Auspuffschelle gebrochen

Beitragvon Mopedikürer » 14.10.2017 09:34

Moin und Servus!

So nach einigen Jahren und bestimmt 50oookm Vibration bei allen Temperaturen ist mir die große Auspuffschelle gerissen.
Auf einmal wurde es laut, und Gott sei dank ist mir die Flöte nicht ganz abgehauen!
Erst dachte ich, die Krümmermutter hätte sich gelöst, aber als ich angehalten war habe ich gesehen, dass die Flöte fast hinten raus gerutscht war weil die Schelle gebrochen war.

IMAG4998.jpg
IMAG4998.jpg (1.99 MiB) 260-mal betrachtet


Gott sei Dank hatte ich noch eine Schraube in der Tasche, die konnte ich durch das Blech schlagen und festziehen bis zum Innenkonus (Resokonus), nachdem ich den Auspuff wieder auf den Krümmer geschoben hatte.
Eine dünnere Schraube hätte man zwischen Krümmer und Auspuff drehen können - das ging mit dieser Schraube nicht.
Egal, das Ding ist sowieso alt und müllreif, neuer steht schon seit Wochen im Flur.
Wollte nur mal zeigen, mit welch einfachen Mitteln man sich manchmal helfen kann.

Meine Oma hat mal gesagt: Man kann ruhig dumm sein, aber man muss sich zu helfen wissen! :D
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3971
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976
 

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], mx-action und 24 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum