Umbau, kein Umtypen!

Beitragvon Mopedikürer » 06.02.2019 18:38

Licht wurde gemessen, alles wurde angeschaut, ob gerade und nicht verzogen, ob die Befestigungen unbeschädigt sind, halt alles was trägt und sicherheitsrelevant ist.
Probefahrt, Bremstest. Tacho muss vorhanden sein und eigentlich sollte er über 80 anzeigen, wenn es auch nur 85 fährt.
DZM unwichtig. Schnarre muss angebaut sein oder Hupe.
Räder, Reifen, Größen, Zustand.
Alles muss ok sein.
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3932
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon citybiker » 06.02.2019 23:27

Mopedikürer hat geschrieben:Aber es ist irgendwo registriert, beim Kraftfahrt Bundesamt in irgendeinem Rechner, auf den auch die Zulassungsstelle zugreift.
Deswegen konnten sie es unter der Rahmennummer nicht anmelden. Ich war ja dort.

-- 06.02.2019 09:32 --

Die Polizei macht auch eine Hälterabfrage beim Kraftfährtbundesamt anhand des Versicherungskennzeichens.
Hatte ich auch schon. :D

Ich bin jetzt ja auch bei der HUK Versichert, aber ohne Kennzeichen gibt es wohl keinen Schutz.

Ich lasse es jetzt erstmal stehen, auch wenn ich Aldi-Jahre frisiert gefahren bin.
Jetzt ist ein 5 Gang drin, 14:35.
Vorher ein 4 Gang 13:40 aber mein langer Primärtrieb.


Dann mußt du halt solange warten bis die Versicherung im März ausläuft.
Gruß Hans-Joachim
Benutzeravatar
citybiker
 
Beiträge: 1071
Bilder: 5
Registriert: 09.07.2013
Fahrzeug(e): Diverse
Postleitzahl: 66955

Beitragvon Caramba » 07.02.2019 23:59

Herzlichen Glückwunsch zum positiven TÜV-Termin, Kürer! :top:

Ich war heute aus gleichem Anlass beim TÜV und kann deine Erfahrungen bestätigen: es wird eine Hauptuntersuchung sowie ein Gutachten zur Erlangung der Betriebserlaubnis gemacht, in welchem der geänderte Motor sowie die zugehörigen Leistungsdaten vermerkt sind. Modell und Typenschild bleiben unverändert.

Unterschied zum TÜV Nord sind die Preise: der TÜV Darmstadt ruft für Gutachten und HU 116,59 € auf. Hinzu kommen 39,80 € für die Beantragung der Betriebserlaubnis, für die man alle Unterlagen nach Marburg-Biedenkopf schicken muss - zusammen also 156,39 €.

Aber ein schönes Foto ist mir dabei gelungen. Hat sich nicht viel geändert in den letzten 40 Jahren... :lol:

Feuerreiter-2019.jpg
Feuerreiter-2019.jpg (292.68 KiB) 204-mal betrachtet


Feuerreiter-1979.jpg
Feuerreiter-1979.jpg (184.93 KiB) 204-mal betrachtet


Gruß, Udo
Benutzeravatar
Caramba
 
Beiträge: 119
Registriert: 11.05.2014

Beitragvon Mopedikürer » 08.02.2019 07:02

Geil, die beiden Fotos.... :D

-- 08.02.2019 07:02 --

Die Gebühr bei der Zulassungsstelle kommt bei mir auch noch dazu.

-- 08.02.2019 09:10 --

Bild
Bild
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3932
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Mopedikürer » 08.02.2019 17:30

Bild

Kleidung und Rucksack passen zur Farbe :D

Die Möhre ist jetzt blau! :D
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3932
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon orangejuice12 » 08.02.2019 18:33

Sauber, Mopedi!
Bist du dann jetzt mit 80 km/h zur Arbeit unterwegs?
orangejuice12
 
Beiträge: 350
Registriert: 20.12.2016
Fahrzeug(e): Hercules 221 MF, Hercules Prima 5S, Hercules KX5

Beitragvon Mopedikürer » 08.02.2019 18:36

Noch nicht. Das Versicherungskennzeichen ist jetzt auch ab und zum Höker, damit er das Moped abmelden kann.

Erst dann werde ich es bei der Zulassungsstelle anmelden können. Das ging ja deswegen nicht.
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3932
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon orangejuice12 » 08.02.2019 18:37

Achso, verstehe. Und welchen Motor hast du jetzt drin? Schon den 50S, oder?
Sonst hättest du ja die Abnahme nicht machen können.
orangejuice12
 
Beiträge: 350
Registriert: 20.12.2016
Fahrzeug(e): Hercules 221 MF, Hercules Prima 5S, Hercules KX5

Beitragvon Mopedikürer » 08.02.2019 18:41

Ja klar, 50s. Mit 5,8ps Grauguss. Da kann man im Winter besser die Hände dran wärmen als am Aluzylinder. :D
Einbauen kann man ohne zusätzliche Abnahmen in so ein Moped den 50s, 50sa und 50sw.
Natürlich ist jetzt der 50s 5,8ps eingetragen.

Bestimmt 500 Euro in Material und Teile gesteckt fürs Moped. Oder mehr...

1400 hat der Führerschein gekostet.

Der Motor, den ich eingebaut habe hätte 900 Ocken bringen können.
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3932
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon orangejuice12 » 08.02.2019 18:44

Klingt gut :top:
Wieso bisst du nicht direkt auf 50 S 6,25PS Aluzylinder?
Doch nicht nur wegen dem Hände wärmen, oder :mrgreen: ?
Hattest du gerade einfach keinen passenden 6,25er?

Wie viel macht das eigentlich geschwindigkeitsmäßig aus, 5,8 vs 6,25PS?
orangejuice12
 
Beiträge: 350
Registriert: 20.12.2016
Fahrzeug(e): Hercules 221 MF, Hercules Prima 5S, Hercules KX5

Beitragvon Mopedikürer » 08.02.2019 18:46

Ich sag's doch, der Aluzylinder wärmt die Hände kein Bisschen.

Der Alu zieht nicht wirklich besser finde ich.
Beide laufen bis 85km/h Spitze.
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3932
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Mopedikürer » 15.02.2019 11:40

Noch ne gute Nachricht:

Das Teil gilt mit unter 51ccm trotz 80km/h als Kleinkraftrad und ist......

...... nicht TÜV-pflichtig! :mrgreen:

Also jetzt 98 Euro Abnahme, 32 Euro Vorgespräch, 52 Euro Anmeldung mit neuem Fhzg.-Schein und 22 Euro das Nummernschild.
194 Euro und vier Termine hat es nun gekostet.
Und zwei Fahrkarten a 3,30. Also gut 200 Euro.

Endlich fahre ich jetzt schnell und auch legal!
Und die blaue Möhre kann sich sehen lassen und die Instandsetzung war auch technisch bitter nötig.

Gott sei Dank, dass jetzt alles unter Dach und Fach ist!
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3932
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Caramba » 15.02.2019 12:06

...... nicht TÜV-pflichtig! :mrgreen:


Ist das tatsächlich so, bzw. wo kann man das nachlesen?
Der TÜV-Prüfer, der mich verarztet hat, hat explizit darauf hingewiesen dass das Moped jetzt alle 2 Jahre zur Hauptuntersuchung muss...
Benutzeravatar
Caramba
 
Beiträge: 119
Registriert: 11.05.2014

Beitragvon Mopedikürer » 15.02.2019 12:10

Hmmmm....

Bei der Zulassungsstelle hat man das gesagt, der hat sich extra auch nochmal erkundigt.
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3932
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon oskar » 15.02.2019 15:30

Moin Kürer
Da glaub mal dran an das Märchen!!
Die Zulassungsstelle muss Dir den Landkreis sowie den Tüvstempel aufs Kennzeichen machen.
Ansonsten hast Du bei Deiner nächsten Kontrolle ein Feuerwerk

Grüße Jörg
Benutzeravatar
oskar
 
Beiträge: 245
Bilder: 5
Registriert: 25.10.2012
Plz/Ort: Lüneburg
Fahrzeug(e): Schwalbe KR51/1K Bj. 74 63cc / Hercules Sportbike SB 3 bzw. jetzt 5/ Hercules MK3M, Aprilia RSV1000
Postleitzahl: 21409
 
VorherigeNächste

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Google Adsense [Bot] und 15 Gäste