Tacho

Beitragvon cluberer2003 » 01.06.2019 12:47

Man muss alle Komponenten ausbauen und auf Beschädigungen untersuchen. Die Schneckengänge müssen einwandfrei sein.

Dann - falls alles i. o. - wieder verbauen und auf Leichtgängigkeit prüfen. Entweder eine alte Abtriebswelle einstecken und drehen oder - falls nicht vorhanden - mit einem Schraubendreher, das geht auch zur Not. Alles muss leichtgängig sein. Eingefettet verbauen.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4308
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114
 

Beitragvon BOPP » 02.06.2019 13:46

Wo bekomme ich dieses Teil her hat 12 Zähne Gruss Thomas Die Zähne sind verschliessen
15594759027172022876608.jpg
15594759027172022876608.jpg (3.36 MiB) 69-mal betrachtet


-- 02.06.2019 13:49 --

Am besten komplett mit Schnecke .

-- 02.06.2019 13:49 --

Am besten komplett mit Schnecke .
BOPP
 
Beiträge: 28
Registriert: 24.09.2018

Beitragvon Mopedikürer » 02.06.2019 14:06

Schraubenritzel 12 Zähne. In der Bucht ist gerade eines.
Ist das Rad aus Kunststoff oder aus Metall?
Wenn Kunststoff, dann wohl auch kaputt.

Wolltest du nicht auf 5 Gang umrüsten oder so?
Bei 14:35 Kettenübersetzung ist 11:8 der richtige Tachoantrieb.

Susanne Hammer hat meines Wissens nach noch solche Sachen.
Buenos Mofas

Mopedikürer

Labanich du Labanacken

Der späte Wurm muss durch den Vogel... :x:
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4136
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon BOPP » 02.06.2019 15:33

Tacho geht wieder richtig vielen Dank für die Infos
BOPP
 
Beiträge: 28
Registriert: 24.09.2018
 
Vorherige

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 15 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum