K50 Dauergeschwindigkeit?

Beitragvon Wolfram » 30.06.2018 22:37

Hallo Mopedfahrer,

Ich habe seit März eine K50 Sprint mit 5-Gangmotor. Bislang bin ich damit immer nur kürzere Strecken bis 50 km am Stück gefahren. Dabei brauchte ich, um die 80 km/h zu erreichen, max. 1/4 Gas. Wenn ich das Gas länger stehen lasse, rennt die Kleine über 95 km/h nach Tacho, dreht aber mächtig hoch.
Ich denke, auf Dauer ist das nicht gesund...
Sodass ich meist nur mit 75-80 herumfahre.
Nun meine Frage: kann man mit den kleinen Motoren eine längere Strecke Vollgas fahren? Wie handhabt ihr das?
Bin auf eure Erfahrungen gespannt.

Grüße, Wolfram
Benutzeravatar
Wolfram
 
Beiträge: 42
Bilder: 10
Registriert: 26.10.2017
Fahrzeug(e): Peugeot 103, 104, GT10, GL10, 101
Postleitzahl: 04205

Beitragvon Sachscupspezi » 01.07.2018 01:07

Hallo
Moderate Drehzahlen sind immer besser. Bei ca 7500 U/min hat der Motor die größte Leistung( PS/KW)
Wer fährt schon immer Vollgas? Verschleiß ist bei Höchstdrehzahlen auf jeden Fall größer.
Vollgas Fahrten sollte der Motor schon aushalten. Die Kleinkrafträder K50 drehen schon ordentlich ,um die 9000 U/min.

Gruß Klaus

-- 01.07.2018 01:11 --

1/4 Gas 80 Km/h ?
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2040
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Wolfram » 01.07.2018 07:52

Hallo Klaus,
Genauso isses. Mit viertelgas fährt sie 80. dachte an Falschluft, aber das Kerzenbild sieht für mich eher bissel zu fett aus. Standgas hält sie sauber.
Bis jetzt habe ich noch gar nicht an dem Bock rum geschraubt, werde aber wohl den Vergaser angucken müssen.
LG, Wolfram
Benutzeravatar
Wolfram
 
Beiträge: 42
Bilder: 10
Registriert: 26.10.2017
Fahrzeug(e): Peugeot 103, 104, GT10, GL10, 101
Postleitzahl: 04205

Beitragvon citybiker » 01.07.2018 12:23

Wie ist die Sprint übersetzt orginal 14/35 oder 13/35 ?
Gruß Hans-Joachim
Benutzeravatar
citybiker
 
Beiträge: 943
Bilder: 5
Registriert: 09.07.2013
Fahrzeug(e): Diverse
Postleitzahl: 66955

Beitragvon cluberer2003 » 01.07.2018 12:24

Wenn der Motor original ist, stimmen Deine Angaben nicht. Welche Übersetzung ist verbaut? 14 zu 35? Dann müsste sie knapp 10.000 U/min. drehen. Das macht sie mit orig. Auspuff, Vergaser und Zylinder niemals. Never ever....

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3987
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon citybiker » 01.07.2018 12:41

cluberer2003 hat geschrieben:Wenn der Motor original ist, stimmen Deine Angaben nicht. Welche Übersetzung ist verbaut? 14 zu 35? Dann müsste sie knapp 10.000 U/min. drehen. Das macht sie mit orig. Auspuff, Vergaser und Zylinder niemals. Never ever....

Gruß Holger

Deshalb meine Frage nach der Übersetzung, ich tippe auf 13/35 dann geht der Tacho nämlich vor und seine Angaben würden passen.
Gruß Hans-Joachim
Benutzeravatar
citybiker
 
Beiträge: 943
Bilder: 5
Registriert: 09.07.2013
Fahrzeug(e): Diverse
Postleitzahl: 66955

Beitragvon Wolfram » 02.07.2018 06:47

Hallo Leute,
am Wochenende war Peugeot-Schrauben angesagt... Leider keine Zeit für die Sprint. Morgen gucke ich nach der Übersetzung. Die Tachowelle wird vom Ritzel angetrieben... stimmt, erinnere mich.
Noch was auffälliges von der letzten Ausfahrt. Beim Hochschalten vom 4. in den 5. Gang lande ich manchmal in einem Leerlauf. Ist das normal, dass man dort in den Leerlauf kommen kann oder ist mein Getriebe ein Fall für eine Überholung?
LG, wolfram
Benutzeravatar
Wolfram
 
Beiträge: 42
Bilder: 10
Registriert: 26.10.2017
Fahrzeug(e): Peugeot 103, 104, GT10, GL10, 101
Postleitzahl: 04205

Beitragvon cluberer2003 » 02.07.2018 07:22

Es ist normal, dass man in den Leerlauf kommen kann bzw. dort einer vorhanden ist. Wenn man das aber nicht möchte und normal schaltet, sollte die Schaltung eingestellt werden. Oft reicht ein Einstellen nicht, da manche oder alle Wellen Spiel haben.

- Schaltautomat auf Kickstarterwelle
- Schaltnabe auf Schaltwelle
- Abtriebswelle


Falls zuviel Spiel in den o. g. Teilen vorhanden, muss dieses erst egalisiert werden.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3987
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Sachscupspezi » 02.07.2018 08:52

Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2040
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon ts1 » 02.07.2018 09:35

Wolfram hat geschrieben:Genauso isses. Mit viertelgas fährt sie 80.
Die zur Überwindung des Luftwiderstands nötige Motorleistung steigt mit der Geschwindigkeit in der 3. Potenz.
Mit 4/4 Gas schafft Deine Kiste folglich etwa 127km/h? Bitte um Kopie des Fahrzeugsscheins!
(Normalerweise sind es bei 4/4 Gas rund 80km/h. Aber dann wenigstens echte, nicht nur laut Tacho.)
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 123
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon Sachscupspezi » 02.07.2018 10:20

Hi
Mit echten 90 Km/h bist Du schon sehr gut dran. Original laufen die nicht schneller. Dann muss auch alles top passen und eingestellt sein. Die Leistung des Motors ist von vielen Einflüssen abhängig , nicht nur vom Luftwiderstand.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2040
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 02.07.2018 10:43

Kein originaler Sprint-Motor mit 5,8 PS läuft schneller als 85 km/h (Windstille in der Ebene). Ausnahmen geringfügig schneller.

Alles andere sind keine echten KA-EMM-HA, sondern die berühmten Stammtisch-Höchstgeschwindigkeiten.

Das Leben kann so grausam sein..... :D :D :D

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3987
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Sachscupspezi » 02.07.2018 10:54

Zu überwindende Widerstände können viele auftreten , an Rädern das eigene Gewicht u.s.w . Hast Du genug Motorleistung um den Luftwiderstand zu überwinden , da können ja auch noch andere Faktoren wirken. Alles nur Rechnerei. Mit 127Km/h Hochrechnung.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2040
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon ts1 » 02.07.2018 11:11

Die Massenträgheit der Räder spielt bei der Höchstgeschwindigkeit keine Rolle. Ggf. braucht man nur länger bis zur Höchstgeschwindigkeit.
Rollwiderstand ist bei dem Tempo vernachlässigbar und sowieso bequem als konstant anzunehmen.
Bleibt v.a. der quadratisch steigende Luftwiderstand. Aber da Leistung Kraft mal Geschwindigkeit ist, geht es in die dritte Potenz.

Natürlich ist das nur angenähert, aber zeigt doch deutlich, dass mit 25% Leistung 80km/h nicht plausibel sind, falls (bei 100%) die Höchstgeschwindigkeit nicht sehr deutlich darüber liegt.
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 123
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon Sachscupspezi » 02.07.2018 11:29

So hab ich es jetzt verstanden was Du meinst.
Bei 1/4 Gas 80Km/h nicht möglich, hatte ich ja auch in Frage gestellt.


Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2040
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772
 
Nächste

Zurück zu Hercules/Sachs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 15 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum