Herkules KX 5 Zylinder :(

Beitragvon Try2PownYou » 24.10.2017 20:16

Servus Mopedfreunde. Habe günstig eine Hercules KX 5 Bj. 1993 mit dem 50S/5A KF Motor bekommen. Zustand ist so weit ganz gut. Wollte die Hercules neben meiner SR50 als Schönwettermoped benutzen. Kurzum, ich habe schon gesehen das es keinerlei Zylinder mehr gibt. Ich habe gerne Ersatzteile auf Lager falls mal was ist. Nur der Zylinder, Kolben, Zylinderkopf macht mir Kopfzerbrechen.
Jetzt bin ich natürlich auf das Parmakit gestoßen... Größerer auslass usw 6,24 PS... Vergaserflansch müsste ich adaptieren da der Flansch vom Parma Zylinder 27mm hat, mein vergaser aber nur 23mm. Möchte da auch nichts tunen oder schneller fahren. Meine Frage ist, ist es möglich alles Original zu lassen (Vergaser, Luftfilter, Pott) und nur den Zylinder von Parma einzubauen? Ich denke ja, was sagt ihr dazu bzw wie würde sich das auswirken...
Den Original Zylinder, Kolben und Kopf würde ich mir dann einlagern.
Gruß

-- 24.10.2017 21:32 --

Der 50er Parmazylinderkit hat einen 14mm Kolbenbolzen dabei. Passt das auch für die Original Kurbelwelle?
Try2PownYou
 
Beiträge: 78
Registriert: 30.05.2017
Plz/Ort: 67471 Elmstein
Fahrzeug(e): Romet Ogar 202; Romet Pony Monster
Postleitzahl: 67471
 

Beitragvon Sachscupspezi » 25.10.2017 07:46

Hallo
Dein Moped ist mit original Zylinder bestückt und läuft, richtig? Warum willst du den abbauen und einlagern?
Man bekommt immer mal wieder KX 5 Zylinder .
Gegebenenfalls kann man auf 6,25 PS Zylinder mit anderem Vergaser umrüsten. Andere Mokick Zylinder original Mahle, wie z.B von der Supra 4 GP kommen auch noch in Frage. Diese Nachbauten würde ich erst mal nicht anpacken.
Gruß Klaus

-- 25.10.2017 08:50 --

Mit dem 15 mm Vergaser der KX-5 wird der Parmakit nicht funktionieren.
Kolbenbolzen ist bei KX-5 original auch 14mm.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1141
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 25.10.2017 08:11

Guten Morgen Klaus,

warum sollte der Parmaschinken nicht mit dem 15er Bing funktionieren? Der 6,25 PS Mahle funktioniert auch. Natürlich nicht so wie mit Originalvergaser, klar... Düsenbestückung noch anpassen, dann geht das mit Sicherheit und wird auch nicht schlecht laufen. ASS-Durchmesser muss natürlich passen.

D. h. jetzt nicht, dass ich sowas machen würde... aber man kann nicht sagen, dass es nicht funktioniert.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3626
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Sachscupspezi » 25.10.2017 08:31

Zylinder sind zum Fahren da ,nicht zum einlagern, Du würdest es wahrscheinlich immer weiter nach hinten schieben den original Zylinder zu benutzen . Ich kaufe mir dann mal wieder einen Nachbau um den originalen als Reserve im Regal liegen zu haben.Das ist falsche Denkweise. Hab Geduld und suche einen original KX5 Zylinder den Du dann als Reserve weglegst .

-- 25.10.2017 09:38 --

@ Holger
Hab auf folgende Frage geantwortet.
Meine Frage ist, ist es möglich alles Original zu lassen (Vergaser, Luftfilter, Pott) und nur den Zylinder von Parma einzubauen? Ich denke ja, was sagt ihr dazu bzw wie würde sich das auswirken.


Das umdüsen mag ja funktionieren,so wie Sprint Zylinder mit 1/12/228.
War aber nicht die Frage hier, er möchte 1zu1 plug and play umbauen und das geht nicht.


Gruß Klaus

-- 25.10.2017 09:49 --

@ Holger
Gut das du drauf hingewiesen hast, das es mit umdüsen geht.
Dann würde das Moped aber mit Parma schneller laufen, was aber nicht gewünscht ist,da er nicht tunen möchte.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1141
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 25.10.2017 14:02

Muss man den ASS dann am 6,25er Sachs oder am Parma abdrehen?
Der Sachs hat ja 26, der Parma 27mm - der Bing 1/19/31 26mm - zu klein für den Parma - und der 15er Bing 23mm.
Da muss man schon den 19er ohne Isolierbuchse auf den Parma stecken (würde ich nicht machen wollen) oder den ASS reduzieren lassen.
Oder kann man am Parma einen anderen ASS anschrauben?

Einfach umstecken kann man nur zwischen Kx5 und Supra 4GP - beide 23mm.

Werden die Parmas nicht eher mit Bing 21 o.ä. Verbaut?
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3132
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Try2PownYou » 25.10.2017 15:32

Am 50er Parma kann man den ass nich tauschen. Der ist fest. Abedrehen könnte man den für den 26mm Gaser. Beim 23mm Gaser kann man abdrehen knicken. Höchstens einen Adapter anfertigen für den Parma auf 23mm Gaser. Jetzt habe ich von der K50 ein paar original zylinder gefunden. Aber auch dort hat der ass 26mm oder 27mm? Müsste man also auch einen adapter anfertigen? An die Experten: Ist das denn weningstens machbar, oder gibt es da auch wieder Probleme mit dem Vergaser (Düsen) ??
Übrigens: Die millimeterangaben sind bezogen auf den Gaserflanschanschluss. Nicht das es jemand jetzt falsch versteht. Vergaser ist natürlich der 15er Bing.
Gruß und danke für die Antworten.
Try2PownYou
 
Beiträge: 78
Registriert: 30.05.2017
Plz/Ort: 67471 Elmstein
Fahrzeug(e): Romet Ogar 202; Romet Pony Monster
Postleitzahl: 67471

Beitragvon Mopedikürer » 25.10.2017 16:00

Entweder Zylindern den ASS mitsamt Kühlrippen ausfräsen wie den Kx5 Zylinder, dann den ASS vom Kx5 dranschrauben.


Oder einen Reduzierstutzen drehen (lassen) der auf einer Seite auf den ASS 26 bzw 27mm passt und auf der anderen in den 18/15er.
Der 18/15 ist ja kürzer als der 1/19 (K50), das müsste passen.
Material würde ich sagen Aluminium, am Zylinder mit Schelle.

Vielleicht auch einen Reduzierstutzen, der in den ASS vom K50 Zylinder ragt, komplett mit 15mm Innenmaß.
Außen dann 23mm für den Gaser und vorne ca 19mm für den ASS vom Zylinder.
Material wohl eher Eisen, Bronze oder Messing, da recht dünnwandig.

Welche Lösung strömungsmäßig besser ist weiß ich nicht. Experimentierkram.
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3132
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon orangejuice12 » 25.10.2017 16:06

Hi,

super, dass du jetzt auch ne Hercules hast, freut mich!

Ich würde den originalen Zylinder fahren und nach einem weiteren originalen suchen.
Eine andere (komplizierte) Lösung lohnt sich doch nicht.
Wenn der originale Zylinder vrschlissen ist, kann man ihn ja immernoch aufs Übermaß bohren.

Gruß,
Jona
orangejuice12
 
Beiträge: 206
Registriert: 20.12.2016
Fahrzeug(e): Hercules 221 MF, 2x Hercules Prima 5S, Hercules KX5

Beitragvon Mopedikürer » 25.10.2017 16:18

Den kann man nicht bohren, ist ein beschichteter.

Man kann ihn aber um ca. 2 Toleranzen aufhonen und einen entsprechenden Kolben verbauen - auch wenn man dann den unteren Ring weglassen muss.

Es gibt Optima-Kolben von Meteor, die einen Ring haben, sind aber höher gewölbt als der Original Einging oder der sonst maßgleiche K50 6,25ps Nachbau.
Muss man schauen, wie das Quetschmaß ist, evtl. zweite Fußdichtung oder/und stärkere Kopfdichtung.
Ich denke mal, das läuft ganz sicher.
Auch gibt es Optima Kolben mit eingefrästem Kolbenhemd. Das bedeutet mehr Einlass-Steuerzeit.
Schon interessant, etwas mehr Kompression und Einlasszeit...

-- 25.10.2017 17:20 --

Ich gebe orangejuice übrigens recht, da etwas hinfrickeln für den Gaser, um einen K50 Satz unoptimal auszunutzen - da stellt sich natürlich die Sinnfrage.
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3132
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon orangejuice12 » 25.10.2017 16:47

Hi Mopedikürer,

oh stimmt, die Beschichtung...
Naja dann halt noch neu beschichten :D

Gruß,
Jona
orangejuice12
 
Beiträge: 206
Registriert: 20.12.2016
Fahrzeug(e): Hercules 221 MF, 2x Hercules Prima 5S, Hercules KX5

Beitragvon Mopedikürer » 25.10.2017 16:54

Nicht unbedingt. Nachhonen reicht meist, wenn unbeschädigt.
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3132
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon orangejuice12 » 25.10.2017 17:26

Klar. Aber ich meine nur, wenn Bohren nötig wäre, könnte man den Zylinder theoretisch neu beschichten.
Ob sich das dann aber finanziell lohnt...
orangejuice12
 
Beiträge: 206
Registriert: 20.12.2016
Fahrzeug(e): Hercules 221 MF, 2x Hercules Prima 5S, Hercules KX5

Beitragvon Try2PownYou » 25.10.2017 18:25

Hallo. Danke für eure Anregungen. Ich werde das machen was mopedikürer vorgeschlagen hat. Klingt ganz gut. Reduzierstutzen kann ich mir auf der Arbeit drehen. Bzw ich werde mir noch genau überlegen wie ich das umsetze.
Aber ich werde auch weiterhin nach original Zylinder schauen, sieht aber echt bescheiden aus. Dachte echt nicht das die Ersatzteillage so blöd ist. Ich werde den Umbau auf Video aufnehmen und dann sehen wir ob es so funktioniert mit dem Parma. Vor allemwäre es Interessant wie die Kiste sich dann verhält. Mich juckt es jetzt ob es mit ori luftfilter, vergaser und pott funktioniert. Wenn ja, wäre es für den ein oder andren KX Fahrer eine alternative. Auf jeden Fall wird der Parma schwarz lackiert :)
Übrigens bin ich hier schon Vertreten bei den Chinakrachern (Romet).
Ich werde das Video dann auf mein Kanal hochladen :)

https://www.youtube.com/channel/UCZQA0A ... 4OKDkGE35Q
Gruß
Try2PownYou
 
Beiträge: 78
Registriert: 30.05.2017
Plz/Ort: 67471 Elmstein
Fahrzeug(e): Romet Ogar 202; Romet Pony Monster
Postleitzahl: 67471

Beitragvon Mopedikürer » 25.10.2017 20:13

Romet ist doch ein Polen-Kracher!?!
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3132
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Try2PownYou » 26.10.2017 05:20

Mopedikürer hat geschrieben:Romet ist doch ein Polen-Kracher!?!

Romet hat vor jahren mal die Mopeds in Polen hergestellt. Jetzt wird Romet von den Chinesen beliefert. Im Werk findet nur noch die Endmontage statt. Die Motoren sind alle Nachbaumotoren der Honda Dax. Alles Made in China.
Gruß
Try2PownYou
 
Beiträge: 78
Registriert: 30.05.2017
Plz/Ort: 67471 Elmstein
Fahrzeug(e): Romet Ogar 202; Romet Pony Monster
Postleitzahl: 67471
 
Nächste

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum