Hercules Ultra 80

Beitragvon Hurgamurga » 19.11.2017 23:10

Lang, lang ist´s her, als ich das letzte mal hier gepostet habe :)

Ich hab zu viel Geld und mal wieder mega Lust auf Ultra 80 basteln gehabt, weshalb ich mir eine als Scheunenfund deklarierte Ultra 80 geholt hab :) 100 € hat sie gekostet, sie lieft nicht, ich hab ein bisschen getüftelt, läuft wieder :)

Bei diesem Projekt soll es aber mal übers wieder Intakt setzen hinauslaufen --> höhere Geschwindigkeit (wenn auch nur kurzzeitig)

In einen meiner früheren Posts war von einem (ich glaub) 90cm³ Zylinder die Rede - was natürlich schon mal cool ist :)

Jetzt hab ich aber was von, ich nenn sie mal, "Nitrokits" gelesen.

Was ich bisher rausgefunde haben ist:
Trockeneinspritzung = billig, schei*** für Zylinder, Getriebe, usw.
Nasseinspritzung = teuer, nicht ganz so schei*** für Zylinder, Getriebe, usw.

Ich freue mich für jeden, der damit schon Erfahrung machen durfte und mir davon abraten möchte, da es Dreck und Gift für den Motor ist, jedoch will ich, wenn auch nur für 3 Sekunden, 1. so etwas mal einbauen und 2. so einen Schub erleben (wie gesagt, wenn auch nur für 3 Sekunden, wobei 2 Sekunden auch OK sind.) :)

Allerdings, beides in Kombination. Also 1. es verbauen und 2. den Schub erleben (nicht nur einwas davon, sondern beides).

Nur was kauf ich denn jetzt? Solche kleine Kapseln, die glaub ich mit CO2 gefüllt sind und irgendwo bei 30, 40, 50, 60 Euro liegen und leicht einzubauen sind oder eins der teuren, aufwendigen Sets, die bei 600 Euro anfangen?

Haben die einfachen 30, 40, 50, 60 Euro Trockeneinspritzsets genug Volumen, um dem Moped so einen Schub zu verabreichen, oder muss da die größere Flasche mit der Nasseinspritzung her?

Muss dazu das Gemisch, Auspuff, Zünderkerze, oder andere dafür ausgelegte Dinge eingebaut werden, oder kann man das "einfach dran hängen und Feuer frei"?

-- 19.11.2017 23:08 --

Hab hier gerade noch etwas entdeckt:

http://www.boostinductionsystems.com/bi ... me_028.htm

Was hat´s denn damit auf sich?
Hurgamurga
 
Beiträge: 35
Registriert: 02.07.2014
 

Beitragvon Hurgamurga » 22.11.2017 20:47

Ist die Idee wirklich so bescheiden oder hat einfach niemand Erfahrung damit? :)
Hurgamurga
 
Beiträge: 35
Registriert: 02.07.2014

Beitragvon Franx » 23.11.2017 07:51

Einfach so aus einen trägen 80er Motor eine Rakete zu basteln,
klingt jedenfalls lustig. Scheint ja alles ganz einfach zu sein.

Jedenfalls kannste den Motor dann in Ruhe so den Rest geben,
leidet er nicht mehr all zu lange. 8)

lg franx

Ks50 TT watercooled 1977
GTS50 5 Speed 1977
KS80 TT spec. 1981
KS 175 7800 Km new
RD350 LC orig. 1980
RD350 31K YPVS 1983
Honda Dax 50 1977
Yamaha AT2(125) 1972

http://www.jungs-eure-50er.de/
Benutzeravatar
Franx
 
Beiträge: 482
Registriert: 11.10.2009
Plz/Ort: Region hannover
Fahrzeug(e): Zündapp KS80 KS50 GTS50 KS175
Postleitzahl: 30855

Beitragvon Sachscupspezi » 23.11.2017 22:32

https://www.youtube.com/watch?v=G2WKjC0WLT0


Du kannst mit dem richtigen Setup bei einem 80ccm Motor richtig was rausholen. Ich kenne Leute bei denen 130 km/h kein Problem darstellt. Zylinderbearbeitung ,Vergaserauswahl und die passende Auspuffanlage sind dafür erforderlich. Alles muss aufeinander abgestimmt sein. Eine gute Adresse ist Willi Pantring aus Recklinghausen. Er bearbeitet Zylinder ,baut Auspuffanlagen und stimmt alles aufeinander ab. Das ist allemal besser als mal kurzfristig einen Schub zu generieren. Wenn Du nur dieses möchtest ,ist Lachgas Injektion vielleicht eine Option. Google mal,da gibt es bestimmt Anleitungen. Da mich sowas nicht intressiert kannst Du ja selbst googeln. Gruß Klaus

-- 23.11.2017 21:38 --

https://www.youtube.com/watch?v=PMgIsFNzlc4
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2857
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772
 

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 26 Gäste