglich Kombinationen für alle möglichen Verbrennungsmotoren und Abstimmungen einzeln oder als Abstimmungsset erhältlich ."

Und zwar deshalb nachdenklich, weil es sich wie die Beschreibung der Funktion einer Düsennadel eines x-beliebigen Vergasers anhört, nur nennt man es hier "Dosierstange" und "Powerjet". Denn auch die Dosierstange wird eine Düsenöffnung partiell verschliessen, scheinbar gibt es hier aber keine *verschiedenen* Hauptdüsen sondern die Dosierung und Grundeinstellung wird einzig durch die "von Motor zu Motor verschiedene" Dosierstange übernommen.
Vergaser sind ja ein heikles Gerät am Moped. So kann man bei unseren Mopeds mit den billigen Bing-Nachbauten aus China Glück haben, ich hatte aber zweimal Pech und habe deshalb für deutlich mehr Geld beim Greiner die Bing-Original-Innereien gekauft und hatte aber prima funktionierende Vergaser.
Aber das geht jetzt schon ziemlich :offtopic: , ich bitte um Entschuldigung. Interessant ist es allemal, vom "lectron" hatte ich nie vorher was gehört.
Gruß
Gruß
NiKlaus ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Benutzeravatar
NiKlaus
 
Beiträge: 234
Registriert: 08.06.2018
Fahrzeug(e): DKW RT 125 ('54), DKW RT 139 ('69), Zündapp R50 ('78), Kreidler Eiertank ('65)
Postleitzahl: 54290

Beitragvon Sachscupspezi » 07.11.2019 21:25

@ Holger
O.k
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2839
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon percy » 15.11.2019 13:11

Hallo,
eben mal bei Greiner-Oldtimerteile.de nachgeschaut, bei den par Kammern die ich dort verglichen hatte, ist nur die letzte 2 Stellige Zahl unterschiedlich.
Wie hier schon geschrieben wurde, bezieht sich das aller Wahrscheinlichkeit nach auf die Größe der Starterdüse.
Ich versuche heute mal an einer Kammer "Fenster" rein zu dremeln und mit transparentem Material zu verschließen.

LG

Andreas

-- 15.11.2019 14:42 --

WhatsApp Image 2019-11-15 at 13.40.16.jpeg
WhatsApp Image 2019-11-15 at 13.40.16.jpeg (198.23 KiB) 138-mal betrachtet


Sollte so spritfest sein !

LG

Andreas
percy
 
Beiträge: 86
Registriert: 18.09.2011
Fahrzeug(e): Hercules K50 Rl Bj. 1976
Postleitzahl: 67069

Beitragvon NiKlaus » 15.11.2019 17:59

Lustige Idee! Fehlt nur noch eine LED die das von einer Seite beleuchtet, prima Showeffekt!
Mal gespannt ob es neue Erkenntnisse bringt.
Viel Erfolg!
Gruß
NiKlaus ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Benutzeravatar
NiKlaus
 
Beiträge: 234
Registriert: 08.06.2018
Fahrzeug(e): DKW RT 125 ('54), DKW RT 139 ('69), Zündapp R50 ('78), Kreidler Eiertank ('65)
Postleitzahl: 54290

Beitragvon percy » 15.11.2019 18:02

wenn man ne weile in diesem Forum ist, habe ich genau diese Antwort von dir erwartet
percy
 
Beiträge: 86
Registriert: 18.09.2011
Fahrzeug(e): Hercules K50 Rl Bj. 1976
Postleitzahl: 67069

Beitragvon NiKlaus » 15.11.2019 21:14

Also meine Bemerkung war nicht negativ gemeint, ich finde deine Idee halt kurios, oder lustig im positiven Sinne.
Ich weiß aber nicht, wie deine Bemerkung gemeint ist, was die Qualität oder Art meiner Beiträge betrifft!?
Gruß
NiKlaus ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Benutzeravatar
NiKlaus
 
Beiträge: 234
Registriert: 08.06.2018
Fahrzeug(e): DKW RT 125 ('54), DKW RT 139 ('69), Zündapp R50 ('78), Kreidler Eiertank ('65)
Postleitzahl: 54290

Beitragvon Sachscupspezi » 15.11.2019 23:38

Schade um die Schwimmerkappe :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Wenn es was bringt o.k . Viel Spaß dabei.
Ich persönlich brauch sowas wirklich nicht.
Erfinder braucht das Land. :D :D :D :D alles top.
Jeder kann ja seine Meinung sagen, ob positiv oder negativ ist doch alles gut ,wenn es nicht unter die Gürtellinie geht. Einer findet es sinnig, der andere heit überflüssig. Das soll doch jeder für sich selbst entscheiden.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2839
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon percy » 16.11.2019 10:38

Hallo,
ich werde sehen ob mir das hilft, zur Kontrolle schadets bsetimmt nicht.
Hab noch einige Typ 21 Vergaser mit Schwimmerkappe in der Schublade,
also kein richtiger Verlust falls es nun garnichts bringt.

LG

Andreas
percy
 
Beiträge: 86
Registriert: 18.09.2011
Fahrzeug(e): Hercules K50 Rl Bj. 1976
Postleitzahl: 67069

Beitragvon percy » 16.11.2019 19:28

Erstes ernüchterndes Ergebnis,
nachdem der Kleber getrocknet war und ich die Schwimmerkammer mal draufsteckte, musste ich feststellen, dass die "Fenster" vom Schwimmer fast komplett verdeckt werden, also man sieht fast nichts. Muss mal im eingebauten Zustand mit ner Lampe hinterleuchten............

LG

Andreas
percy
 
Beiträge: 86
Registriert: 18.09.2011
Fahrzeug(e): Hercules K50 Rl Bj. 1976
Postleitzahl: 67069
 
Vorherige

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: oskar und 31 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum