KW Lager für 50s Motor mit drei Lamellenkupplung

Beitragvon Dingo80 » 25.02.2018 13:26

Hallo, wollte mal fragen ob jemand nen Plan hat wo man zwei Zylinderrollenlager Typ N 203 C 4/NA
käuflich erwerben kann.

Ich könnte ein N 203 C 3 zum Stückpreis von 88€ bekommen.
Der Preis erscheint mir doch etwas übertieben.

Oder könnte man einfach eine andere Bauart von Lager verbauen, die noch besser erhältlich ist???

Online habe ich wenn, dann nur mit Kunstoffkäfig gefunden.
Und unser Kugellager Mensch in Nähe konnte nur das Rillenkugellager besorgen.

Hoffe hier hat jemand eine Quelle, Erfahrung, Idee.


"Dixi wenn's um die Wurst geht"


Der Gerät ist immer vor dem Chef im Geschäft!!!
Benutzeravatar
Dingo80
 
Beiträge: 9
Bilder: 7
Registriert: 24.02.2018
Fahrzeug(e): Starflite GTM
Postleitzahl: 76461
 

Beitragvon cluberer2003 » 25.02.2018 14:13

Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3947
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Mopedikürer » 25.02.2018 15:11

Genau, einfach die NU nehmen.

Hatte ich auch schon gemacht. Nur die KW war zu alt zum verbauen.
Ich hab die aber bei einem Instandsetzer, vielleicht bau ich den mal wieder auf, den Motor.
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3491
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 25.02.2018 15:20

N203 C3 reicht.
Ich hab noch SKF
IMG_3576.JPG
IMG_3576.JPG (3.31 MiB) 592-mal betrachtet
IMG_3577.JPG
IMG_3577.JPG (2.52 MiB) 592-mal betrachtet
.
NA= Nicht austauschbar , z.B Außenring vom Lager auf ein anderes gleichen Typs tauschen.

-- 25.02.2018 14:26 --

Irgendwo fliegen noch einige rum ,muss mal suchen.
C3 eingeschliffen oder mit drei ... gekennzeichnet.
Beste Kurbelwellenlagerung.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1896
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 25.02.2018 16:00

Im Presssitz immer c3!

Alleine N203 reicht :lol: die sind megateuer... NU203 reicht! Die kosten ca. 25 Euro. Teuer genug.
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3491
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 25.02.2018 16:26

N203 ohne C3 die hab ich auch.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1896
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 25.02.2018 16:32

Die würden sicherlich pfeifen und kaputtgehen :lol:

Außenring eingeschrumpft, Innenring aufgeschrumpft -- wo bleibt da die Lagerluft? :lol:

Na, vielleicht, wenn die Sitze so lose sind, dass die Dinger von Hand reingehen und geklebt werden müssen. Und wenn der Innenring gerade so auf der Welle hält, bei alten Wellen wo schon öfter Abgezogen wurde.
Die müsste dann aber mit neuem Pleuel überholt sein.
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3491
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Dingo80 » 25.02.2018 16:36

Bedeutet das, das der Sachscupspezi noch 2 neue in N Ausführung und Messing Käfig hat???

Habe eben mal nach der NU Version ausschau gehalten, gibts aber nur mit Kunstoff Käfig.
Aber Kunstoff kommt mir da nicht rein.

Also wenn de Sachscupspezi noch welche hätte, würde ich zuschlagen.
Wenn nicht gehe ich nochmal zu unserem Kugellager Mensch, und frag den nach der NU Version.

Danke für die schnellen Antworten.

Gruß Frank


"Dixi wenn's um die Wurst geht"


Der Gerät ist immer vor dem Chef im Geschäft!!!
Benutzeravatar
Dingo80
 
Beiträge: 9
Bilder: 7
Registriert: 24.02.2018
Fahrzeug(e): Starflite GTM
Postleitzahl: 76461

Beitragvon Sachscupspezi » 25.02.2018 16:55

@ Dingo
Das sind original Lager die in den Sachs Motor rein gehören. N203C3
Da ist kein Messingkäfig sondern original Blechkäfig. Auch N203C C4NA war da nie drin. Dieses geht wohl brauch aber nicht.BO17 original Messingkäfig.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1896
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 25.02.2018 17:04

Der Kunsstoffkäfig ist schon seit 15 Jahren bewährt.
Ich fahre SLF BO17 mit Kunststoffkäfigen und hatte keine Probleme damit.

Die NU sind von einem TU-Professor als mögliche Alternativlager bestätigt worden. Sollte man zur Kenntnis nehmen. Gibt da also keinen Zwang. N oder NU. Und c3 Lagerluft.

Bei den alten 50s mit Kontaktzündung sollte man den Zündzeitpunkt exakt einstellen und auch regelmäßig nachjustieren.
Sonst könnte er sich verschieben und der Motor überhitzt dann.
Schlimmstenfalls Klopfschaden (Kolbenklemmer) - eher unwahrscheinlich bei geringer Verschiebung - aber der Verschleiß an Lagern nimmt dann evtl. schon zu und wenns kochend heiß wird, leiden auch Kunsstoffkäfige, auch wenn sie bis 120 Grad Betriebswärme vertragen, so erhöht sich der Verschleiß.
Normalerweise sollten im Kurbelgehäuse ca. 80 bis 90 Grad herrschen.
Motorgehäuse soll auch nach langer Fahrt > 30 min. dauerhaft anfassbar sein. Ist das zu heiß, stimmt was nicht.

Wenn dir Klaus die Lager zu gutem Preis gibt, dann nimm sie.
Ich wollte nur die falsche Furcht vor Polyamidkäfigen eliminieren und das NU als Alternative bestätigen.
Aber nimm auf jeden Fall c3 und lasse deine KW am besten überholen.
Aluzylinder Rito-Stahlpleuel mit Silberlager.
Grauguss Alupleuel regeneriertes Hubzapfenlager.
Ich kenne jn. der macht das wirklich günstig. Schreib mir ne PN wenn nötig.

Hast du ne Alupleuelwelle, die nie Rost gesehen hat und unter 25oookm "jung" ist, dann ist sie evtl. noch für 10 bis 20ooo km gut.
Aber ich würde bei den "unsterblichen" Zylinderrollenlagern lieber eine neuwertige Welle verwenden. Bei Alupleuel hält das bis zu 50ooo km. Man liest auch von Motoren, die länger halten als das.
Stahlpleuel so ca 30ooo bei guter Qualität.

Stahlpleuel und Aluzylinder kann mit 1:50 Gemisch gefahren werden.

Alupleuel mit Bronzegleitlager nur mit 1:25, auch mit Aluzylinder, eben wegen der Buchse.
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3491
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 25.02.2018 17:42

https://www.ebay.co.uk/itm/N203C3-Cylindrical-Roller-Bearing-Premium-Brand-RHP-17x40x12mm/273042073530?epid=25013766479&hash=item3f929367ba:g:M2oAAOSwWEZaawNG


Versand etwas teuer, aber passt in der Summe.
Ich muss nichts verkaufen, kann aber .
Geschenkt gibt es nur selten was.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1896
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon citybiker » 25.02.2018 17:49

Hallo Kürer,
sag mir mal einen plausieblen Grund wieso eine Kurbelwelle mit Alu Pleul, unter denselben Bedinnungen, länger halten soll als eine mit Stahlpleul.
Gruß Hans-Joachim
Benutzeravatar
citybiker
 
Beiträge: 906
Bilder: 5
Registriert: 09.07.2013
Fahrzeug(e): Diverse
Postleitzahl: 66955

Beitragvon Dingo80 » 25.02.2018 17:50

OK, natürlich würde ich die Lager vom Sachscupspezi nehmen. Müsste halt mal ein Preis raushauen.

Bei Kunststoff bin ich nur so skeptisch weil, der Motor mit Frühzündkeil und ab und zu auch zu zweit gefahren wird.
KW hab ich eine überholte mit Alu Pleul die noch kein Rost gesehen hat da. Die wartet nur noch auf die zwei Lager.
Die Welle die dann raus kommt, könnte man dann direkt überholen lassen. Und evtl. auf Stahl Umrüsten.
Momentan fahre ich mit dem bkf Motor und Sprint Zylinder 1:30 Mischung.
"Der Gerät" läuft damit 65 mit Rückenwind 70.
Vergaser ist momentan noch ein 19er billig Nachbau drauf, wird aber durch einen 17er Bing ersetzt.

So Spezi, dann sag mal was du für die zwei Lager haben willst.

Gruß Frank


"Dixi wenn's um die Wurst geht"


Der Gerät ist immer vor dem Chef im Geschäft!!!
Benutzeravatar
Dingo80
 
Beiträge: 9
Bilder: 7
Registriert: 24.02.2018
Fahrzeug(e): Starflite GTM
Postleitzahl: 76461

Beitragvon Sachscupspezi » 25.02.2018 17:56

NSK oben.
SKF meine.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1896
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 25.02.2018 18:07

@citizen: Eigentlich sagt Holger, dass sie wesentlich länger halten, er nennt in der Oldtimer-Zeitung auch konkrete Werte.

Ich denke, es liegt an den dämpfenden Eigenschaften und dem geringeren Eigengewicht des Aluminium.
Der Compound Stahlbuchse-Alupleuel verhindert wohl ein Verformen des Lagers, wie man es von Stahlpleueln kennt.
Nicht zuletzt wohl auch an der besseren Schmierung bei 1:25.

@Dingo 80: Stell den ZZP nur auf die vorgeschriebenen 1,2 bis 1,4 mm vor OT ein! Oder auch 1,5. Das Gleitstück nutzt sich ja ab und nicht auf.
Dort hat der Motor seinen besten Wirkungsgrad, also optimale Entfaltung von Kraft und Bewegung und geringe Hitzeentwicklung!
Falscher ZZP verschiebt das zu Ungunsten der Kraft und zu vermehrter Umwandlung in Hitze.
Hitze bringt dich aber nicht voran.

Mit dem Keil ist man da bei originalen Komponenten Gans sicher auf dem Holzweg.
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3491
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976
 
Nächste

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot], Sachscupspezi und 17 Gäste