Zufalls Projekt Hercules KX5

Beitragvon Era » 22.11.2018 15:41

Danke erstmal für die schnellen Antworten.
Gegen die Startrichtung ist direkt Anschlag,also wird sich dann heute Abend erstmal um die Position des Kickstarters gekümmert.

Gruß Jörg
Era
 
Beiträge: 20
Registriert: 20.11.2018
Fahrzeug(e): Herules KX 5
Postleitzahl: 24220
 

Beitragvon Sachscupspezi » 22.11.2018 17:05

@ Holger
Ich wollte da erstmal den Hinweis geben , das man auf keinen Fall ,bei entspannter Feder da in die falsche Richtung dreht.
Es kann ja so sein wie Du sagst. Habe diesen Monat noch eine KX5 instand gesetzt ,inklusive Motorüberholung.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2668
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Era » 23.11.2018 00:15

So Kickstarter ist wieder Richtig und lässt sich weit nach unten bewegen und schnellt dann wieder gut hoch.Scheint also wieder Ok zuseien.

Hab jetzt am Motor den Vergaser abgebaut und wollte den reinigen , leider klemmt der Gasschieber total. Versuch mal Übernacht mit WD 40 und schau morgen weiter. Der Filter war ausserdem 3/4 verstopft mit weißen Ablagerungen.

Aber bin guter Dinge das es noch was wird mit der KX und Mir :)


VG

Jörg
Era
 
Beiträge: 20
Registriert: 20.11.2018
Fahrzeug(e): Herules KX 5
Postleitzahl: 24220

Beitragvon Mopedikürer » 23.11.2018 08:37

Der Vergaser hat sowieso so seine Tücken.

Auf Bingpower De gibt es Beschreibungen zum Verständnis und mit Teileliste.
Als Einführung empfehlenswert.
Buenos Mofas

Mopedikürer

Labanich du Labanacken

Der späte Wurm muss durch den Vogel... :x:
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4136
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 23.11.2018 12:53

18/15/101
https://www.bingpower.de/download/daten ... 161718.pdf

-- 23.11.2018 13:02 --

18/15/101
Bilder der Teile
vlcsnap-2018-11-23-11h49m07s135.png
vlcsnap-2018-11-23-11h49m07s135.png (698.75 KiB) 533-mal betrachtet
vlcsnap-2018-11-23-11h46m49s36.png
vlcsnap-2018-11-23-11h46m49s36.png (616.66 KiB) 533-mal betrachtet
vlcsnap-2018-11-23-11h47m17s64.png
vlcsnap-2018-11-23-11h47m17s64.png (617.24 KiB) 533-mal betrachtet
vlcsnap-2018-11-23-11h48m03s12.png
vlcsnap-2018-11-23-11h48m03s12.png (642.85 KiB) 533-mal betrachtet
vlcsnap-2018-11-23-11h50m41s49.png
vlcsnap-2018-11-23-11h50m41s49.png (357.68 KiB) 533-mal betrachtet
vlcsnap-2018-11-23-11h50m14s42.png
vlcsnap-2018-11-23-11h50m14s42.png (316.99 KiB) 533-mal betrachtet
vlcsnap-2018-11-23-11h49m01s78.png
vlcsnap-2018-11-23-11h49m01s78.png (635.45 KiB) 533-mal betrachtet
vlcsnap-2018-11-23-11h48m21s184.png
vlcsnap-2018-11-23-11h48m21s184.png (707.39 KiB) 533-mal betrachtet
vlcsnap-2018-11-23-11h47m11s254.png
vlcsnap-2018-11-23-11h47m11s254.png (625.21 KiB) 533-mal betrachtet
vlcsnap-2018-11-23-18h15m11s89.png
vlcsnap-2018-11-23-18h15m11s89.png (610.35 KiB) 508-mal betrachtet


-- 23.11.2018 19:19 --

Hauptregulierungssystem Bild Nachtrag. Der Text zu den Bildern in Farbe auf Bingpower Link .
vlcsnap-2018-11-23-18h15m11s89.png
vlcsnap-2018-11-23-18h15m11s89.png (610.35 KiB) 508-mal betrachtet
Dateianhänge
vlcsnap-2018-11-23-11h46m30s100.png
vlcsnap-2018-11-23-11h46m30s100.png (666.6 KiB) 533-mal betrachtet
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2668
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Era » 23.11.2018 21:45

Hab den Vergaser heute Abend auseinander bekommen , die Dichtungen müssen auf jeden Fall ausgetauscht werden . Ansonsten ist fast alles da und hab angefangen die Einzelteile jetzt auch zureinigen.

Bild

schau nebenbei auf der bingpower Seite , danke für den Tipp
Era
 
Beiträge: 20
Registriert: 20.11.2018
Fahrzeug(e): Herules KX 5
Postleitzahl: 24220

Beitragvon Sachscupspezi » 23.11.2018 23:39

https://www.ebay.de/itm/MANNOL-9970-Carburetor-Cleaner-Vergaserreiniger-Reiniger-400ml/264030010622?epid=2166461931&hash=item3d796a3cfe:g:8dUAAOSw8PJb5Eh3:rk:28:pf:0

Ultraschallreinigung ideal. Alles in Sprit auswaschen und mit Pressluft durchblasen. Ich benutze auch mal Vergaser Reiniger, carb clean Agia Lube,oder sowas wie oben im Link.
Nadeldüse und Nadel unterliegen einem gewissen Verschleiß . Bei dem kleinen Startkolben besonders darauf achten ,ob das Gummi noch intakt ist,sonst stetige Überfettung nach dem Kaltstart.

-- 24.11.2018 00:00 --

http://www.greiner-oldtimerteile.de/sea ... 01&x=0&y=0

Auf der Bingpower Seite unter Service/Einstelldaten findest Du deinen Vergaser und die Bing Ersatzteile Nummern der Vergaserteile. Diese Nummern sind bei Greiner oben im Link auch ersichtlich.
Gruß Klaus

-- 24.11.2018 00:04 --

bingpower.de
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2668
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 24.11.2018 11:40

Kann es sein, dass die Spitze der Luftschraube schon etwas sehr verschlissen ist?

Tückisch sind auch die Dichtungen an der Nadeldüse und der Luftschraube. Oft verhärtet und nicht mehr dicht.

Die sehr feine Leerlaufdüse setzt sich gerne mal zu. Das Filtersieb ist nur eine recht grobe Schutzmaßnahme und zeigt, dass dieser Vergaser gegen Schmutz empfindlich ist.
Der Tank sollte absolut Rostfrei und sauber sein.

Ferner darf keine Nebenluft eindringen, weder an der Schwimmerkammer - die dritte Schraube ohne Gegenüber nicht zu fest drehen. (Ich weiß jetzt nicht genau, obs beim 17 oder beim 18 war, einer hat drei Schrauben am Schwimmerkammerdeckel)
Auch darf der Luftfilterkasten weder undicht sein, noch wackelig am Rahmen sitzen.
Und sogar am Zylinderansaugstutzen kann Falschluft eindringen, weshalb einige einen O-Ring in den Vergaserflansch einlegen.

Dann ist da noch das kleine fast, unsichtbare Löchlein im Schwimmerkammerdeckel, wodurch der Schacht zum Startvergaser gefüllt wird. :D
Buenos Mofas

Mopedikürer

Labanich du Labanacken

Der späte Wurm muss durch den Vogel... :x:
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4136
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 24.11.2018 12:25

Es kommt immer auf den Zustand des Vergasers an. Ich habe in diesem Monat bei einer KX5 ,den Vergaser nur gereinigt , Schwimmerkammer Dichtung getauscht und den Vergaser im warmen Zustand eingestellt. Die anderen Teile waren alle noch gut. Der Vergaser ist dicht und reagierte beim Einstellen. Mokick läuft top.

Die guten Hinweise vom Berend Mopedikürer beachten. Neuteile ,wenn sie dann mal original Bing sind ,kann man dem Vergaser schon mal spendieren. Primär: Dichtungen ,Düsen und Startkolben tauschen.
Gruß Klaus

-- 24.11.2018 12:29 --

Düsennadel auch erneuern .
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2668
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 24.11.2018 12:30

Der 17/14/101 hat nur zwei Schrauben am Schwimmerdeckel - Fehlkonstruktion. Man kann aber bei diesen Typ einen dritte Schraube anbringen. Gewinde bohren und am Gehäuse etwas Material abnehmen, damit man dort eine Bohrung setzen kann.

Bing hat daraus gelernt und alle 18er mit drei Schrauben versehen.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4308
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Mopedikürer » 24.11.2018 13:03

Allernötigenfalls kann man Dichtpaste verwenden, aber normalerweise sollte es so klappen.

Hauptdüsen nicht original Bing sind tatsächlich mit Vorsicht zu genießen, das habe ich schon selbst erfahren.
Richtig abgestimmt nach Motorlauf und Kerzenbild (und auch Vergleich der Höchstgeschwindigkeit unter sonst gleichen Bedingungen, wenns einem drauf ankommt) kann man sie natürlich auch verwenden.
Sind ja nicht aus Schokolade.
Aber man muss mindestens das Kerzenbild bei Volllast checken.
Buenos Mofas

Mopedikürer

Labanich du Labanacken

Der späte Wurm muss durch den Vogel... :x:
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4136
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 24.11.2018 13:10

Bei Nachbau Teilen im Bereich Bing Vergaser ,habe ich keine Ahnung. Ich denk, es wird dann schwieriger bei der Fehlersuche . Habe ich original neue Bing Teile verwendet, kann man es schon ausschließen ,das es an dem neu verbauten Ersatzteil liegt.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2668
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 24.11.2018 13:23

Zumindest, wenn man mehrere Austauschteile verwendet.
Aber die O-Ringe an Nadeldüse und Luftschraube so wie eine freie Leerlaufdüse sind vergaserintern fundamental.

Bei der Fehlersuche hilft natürlich der Startvergaser - auch dessen Gummidichtung ist fundamental!! - läuft es beim Ziehen des Choke besser, ist der Gasmann zu mager eingestellt oder es gibt Falschluft, läuft es schlechter, ist er zu fett eingestellt.
Man muss aber berücksichtigen, dass im allerersten Moment nach dem Zuschalten des Startvergasers dort auch erst Luft einströmt und das Gemisch kurz abmagert.

Und der Weg des Kraftstoffes zum Startvergaser muss frei sein, sonst kann man das erstrecht vergessen :lol:

Es ist nicht einfach, am Motorlauf zu fett und zu mager zu unterscheiden und wenn er miserabel läuft nützt auch kein Kerzenbild.
Da ist der "Choke" (hier genau: Startvergaser) eine echte Hilfe.
Buenos Mofas

Mopedikürer

Labanich du Labanacken

Der späte Wurm muss durch den Vogel... :x:
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4136
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Era » 24.11.2018 23:50

Blaues Kabel zum Zündgeneratoranker ,von da aus weiter schwarzes(hatte kein graues) Kabel zum Kondensator Lötanschluss. Vom zweiten Lötanschluss weiter schwarzes Kabel zum Unterbrecher. Schrumpfschlauch und dann mit Heißklebe versiegelt.Hoffe hab das so richtig verstanden , ansonsten wird es morgen nochmal geändert.

Bild


Die Vergaserteile kommen nochmal in den Ultraschallreiniger ,dann werden noch die Dichtungen und Düsennadel (Ist schon leicht Krumm) ersetzt .



VG

Jörg
Era
 
Beiträge: 20
Registriert: 20.11.2018
Fahrzeug(e): Herules KX 5
Postleitzahl: 24220

Beitragvon Mopedikürer » 25.11.2018 00:08

Der Kondensator sitzt im Schaltbild einfach parallel zum Unterbrecher.
Wo spielt keine Rolle. Die Bauform Kasten mit langen Beinen passt am Besten mit an die Hauptklemme zwischen Abstellkabel und Masse. Masse ist dann eben die Schraube, die die Klemme am Halter fixiert.

Wenn EMV-bewusst arbeiten willst, dann schirmst du den Kabelstrang zur Zündung noch mit Alufolie :mrgreen:

-- 25.11.2018 00:09 --

4 Jahre hatte ich so ein Ding an der Hauptklemme.
Buenos Mofas

Mopedikürer

Labanich du Labanacken

Der späte Wurm muss durch den Vogel... :x:
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4136
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976
 
VorherigeNächste

Zurück zu Hercules/Sachs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: citybiker, Exabot [Bot], Hercules-Heizer, mx-action und 31 Gäste