Kopfdichtung

Beitragvon NiKlaus » 11.06.2018 11:34

Moin,
bei meiner DKW (hier Vorstellung: viewtopic.php?f=3&t=15754) hatte ich den Guss-Zylinder zwecks Begutachtung ja demontiert. Dabei fiel mir auf, das keine Kopfdichtung montiert ist. Auch die Dichtfläche am Kopf kenne ich SO nicht.
Bilder:
Kopf: http://abload.de/img/img_81126yk46.jpg
Zylinder: http://abload.de/img/img_8104mrq2n.jpg

Gehört da überhaupt eine Kopfdichtung hin, wenn ja, wie sieht die aus?
Wegen des Bundes und den kleinen Erhöhungen neben den Schraublöchern am Kopf glaube ich nicht, das die auf ebay angebotene passen kann ?


Bin dankbar für jeden Tip,
BG
NiKlaus

-- 11.06.2018 12:17 --

Eben noch ein bischen rumgesucht, scheinbar hat der alte 501er wirklich keine Kopdichtung, mir sah das auch so aus, also ob da nicht unbedingt eine hin muss. Frage damit beantwortet :)
NiKlaus
 
Beiträge: 78
Registriert: 08.06.2018
Fahrzeug(e): DKW RT 139, Zündapp R50, Kreidler Eiertank
Postleitzahl: 54290
 

Beitragvon cluberer2003 » 11.06.2018 19:19

Hallo Nick,

die DKW ist ein sehr schönes - und vor allem seltenes - Moped. Der Motor ist der erste 4 Gang der 501er Reihe, der gebaut wurde. Noch mit rundem GG-Zylinder und 15er Vergaser. Der Auspuff ist irgendwie unpassend. Hier würde ich mir einen komplett verchromten 65er montieren - sieht dann besser aus.

Dein Motor hat ein paar Besonderheiten. Zum einen ist die Kurbelwelle am oberen Pleuelauge mit einem 12er Kobo versehen, das wurde später geändert. Außerdem hat der Motor einen sehr langen Ansaugweg zum Vergaser. Der sitzt hinter dem Rahmen - auch das wurde später verbessert bzw. geändert.

Ansonsten ein wirklich sehr schönes Moped.

Ja, es ist tatsächlich so: Alu-Zylinderkopf gegen Gußzylinder dichtet auch ohne Dichtung.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4001
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon NiKlaus » 11.06.2018 20:04

Hallo Holger,
vielen Dank für deine Antwort! Das dieses Modell-speziell mit dem Büffeltank- wohl selten ist habe ich bei der Web-Recherche schon festgestellt, mit gemischten Gefühlen. Einerseits ein Moped, was man nicht alle Tage sieht, andererseits evtl. schwierig bei der Ersatzteilbeschaffung - ich weiß es noch nicht...
Die Konstruktion mit dem ellenlangen Ansaugstutzen fiel mir gleich ins Auge, das ist technisch gesehen ja nicht unbedingt vorteilhaft, mir gefällt aber der "cleane" look. Ich konnte mir aber nicht erklären, wie das mit einem Faltenbalg gehen soll-der müsste sich ja beim Ansaug-Unterdruck eigentlich lustig zusammenziehen... Als ich den Zylinder abgebaut habe, wurde mir klar, das der Faltenbalg nur Optik ist (korrigiere mich, wenn das nicht stimmt!), das dickwandige Plastikrohr darunter jedenfalls wirkt sehr massiv.
Alles in allem ist die Konstruktion etwas ungewöhnlich, aber das mag ich eigentlich.
Das Mittelteil vom Auspuff habe ich schwarz lackiert, weil der Chrom sehr verrostet war und auch verbeult. Ich würde mir sehr gerne einen neuen verchromten kaufen, aber oft taugen die Nachbauten nichts. Ich habe auch Probleme, den richtigen Auspuff zu finden; die meisten mit D=65mm und 28er Anschluss sind wohl für die Hercules Mofa gedacht; es gibt aber welche mit D=70mm.
Die DKW ist wirklich unverbastelt, auch der Krümmer ragt unendlich lang in den Auspufftopf hinein.
Weißt du, welche Auswirkungen es hat, den zu kürzen, bzw. wieviel ? Ich weiß das ein kürzerer Krümmer mehr Drehzahl aber auch weniger Drehmoment bringt. Würde ungern etwas unwiderbringlich "verhunzen".
Und würde ein 70er Topf eher mehr oder weniger Leistung bringen ?
So viele Fragen...
Würde mich über sinnvolle Tipps freuen.
Vielen Dank,
Gruß
Nick
NiKlaus
 
Beiträge: 78
Registriert: 08.06.2018
Fahrzeug(e): DKW RT 139, Zündapp R50, Kreidler Eiertank
Postleitzahl: 54290

