Sachs SC 50 Zylinder

Beitragvon Sachscupspezi » 21.04.2017 14:22

Da es wohl zwei Varianten vom SC50 gibt . Wer kann dazu was beitragen um es aufzulösen.

1. Variante mit Kolben wie beim Sachs Motor 501/3+4BKF. Zwei Rechteckkolbenringe.
2. Variante mit Kolben wie beim Sachs Motor 50S Leichtmetallzylinder. L-RING +Rechteckkolbenring.

Beide Zylinder 21 mm Ansaugstutzen.
Zu 2. Variante wird betrieben mit Bing Vergaser 17/15/107. Info auch Bingpower.System. Einstellblätter
Motoranschluss 23/21 durch Isolierbuchse.

Wäre Zylinder 1. Variante mit Kolben 2.Variante fahrbar? Möchte Eure Meinung dazu mal hören.
Unterschiedliche Zylinder hab ich schon gesehen , unterm Ansaugstutzen was rundlich aüsgepräkt,beim anderen glatt. Siehe Fotos 2. Variante
DSC01131.JPG
DSC01131.JPG (510.53 KiB) 342-mal betrachtet
DSC01129.JPG
DSC01129.JPG (526.31 KiB) 342-mal betrachtet

Gruß Klaus

-- 21.04.2017 13:37 --

Bei 2. Variante gekennzeichet am Zylinderfuß /Kennbuchstaben für Kolbendiameter .
Einbauspiel müsste man bei beiden ja beachten.

-- 21.04.2017 20:43 --

Ich habe weiter geschaut :
Zylinder SOO 2887 025 000 SC50 wird mit dem Kleinkraftradkolben gefahren.
Es gibt SOO 2887 025 001 Kann ich dem SC50 nicht zuordnen.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 846
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772
 

Beitragvon Sachscupspezi » 22.04.2017 21:21

Bei meinem Zylinder kommt es mir so vor ,ob der Nikasil beschichtet ist, so Ar*** und versucht mit Grauguss GG25 Kratzer in die Fläche einzubringen. Unmöglich . Knüppelhart.
Mahle B =37,97 L-Ringkolben passt dort richtig gut. Ich werde den einfach so testen.

-- 22.04.2017 20:22 --

Ar sternchen glatt.

-- 22.04.2017 20:31 --

Mein Zylinder hat nicht den runden Absatz am Ansaugstutzen wie auf dem vom Beck. Ich glaube daran erkennt man diese Zylinder mitunter auch.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 846
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 22.04.2017 21:49

Es gibt auch noch Varianten, die haben am Zylinder Stehbolzen eingedreht, sodass der Kopf nur noch mit Muttern angeschraubt werden muss.

Berichte mal, bin gespannt.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3442
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114

Beitragvon cluberer2003 » 22.04.2017 21:51

Wenn beschichtet, müsste aber irgendwo ein Toleranzbuchstabe eingeschlagen sein...???

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3442
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114

Beitragvon cluberer2003 » 22.04.2017 22:21

Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3442
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Sachscupspezi » 22.04.2017 23:01

@ Cluberer Holger
Das wundert mich auch ,das der Buchstabe dort nicht zu finden ist. Ich hab einen guten Freund der stellt das sofort fest ob es Nikasil ist. Sieht von der Fläche identisch mit 50S Fächer Alu Zylinder aus. Obwohl Graugusszylinder auch schon sehr glatte spiegelnde Flächen aufweisen können wenn der Honschliff weg ist. Wenn diese aber nicht alzu lang gelaufen sind ,kann man im unteren Bereich oft noch etwas Kreuzschliff erkennen. Da ist bei dem SC nichts von zu sehen.
Mit den Buchsen ist eine gute Adresse. Da ich eine kleine EMCO COMPACT Drehbank habe und viel Pertinax Rohre ,dreh ich mir die selbst. Kosten dann 20 Cent, wenn man nur das Material sieht.
Ist aber auch nicht immer einfach da man manchmal 1mm und weniger Wanddicke benötigt. Mit etwas Gefühl funktioniert das aber ganz gut und man ist etwas flexibel , wenn der Vergaseranschluss mal etwas zusammengedrückt ist.
Aber trotzdem Danke.
Gruß Klaus

-- 22.04.2017 22:10 --

Es gibt auch noch Varianten, die haben am Zylinder Stehbolzen eingedreht, sodass der Kopf nur noch mit Muttern angeschraubt werden muss.
Diesen Zylinder habe ich. So wie auf dem 2. Bild oben wo auch die Kolben vom 50S L- Ring Kolben rein kommen. Auf dem Microfich ist zu lesen Kennbuchstaben beachten. Da ist am Ansaugstutzen auch kein Runder Absatz. Der Zylinder ist noch nicht ganz sauber, vielleicht finde ich den Buchstaben noch.

-- 22.04.2017 22:24 --

BILD0373.JPG
BILD0373.JPG (658.96 KiB) 249-mal betrachtet

Hab im Moment nur eine schlechte Kamera da mir die gute kaputt gegngen ist.

-- 22.04.2017 22:31 --

Wie schon gesagt der 37,96 Mahle B passt dort auch von den Steuerzeiten perfekt.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 846
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 28.04.2017 08:11

Ich tippe eher auf bkf-Höhe. Da ist der 50s Kolben zu niedrig.

Läuft bekanntermaßen aber trotzdem. Ist aber nicht der richtige.
Verbraucht wahrscheinlich mehr dann.

Beim Bkf-Kolben würde ich aber trotzdem die Position im OT überprüfen und auch Ringstöße/Kanalfenster.

Den bkf Kolben um 50s verbauen ist schlimmer...
Buenos Mofas

Mopedikürer

Brot kann schimmeln --- was kannst du...??

Bewirb dich jetzt!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 2864
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon cluberer2003 » 28.04.2017 08:38

Sachscupspezi hat geschrieben:
Da es wohl zwei Varianten vom SC50 gibt . Wer kann dazu was beitragen um es aufzulösen.

1. Variante mit Kolben wie beim Sachs Motor 501/3+4BKF. Zwei Rechteckkolbenringe.
2. Variante mit Kolben wie beim Sachs Motor 50S Leichtmetallzylinder. L-RING +Rechteckkolbenring.

Beide Zylinder 21 mm Ansaugstutzen.
Zu 2. Variante wird betrieben mit Bing Vergaser 17/15/107. Info auch Bingpower.System. Einstellblätter
Motoranschluss 23/21 durch Isolierbuchse.

Wäre Zylinder 1. Variante mit Kolben 2.Variante fahrbar? Möchte Eure Meinung dazu mal hören.



Auch hier gilt um Klarheit zu haben: nicht nach Kennbuchstaben suchen, sondern den Zylinder einfach von der Dichtfläche Zylinderfuß bis zur Dichtfläche Kopf messen. Geht mit einer Schieblehre ganz gut. Ist dieses Maß um ca. (ca.!!) 1,5 mm größer als bei einem Sprint-Zylinder, passt der Kolben mit L-Ring wg. der fehlenden Kompressionshöhe nicht.

Ist die Höhe identisch mit einem Sprint-Zylinder, kann man den L-Ring Kolben nehmen. Wobei ich - falls es so ist - dann aber lieber einen KS-Kolben für die Sprintzylinder nehmen würde.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3442
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114

Beitragvon cluberer2003 » 05.05.2017 17:28

Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3442
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114
 

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: citybiker, Laderl 44, mx-action, oskar und 17 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum