Mk3 Federbein und Radlager

Beitragvon Bastischäfer » 28.08.2019 19:26

Hallo zusammen.

Ich bin gerade dabei meine MK3 nach dem Pulvern/Lackieren wieder zusammen zu bauen. Die vorderen Federbeine wollen allerdings nicht ganz so wie ich es möchte. Die Federn halten nicht und nach etwas Popeln fielen mir mehrere (vermutlich durch das Erhitzen beim Pulvern) verschmolzene Kunststoffbrocken entgegen. Sind das Aufnahmen für die Federn gewesen? Wenn ja wo bekomm ich die denn als Ersatzteil?

Desweiteren benötige ich neue Radlager für vorne und hinten. Für die MK2 oder MK4 hab ich welche gefunden...aber nix für die MK3...
Sind die alle identisch?

Vielen Dank schon mal für die Hilfe
Sebastian
Bastischäfer
 
Beiträge: 14
Registriert: 31.07.2019
Fahrzeug(e): Hercules MK3
Postleitzahl: 36041

Beitragvon Bastischäfer » 29.08.2019 22:17

Gibt es hier denn Niemand, der sich da auskennt?
Bastischäfer
 
Beiträge: 14
Registriert: 31.07.2019
Fahrzeug(e): Hercules MK3
Postleitzahl: 36041

Beitragvon xsbobo » 30.08.2019 09:51

seitlich auf den alten Lagern steht eine Nr. damit kannst du neue Lager holen. Oder du misst Innen und Aussendurchmesser und die Höhe der alten Lager und gehst mit den Daten zum Lager Händler deines Vertrauens. Gar nicht schwierig oder?
Früher:
3 Tage saufen, 3h schlafen= wieder fit
Heute:
3h saufen, 3 Tage schlafen= immer noch nicht fit
Benutzeravatar
xsbobo
 
Beiträge: 3
Registriert: 18.08.2019
Plz/Ort: 96358 Teuschnitz
Fahrzeug(e): Hercules 214, Piaggio Zip SSL
Postleitzahl: 96358

Beitragvon Sachscupspezi » 30.08.2019 10:57

Hallo

Erstmal muss man das genaue Modell angeben.
MK3? MK3Xoder MK3M.

Es gibt verschiedene Naben , Vorderrad V1230 oder V115V/1 .
Hinterrad HS115V oder HS 1230.
Nicht nur Kugellager auch Achsen mit Festkonus Lagerschalen und Kugeln sind verbaut. So wie xsbobo schon sagt ,auf den Kugellagern stehen die Bezeichnungen. Z.B 6201 6202 oder 6203. Ausbauen und nachschauen.

Ersatzteile Beschaffung der Kugeln 7,144 mm ist einfach. Die anderen Teile schon schwieriger. Wenn Du alles mal demontiert hast ,messe mal die Teile und mach Fotos. Dann frage hier im Forum mal nach ,wer was hat. Sonst im Handel ,ist selten was zu bekommen. Du musst ganz genau feststellen was Du benötigst. Die Telekopgabel MK3X MK3M ist nicht ganz gleich im Aufbau. Da wirds sehr eng mit Ersatzteilen.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2778
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Bastischäfer » 30.08.2019 13:06

Sorry für die wenigen Infos meinerseits. Zweiradrestauration ist nicht so mein bevorzugtes Gebiet. Audis Fünfender geht deutlich besser ;-)
Ich hab hier wohl ne MK3X stehen. Naben sind die 115er Vo/Hi. Die Schrift auf den Lagern hab ich jetzt freilegen können. War Einiges an Dreck und Lack drüber :-(
Was mir allerdings richtig Kopfschmerzen bereitet ist die Vordergabel. Durch die fehlenden Federbefestigungen halten die Rohre natürlich nicht und rutschen auseinander wenn ich das Vorderrad hoch hebe...
Bastischäfer
 
Beiträge: 14
Registriert: 31.07.2019
Fahrzeug(e): Hercules MK3
Postleitzahl: 36041

Beitragvon Atomi » 02.09.2019 08:39

Hallo Sebastian,

die Antworten zu dem Thema Lager der 115er Naben findest Du hier.

https://81679.forumromanum.com/member/f ... 679&cron=1

Du kannst die Lager komplett erneuern.

Gruß
David
Benutzeravatar
Atomi
 
Beiträge: 79
Registriert: 15.05.2017
Fahrzeug(e): Hercules Ultra, Hercules K50 Sprint, Kreidler RS´78, Heinkel Tourist
Postleitzahl: 75050

Beitragvon Death Proof » 02.09.2019 19:27

Ich hätte eventuell eine komplette MK3X Gabel abzugeben. Wenn interesse besteht kannst dich ja mal bei mir melden.

Gruß Chris
Benutzeravatar
Death Proof
 
Beiträge: 216
Registriert: 16.08.2013
Fahrzeug(e): Hercules MK2, MK3M, MK1, MK4X, Dkw 139M
Postleitzahl: 97516

Beitragvon Bastischäfer » 04.09.2019 09:18

Danke für das Angebot. Ich guck erstmal, ob die örtliche Dreherei mir mit den Federaufnahmen eventuell weiterhelfen kann.
Bastischäfer
 
Beiträge: 14
Registriert: 31.07.2019
Fahrzeug(e): Hercules MK3
Postleitzahl: 36041

Beitragvon Bastischäfer » 27.09.2019 10:08

So...was lange währt wird endlich gut! Mein Metallbau des Vertrauens hat mir aus Kunststoff vier neue Aufnahmen für die Federn gedreht. Nun muss ich die nur noch in den Tauchrohren der Gabel befestigen. Die oberen sind ja nur mit nem Stift gesichert...das sollte kein Problem werden. Für die unteren Aufnahmen werde ich mir noch was einfallen lassen.
Dateianhänge
20190927_100738.jpg
20190927_100738.jpg (2.5 MiB) 222-mal betrachtet
Bastischäfer
 
Beiträge: 14
Registriert: 31.07.2019
Fahrzeug(e): Hercules MK3
Postleitzahl: 36041

Beitragvon Bastischäfer » 30.09.2019 17:21

Federgabel ist fertig!
Mithilfe eines Endoskop hab ich herausgefunden, dass im unteren Tauchrohr ein M8er Gewindestab eingeschweißt ist. Schnell ein Gewinde in die zwei Kunststoffaufnahmen geschnitten und eingebaut...fertig.

Hat hier eventuell noch jemand nen Faltenbalg rum liegen, der zwischen Vergaser und Rahmen in Richtung LuFi verbaut wird? Ich finde da online absolut nix.
Bastischäfer
 
Beiträge: 14
Registriert: 31.07.2019
Fahrzeug(e): Hercules MK3
Postleitzahl: 36041

Beitragvon Sundriver » 30.09.2019 17:55

Hallo,

die Faltenbälge gibt es bei der Hercules IG für Mitgleider,oder auch über e-bay..

https://www.ebay.de/itm/Hercules-DKW-Faltenbalg-Vergaser-K-50-und-Sport-Bike-NEU/133018000789?hash=item1ef87d9d95:g:qkQAAOSw6EhUSkY~

Grüße
Peter
Sundriver
 
Beiträge: 28
Registriert: 10.03.2019
Fahrzeug(e): Hercules K 50 Ultra,Hercules Ultra 80 Chopper
Postleitzahl: 32052

Beitragvon Bastischäfer » 08.10.2019 13:04

So langsam wird es mit meinem Schätzchen! Nun hab ich leider das Problem, dass die Federgabel durchschlägt...und das schon beim einfachen Aufsitzen. Hab ich zu wenig Fett in die Standrohre gefüllte oder sind die Federn einfach zu schwach? Welche Länge sollten die Federn denn in ausgebautem Zustand haben?
Bastischäfer
 
Beiträge: 14
Registriert: 31.07.2019
Fahrzeug(e): Hercules MK3
Postleitzahl: 36041

Beitragvon Bastischäfer » 09.10.2019 22:17

So...für alle die es interessiert: beim Zusammenbau der Federgabel hab ich die Anschlagpuffer (runde Gummischeiben die über das obere Tauchrohr geschoben werden) nicht ganz bis zum Anschlag hochgeschoben. Dadurch der miserable Federweg von 3-4cm.
Nun ist alles so wie es sein soll und meine zwei Zentner schweben sanft über die Straße.
Bastischäfer
 
Beiträge: 14
Registriert: 31.07.2019
Fahrzeug(e): Hercules MK3
Postleitzahl: 36041
 

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 25 Gäste