Rentiert sich das noch?

Beitragvon Sachscupspezi » 28.03.2018 23:17

Hab etwas Geduld . Die Kolbenringe sind an der Zylinderwandung fest gerostet. Die Kurbelwellenlager ,wenn verrostet kommen als Widerstand dazu. Das löst sich oft schwer. Spülen warm machen klopfen.


Mit einer Fettpresse kann man ordentlich Kraft aufbringen, dann kann man auch brachial den Kolben aus dem Zylinder schlagen. Oder auftrennen . Zylinder sind nicht teuer.
Gruß Klaus

-- 28.03.2018 23:19 --

Lass mal eine Woche im Röstlöser liegen und jeden Tag mal warm machen und drauf haun.

-- 28.03.2018 23:22 --

Nimm kein WD 40. Mal richtig starken Röstlöser.

-- 28.03.2018 23:24 --

https://www.caramba.eu/produkte/rostloeser/
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2277
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 29.03.2018 07:32

Typisch.....

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4110
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Sachscupspezi » 29.03.2018 09:24

Nicht Typisch :::: Hat sich mit WD40 und Wärme ja nicht gelöst. Nur ein anderer Vorschlag.
Es gibt bessere Rostlöser als WD40 , ein Versuch ist es doch wert ,bevor man alles zerstört.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2277
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 29.03.2018 12:13

Sorry, hab den letzen Beitrag von Ralle nicht gelesen...

Ich hatte auch schon einige solcher Fälle. Richtig heißmachen bis die Suppe kocht und brodelt, dann mit Holz gehebelt.... Ging immer.

Vielleicht ist das hier ein schlimmerer Fall.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4110
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Sachscupspezi » 29.03.2018 14:13

Manchmal braucht es etwas länger, wie bei Schrauben . Hier ist das Problem das man nur in einer Richtung Kraft ausüben kann .
Ich habe fast alle los bekommen ,bis auf einen, dort hab ich dann volle Pulle aufs Holz geschlagen ,dann kam auch dieser. Die Kurbelwellen sind meistens eh verrostet und müssen so oder so gerichtet werden. Schön wär es wenn man den Zylinder erhalten kann, so das man ihn neu Bohren/Honen kann. Nur diesen verrosteten Zylinder von Rost befreien und wieder verwenden ,würde ich nicht machen. Den verbauten Kolben kann man dann eh nicht mehr gebrauchen. Deswegen so wie schon gesagt anständigen Rostlöser Temperatur und etwas Geduld.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2277
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon gs-ralle » 29.03.2018 22:59

So, der Kolben ist raus. Mit Vorrichtung und Fettpresse gelöst und danach mit einer 27er Nuss ausgepresst. Die Vorbesitzerin meinte " Mit Cola wird der wieder los!"
Ich meine Bier und die richtige Idee hat mehr gebracht!
Dateianhänge
IMG_6972.JPG
IMG_6972.JPG (103.04 KiB) 598-mal betrachtet
IMG_6973.JPG
IMG_6973.JPG (104.72 KiB) 598-mal betrachtet
IMG_6974.JPG
IMG_6974.JPG (120.56 KiB) 598-mal betrachtet
IMG_6976.JPG
IMG_6976.JPG (98.18 KiB) 598-mal betrachtet
Schrauber aus Leidenschaft!!!!
Benutzeravatar
gs-ralle
 
Beiträge: 248
Bilder: 5
Registriert: 19.08.2016
Fahrzeug(e): BMW R100 GS/PD, Hercules MK1, Maico M 175, Piaggio Free50
Postleitzahl: 74595

Beitragvon cluberer2003 » 29.03.2018 23:15

Sehr gut gemacht.

Kurbelwelle kannste vergessen, war aber auch nicht anders zu erwarten.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4110
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Sachscupspezi » 29.03.2018 23:20

:D :D :D :D
Sehr sehr gutes Teil . Da kann man schon ordentlich Kraft aufbringen. Ich muss zugeben auch schonender. Tolle Idee. Der Aufwand das zu bauen lohnt sich, auch wenn man es nicht stätig b.z.w. nur selten benötigen wird. Es kann ja immer mal sein ,das mein einen Motor mit festgerosteten Kolben im Zylinder in die Hände bekommt.
Ich werde das nachbauen. Hast es ja nicht patentieren lassen,oder?
Gruß Klaus

Top :) :) :)
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2277
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon gs-ralle » 29.03.2018 23:46

Ja, KW ist nicht mehr gut.

Das Werkzeug war kein grosser Aufwand, hat aber gut geklappt.
Gruß Ralf
Schrauber aus Leidenschaft!!!!
Benutzeravatar
gs-ralle
 
Beiträge: 248
Bilder: 5
Registriert: 19.08.2016
Fahrzeug(e): BMW R100 GS/PD, Hercules MK1, Maico M 175, Piaggio Free50
Postleitzahl: 74595

Beitragvon Helme » 30.03.2018 08:35

Ich hab mir so einen Ausdrücker gemacht.
IMG_4224.JPG
IMG_4224.JPG (96.9 KiB) 564-mal betrachtet

Braucht man nur in das Kerzengewinde drehen, kann ja mal vorkommen das der Kopf nicht abgeht.
Man kann alt werden wie ne Kuh,man lernt immer was dazu. :)
Gruß Helme
Benutzeravatar
Helme
 
Beiträge: 773
Registriert: 04.01.2014
Fahrzeug(e): Hercules K 50 RL ,Zündapp GTS 50,Hercules Supra 4 GP,Optima 50,Hercules MK 2,

Beitragvon gs-ralle » 30.03.2018 11:04

So was hab ich auch überlegt, der Kopf war aber kein Problem.
Das Gertriebe sieht soweit gut aus und Wasser war auch keines drinn, nur altes Öl.
Was verträgt der MK Motor/Getriebe denn Leistung auf Dauer?

-- 30.03.2018 11:14 --

Dateianhänge
20180330_111115.jpg
Getriebe offen
20180330_111115.jpg (3.84 MiB) 551-mal betrachtet
Schrauber aus Leidenschaft!!!!
Benutzeravatar
gs-ralle
 
Beiträge: 248
Bilder: 5
Registriert: 19.08.2016
Fahrzeug(e): BMW R100 GS/PD, Hercules MK1, Maico M 175, Piaggio Free50
Postleitzahl: 74595

Beitragvon Mopedikürer » 30.03.2018 11:16

Vielleicht einen Ausdreher basteln, der in den vier Gewinden verankert ist, womit man den Kolben nach unten ausdrücken kann.

Oder vielleicht mal mit ner großen Schraubzwinge versuchen, ob man die so ansetzen kann, dass man den Kolben gedrückt bekommt.
Ich denke das kann gehen, kann aber auch die Kühlrippen unterm Kurbelgehäuse beschädigen.
Wäre aber die schnellste Lösung.
Natürlich auch Hitze anwenden.

-- 30.03.2018 11:18 --

Ach - schon alles erledigt.....

-- 30.03.2018 11:19 --

Geile Teile mit dem Schmiernippel!
:top:
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3676
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 30.03.2018 11:21

@ gs-ralle
Die Getriebekomponenten sind vom Material ja identisch, ob 501/3+4 ,50S u.s.w.
Bei den Kurbelwellen liegen die Unterschiede, die Kurbelwellenlagerung mit 6203C4 und BO17 Schulterkugellager ist kein Problem . Auf diesen 501/4 wird ein 5,3 PS oder 5,8PS Zylinder sehr oft gefahren. Allgemein mehr Leistung und höhere Drehzahlen ebend höherer Verschleiß. Es gibt auch Nachbau Kurbelwellen die für hohe Drehzahlen ausgelegt sind.

So mit Sprint Zylinder 5,3PS oder 5,8 PS und guter Kurbelwelle kann man wohl gut klar kommen.
Gruß Klaus

-- 30.03.2018 11:41 --

https://wawa-the-duck.lima-city.de/index1.htm

Technische Unterschiede Sachs Motoren Getriebe ,Kupplung, Vergaser,Zylinder u.s.w.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2277
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon gs-ralle » 30.03.2018 13:01

Ist es möglich den MK Zylinder so zu bearbeiten dass er so wie ein Sprint Zylinder Ist?
Vergaser hab ich einen 19er, und einen grossen Auspuff gibt's auch.
Gruß Ralf
Schrauber aus Leidenschaft!!!!
Benutzeravatar
gs-ralle
 
Beiträge: 248
Bilder: 5
Registriert: 19.08.2016
Fahrzeug(e): BMW R100 GS/PD, Hercules MK1, Maico M 175, Piaggio Free50
Postleitzahl: 74595

Beitragvon Sachscupspezi » 30.03.2018 13:19

@ gs -ralle
Sicherlich gibt es Möglichkeiten den MK Zylinder zu tunen. Ich hab da keine Erfahrungen mit.
Einfacher ist es einen 5,3PS oder 5,8PS Zylinder/Kolben zu besorgen . Bei der Vergaserwahl kommen mehrere Möglichkeiten in Frage. Sogar mit 1/12/228 und größerer Hauptdüse 68 oder 70 läuft das .
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2277
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772
 
VorherigeNächste

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum