Tuning Hercules Prima 5s Bj. 1997

Beitragvon Maxi fan 49cc » 18.01.2019 22:54

Du kennst mein Setup nicht und willst mir erzählen das 22% mit 50ccm und 45kmg nicht möglich sind, aha, schön für dich, was fährst du mit deinen "Bergziegen denn für Steuerzeiten, Kanalbreiten, bei welchen Drehzahlen, und wie gross ist dein Brennraum und deine Quetschkante? 45kmh bei 22% sind mit 50ccm sehr wohl möglich.
Maxi fan 49cc
 
Beiträge: 41
Registriert: 04.09.2016
Fahrzeug(e): Hercules 623 Luxe, Puch Maxi S, Puch Supermaxi LG1, Hercules Prima 5
Land: Schweiz
 

Beitragvon QP50 » 18.01.2019 23:00

Hallo,
Ich hab vor ca 5 Jahren eine seltene M5 2Gang Fussschaltung für meinen Sohn
restauriert.
Lufi rechts und nen ganz komischen Krümmer war glaub ich Bj1990.
Als erstes muss der luftfi wieder nach links und der vergaser getauscht werden.
Sprich original Teile von 1987 mit 48er Düse. Beides drosselt nochmal extrem.
Wir haben dann einen links abgehenden P3 Krümmer und ein 12 er Ritzel
eingebaut. Ergebnis laut Tacho gute 45.
Das 12er Ritzel passt allerdings muss die Kette sich am Gehäuse einschleifen.
Also relativ Günstig.
Wenn du weiter willst geht nur original sachs 2,5 Ps Zylinder mit dem dazu
gehörigem 12 Bingvergaser.
Vergess Athena oder andere Zylinder. Nur das Sachs setup läuft einwandfrei
und Standhaft

Bild
Benutzeravatar
QP50
 
Beiträge: 66
Bilder: 5
Registriert: 09.11.2016
Fahrzeug(e): Hercules Ultra 2 LC,Yamaha DT 50 R

Beitragvon daves » 18.01.2019 23:20

Wir fahren alle 50ccm Roller mit mindestens 3 PS. Der Like hat 4 PS,selbst ich habe bei 16% Steigung nur 34 kmh geschafft.also was erzählst du da? Nur ein anderer Krümmer? Das ich nicht lache.
Wo wohnst du,das es Berge gibt mit 22%?
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1751
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Tomos Flexer 45 Kymco Yup
Postleitzahl: 67059

Beitragvon Maxi fan 49cc » 18.01.2019 23:24

Ich komme aus der Schwiz, gibt sogar noch steilere stellen hier, und nur mit einem anderen krümmer get das logisch nicht. darüberhinaus, denk mal nach wie viel ein solcher Roller wiegt, und was du Wiegst, meine Meine Maxi und ich wiegen auch zusammen maximal 115-120kg.
Maxi fan 49cc
 
Beiträge: 41
Registriert: 04.09.2016
Fahrzeug(e): Hercules 623 Luxe, Puch Maxi S, Puch Supermaxi LG1, Hercules Prima 5
Land: Schweiz

Beitragvon daves » 18.01.2019 23:46

Ich fahre eine flexer mit 55 kg und ich 65 kg mit 1,7 kW,da ist bei 10-11% 30 kmh Hochleistung
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1751
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Tomos Flexer 45 Kymco Yup
Postleitzahl: 67059

Beitragvon Maxi fan 49cc » 19.01.2019 00:27

Womit hattest du denn diese 34kmh bei 16% geschafft? Setup? Meine Maxi hatte damals den 2 Gang Automaten mit Supermaxi 5 Kanal Zylinder, Geportet war der schon ordentlich, Einlass und Auslass hatte ich bei ungefähr 26mm Sehnenmass wie ich es seit dem eigentlich immer bei 38mm Zylindern mache, 10mm Bing Typ 18, Auspuff ein "kleiner" Reso, so etwas Homoeth P4 ähnliches, Steuerzeiten wie schon gesagt etwas um die 130°EL/110°ÜS/140°AL in den Überströmern habe ich so gut es ging den Guss geglättet, das gleiche bei dem Boostport, Kolbenboden 1.5mm abgedreht und die Löcher des Boostports vom Kolben zusammengefeilt, Zylinderkopf war ein 2. Generation Puch Zylinderkopf mit 0.6mm Quetschkante, sowohl Kopf als auch Kolben waren abgedreht, Luftfilter war ein angepasster originaler. Ich bin ich mir auch nicht so ganz sicher ob der Motor nicht doch leicht Falschluft gezogen hat, denn nach dem ich den Zylinder mal abgenommen hatte um den Kolbenring und die Dichtungen zu wechseln lief er plötzlich nur noch ca. 45, laut Polizeiprüfstand 47, hab ich noch schriftlich, Motor wurde verschrottet. Da die 2 Gang Motoren für Puchs inzwischen hier so unbezahlbar Teuer sind fahre ich einen E50 bei welchem es sich einfach nicht lohnt 50ccm zu fahren und es sich anbietet auf 65-70ccm aufzustocken.
Maxi fan 49cc
 
Beiträge: 41
Registriert: 04.09.2016
Fahrzeug(e): Hercules 623 Luxe, Puch Maxi S, Puch Supermaxi LG1, Hercules Prima 5
Land: Schweiz

Beitragvon daves » 20.01.2019 19:19

Die Steuerzeiten usw,kenne ich nicht,ist auch nicht wichtig. jedenfalls hat die Tomos flexer 1,7 kW.
Die Tomos youngster hat 2,3 kW mit dem gleichen Zylinder. nur das die flexer Ass und gaser 12 mm hat und die youngster 14 mm.
Aber das ist alles nicht im Sinne des Fragensteller,ihm geht es bestimmt nicht um Hightech Tuning.
Deshalb anfänglich meine Antwort so leicht und einfach beantwortet.
Einfach alles auf 12 oder 14 mm geändert fertig! OK vielleicht noch einen anderen Krümmer.
Aber alles andere ist ohne Erfahrung viel zu kompliziert.
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1751
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Tomos Flexer 45 Kymco Yup
Postleitzahl: 67059

Beitragvon Maxi fan 49cc » 20.01.2019 19:46

Okay, erst Krümmer und wenn es ihm dann noch nicht reicht kann er Vergaser und Stutzen auf 12-15mm tauschen.

Im übrigen zeigt die PS Zahl auch nicht viel über die Kraft die ein Motor hat, bestes Beispiel der Sachs 50/2, die 0.8ps Modelle waren da etwas besser im steilen als der 1.6ps Motor.
Maxi fan 49cc
 
Beiträge: 41
Registriert: 04.09.2016
Fahrzeug(e): Hercules 623 Luxe, Puch Maxi S, Puch Supermaxi LG1, Hercules Prima 5
Land: Schweiz

Beitragvon daves » 20.01.2019 20:59

Ja logisch, die Automatik mit 0,8 PS hat auch ein ganz andere Drehzahl bei zb,25 kmh,als das schalt Mofa mit 1,5 PS im zweiten Gang
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1751
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Tomos Flexer 45 Kymco Yup
Postleitzahl: 67059

Beitragvon Maxi fan 49cc » 20.01.2019 21:04

Ich rede von den Sachs 50/2, die haben die gleiche Übersetzung, beides 2 Gang Handschalter.
Maxi fan 49cc
 
Beiträge: 41
Registriert: 04.09.2016
Fahrzeug(e): Hercules 623 Luxe, Puch Maxi S, Puch Supermaxi LG1, Hercules Prima 5
Land: Schweiz

Beitragvon Jonas1020 » 20.01.2019 21:37

Also erste Frage:
Warum kein 80er, sondern unbedingt der 50er Athena? Der 50er Athena muss die ganze Zeit bei Laune gehalten werden, damit da mal was an Leistung kommt. Hört sich beim Anfahren an, als wärst du nenn Fahranfänger der zu blöd ist, die Kupplung kommen zu lassen. Der 50er rennt fast genau so schnell wie der 80er, nur das der 80er viel alltagstauglicher ist. Den muss man nicht großartig hochorgeln, der zieht über den gesamten Drehzahlbereich, usw.... Im Endeffekt ist der 80er sogar unauffälliger, da du damit schön sutsche durch die Gegend gondeln kannst, ohne Drehzahlen jenseits der 6000 fahren zu müssen..
Zweite Frage:
Warum eine 68 Düse in einem 10er Vergaser?
Dritte Frage:
Warum diesen ollen Pilzluftfilter? Der filtert vielleicht alles, was größer als 3mm ist, mehr aber auch nicht.
Vierte Frage:
Warum die Mofa tunen? Hab ich zwar selber gemacht, ich hatte aber auch ein wenig Ahnung und habe nicht wild irgendetwas zusammengeschustert..

Wenns laufen soll mit deinem Zylinder:
10er Vergaser, eckigen Luftfilterkasten mit 27mm Einsatz, 50- 55er Düse (original Bing, die anderen kannst du knicken...), P3 Krümmer und Zündung leicht vordrehen..
Viel Erfolg^^
Jonas1020
 
Beiträge: 421
Registriert: 29.09.2015
Fahrzeug(e): Hercules Prima 5 restauriert, Hercules Prima 3s 80ccm

Beitragvon QP50 » 20.01.2019 21:43

Nun vertragt euch mal.
der Junge weiss garnicht was los ist.
Ich hab doch geschrieben was sinnvoll ist.
Das haben wir vor 35 Jahren schon so gemacht !
Benutzeravatar
QP50
 
Beiträge: 66
Bilder: 5
Registriert: 09.11.2016
Fahrzeug(e): Hercules Ultra 2 LC,Yamaha DT 50 R

Beitragvon Marvini30 » 20.01.2019 21:51

Danke @QP50 deine Antwort wahr sehr hilfreich. Alle anderen natürlich auch. Heutige Bestellung: 12er Ritzel, p3 Krümmer. Mal schauen was das alles bringt. Ich halte euch auf dem laufenden!
Marvini30
 
Beiträge: 10
Registriert: 13.01.2019
Fahrzeug(e): Hercules Prima 5s, Hercules MP4
Postleitzahl: 27729

Beitragvon daves » 20.01.2019 23:04

Ok,ich möchte auch nicht streiten.
Aber ich kenne schon das ergebnis.12 er Ritzel und p3
Deutlich höhere Geschwindigkeit,aber zähe Beschleunigung.
Aber ich bin gespannt auf deine Empfindung und dein Bericht.
MFG
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1751
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Tomos Flexer 45 Kymco Yup
Postleitzahl: 67059

Beitragvon ts1 » 21.01.2019 00:01

Maxi fan 49cc hat geschrieben:Ich komme aus der Schwiz, gibt sogar noch steilere stellen hier, und nur mit einem anderen krümmer get das logisch nicht. darüberhinaus, denk mal nach wie viel ein solcher Roller wiegt, und was du Wiegst, meine Meine Maxi und ich wiegen auch zusammen maximal 115-120kg.

22% (das ist der tangens des Winkels, sinus ist dann 0.215) mit 40km/h (11.1m/s) hochfahren bedeutet einen Höhengewinn von 2.38m/s.
Bei einem Gewicht von 120kg (entspricht 1177.2N) sind das 2802W Motorleistung. Noch ohne Rollreibung und Luftwiderstand, auch ohne Wirkungsgradverluste im Antrieb.
Natürlich muß auch das Getriebe genau zur Strecke passen, sonst erreicht man die optimale Leistungsdrehzahl des Motors nicht.
Summa summarum: es ist nicht unmöglich so viel Leistung aus 50ccm rauszuholen. Aber das ist schon etwa doppelt so viel wie Serie.

Viel wahrscheinlicher ist aber, dass es keine echten (durchschnittlich über eine gewisse längere Strecke) 22% waren.
Ich bin öfters in der Schweiz und kenne Pässe wie den Col de Tanay mit (angeblich) 35%.
Wahrscheinlich ist auch irgendeine Stelle an der Innenseite einer Spitzkehre so steil.
Im Durchschnitt aber sind es etwa 20%. Und damit ist er schon einer der supersteilen Alpenpässe!
Ich kenne auch die angeblich 50% in Richtung Val de Nendaz. Aber das ist von der Steilheit her auch nur mit dem Tanay vergleichbar (Tanay ist enger mit schlechterem Belag, imho schwieriger, ist deswegen auch nur für 4x4 Fahrzeuge zugelassen). Mal kurz 30% an einer Bodenwelle ok, aber keine 50% auch nur über 100m. Nie und nimmer!
("Offizielles" Schild hin oder her. Die übertreiben grundsätzlich indem sie nur die steilste Stelle angeben und dabei noch großzügig aufrunden.
Ja, auch in der Schweiz)

Wie Du sicher weisst, gibt das Amt für Landwirtschaft und Natur des Kantons Bern eine absolute Obergrenze von 35% (mit max. 20% im Schnitt) vor. Aber das gilt nur für Viehtriebwege, nicht für Strassen. Explizit heisst es "Nur für das Auf-und Abzügeln des Sömmerungsviehs, nicht für die Benützung mit Fahrzeugen gedacht (auch nicht mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen)".

Sorry, wenn ich die Träume von supersteilen oder gar überhängenden Strassen störe. Aber auch in der Schweiz gelten physikalische und menschliche Gesetze.
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 272
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50
 
VorherigeNächste

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Kasimir, Mopedikürer, nk94, oskar, Sundriver und 35 Gäste