Sachs 501/3 bkf Kupplungsöl

Beitragvon Samuel Hauber » 29.06.2019 16:49

Ich bin gerade dabei eine Hercules mk 2 meines Vaters zu restaurieren. Ich weiss nicht welches Kupplungsöl ich verwenden muss und wie viel Kupplungsöl in den Kupplungsraum rein muss. Würde mich über eine Antwort freuen.

LG Samuel
Samuel Hauber
 
Beiträge: 6
Registriert: 29.06.2019
Fahrzeug(e): Hercules mk 2
 

Beitragvon Mopedikürer » 29.06.2019 20:54

350ml, das beste ist SAE 80 GL3.

Im Laden gibt es meist nur GL4 oder GL5. GL4 ist suboptimal, GL5 schädlich für Korkbeläge der Kupplung und auch für Bronzebuchsen im Vorgelegerad und Gehäuse Vorgelegewelle rechtes Lager (Gleitbuchse).
GL3 oder ATF kann man nehmen.
GL1 ist ganz ohne Korrossionsschutz, GL1 und GL2 muss man auch erstmal suchen -- unnötig, da GL3 das beste ist.
Von Addinol für ca 5 Ocken / Liter.
Buenos Mofas

Mopedikürer

B-Ware -- bewahre!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4374
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Samuel Hauber » 29.06.2019 23:33

Danke, für deine schnelle Antwort. Ich meine etwas gelesen zuhaben, dass man nur 300ml benötigt. Ist das korrekt?
Samuel Hauber
 
Beiträge: 6
Registriert: 29.06.2019
Fahrzeug(e): Hercules mk 2

Beitragvon Mopedikürer » 29.06.2019 23:47

Kann sein, 3 Lamellen Kupplung und 3 bzw. 4 Gang.
5 Gang 3 Lamellen 350ml und 5 Lamellen 400ml.
Kaputt gehen tut er jedenfalls nicht von einem Schnapsglas zu viel.
Vor dem Ablassen möglichst nochmal warmfahren.
Ablassschraube unten vorn Schlüsselweite 14 und die M6 Schlitzschraube unten rechts nahe der Schallwellen von der 6 Schrauben, die den Kupplungsdeckel halten. Dort läuft das Öl aus der Kupplungsseite, der interne Überlauf zum Getriebe und das durchlässige Lager der Kupplungswelle liegen etwas höher, deswegen ist dort noch ein Ablass. Die Schraube hat auch einen kleinen Dichtring aus Kupfer.

Nicht die kleeblattartige Schraube unten hinten lösen, sonst rasselt der Kickstarter durch!
Buenos Mofas

Mopedikürer

B-Ware -- bewahre!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4374
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Samuel Hauber » 30.06.2019 22:28

Danke für die wichtigen Informationen. Ich hatte schon überlegt, was man für einen Schlüssel für diese spezielle Schraube benötigt.
Samuel Hauber
 
Beiträge: 6
Registriert: 29.06.2019
Fahrzeug(e): Hercules mk 2

Beitragvon Mopedikürer » 30.06.2019 22:56

Lieber nicht.... :lol:

Es gibt wohl solche Nüsse, die ähnlich wie ein Ringschlüssel geartet sind und wohl passen. Habs nicht probiert. Ebenfalls unnötig, ein SW16 Maulschlüssel tut es auch.
Aber halt nur, wenn man den Motor komplett wartet oder so. Du brauchst nur die SW14 und die M6 Schlitz da unter der Schaltwelle.

Einfüllen kann man einfach in den offenen Kupplungsdeckel - aber da du den wohl drauf läßt, musst du durch die kleine M10 Öffnung oben am Motor einfüllen.
Dazu braucht man ein geeignetes Hilfsmittel.
Buenos Mofas

Mopedikürer

B-Ware -- bewahre!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4374
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Samuel Hauber » 01.07.2019 22:50

Könntest du bitte die Schrauben nach Zahlen auf dem Link benennen, für einen besseren Überblick.

viewtopic.php?f=8&t=16992

Auf dem Link findest du ein Bild mit der Beschriftung der verschieden Bestandteilen.
Samuel Hauber
 
Beiträge: 6
Registriert: 29.06.2019
Fahrzeug(e): Hercules mk 2

Beitragvon Mopedikürer » 01.07.2019 23:03

Deckel Kupplungsseite Nr 5 ist eine "geheime" Ablassschraube.

Auf dem ersten Bild die 38 (nicht aufmachen) und die Ablassschraube 41.

Am Deckel ist noch die Ölkontrollschraube. Dort läuft beim grade stehenden Moped überschüssiges Öl heraus.
Wenn du die nutzt, sollte auch ein neuer Dichtring ran.
Auch die Ablassschrauben brauchen neue Dichtringe.

Die untere Schraube nur aus dem Handgelenk festziehen, das Gewinde geht relativ leicht kaputt, wenn man aus dem Arm drückt.
Und es geht erst recht kaputt, wenn man die Schraube schief eindreht und einfach weiter schraubt.
Buenos Mofas

Mopedikürer

B-Ware -- bewahre!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4374
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Samuel Hauber » 02.07.2019 11:22

Vielen Dank. Dann ganz jetzt los gehen.
Samuel Hauber
 
Beiträge: 6
Registriert: 29.06.2019
Fahrzeug(e): Hercules mk 2
 

Zurück zu Hercules/Sachs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google Adsense [Bot], Kraftwerk, MSN [Bot], Storage, Sundriver und 23 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum