Auspufftest an HERCULES Ultra [ Video ]

Beitragvon Mopedikürer » 04.11.2019 18:11

Cool! :D
Hast du kreisförmige Bewegungen gemacht?

Hast du den Auspuff auch gedreht dabei, so dass man immer von schräg oben schweißt?
Hast du rückwärts oder vorwärts geschweißt?
Buenos Mofas

Mopedikürer
Und täglich grunzt der Murmeltiger
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4513
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976
 

Beitragvon Al Vino » 04.11.2019 19:26

Mopedikürer hat geschrieben:Cool! :D
Hast du kreisförmige Bewegungen gemacht?

Hast du den Auspuff auch gedreht dabei, so dass man immer von schräg oben schweißt?
Hast du rückwärts oder vorwärts geschweißt?


Na du hast aber viele Fragen...

Also, ich habe den Brenner bogenförmig von links nach rechts und dabei zu mir her (an der Naht entlang) bewegt. Auspuff blieb in der Stellung im Schraubstock. Also an den Kanten auch mal hoch, bzw. runter geschweißt. Mit Drehen gehts vielleicht einfacher, aber ich will ja Erfahrung sammeln :wink:

Und hey - natürlich vorwärts! Zum Rückwärtsschweißen bin ich zu sehr Anfänger :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Aber man muss schon aufpassen, dass man keine Löcher reinbrät. Gehört bestimmt einiges an Übung dazu un das richtig zu machen. Wichtig ist das Zusammenspiel von den Einstellungen am Gerät und der Bewegung des Brenners...

Grüße,
Al
Benutzeravatar
Al Vino
 
Beiträge: 374
Bilder: 349
Registriert: 10.12.2017
Fahrzeug(e): Hercules K50 Ultra
Postleitzahl: 74673

Beitragvon Al Vino » 10.11.2019 13:11

So, das Werk ist vollendet. Vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig mit der dicken Beule :mrgreen:

2524
2525
2526

Innen hab ich ähnlich wie beim Original eine Möglichkeit angebracht, um verschiedene Dämpfervatianten zu befestigen:

2527
2528
2529

...da werde ich aber noch einiges Testen und versuchen dürfen :wink:

Schönen Sonntag,
Al Vino
Benutzeravatar
Al Vino
 
Beiträge: 374
Bilder: 349
Registriert: 10.12.2017
Fahrzeug(e): Hercules K50 Ultra
Postleitzahl: 74673

Beitragvon Kraftwerk » 10.11.2019 13:39

Schaut ja richtig gut aus. Bin schon gspannt, wie das geht und röööööhrt. :-)
Bin ich ölich, bin ich fröhlich :-)
Kraftwerk
 
Beiträge: 8
Registriert: 13.10.2019
Fahrzeug(e): KTM Comet GPRS
Postleitzahl: 2092
Land: Oesterreich

Beitragvon percy » 10.11.2019 13:52

Hallo,
super Arbeit ! Welchen Auspufflack benutzt du und hast du "Langzeiterfahrung" damit ?

Bin gespannt wie der Auspuff geht !

LG

Andreas
percy
 
Beiträge: 103
Registriert: 18.09.2011
Fahrzeug(e): Hercules K50 Rl Bj. 1976
Postleitzahl: 67069

Beitragvon Al Vino » 10.11.2019 14:11

Hoi,

Danke, ich habe diesen Lack genommen: https://www.amazon.de/Gematec-Auspuffla ... B074N52SZH

Hatte damit schon mal einen Krümmer lackiert, was nicht gehalten hat :?
Habe aber auch schon an meinem Knickauspuff ein paar Stellen nachgebessert und da hält es schon seit ein paar Tausend Kilometern...

Wir werden sehen :roll:

Grüße,
Al
Benutzeravatar
Al Vino
 
Beiträge: 374
Bilder: 349
Registriert: 10.12.2017
Fahrzeug(e): Hercules K50 Ultra
Postleitzahl: 74673

Beitragvon percy » 10.11.2019 15:02

Hallo und danke für die schnelle Rückmeldung,
ich habe bisher auch noch keinen Lack gefunden der am Krümmer hält.
Vlt. jemand anderes der hier mitliest............

LG

Andreas
percy
 
Beiträge: 103
Registriert: 18.09.2011
Fahrzeug(e): Hercules K50 Rl Bj. 1976
Postleitzahl: 67069

Beitragvon Al Vino » 10.11.2019 15:06

percy hat geschrieben:Hallo und danke für die schnelle Rückmeldung,
ich habe bisher auch noch keinen Lack gefunden der am Krümmer hält.
Vlt. jemand anderes der hier mitliest............

LG

Andreas


Ich habe noch den VHT-Lack getestet. Der hält auch am Krümmer bei richtiger Verarbeitung. Allerdings ist der seeeehr matt-schwarz...
Benutzeravatar
Al Vino
 
Beiträge: 374
Bilder: 349
Registriert: 10.12.2017
Fahrzeug(e): Hercules K50 Ultra
Postleitzahl: 74673

Beitragvon percy » 10.11.2019 15:10

Hallo,
den hatte ich als Gehäuselack und als Schrumpflack, sehr gut !! Leider kann man den ohne Gewerbeschein nicht mehr kaufen. So zumindest meine letzte Info ......

LG

Andreas
percy
 
Beiträge: 103
Registriert: 18.09.2011
Fahrzeug(e): Hercules K50 Rl Bj. 1976
Postleitzahl: 67069

Beitragvon kotte » 14.04.2020 06:20

Habe gestern aus der Not herraus auch mal einen Auspuff Test gemacht. Das ganze wurde notwendig, da mir mein Sebring SU5 aus einander geflogen ist. Der Gewindestift, der die Flöte hält und die Endkappe ist gebrochen. Ein Versuch den wieder an zu schweissen gescheitert. Also hab ich den Waldmann RS3 Auspuff mal montiert und kurz getestet.
Mein Motor ist ein orginaler 50s Zylinder auf einem 6gang Block. Vergaser Bing 21. Übersezung 13/36. Mit dem Sebring drehte der Motor bis 12000. Bergab mit Rückenwind waren das knapp über 100. Die Leistungsentfaltung mit dem Sebring war sehr moderat. Fahrbar auch in den unteren Drehzahlen, aber los gings erst ab 8000. Für den 6ten musste man den 5ten schon ausdrehen, sonst fehlte der Anschluss. Viel Lärm hat der Sebring nicht gemacht, ich denke ein orginaler wird nicht viel leiser sein.
Der Waldmann Pott hat nicht auf anhieb gepasst. Dem Halter für den Auspuff musste ich ein weiteres Loch verpassen.
Der erste Start überrascht dann, das Ding ist leise! Kein Unterschied zum Sebring. Auch bei hohen Drehzahlen wird er nicht laut. Ohne jetzt irgendwas an meiner Konfig geändert zu haben fahre ich los. Ab 7500 beginnt das Ding zu drücken und ich kann bis 11000 drehen, dann macht der zu. Es steht einem aber viel mehr Drehmoment zur Verfühgung wie bei dem Sebring. Jetzt ist es auch nicht mehr notwendig den 5ten auszudrehen. Ein wenig langsamer scheint er aber zu sein, die 100 hab ich knapp nicht mehr geschafft. Aber das Wetter war auch nicht besonders Moped freundlich 12 Grad und windig, vieleicht geht da ja noch etwas.

Bild

Bild
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 447
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon kotte » 17.04.2020 09:06

Soo, gestern war es wärmer (über 20 C°, kaum Wind) und ich bin die selbe Runde nochmal gefahren.... und begeistert. Wie ich mir das schon gedacht habe da geht noch was. Dieses mal hab ich wie mir dem Sebring die 105 km/h geschafft. Dabei hat der Motor 11500 gedreht. Schneller wie der Sebring ist er also nicht, jedoch drückt er soviel mehr, das wenn ich den Waldmann Auspuff drauf lassen möchte, das 14er Ritzel auch wieder montiert werden muss.
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 447
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon Al Vino » 17.04.2020 18:51

Na, das klingt doch perfekt!
Würde mich interessieren, wie laut der Waldmann im Vergleich zu meiner Tüte ist... Es kommt glaube ich auch immer ein bissl darauf an, was für Frequenzen entstehen, weil die einen wirken störender als vielleicht Andere. Das spiegelt eine Phonmessung nicht unbedingt wieder.
Mein Pott ist aus recht dünnem Blech gefertigt und das "scheppert" recht unangenehm. Ich vermute mal dass der Waldmann deutlich dickeres Blech hat.

Was ist das eigentlich für eine Navi-App?

Beste Grüße,
Al Vino

-- 17.04.2020 18:59 --

Vergessen...hatte auch noch mal nen direkten Geräuschevergleich meiner verschiedenen Töpfe gemacht: https://www.youtube.com/watch?v=NV5HsRddosU&t=1s
Benutzeravatar
Al Vino
 
Beiträge: 374
Bilder: 349
Registriert: 10.12.2017
Fahrzeug(e): Hercules K50 Ultra
Postleitzahl: 74673

Beitragvon kotte » 20.04.2020 20:20

Die App ist Speeedometer GPS.

Hab leider nur den Vergleich zum Sebring. Ich denke bei 4000 wird er nicht wesentlich lauter sein wie der orginale.
Ein wenig kerniger schon. Bei 11500 sieht es anders aus, da ist er dann schon laut.
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 447
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon Al Vino » 20.04.2020 20:30

super, dankeschön!

Grüße,
Al Vino
Benutzeravatar
Al Vino
 
Beiträge: 374
Bilder: 349
Registriert: 10.12.2017
Fahrzeug(e): Hercules K50 Ultra
Postleitzahl: 74673

Beitragvon kotte » 21.04.2020 08:38

Werde mal mit der Handy Db app eine Aufnahme machen, dann hat man vieleicht einen genaueren Anhaltspunkt.
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 447
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332
 
VorherigeNächste

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum