Echter Scheunenfund - Sachs 50 S, Bj. 1973 oder 1974

Beitragvon cluberer2003 » 17.11.2018 18:00

Diesen 50 S hab ich in einer Scheune ausgegraben. Die eine "blanke" Stelle obenauf war mein "Testwisch" bei Begutachtung.......:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Auf dem ersten Blick keine Beschädigungen am Gehäuse. Lediglich auf der Unterseite eine leicht verbogene Kühlrippe in Höhe der Ölablaßschraube. Dies ist wahrscheinlich aus Unachtsamkeit beim Lösen dieser Schraube passiert......

Dann angefangen zu reinigen. Sieht schon besser aus:



Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Anschließend gleich zerlegt..... Zuerst die Zündung bzw. das Polrad demontiert. Siehe da...: Motoplat erste Ausführung, der 50 S muss also ein frühes Baujahr sein. Denke 1973, dann damals wahrscheinlich für die K 50 SE oder RE.

Bild

Bild

Ritzel gezogen:

Bild

Sieht auch alles gut aus.

Weiter.....


Bild

Bild

Bild

Aber jetzt.... Buchse im Kupplungsrad total hinüber, auch die Vorgelegewelle:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

So extrem hab ich das noch nie gesehen. Auch die Druckplatte kann man vergessen

Weiter.....

Bild

Bild


Nicht so schlimm, wie erwartet. Alle Teile entfernt und gereinigt. Die Abtriebswelle ist noch sehr gut, auch die Schalträder. Nichts eingelaufen. Auch die Kurbelwelle ist wirklich noch einwandfrei. Kein Höhenspiel, kein Kratzen beim Durchpendeln. Bronzebuchse oberes Pleuelauge sehr gut.

Kickstarterwelle und Schaltautomat ebenso im guten Zutand. Keine Ausgebrochene Verzahnung.

Die Buchse des Kupplungsrades hab ich gleich getauscht, die Kupplung vorher zerlegt und gereinigt. Die bekommt neue Lamellen und - wie gesagt - eine gute gebrauchte Druckplatte.

Die Vorgelegewelle ist im Müll, hier hab ich bereits eine gute andere rausgesucht.

Alle Teile nun grob bis gut gereinigt. Die warten jetzt auf den Neuaufbau. Es ist alles dafür da......

Der Motor war - sehr wahrscheinlich - noch nicht offen. Erkennbar an den Schrauben, Sicherungsblech vom Primärtrieb und an den verbauten Lagern und Simmerringen. Alle Wellen waren zudem relativ spielfrei. Schätze die Laufleistung auf max. 15.000 km, eher 10.000.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4179
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114
 

Beitragvon citybiker » 17.11.2018 19:41

Ich schätze mal das war ein Schnäppchen. :mrgreen:
Der wurde vom Schmutz konserviert.

-- 17.11.2018 19:41 --

Ich schätze mal das war ein Schnäppchen. :mrgreen:
Der wurde vom Schmutz konserviert.
Gruß Hans-Joachim
Benutzeravatar
citybiker
 
Beiträge: 1065
Bilder: 5
Registriert: 09.07.2013
Fahrzeug(e): Diverse
Postleitzahl: 66955

Beitragvon NiKlaus » 17.11.2018 20:42

Toller Fund, schön präsentiert!
Freut man sich gleich mit... ;-)
Gruß
NiKlaus ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Benutzeravatar
NiKlaus
 
Beiträge: 145
Registriert: 08.06.2018
Fahrzeug(e): DKW RT 139, Zündapp R50, Kreidler Eiertank
Postleitzahl: 54290

Beitragvon Mopedikürer » 17.11.2018 21:15

Ich glaub, ich dreh von jetzt an jeden Kuhfladen zweimal um! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3869
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon cluberer2003 » 21.12.2018 23:23

Sodele..... jetzt zu Weihnachten hab ich endlich Zeit für den 50 SA. Es war ja schon alles vorbereitet. Was mir fehlte, war ein Zylinder und ein Kolben nebst Kopf plus Vergaser. Es lag da noch ein Mahle Zylinder Tol. C mit sehr guter Laufbahn herum. Nach Vermessung braucht er eine Koblen Tol. D - also auch einen Mahle orig. Kolben mit dieser Toleranz herausgesucht. Dazu ein frisch gestrahlter Kopf und ein Vergaser Bing 21/20/101 mit 92er HD.....

Natürlich neue Lager und Dichtungen, Simmerringe. BO 17 SLF, die Rillenkugellager alle von FAG.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Morgen ist Probelauf bzw. Testfahrt...

Obwohl der Motor optisch nicht 1 A und wie aus dem Ei gep(r)ellt ist, ist er technisch erste Sahne. Alle Wellen, Zahnräder, Zahnspiel und sonstige Verschleißkriterien sind sehr gut. Keine Ausbrüche, nichts eingelaufen, alles noch frisch und knackig Man beachte die Kabelfarben der Zündung - wie gesagt, erste Variante der Motoplat mit Epoxidharz.

Dazu noch neue Verschlußschrauben für den Kupplungsdeckel. Neue Kerze Denso. ZZP auf 1,35 vor OT. Bin mal gespannt..... wie er läuft.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4179
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon NiKlaus » 22.12.2018 10:42

Sieht doch prima aus. Wenn er jetzt noch schön läuft, hast du dir ein nettes Weihnachtsgeschenk selbst gemacht :-)
In diesem Sinne: Schöne Weihnachten!
Gruß
NiKlaus ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Benutzeravatar
NiKlaus
 
Beiträge: 145
Registriert: 08.06.2018
Fahrzeug(e): DKW RT 139, Zündapp R50, Kreidler Eiertank
Postleitzahl: 54290

Beitragvon cluberer2003 » 23.12.2018 14:34

So, heute war Probelauf und Testfahrt.

https://youtu.be/lddZHDr6CrY

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4179
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114
 

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum