Sachs 50 S EBAY

Beitragvon cluberer2003 » 24.11.2017 22:19

Wenn man sich die Bilder genauer ansieht, merkt man erst, wie verpfuscht der Motor ist.....

https://www.ebay.de/itm/Hercules-K50-Ul ... SwZuRZxr9o

Was ich gesehen habe:

- Zuganker vorne links viel zu tief eingedreht, Gewinde defekt?
- Ausbruch Limaraum
- Abtriebswelle mit Riß
- Gehäusehälften Vergaserbereich nach hinten mit deutlich sichtbarer Kerbe - hier hat mal ein Hufschmied seinen größten Schraubendreher zum spalten angesetzt.
- Ölablaßschraube? Kann nur gemurkst sein, wie das aussieht...
- Auslaß nach unten gefeilt.... Das bringt ja soviel... :lol: :lol:
- nicht passende Fußdichtung Zylinder
- Kurbelwellenstumpf limaseitig vermurkst
- Überströmer sachgerecht "bearbeitet"... :lol:
- Exzenter links vom Schaltautomat steht auf einer unmöglichen Stellung.
- Umgebogenes Sicherungsblech an der Mutter für Primärantrieb für die "Katz", da sich es - falls die Mutter sich lösen sollte - ganz einfach mit aufdreht..... :lol: :lol: :lol: - Haltenase fehlt mit Sicherheit.

Und wenn ich noch 30 min weiter schaue, finde ich noch mehr. Mal von den Ausbrüchen rechte Seite Ritzelbereich abgesehen.

Und dafür Sofortkauf fast 600,- Euro? Hoffentlich ist keiner so blöd.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3662
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114
 

Beitragvon Mopedikürer » 25.11.2017 10:30

Getunt, ey...... :lol:

Aber die sind auch nicht schlecht:
https://m.ebay.com/itm/2-engines-SACHS- ... mwBanner=1

Vor allem an dem mit der Motoplat hat ein Kettenschag endlich mal ganze Arbeit geleistet! :mrgreen:

-- 25.11.2017 12:21 --

Aber der hier ist mal ein besonderer, der soll laut Zylinderhersteller 16ps bringen:

https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzei ... pp_android

Ab 600 Euro zu haben. Geiler Zylinder.
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3198
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 25.11.2017 13:43

Hi
Zu Motor 1 das ist nur das, was von außen zu sehen ist, im inneren trifft man meist auch noch auf verschlissene Teile b.z.w auf Beschädigung wie eingelaufene Wellen ,Lagersitze beschädigt , Ziehkeil Schaltstange Axiallager Schalträder defekt ,Korrosion und einiges mehr.
Der reale Zustand ist erst festzustellen wenn der Motor getrennt ist. Deswegen ist ein Kauf meist schwer und man hat wenig Sicherheit.
IMG_2745.JPG
IMG_2745.JPG (3.62 MiB) 566-mal betrachtet
IMG_2734.JPG
IMG_2734.JPG (3.31 MiB) 575-mal betrachtet
IMG_2736.JPG
IMG_2736.JPG (4.1 MiB) 575-mal betrachtet

Gruß Klaus

-- 25.11.2017 14:06 --

Das ist nur mal ein extrem Beispiel, sah geschlossen echt nicht so wild aus . Kupplungsseitendeckel demontiert, da war die erste Überraschung schon zu sehen alles verschlammt und verrostet.

-- 25.11.2017 14:21 --

Nach grober Reinigung . Spuren von nicht sachgerechter Montage sind vorhanden. Da muss ich noch etwas nacharbeiten. Lagersitze sind nicht ausgelutscht. Kanten etwas entgraten. Die Dichtflächen sind noch i.O müssen auf jedenfall mit Dichtmasse zusammengefügt werden .
IMG_2745.JPG
IMG_2745.JPG (3.62 MiB) 566-mal betrachtet
Dateianhänge
IMG_2735.JPG
IMG_2735.JPG (3.59 MiB) 575-mal betrachtet
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1238
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Sachscupspezi » 26.11.2017 23:44

Hi
Den verschlammten Motor heute mal etwas fertig gemacht.
Kurbelwelle ,Vorgelegewelle Hauptwelle+ neuen Ziehkeil , Kupplungskorb + Innen und Außenlamellen alle Lager , Axiallager ,Profischeibe getauscht, Schalthebel neu da Zapfen verschlissen ,Nabe war i.O. Überschaltung Exenter neu. Wellendichtringe Schrauben für Lima Vorgelegewelle und Hauptwelle getauscht.
Alle Wellen distanziert. Schaltung eingestellt. Etwas Korrosion an Kickerachse , oder wo ich noch was sehe wird noch sauber gemacht.
IMG_2787.JPG
IMG_2787.JPG (3.28 MiB) 490-mal betrachtet
IMG_2791.JPG
IMG_2791.JPG (3.45 MiB) 490-mal betrachtet
IMG_2800.JPG
IMG_2800.JPG (3.68 MiB) 490-mal betrachtet
IMG_2801.JPG
IMG_2801.JPG (4.62 MiB) 490-mal betrachtet
IMG_2803.JPG
IMG_2803.JPG (3.98 MiB) 490-mal betrachtet
IMG_2804.JPG
IMG_2804.JPG (2.66 MiB) 490-mal betrachtet


-- 27.11.2017 00:29 --

Kupplungsnabe hab ich noch ziemlich sauber bekommen,die Schaltwelle werde ich wahrscheinlich noch tauschen.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1238
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Supra-4 » 27.11.2017 09:38

Moin
Was ist das für Fett das blaue, würde mich interessieren.
Ich mache zwar selber keine Motoren aber für die Schalteinrichtung zu fetten ist das sicher Ok.
Gruß Bernd :mrgreen:
Suche K 50 oder Ultra 50 Tank
Benutzeravatar
Supra-4
 
Beiträge: 139
Bilder: 7
Registriert: 13.06.2016
Fahrzeug(e): Hercules Supra 4, K50 RL
Postleitzahl: 54646

Beitragvon Sachscupspezi » 27.11.2017 12:18

Hallo Bernd
Das Fett ist SKF Fett für hohe Temperaturen. Damit streiche ich in erster Linie die Wellendichtringe ein.
In die hohle Schaltwelle und Starterachse -Buchse kommt auch was rein. Axiallager sowie Zahnräder streich ich auch etwas ein. Es spült sich dort eh weg, dient in diesem Fall nur als Korrosinsschutz. Das meiste putz ich noch ab . Zahnräder braucht man auch nur etwas einölen. Fett tut es aber auch.
Der Motor hat gute gebrauchte Teile bekommen, leichte nicht gravierende Korrosionspuren auch an diesen ,wohl mit Rostlöser behandelt und abgebürstet. Man sieht heit das gebrauchte Teile verbaut sind. Schaltwelle wechsel ich noch. Wird aber alles funktionieren.
Motor kommt in meine alte KTM ,Juckelmoped ,nicht mehr die schönste. Wollte den Motor/Gehäuse einfach nicht wegschmeißen,so kann der Motor noch etwas genutzt werden . Wird auch nichts dran gestrahlt oder lackiert.
Gruß Klaus
IMG_2806.JPG
IMG_2806.JPG (3.08 MiB) 443-mal betrachtet
IMG_2807.JPG
IMG_2807.JPG (3.03 MiB) 443-mal betrachtet
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1238
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon K50bruno » 27.11.2017 12:22

Hallo ,


Vorgelegewelle fetten?


Die Vorgelegewelle hat doch eine Bohrung in der Mitte , welches das Axiallager hinter der Kupplung mit Öl versorgen soll. Wenn du das fettest , geht doch da kein Öl mehr durch, oder?

Hab ich so noch nie gemacht. Kläre mich mal auf.

mfg jürgen
Benutzeravatar
K50bruno
 
Beiträge: 63
Registriert: 05.03.2017
Fahrzeug(e): Hercules Ultra 1
Postleitzahl: 29323

Beitragvon Sachscupspezi » 27.11.2017 12:37

Hi
Ich fette den Kugellaufring mit den 2 Scheiben etwas ein. Die hohle Vorgelegewelle mit den Austrittsbohrungen verstopfe ich doch nicht mit Fett.
Der Ölkreislauf muss dort gewährleistet sein.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1238
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Supra-4 » 27.11.2017 12:40

Danke für die Info Klaus, man will ja nicht dumm sterben. :mrgreen:
Gruß Bernd
Suche K 50 oder Ultra 50 Tank
Benutzeravatar
Supra-4
 
Beiträge: 139
Bilder: 7
Registriert: 13.06.2016
Fahrzeug(e): Hercules Supra 4, K50 RL
Postleitzahl: 54646

Beitragvon Sachscupspezi » 27.11.2017 12:47

Man kann auch etwas Öl nehmen. Es geht einfach auch um Korrossionsschutz . Jeder Motor wird nicht sofort in Betrieb genommen. Ich fülle erst Öl ein , wenn der Motor in Betrieb genommen wird.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1238
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 27.11.2017 14:48

Ich fülle Öl ein, bevor der Kupplungsdeckel montiert wird. Erstens ist es dann einfacher und zweitens muss eh Öl rein. Lange steht bzw. liegt ein Getriebe bzw. ein fertiger Motor bei mir eh nicht rum. Außerdem ist der Zeitraum zwischen Montage und Test nie größer als eine Woche. Länger würde ich das gar nicht aushalten zu wissen, ob alles funktioniert :D :D

Dein rechter Exzenter des Schaltautomaten Inbuss-Schraube, Klaus: der sollte bisschen weiter hochgestellt werden, so dass die Kerbe näher an "12 Uhr-Postion" ist. Reicht Dir bei dieser Stellung der Hebelweg bzw. kannst du diesen voll ausführen?

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3662
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Sachscupspezi » 27.11.2017 15:51

@Holger
Hab die Anschläge bei auf Druck gehaltenen Gang leicht an die Schaltklinke angelegt und Schrauben festgezogen. Schaltung funktioniert sehr gut. Schau aber noch mal nach, Anschlagbuchsen können sich beim festziehen auch etwas verdrehen wenn man sie nicht richtig festhält.
Gruß Klaus

-- 27.11.2017 15:55 --

Steht kurz vor 12 , passt aber , beim anziehen könnte er sich ja eher in Richtung 12 verdrehen.
Ich kontrollier das noch mal . Danke!
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1238
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 27.11.2017 17:10

Was haltet ihr von dem Kleinanzeigen Motor mit Simonini Zylinder, lt. Tabelle Verpackung 16ps?

Ich finde den echt ziemlich geil, aber wahrscheinlich würde der bei mir nur 1 Jahr halten - vorausgesetzt dass er keine Mängel an KW und ihren Lagern hat.
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3198
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 27.11.2017 17:57

@ Holger
Hab eine Fühlerlehre 0,10 mm auf ganz leichtem Anschlag gehaltenen Fußschalthebel dazwischen bekommen(saugend),übe ich festen Druck aus klemmt sie sich fest.Die Schaltstange ist bei leichten Druck ganz raus z.B richtig im ersten Gang. Dies verhält sich in allen weiteren Gängen genau so. Auf stark festgehaltenen Fußschalthebel bis Anschlag, hat der Schaltschuh im 1. sowie im 5. Gang minimales Spiel und klemmt nicht im Nut der Schaltstange.
Gruß Klaus

-- 27.11.2017 18:11 --

Hab auch noch mal gelöst und bei stark gedrückten Fußschalthebel Anschlagbuchse leicht an Klinke angelegt. Position bleibt gleich.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1238
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 27.11.2017 19:03

:top:
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3662
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114
 
Nächste

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], QP50, Sachscupspezi und 11 Gäste