Beitragvon Mopedikürer » 11.06.2018 20:40

Ich hab auch keine Dichtung am Kopf.
Aber ich bin auch nicht ganz dicht... :mrgreen:
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3549
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon NiKlaus » 11.06.2018 21:14

Hallo Mopedikürer, Dichtung hin oder her, ich glaube, alle die sich intensiv mit Alteisen beschäftigen, sind irgendwie nicht ganz dicht :psycho: ( sagen die, die dem alten Zeux nichts abgewinnen können)

Ich bin schliesslich Ü50 und spiele immer noch mit alten Autos und Mopeds... also normal ist das nicht, aber ich finds klasse! :oops:
Gruß
Nick
NiKlaus
 
Beiträge: 78
Registriert: 08.06.2018
Fahrzeug(e): DKW RT 139, Zündapp R50, Kreidler Eiertank
Postleitzahl: 54290

Beitragvon cluberer2003 » 11.06.2018 21:22

Hallo Nick,

wenn du mit den Fahrleistungen zufrieden bist, lass das mit dem Auspuff so. Langes Krümmerrohr bringt Durchzug, richtig, verhindert aber Drehzahl. Ich denke nicht, dass es ein Nachteil wäre den Krümmer zu kürzen - ganz im Gegenteil: die Fahrleistungen würden sich auf jeden Fall verbessern.

Aber das musst du wissen...

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4001
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Mopedikürer » 12.06.2018 12:02

Ja, richtig, das hatte ich gerade auch erwähnt in einem anderen Beitrag.

Warum nicht hier, wo ausdrücklich danach gefragt war?!

Der große Auspuff muss ganz wie geht nach vorne und der Krümmer an, so dass er 3cm rein geht.
Sonst ist es derbe laut am Pöppeln und kommt nicht auf Drehzahl.
Es gibt einen Krümmer, der passt am Grauguss, wenn auch nicht perfekt, aber er passt und hält auch lange.

-- 12.06.2018 12:17 --

Das ist der hier:

Screenshot_20180612-120744.png
Screenshot_20180612-120744.png (252.12 KiB) 253-mal betrachtet


Da muss man nur den Überstand vom Bund wegschneiden und ggf. den Kragen etwas reduzieren damit die Mutter drüber passt.

Sonst Gibt's noch den, wenn dir Rohr und Mutter einzeln über 25 Euro wert sind, und da ist auch nichts zu schneiden oder schleifen am Bund:

Screenshot_20180612-120800.png
Screenshot_20180612-120800.png (380.99 KiB) 253-mal betrachtet


Aber etwas teuer, etwas sehr sogar...

-- 12.06.2018 12:18 --

Irgendwie kriegeg ich von der eBay App keine Links kopiert...
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3549
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon NiKlaus » 13.06.2018 07:22

Moinmoin,
danke für die ausführliche Antwort! Ich werde erstmal die Kosmetik machen (Restauration kann ich das nicht nennen, es wird halt nur alles aufgehübscht, sh. Foto: http://abload.de/img/img_8219mdkp7.jpg
Der Motor läuft ja ganz nett, schaltet sich prima, rasselt aber ein bischen, ich mache fürs Erste mal nur die Kolbenringe neu.
Den originalen Krümmer will ich nur ungern kürzen, da kauf ich lieber den neuen günstigen Krümmer, passe den an und mach die 70er Tröte dran. Wird das Drehmoment denn nicht deutlich schlechter ?
Ich habe mal an meiner Eiertank den Krümmer gekürzt, wie du oben beschreibst, ging noch ca. 5cm in den Auspuff. Die lief vielleicht 2, 3 km/h schneller, aber am Berg war absolut Essig.
Gruß
Nick
NiKlaus
 
Beiträge: 78
Registriert: 08.06.2018
Fahrzeug(e): DKW RT 139, Zündapp R50, Kreidler Eiertank
Postleitzahl: 54290

Beitragvon Mopedikürer » 13.06.2018 11:39

Du kannst den 32/70 Auspuff mit Gegenkonus nicht mit dem originalen 28/65 mit Prallblech vergleichen.

Der Krümmer ragt normalerweise auch 3cm i.d. Pott, d.h. du hast wohl den Pott sowieso viel zu weit vorne gehabt.
Und das ist mit dem originalen zu wenig Volumen/Resonanzraum.

Der große Auspuff muss vom Volumen von vorn her verringert werden, sprich weiter nach vorne gesetzt.
Das merkt man auch gleich, weil er sonst mega hohl und laut klingt und sichtbar weiter hinten raus steht als der originale.
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3549
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976
 

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], Google Adsense [Bot] und 16 Gäste