Zündung Motoplat in 50s ,Kabel wohin?

Beitragvon H.Tohell » 29.09.2019 21:54

image.jpeg
image.jpeg (1.16 MiB) 1418-mal betrachtet
:D Hallo !
Mein Name ist Heinrich und bin seit kurzem Besitzer einer Hercules MK 1 Bj. 1978.
Versuche mein Moped aktuell auf die Straße zu bringen.
Ersatzteile, viel Schrauberei und natürlich viele neue Dinge, die ich über dieses gnadenlos gute Forum erhalte, allein durchs Mitlesen.
Zur Zeit habe ich einen revidierten 50s Block, den ich anstatt eines aktuellen 501 BKF 3 Gang einbauen werde.
Nun zu meiner Frage; ich habe eine 6V 19/20/10W Motoplat elektronische Zündung erwerben können, die ich nun verbauen möchte. Die alte Bosch 6V hatte drei Kabel , die neue Motoplat electronico hat 5 . Ok, eines kommt noch an die aussenliegende Zündspule. Aber die anderen ? Ulobox hab ich nicht (MK 1) .
Vielleicht weiß einer von euch Bescheid ?
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg (895.59 KiB) 1418-mal betrachtet
image.jpeg
image.jpeg (1 MiB) 1418-mal betrachtet
image.jpeg
image.jpeg (1.04 MiB) 1418-mal betrachtet
image.jpeg
image.jpeg (1.44 MiB) 1418-mal betrachtet
image.jpeg
image.jpeg (1.16 MiB) 1418-mal betrachtet
image.jpeg
Welches Kabel wohin?
image.jpeg (1.15 MiB) 1418-mal betrachtet
H.Tohell
 
Beiträge: 18
Registriert: 25.08.2019
Fahrzeug(e): Mk 1 Quickly Quick Moby M1
Postleitzahl: 44357
 

Beitragvon cluberer2003 » 30.09.2019 07:20

Das Polrad passt nicht auf deine Kurbelwelle. Zündspule passt auch nicht zur Zündung.

Schwarz und blau: Zündspule
gelb: Hauptstrom
weiß: Ladeanker
lila: Bremslicht

Gruß Holger

P. S.: Kette der MK 1 passt auch nicht zum Motor bzw. Ritzel.
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4638
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Sachscupspezi » 30.09.2019 11:02

Hallo zur Zündung mal was .
Zündspule mit roten Zünd/Kabel ,haben eine Diode. Die mit schwarzen Kabel nicht.

Ankerplatte gib es mit Diode ,dort geht die Zündspule mit schwarzen Zündkabel.
Deine Ankerplatte hat keine Diode.

Die Zündspule mit roten Zündkabel funktionieren auf beiden Ankerplatten, mit oder ohne Diode.
Abgesehen vom Kurbelwellenkonus 1:5 oder 1:7,5 müssen Zündungsbauteile schon passend sein.
Gruß Klaus

-- 30.09.2019 11:06 --

Zündspule muß zwei Anschlüsse haben , einen für den großen Flachstecker und einen für den kleinen Flachstecker . Masse über Halterung am Rahmen.

-- 30.09.2019 14:09 --

Mokicks :Konus Kurbelwelle 1:5, außer Hercules mit Sachs Motor 50/5AKF ,oder 50/5 WKF.

Den 50 S Sachs Kleinkraftrad Motor ältere Version Konus 1:5, spätere Version 1:7,5.

Diese Zündanlagen sind alle rechts drehend,gekennzeichnet auf dem Polrad durch einen Pfeil ,die die Drehrichtung an gibt.
Du musst dir eine passende Zündanlage ,wie Bosch kontaktgesteuert, oder Motoplat kontaktlos b.z.w von einem anderen Hersteller wie Power Dynamo für deinen Motor suchen.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3202
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 30.09.2019 18:25

Sachscupspezi hat geschrieben:Zündspule mit roten Zünd/Kabel ,haben eine Diode. Die mit schwarzen Kabel nicht.


Das stimmt so nicht, Klaus. Die Merkmale für rotes oder schwarzes Zündkabel gelten nur für ganz alte Zündspulen bis Bj. 1973 im dickeren Gehäuse. Damals war die Gleichrichterdiode noch im Stator eingegossen und fehlte im Zündschaltgerät.

Bei den jüngeren (schmäleren) Zündschaltgeräten (z. B. Ultra 80, BW 125) ist es egal, ob schwarzes oder rotes Zündkabel.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4638
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Sachscupspezi » 30.09.2019 20:55

Das stimmt so nicht, Klaus.
Mag so sein?

Wir sprechen doch von Zündanlagen 50S Motor ,da ist es so ,wie ich es beschrieben habe.
Siehe Repanleitung 50S Motor von 1975.

Bei den 80zigern hab ich nur Zündspulen mit roten Kabel, die haben eine Diode. Im Stator ist keine Diode.


Die alten Statoren mit Diode kenne ich, für Auslandmodel DIODE austauschbar.

Ich habe vor kurzen eine Zündanlage im 50S Zündspule schwarzes Zündkabel ohne Diode ,Stator mit Diode eine Fehlersuche betrieben.
Starker Zündfunke:
Motor springt nicht an: Zündspule durchgemessen alle Werte ok. Stator Geberspule gemessen ok. Ladespule nur 756 Ohm,da saß der Fehler.
Stator ohne Diode verbaut,konnte die alte Zündspule mit schwarzen Kabel nicht nutzen,da keine Diode.
Gruß Klaus

-- 30.09.2019 21:09 --

Ps Oben der Wert ob Diode in Ordnung ist nicht die Ladespule .756 Ohm gemessen der Wert muss je nach Instrumentenklasse 3000Ohm bis 9000 Ohm betragen ,wird auch am blauen Kabel gemessen.

-- 30.09.2019 21:13 --

Ist die Diode im Stator defekt hat man einen Zündfunken,der das Gemisch aber nicht zündet,so war das in meinem Fall.

-- 30.09.2019 22:29 --

@Holger
Hab mich mal nachgeschaut die 80ziger haben auch Gleichrichter Dioden im Stator GLEICHRICHTERDIODE 1N4936.
Wusste ich nicht.
Gruß Klaus

-- 30.09.2019 22:44 --

:lol: :lol: :lol: :lol:
Ab und an muss man mal tief in sich schauen.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3202
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 30.09.2019 22:44

Wie gesagt....:

Die Merkmale für rotes oder schwarzes Zündkabel gelten nur für ganz alte Zündspulen bis Bj. 1973 im dickeren Gehäuse. Damals war die Gleichrichterdiode noch im Stator eingegossen und fehlte im Zündschaltgerät.
Bei den jüngeren (schmäleren) Zündschaltgeräten (z. B. Ultra 80, BW 125) ist es egal, ob schwarzes oder rotes Zündkabel.
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4638
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Sachscupspezi » 30.09.2019 23:16

Dann ist das ? Zeichen weg.
Elektronic ist nicht so einfach. Die Fehlersuche geht bei mir über die Sachs Anleitungen oder Hilfe Ewald Rosner Seite . Beim testen mit elektronischen Bauteilen muss man schon aufpassen ,nicht das man was abschießt.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3202
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Sachscupspezi » 01.10.2019 09:31

Hello
Das ist doch nicht das schmale Zündschaltgerät.
http://www.motelek.net/motoplat/zuendbox.png

-- 01.10.2019 09:34 --

Hier Diode , wenn schwarzes Kabel bei dieser Form keine Diode.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3202
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 01.10.2019 12:56

Falsch!

Bei dieser Form ist es egal ob schwarzes oder rotes Kabel, beide haben diese Diode.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4638
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Sachscupspezi » 01.10.2019 14:22

Ok
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3202
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 01.10.2019 17:43

Bild

Bild

Bild

Die zweite von links kann nur an diesen Statoren betrieben werden (dieser kleine Ausleger in der Kerbe auf "kurz nach 12" in der Kerbe ist die Diode):

Bild

Der Rest der obigen Zündspulen an allen Motoplat, egal ob 6 oder 12 Volt. Z. B. 6 V 35/21/5 oder 6 V 19/20/5 oder 6 V 19/20/10 bzw. auch 6 Volt 35/30/10 Watt bzw. auch 12 V 130 Watt, 12 Volt 80 Watt.

Fahrzeuge: Hercules K 50 SE, RE, SL, RL, RLC, Sprint, Ultra 1 bis 3, Ultra 50, Ultra 80 SW, AC....
Supra 4, Supra 4 GP, Supra 4 GP Enduro

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4638
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon H.Tohell » 03.10.2019 23:04

Danke für Eure guten und kompetenten Antworten , werde mich mal in das Thema eindenken!
Zur Zeit habe ich nur die Bosch Mokick Zündung 6v 17 w von der MK1, die auf meine Welle passt bei dem 50s. Scheint wohl eine ältere 1:5
KW zu sein.
Der Nachbau Sprint Zylinder ist montiert, muss noch die 68 Düse für den 12er Bing bestellen.
Als nächstes kommt dann Kette und Ritzel .

Melde mich dann wieder :roll:
Grüße Heinrich
H.Tohell
 
Beiträge: 18
Registriert: 25.08.2019
Fahrzeug(e): Mk 1 Quickly Quick Moby M1
Postleitzahl: 44357

Beitragvon cluberer2003 » 04.10.2019 09:49

Hallo Heinrich,

komisch, dass deine KW den Konus 1:5 hat. Dann ist das eine KW aus einem älteren 50 S in einem Gehäuse mit breiten Überströmern und 3 Lamellenkupplung, wie sie Sachs zwischen 1970 und 1972 gebaut hat. Eigentlich gehören in diese Gehäuse schon Kurbelwellen mit Konus 1:7,5.

Auch die Mutter auf dem linken KW-Stumpf scheint M 12 zu sein, das spricht dann wieder für eine Kurbelwelle ab Bj. 1973, 5-Lammenkupplung.

Ziemlicher Misch-Masch.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4638
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Mopedikürer » 04.10.2019 12:16

Wenn ich mich recht entsinne, dann muss man die Mokick Zündungen (den Stator) im 50s um 120° gegen den Uhrzeigersinn drehen im Vgl. zum 501er Motor.
Bei der Bosch Zündung sitzt die Lichtspule dann vorne und nicht unten im Motor.
Zündzeitpunkt sollte mögl. genau zwischen 1,2 und 1,4mm vor oberen Totpunkt liegen, auf keinen Fall vor 1,5mm vor OT.
Am besten per Messuhr und Multimeter bei Unterbrecherzündung. Man misst zwischen Abstellkabel und Masse dann einen geringen Unterschied im niedrigsten Ohmbereich zwischen geöffnetem und geschlossenem Unterbrecher. Mit dem Auge kann man das nicht so genau sehen, ob er noch Kontakt hat oder nicht.
Die Unterbrecherzündung ist absolut ausreichend für den Zylinder, sollte aber möglichst genau justiert werden.

Deine rote kleine Zündspule gehört zu den Mofas mit Motoplat Kontaktzündung. Deswegen nur ein Steckanschluss.
Die richtige hat einen für den Primärstrom (blau) und einen für Zündimpuls (schwarz).

Wie Holger schon schrieb, die Kettengarnitur mitsamt hinterem Kettenrad muss geändert werden oder das Ritzel am Motor.
Haltbarer ist eine Typ 420 Garnitur, Kette und Ritzel sind etwas breiter. Dort muss man aber beachten, dass die echten Hercules Ritzel und entspr. Nachbauten (Esjot ist ok) die 8,51mm Rolle haben im Ggs. zu den landläufigen 420er Ketten mit 7,xx mm Rolle!
Allerdings gibt es auch Typ 415 Motorritzel für den 50s.

Dann noch die Frage der Übersetzung. Eingetragen ist die mk mit 13:40 - damit drehst du den Motor zu hoch.
Der 50s läuft regulär an 14:35.
Wenn du Motorrad- oder Leichtkraftradschein hast kannst du das aber beim TÜV eintragen lassen und das Fahrzeug als Kleinkraftrad >45 km/h mit eingetragenen 80 oder 85km/h Anmelden.
Allerdings sollte man, sofern noch ein Versicherungskennzeichen läuft das vorzeitig von der Versicherung abmelden lassen, da man sonst Probleme bei der Zulassungsstelle bekommt, wenn das Fahrzeug noch über die Versicherung angemeldet ist. Das kann nur die Versicherung abmelden, nicht dee Halter und nicht die Zulassungsstelle.
Buenos Mofas

Mopedikürer
Und täglich grunzt der Murmeltiger
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4523
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 04.10.2019 13:17

Hallo Berend
schrieb:
Wenn ich mich recht entsinne, dann muss man die Mokick Zündungen (den Stator) im 50s um 120° gegen den Uhrzeigersinn drehen im Vgl. zum 501er Motor.
Bei der Bosch Zündung sitzt die Lichtspule dann vorne und nicht unten im Motor.




Diese Grundankerplatte ohne Spulen Bosch ,vom Mokick 1 217 031 347 ist identisch mit der vom 50S 6V 29/5 Watt 1 217 031 284 und auch von der vom 50S 6V 24-4/5 Watt. Für Konus 1:5.

Wenn man die erst genannte Mokick Platte im Uhrzeigerrichtung ein Langloch weiter dreht ,steht die Platte wie beim 50S. Die Z-Markierung am Langloch zum Motorgehäuse ,sitzt aber nicht an gleicher Position neben dem Langloch.

Lichtanker, Bremslichtanker und Zündanker vom 50S können auf die Grundplatte der Mockickplatte umgebaut werden.

Sogar von der Zündanlage für 1:7,5 Konus passen die Spulen.
Der Magnetzünder Generator 0212 124 009 oder der Magnetzünder Generator 0212 124 003 für 1:5 Konus haben, die gleiche Bremslichtspule, Zündanker und Lichtanker laut Bosch, wie bei dem Magnetzündergenerator 1:7,5 Konus , 0212 124 015 ,6V25-4/5 Watt .
Gruß Klaus

-- 04.10.2019 13:24 --

Der Kondensator Mokick 1 237 330 035 kürzer als der für 50S 1 237 330 037.
Der Kontaktsatz ist auch nicht der gleiche , Mokick 1 217 013 021.
Kleinkraftrad 50S 1 217 013 020:
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3202
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772
 
Nächste

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum