Seite 2 von 2

Re: Sachs 50 A/B Motor überholen??

BeitragVerfasst: 11.04.2019 21:47
von cluberer2003
Du weißt schon, Klaus, dass das ein Wortspiel ist und eher lustig gemeint war???

Gruß Holger

Re: Sachs 50 A/B Motor überholen??

BeitragVerfasst: 11.04.2019 22:04
von Sachscupspezi
:) :) :) :D
Anders sehe ich das auch nicht.
Ich geh nicht zum lachen in den Keller ,alles GUT :D
Gruß Klaus

Re: Sachs 50 A/B Motor überholen??

BeitragVerfasst: 23.06.2019 17:42
von Küchenmaschine
Moin,

habe eine Miele K50 erstanden und damit begonnen den Motor zu überholen. Ist ein Sachs 50 A. B. 1092. Jetzt komme ich am Kupplungsgehäuse nicht weiter. Kriege es einfach nicht von der Achse runter. Es sitzt wie angewachsen.

Reparaturanleitung (Seite 15, Bild 27) hier: http://www.50ccm-museum.de/mediapool/76 … chs_50.pdf

Demnach sollte sich der Kupplungskorb relativ einfach abziehen lassen. Die besagte Druckbuchse habe ich leider nicht vorhanden. Wir haben es auch ohne sie schon mit leichten bis ordentlichen Hammerschlägen probiert. Unsere Abzieher passen nicht in den schmalen Spalt unter dem Korb.

So sieht der Spaß momentan aus: Bild

Hat irgendwer einen Tipp, wie ich den Korb sachgemäß von der Achse kriege ohne etwas kaputt zu machen?

Danke,
Christopher

Re: Sachs 50 A/B Motor überholen??

BeitragVerfasst: 24.06.2019 01:32
von Biker_850
Hi Christopher
Habe die Phönix leider weiterverkauft somit kann ich dir in der Sache nicht weiterhelfen.
Probier mal mit Rostlöser und Bunsenbrenner
Gruß Stefan

Re: Sachs 50 A/B Motor überholen??

BeitragVerfasst: 24.06.2019 12:07
von Tobias 2
Hallo Christopher,

Der Kupplungskorb sitzt auf dem Konus der Getriebewelle.
dafür gibt es einen speziellen Abzieher. Ohne wird es nicht gehen.
Ich habe mir einen aus einen selbst gebaut. Der greift außen in die
Langlöcher vom Kupplungskorb und drückt mittig auf die Welle
Gruß Tobias

Re: Sachs 50 A/B Motor überholen??

BeitragVerfasst: 24.06.2019 21:43
von Küchenmaschine
Danke schonmal für die Antwort!
Tobias, meinst du sowas in der Art hier:
Bild

Das Bild ist aus einer späteren Anleitung für Sachs 50er Motoren späterer Bauart. https://www.lastboy.de/pdf/rep2gang.pdf Mich wundert dann allerdings, dass die Anleitung für den Sachs 50 von 1955 keinen Abzieher erwähnt.

Bisher habe ich nur mit einem Abzieher versucht, dessen Greifer von außen unter den Korb greifen.

Christopher

Re: Sachs 50 A/B Motor überholen??

BeitragVerfasst: 25.06.2019 09:39
von Tobias 2
Hallo Christopher,

Genau das ist der Abzieher.
Ich habe mir einen aus 25mm 4-Kant Material gebaut.
In der Mitte in Loch für eine Schraube mit Mutter und außen 4mm Flachstahl angeschraubt, das
In die Langlöcher des Kupplungskorbs greift. Eigentlich sollte es auch mit Deinem Abzieher gehen,
der hinter den Korb greift.

Wenn der Abzieher unter Spannung steht, muss man meistens noch einen Hammerschlag auf die
Abdrückschraube geben. Warm machen kann auch helfen.

Allerdings hast Du Recht, in der ganz alten Reparaturanleitung wird der Abzieher nicht erwähnt.
Laut dieser Anleitung soll man den Kupplungskorb per Hand festhalten auf die Getriebewelle schlagen.
Das Gewinde wird dabei mit einem Druckstück geschützt.

Gruß Tobias

Re: Sachs 50 A/B Motor überholen??

BeitragVerfasst: 19.07.2019 17:09
von Muschdifix
Wenn ich von Cluberer oder sachscupspezi auch die E-Mail von so einem Baum König dingsbums haben könnte,wäre toll, stehe nämlich vor dem gleichen Thema. Wer checkt meinen Sachs 50 Automatic.
Gruß
Muschdifix

Re: Sachs 50 A/B Motor überholen??

BeitragVerfasst: 27.02.2020 21:57
von Muschdifix
Bitte nennt mir doch die Koryphäe für 50 er Sachs Motoren.
Ich habe jetzt zwei Mofas top optisch restauriert. Weiterer Teilesatz MF221 Baujahr 65 wartet schon . Aber ich fand noch niemand an den ich mich wegen einer Überholung meiner drei Motörchen wenden kann.
Sie laufen zwar, aber über den Zustand der Dichtungen, Zündung etc. weiß ich nichts. Selber kann ich das nicht.
Gruß
Muschdifix

Re: Sachs 50 A/B Motor überholen??

BeitragVerfasst: 27.02.2020 22:41
von cluberer2003
Schau mal in Dein Postfach.
Gruß Holger