Seite 1 von 7

Mopedikürer Kradmatt gesetzt

BeitragVerfasst: 09.08.2018 20:42
von Mopedikürer
Moin und Servus!

Nach etlichen Jahren ist es jetzt doch noch passiert, ein Polizeiwagen ist mir von hinten aufgefahren, und da so ein Rückspiegel keine x-fache Vergrößerung bietet war meine Reduktion der Geschwindigkeit von ca. 70 auf knappe 50 km/h etwas spät angesetzt...

Gott sei Dank, ich hatte noch gebetet "Ya Allah, lasse es jetzt nicht ganz böse kommen", und nachdem sie mich gestoppt hatten und nach den Papieren gefragt - und Führerschein B war ich definitiv auf der illegalen Seite -
nun, sie haben mir die Weiterfahrt natürlich nicht gestattet, also habe ich einen pak. Freund, Gemüsehändler bemüht, mich dort abzuschleppen.

Aber sie haben mir noch eine Chance gegeben, meine Sache in Ordnung zu kriegen und mir das als letze Warnung gegeben!
Ansonsten wäre es absolut übel, da ich ohne Gefährt 2 Stunden zur Arbeit brauche, und das wäre evtl. mit Beschlagnahme der Hercules, etlichen Tagessätzen Geldbuße und Führerscheinsperre einhergegangen.
Ich hätte bestimmt lange daran zu knabbern gehabt, vor allem wegen dem weiten Weg zur Arbeit.

Gewiss sind nicht alle Bullen Bastarde, wie einige unreife es dahinschmieren, es sind auch nur Menschen, die wohl auch mehr Gewissen haben als manch anderes krumme Volk.
Gott vergelte ihnen ihre Nachsicht an dem Tag und bewahre sie vor noch schwererem als diesem.

Ich habe seit einem Monat den etwas entfernter liegenden Job, der weit besser bezahlt ist, und ich hatte mich schon vor 2 Wochen bei Fahrschulen wg. Klasse A erkundigt.

Wäre bitter gewesen, wenn ich kurz vor Abschluss der Fahrschule auf striktere Beamte getroffen wäre....

Nun baue ich meine mk erstmal nach Vorschrift zurück, um die Zeit bis zum Motorradschein zu überbrücken, solange sie keine 50 fährt ist es auch kein Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Bestimmt hat Gott mich vor schweren Folgen bewahrt, weil ich die Jahre zuvor zwei (Muslim)Brüdern in Not geholfen hatte, weswegen ich auch kein Geld für einen Motorradschein hatte.
Es war nicht leicht, ich fuhr immer mit der Angst im Nacken, aber die Brüder waren obdachlos bzw. kurz davor, in wechselnder Untermiete/Obdachlosenasyl.

Nun aber ist es wohl an der Zeit den Klasse A Schein anzugehen und ein LKR wie die K50 oder auch Ultra 80 aufzubauen. :D
Inschaallah taala.

-- 09.08.2018 20:55 --

Jeder sollte wissen, dass er keine Chance hat, wenn die Bullen von hinten kommen, dann war es das.
Und man sollte sich echt Kosten und Nutzen überlegen.

Nun, ich hatte kaum eine Wahl, Arbeitsanfahrten von 30km und mehr möchte wohl keiner auf Dauer mit 45 km/h ertragen...
Und hätten sie mich während der Zeitarbeit erwischt, dann hätte ich evtl. auf besser erreichbare Einsatzorte drängen können.

Nun aber Arbeite ich fest an einem mit Bahn und Bus sehr schlecht erreichbarem Ort, der Job selbst ist ein Traum und wo der Klasse A Schein geldmäßig schon greifbar nahe rückt hätte ich vielleicht selbst drauf kommen können, die mk wieder zu "enttunen".

Vielleicht hätte ich das auch gemacht, sobald ich angefangen hätte mit Fahrschule.

Re: Mopedikürer Kradmatt gesetzt

BeitragVerfasst: 09.08.2018 21:06
von LaurieLee
Na is ja direkt mal nett dass Du nich gleich wieder auf die "Bullen" losschimpfst. Hätte man bei Deiner feindseligen Einstellung ja eigendlich erwarten können...

Re: Mopedikürer Kradmatt gesetzt

BeitragVerfasst: 09.08.2018 21:45
von Mopedikürer
Da kennst du mich schlecht. Ich verachte Polizisten nicht.
Selbst dann nicht, wenn sie mich nicht so ungeschoren lassen.
Außer, sie verhalten sich herablassend und arrogant oder zeigen ihrerseits eine feindselige Haltung.

Ich finde aber trotzdem, dass hier in D schon einiges arg daneben läuft, Probleme gemacht werden, wo keine sind und auch keine zu sein haben, man auf minderwertigen Vorschriften herumreitet, während die Moral verkommt und die Gerechtigkeit verlorengeht.

Das liegt aber an der Einstellung der Menschen allgemein, ein gewissenhaftes Volk braucht eigentlich nicht so sehr viele Gesetze und keine ständigen Aufpasser.

Ich denke auch, dass das asoziale Denken und Verhalten heute auch massiv in obere Etagen Einzug gehalten hat, wo es früher noch ein Maß an Redlichkeit gab und auch Seriosität den Vorzug genoss in der Geschäftswelt.
Heute sind dort alle Grenzen gefallen, und es wird nur noch egoistisch auf die Zerstörung der Gesellschaft hingearbeitet oder auf die Zerstörung der Märkte, an denen man seinen krummen Handel treibt.

Re: Mopedikürer Kradmatt gesetzt

BeitragVerfasst: 10.08.2018 23:32
von orangejuice12
Hallo Mopedi,

so ein Mist! Erst recht, da du auf das Moped angewiesen bist.
Aber du hast ja nochmal Glück gehabt.
Viel Erfolg beim Rückbau auf Mokick und auch bei der Klasse A - ich mache auch gerade den A2.

Welchen Motor hattest du da eigentlich drin, einen BKF oder einen 50S?

Ich bin schon gespannt auf Berichte von dir bezüglich KKR!

Gruß,
Jona

Re: Mopedikürer Kradmatt gesetzt

BeitragVerfasst: 11.08.2018 10:32
von Mopedikürer
Nen 501 bkf mit Grauguss Sprint 5,8ps und meinem umgeschweißten ultra 80 Primärtrieb.
Kette 13:40. Lief über 70.

Das mit dem Primärtrieb würde allerdings nur im Falle eines Unfalls was bringen, sofern auch Zylinder und alles andere Serie ist. So würde die Manipulation nicht unbedingt auffallen.
Es sei denn, Zeugenaussagen sprechen von deutlich zu hoher Geschwindigkeit, dann würde man wahrscheinlich noch etwas genauer schauen.
Wird man mit 60 aufwärts gesehen und/oder auf die Rolle gestellt, dann nützt es auch nichts, zu schnell ist zu schnell.
Kaputtes Moped kann natürlich nicht auf die Rolle und bekanntes Tuning ist halt Sprint Satz und Kettenübersetzung.

Fährt man nur 50 oder knapp drüber wird man i.d. Regel (@Laurie: Nein, das ist jetzt keine Anspielung auf "Periode", denk nichts schlechtes) auch nicht angehalten.

Natürlich halten sie einen manchmal an und schauen nach den Papieren und ob alles OK scheint, aber Zähne zählen tun sie eigentlich wohl nicht.
Und wenn es nicht viel zu schnell ist, sind die meisten wohl auch recht kulant.

Natürlich gibt es auch genau auf Tuning gerichtete Kontrollen, gerade auf Schulwegen wird sowas gerne mal gemacht.

Nun, ich werde wohl jetzt mal zusehen müssen, den A Schein zu machen und auch das Moped muss komplett gemacht werden.

Hintere Schwinge Achsbefestigung im Bereich, wo man die 104 Glieder Kette auf 13:40 befestigt ist geknickt, Gewinde vom Achsaufsatz bereits kaputt....
Bei den 106 Gliedern an 15:40 saß der an geradem Stück.

Schwingenlagerung ist komplett durch, Radlager haben geringes Spiel, sollten auch mal neu.
Sowieso soll eine neue alte Gabel und ein Gussrad vorne rein, die Gabel muss aber noch gemacht werden.

Ich habe bereits eine Hinterradschwinge, werde aber vielleicht einen kompletten K50 Rahmen mit Papieren kaufen und das ganze Gedöhnze dann dort anbauen.

Mit Sachs 50s natürlich dann.

So Gott will.

-- 11.08.2018 10:39 --

Nebenbei:

Ein Kumpel hat auf seiner Plastikkarte Klasse A und A1 und alles eingetragen bekommen, obwohl er nur einen Motorradschein gemacht hat! :lol:

Das ist ihm jetzt nach x Jahren erst aufgefallen, sein Neffe oder Kusin meinte das wohl. Und er hat bei der Polizei nochmal wegen der codierten Eintragungen nachgefragt - keinerlei Einschränkungen!

:lol:

Bei der Übertragung alter Führerscheine auf die Plastikkarte sind einige Fehler unterlaufen, meist aber zu Ungunsten der Inhaber...

Re: Mopedikürer Kradmatt gesetzt

BeitragVerfasst: 11.08.2018 11:43
von ingolino
Ui. da haste aber nochmal Glück gehabt das sich der "liebe" oder einer der anderen unzähligen Götter sich deiner erbarmt hat und schnell noch dein Stossgebet,unter Berücksichtigung vergangener guter Taten, bearbeitet hat um zu dem Schluss zu kommen ,den zuständigen Beamten zu besänftigen...
OMG :roll:

Re: Mopedikürer Kradmatt gesetzt

BeitragVerfasst: 12.08.2018 20:12
von Mopedikürer
Die "anderen" hätte ich nie gefragt.... :sad:

Re: Mopedikürer Kradmatt gesetzt

BeitragVerfasst: 12.08.2018 20:48
von ts1
Da hat wohl Aergia die Ordnungshüter betört.
https://de.wikipedia.org/wiki/Aergia

Re: Mopedikürer Kradmatt gesetzt

BeitragVerfasst: 12.08.2018 21:36
von Mopedikürer
:x

Jetzt hat der Scheytan wieder was gefunden...

Re: Mopedikürer Kradmatt gesetzt

BeitragVerfasst: 13.08.2018 10:12
von ingolino
@Mopedkürer Du bist sicherlich ein liebenswerter Mensch und machst deine Sachen gut.
Es wäre das gleiche wenn hier ein Zeuge Jehova ,ein Jude oder ein andersweitig verirrter Mensch ständig Reklame für seinen Glauben verbreiten würde .Das schafft nur unfrieden ,so wie es die Religionen untereinander immer schon taten. Lasse uns über Motoren philosophieren ,bitte nicht über Götter.

Gruss Ingo

Re: Mopedikürer Kradmatt gesetzt

BeitragVerfasst: 13.08.2018 12:25
von citybiker
War Hercules nicht auch ein Gott? :mrgreen:

Re: Mopedikürer Kradmatt gesetzt

BeitragVerfasst: 13.08.2018 12:39
von ingolino
~grumpf~ :|

Re: Mopedikürer Kradmatt gesetzt

BeitragVerfasst: 13.08.2018 12:54
von ts1
citybiker hat geschrieben:War Hercules nicht auch ein Gott? :mrgreen:
Zuerst war er ein Seitensprung (vom notorischen Frauenheld Zeus), ein uneheliches Kind.
Erst mit seinem irdischen Tod wurde Herakles in den Olymp erhoben.

Re: Mopedikürer Kradmatt gesetzt

BeitragVerfasst: 13.08.2018 19:16
von daves
Hallo mopedi.

Ich hätte mal an dich eine Frage.
Ich habe in deinen Texten herausgelesen du fährst ca,60 km am Tag für Arbeitsweg, plus private km.
Wie ich auch herausgelesen habe,dein Moped fährst schon etwas länger.
Jetzt meine Frage.
Wie viel km fährst du im Jahr mit deinem Moped?und wie viel km hat mittlerweile dein Moped auf dem Buckel?
MFG

Re: Mopedikürer Kradmatt gesetzt

BeitragVerfasst: 13.08.2018 22:24
von Mopedikürer
Moin,

das sind pro Jahr so um 17500 km. Hatte immer so über 30 km Weg, Zeitweise an die 40.
Jetzt sind es über 40, das heißt pro Jahr 20ooo km.

Etwa alle 2 Jahre neue Kurbelwelle. :D

Heute bei Fahrschule angemeldet. D:
Noch 1. Hilfe Schein, Fotos, Sehtest... naja.
Nicht jeder kriegt versehentlich Klasse A auf sein Kärtchen gedruckt.