Hercules Roller Motorprobleme 50/4 LKH

Beitragvon verrückterfünfziger » 09.09.2019 11:27

Moin Herculaner/innen

mein Kumpel Olli und damit auch ich haben ein Problem mit einem 50/4 LKH Motor im Roller. Der Motor wurde von einem Spezialisten gemacht inkl. neuer Kurbelwelle. Nach einer Probefahrt von ca. 15 Kilometer gab es kurz hintereinander zwei Fehlzündungen, dann verlor der Motor immer mehr an Geschwindigkeit und ging dann aus.
Zu Hause habe ich ohne Erfolg folgendes gemacht:
Zündfunken ist vorhanden. Auch ohne Kerzenstecker spring er ca. 1,5 cm über und ist sehr kräftig.
Anderen Kerzenstecker verbaut
Neue Zündkerze verbaut
Vergaser getauscht. Ist ein nagelneuer.
Auspuff und Krümmer gesäubert.
Zylinder und Kolben gezogen. Man sieht aber keine Ausbrüche oder sonstiges. Kolbenringe sind in Ordnung. Allerdings ist kein Pfeil auf dem Kolben (für den Auslass) keine Ahnung ob das normal ist.
Wenn ich ohne Vergaser etwas Benzin durch den Ansaugstutzen gebe, springt sie allerdings sofort an.

Mit dem Spezialisten möchte ich den Kontakt aber nicht mehr aufnehmen, weil dieser sehr ungehalten ist und auch böse Email schreibt, wenn man mal nachfragt, wann ich mit dem Motor rechnen kann.

Für eure Ideen, wie ich den Motor wieder zum laufen bringe, sind wir euch jetzt schon dankbar.

Gruß Achim aus Castrop-Rauxel
verrückterfünfziger
 
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2017
Fahrzeug(e): Ultra 3 Ultra 2 K 50 RL K 50 RLC Ultra 1 K 105 X Kreidler rs Real Horex 80 Replic
Postleitzahl: 44577

Beitragvon cluberer2003 » 09.09.2019 13:27

Ich würde zuerst den ZZP überprüfen. Kann eigentlich nichts größeres sein. Bzgl. des Kolbens: die Ringstöße sollte alle im Bereich Einlaß sein, ggf. links und rechts versetzt. Bsp: Einlass = 12 Uhr, dann müssen die Ringstöße in etwa zwischen 10 und 2 Uhr sein.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4331
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon verrückterfünfziger » 09.09.2019 16:35

Hallo Holger,

Danke für deine Tipps. Immer gut von dir zu hören.

bei der Demontage der Zündung heute haben wir festgestellt das der Simmering auf der Welle

Zündungsseite fast daneben hing. Den konnten wir mit der Spitzzange entfernen. Der gesamte Bereich war

verschmutzt. Bestellen jetzt einen neuen Simmering und dann schauen wir mal weiter.


Gruß Achim
verrückterfünfziger
 
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2017
Fahrzeug(e): Ultra 3 Ultra 2 K 50 RL K 50 RLC Ultra 1 K 105 X Kreidler rs Real Horex 80 Replic
Postleitzahl: 44577

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Laderl 44 und 28 Gäste