Hercules M2 dreht nicht hoch

Beitragvon Shepperd1337 » 15.06.2019 20:26

Moin,
Ich habe meine M2 restauriert und laufen tut sie auch.
Der Vergaser war nicht mehr so schier und habe jetzt ein 85/12/101 drauf mit 55er Düse, dazu ist ein 11er Ritzel mit drauf, P2 Auspuff und ein 70ccm aufgebohrter Sachs504
Die Sache ist jetzt die, vor der Restauration war ein 9er Ritzel, 85/10/101 Vergaser mit 52er Düse drauf und die Karre lief ohne Probleme 35-40 kmh, jetzt fährt sie ihre fröhlichen 25 kmh wobei sie eigentlich eine höhere Geschwindigkeit draufhaben müsste.
Sie dreht auch nicht mehr wirklich hoch wie vorher. Kerzenbild ist okay, dunkleres Rehbraun und Zündung ist auch eingestellt.

Hat wer von euch ne Idee was das Problem sein könnte? Ob Luftfilter dran ist oder nicht macht nicht so den Unterschied. Auspuff ist auch leer gemacht um einigermaßen gleiche Bedingungen zu haben.

MfG
"Wir lieben das was knallt und stinkt, und trotzdem keine Leistung bringt“
Benutzeravatar
Shepperd1337
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.04.2018
Fahrzeug(e): Hercules M2
Postleitzahl: 24241
 

Beitragvon LaurieLee » 15.06.2019 21:12

Ich hab zwar jetzt von dem frisieren wie man früher sagte nich so wirklich den Plan aber eins vielleicht doch - ist ein zwölfer Vergaser für 70 Kubik nicht ein bißchen mager :) ?
Laurie - Die Young Stay Pretty

Oh Yeah
Benutzeravatar
LaurieLee
 
Beiträge: 490
Registriert: 16.01.2018
Plz/Ort: Otjiwarongo/Namibia
Fahrzeug(e): Hier erstmal keine, während meines Lebenslaufs aber so ungefähr 30.

Beitragvon QP50 » 15.06.2019 22:04

Original Sachs Zylinder aufgemacht auf 70ccm ???
Also da passt garnix. 9er Ritzel ?..da bau mal schön zurück und schau dei Teile
mal genau an. Ori Zylinder , Ori Vergaser mit 48er Düse , 12 Ritzel und P3
Krümmer geht 40/ 45
Benutzeravatar
QP50
 
Beiträge: 77
Bilder: 5
Registriert: 09.11.2016
Fahrzeug(e): Hercules Ultra 2 LC,Yamaha DT 50 R

Beitragvon Sachscupspezi » 15.06.2019 22:05

Der Zylinder muss gefüllt werden. Nicht falsch verstehen.Kuddelmudelkram. Wenn man 0 Scheck hat ,sollte man sich erstmal schlau machen ,wie es geht.
Das Abstimmen klappt nur ,wenn man Leute anspricht die sowas an diesem Motortyp schon mal gemacht haben und Dir Infos geben.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2839
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Shepperd1337 » 15.06.2019 22:32

Ich habe den selber nicht bearbeitet, habe die M2 aus nen Schuppen gezogen, davor hatte sie paar Jahre nicht gelaufen, was der Besitzer mir gesagt und gezeigt hatte das er den ganzen Spaß aus nen Roller dort reingebaut hatte. Das Ergebnis war das es lief und auch ziemlich gut, mit kleinerem Vergaser etc. Ich versuche mich gerade selber Schlau in dem ganzen Thema zu machen aber hier bin ich doch überfragt. Motor hatte ich auch nicht aufgemacht beim Restaurieren weil es lief und das reichte mir. Mich verwundert ja gerade das der Motor ohne Probleme läuft, nur nicht mehr hochdreht und keine Geschwindigkeit macht.
"Wir lieben das was knallt und stinkt, und trotzdem keine Leistung bringt“
Benutzeravatar
Shepperd1337
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.04.2018
Fahrzeug(e): Hercules M2
Postleitzahl: 24241

Beitragvon ingolino » 16.06.2019 10:41

Wenn ein Zylinder aufgebohrt wird ,müssen die Steuerzeiten angepasst werden da diese automatisch "runterwandern". Zumindest Überströmer und Auslass ! Ist dann kein Wunder wenn der Motor nur noch wiederwillig hochdreht . Alternativ geht auch unterlegen und oben um den selben Wert abdrehen aber der Rest muss natürlich auch passen. Also Einlasszeit ,Auspuff u. Vergaser .
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 376
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Aprilia SR 50 Replika , Simson S51
Postleitzahl: 52538
 

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Hardy, percy und 30 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum