K50 Dauergeschwindigkeit?

Beitragvon Wolfram » 02.07.2018 22:40

So, ich wieder.
Was ich sagen wollte: wenn ich den Gasgriff 1/4 des gesamten möglichen Weges gedreht habe, fährt der Bock lt. Tacho 80 km/h. Reiße ich den Schieber bis zum Anschlag, wird sie schneller und ich habe bei 95 km/h abgebrochen. Die Drehzahl klang für mich ungesund hoch :shock:
Der Motor ist lt. Vorbesitzer original. 6,25 PS Breitwandzylinder und 19er Bing. Auspuff sieht für mich Laien auch normal aus, also keine Resonanzbirne.
Hier sind ein paar Fotos
https://mogli103.skyrock.com

Ciao, Wolfram
Benutzeravatar
Wolfram
 
Beiträge: 42
Bilder: 10
Registriert: 26.10.2017
Fahrzeug(e): Peugeot 103, 104, GT10, GL10, 101
Postleitzahl: 04205

Beitragvon cluberer2003 » 03.07.2018 07:20

Dein Tacho geht falsch, ganz einfach. Übersetzung sek. wäre gut zu wissen. Außerdem dann noch die Tachoübersetzung.

Oder - im heutigen Zeitalter der smartphones und apps - einfach mal mit GPS messen. Gerade, ebene Strecke von A nach B und von B nach A. Dann beide Vmax addieren und durch zwei teilen. Schon hat man die echten km.

Für 100 echte km/h Endgeschwindigkeit brauchst du im übrigen ca. 10 PS.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3987
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Atomi » 03.07.2018 17:44

Aus eigener Erfahrung, mit 50ccm Breitwandzylinder 6,25ps auf einem gut eingelaufenen 5-Gang Block habe ich liegend mit meiner Sprint 95km/h nach GPS erreicht. Übersetzung 14/35, ebene Strecke. Es war eine Mikuni VM 20 verbaut.
Der Tacho war vom GPS-Wert meilenweit entfernt...

Gruß
David
Benutzeravatar
Atomi
 
Beiträge: 66
Registriert: 15.05.2017
Fahrzeug(e): Hercules Ultra, Hercules K50 Sprint, Kreidler RS´78, Heinkel Tourist
Postleitzahl: 75050

Beitragvon Wolfram » 04.07.2018 19:11

Danke für eure Erfahrungen. Gestern auf leicht ansteigender Strecke Vollgas. Bei knapp vor 100 km/h lt. Tacho war Schluss. Vibrationen erträglich. Nach rd. 5 Minuten bin ich dann wieder auf meine "Wohlfühlreisegeschwindigkeit" von 80 Tacho-km/h runter.
Zur Übersetzung: hinten 35, vorne....räusper hrrr. Ich bin zu doof, die Schrauben vom Deckel zu lösen... Aber ich denke, erstmal ist alles gut. Am WE muss der Bock bei der Oldtimerrallye in Zörbig durchhhalten :D
Ach so, noch eine Frage: was nimmt man am besten als Werkzeug mit? Ich dachte an Zündkerzenschlüssel, Zündkerze, schraubenzieher und den Hercules-Knochen. Weitere Vorschläge?
LG, Wolfram
Benutzeravatar
Wolfram
 
Beiträge: 42
Bilder: 10
Registriert: 26.10.2017
Fahrzeug(e): Peugeot 103, 104, GT10, GL10, 101
Postleitzahl: 04205

Beitragvon cluberer2003 » 04.07.2018 20:24

Hallo Wolfgang,

dein Moped läuft leicht bergauf keine knappen 100 km/h - nicht mal annähernd. Es sei denn, du hast einen getunten Zylinder, Kolben, Steuerzeiten optimiert, größeren Vergaser, Zündung optimiert, anderen Luftfilter, Reso-Auspuff und wiegst 55 kg. Dann ja, aber nur dann....

Alles andere sind m. M. nicht mal Anzeige nach Tacho oder das Ding geht völlig nach dem Mond. Ein Serien 50 S geht nunmal "nur" 85 km/h in der Ebene. Plus minus wenige echte km/h. Dann ist ganz einfach Schluss.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3987
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon K50bruno » 04.07.2018 20:54

Genau so sieht es aus.

Nur der SW schafft echte 90km/h .....

MfG jürgen
Benutzeravatar
K50bruno
 
Beiträge: 149
Registriert: 05.03.2017
Fahrzeug(e): Hercules Ultra 1
Postleitzahl: 29323

Beitragvon citybiker » 04.07.2018 21:03

K50bruno hat geschrieben:Genau so sieht es aus.

Nur der SW schafft echte 90km/h .....

MfG jürgen


Aber nur wenn bei der Mimose alles stimmt, ansonsten dreht er auf ebener Strecke noch nicht mal im 5ten aus. :mrgreen:
Gruß Hans-Joachim
Benutzeravatar
citybiker
 
Beiträge: 943
Bilder: 5
Registriert: 09.07.2013
Fahrzeug(e): Diverse
Postleitzahl: 66955

Beitragvon K50bruno » 04.07.2018 21:23

Ach Hans, wie recht du hast :mrgreen:
Benutzeravatar
K50bruno
 
Beiträge: 149
Registriert: 05.03.2017
Fahrzeug(e): Hercules Ultra 1
Postleitzahl: 29323

Beitragvon Sachscupspezi » 04.07.2018 23:14

Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2040
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon citybiker » 05.07.2018 00:07

viewtopic.php?f=20&t=11448

Mit rund 29 PS läuft die Ultra über 140km/h, schneller bin ich noch nicht gefahren, war mir dann doch zu heikel.


Dein Moped hat nach deinen Angaben Fahrleistungen wie eine sehr gut gehender Sachs 91SW in einer 80er Ultra., und der hat rund 10 PS.
Gruß Hans-Joachim
Benutzeravatar
citybiker
 
Beiträge: 943
Bilder: 5
Registriert: 09.07.2013
Fahrzeug(e): Diverse
Postleitzahl: 66955

Beitragvon Wolfram » 05.07.2018 06:44

Hallo Leute,
Um das Mysterium der mutmaßlich zu schnellen Sprint zu lüften, werde ich mich etwas mit meinem riesigen Smartphone beschäftigen und eine GPS-app installieren.
Ärgerlich, dass ich die Schrauben des Seitendeckels nicht geöffnet bekomme. Sehr wahrscheinlich hat der Vorbesitzer ein kleineres Ritzel montiert.
Ungewöhnlich, dass die Kiste im 5. Gang eigentlich immer ausdreht... Ich wiege um die 60 kg...
Sogar mit Sozia lässt sie sich im 5. Gang gut fahren.
Hat vielleicht noch jemand Tips fürs Bordwerkzeug für die Rallye?
LG, Wolfram
Benutzeravatar
Wolfram
 
Beiträge: 42
Bilder: 10
Registriert: 26.10.2017
Fahrzeug(e): Peugeot 103, 104, GT10, GL10, 101
Postleitzahl: 04205

Beitragvon Sachscupspezi » 05.07.2018 07:34

Hi
Die Schraubenköpfe sind relativ weich und man kann sie schnell vermurksen.
Du musst den passenden Schraubendreher für die Schlitz Breite nehmen, Schraubendreher am besten mit Sechskant zum ansetzen eines Maulschlüssels. Vorher mäßigen Prellschlag auf den Kopf und beim drehen Druck auf die Schraube ausüben. Etwas Wärme und WD40 schaden nicht.





Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2040
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon citybiker » 05.07.2018 07:44

Hallo Wolfram,
solltest du die Schrauben auch mit der Methode vom Klaus nicht aufbekommen, dann hol dir einen Schlagschraubendreher, mit dem gehen sie bestimmt auf.
https://www.bauundhobby.ch/maschinen-we ... /p/4487129
Gruß Hans-Joachim
Benutzeravatar
citybiker
 
Beiträge: 943
Bilder: 5
Registriert: 09.07.2013
Fahrzeug(e): Diverse
Postleitzahl: 66955

Beitragvon Sachscupspezi » 05.07.2018 07:56

Ich nehme Klemmzange /Schraubendreher die meisten Schrauben bekomme ich damit gut los.
IMG_0302.JPG
IMG_0302.JPG (3.47 MiB) 130-mal betrachtet


-- 05.07.2018 08:47 --

Hallo Hans Joachim
Den aus dem Link hab ich auch,nur noch nicht benutzt. Ist bestimmt gut.

Wichtig ist das die Schlitz Breite vom Schraubendreher genau in den Schlitz des Schraubenkopf passt und dort nicht beim drehen raus rutscht. Falls es mal nicht los geht ,schlage ich die Schraube vorsichtig in Drehrichtung links an.
Wenn es minimal kommt ,ist es kein Problem mehr.
Als letzte Variante Kopf vorsichtig weg bohren ca.3,9 mm tief ,dann schraube mit Klemmzange packen und rausdrehen.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2040
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Wolfram » 06.07.2018 06:45

Hallo Leute,
Danke für sie Tips zur Schraubenentfernung. Habe als erstes WD40/Hitze angewandt. Resultat: 2 Schrauben raus. Die restlichen beiden sehen nicht mehr toll aus, Schlitze sind schon etwas ramponiert.
Am Wochenende steht die Rallye an, sodass ich vorerst keine Experimente mache.
Für die Tasche habe ich gepackt
- zündkerze plus -Schlüssel
- Knochen
- Kombizange
- Messer, Isolierband
- birnchen vorn und hinten
- Dose Druckluft
- 200 mL 2Taktöl
Ich hoffe, der Bock hält die rund 500 km durch...
LG, Wolfram
Benutzeravatar
Wolfram
 
Beiträge: 42
Bilder: 10
Registriert: 26.10.2017
Fahrzeug(e): Peugeot 103, 104, GT10, GL10, 101
Postleitzahl: 04205
 
VorherigeNächste

Zurück zu Hercules/Sachs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Helme, Pabstat und 13 Gäste